Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | Chat | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Hilfe

Seiten: (146) « Erste ... 35 36 [37] 38 39 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
[M] Planungen für Westtangente werden konkret [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Bayernlover
  Geschrieben am: 22 Apr 2010, 21:08


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 09
Beiträge: 12695
Chat: Bayernlover 

Alter: 27
Wohnort: Herrenberg (S1)


QUOTE (viafierretica @ 22 Apr 2010, 22:06)
Es gibt auch Planungen für die Seitenlage. Zagreb lässt grüssen. Aber ich glaube mal nicht, dass die konsensfähig sind (eigentlich schade).

Was findest Du daran schade? Ich finde die Mittellage vorteilhafter.

--------------------
Leben wir in 2016 oder doch wieder in 1933?
    
     Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 22 Apr 2010, 21:16


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 11361

Wohnort: neben 8000261-Vorfeld


QUOTE (viafierretica @ 22 Apr 2010, 21:17)
Es gibt auch schon eine homepage:

http://www.ContraTramWest.de/

Immer der gleiche Scheiss..... mad.gif Keine neuen Argumente, immer Angst bei den "freien Autofahrern" und deren Parkplätze schüren. => Die CSU langweilt mich.


Bearbeitet von spock5407 am 22 Apr 2010, 21:19

--------------------
Südtangente Linie 26 Ostbf<>Waldfriedhof (als X30-Nachfolger). Verlängerung Linie 20 ab Hbf Ri Silberhornstr. via ex SL17.
Wiederherstellung Hermann-Lingg-Str. - Harras und neu weiter zur Aidenbachstr. via Passauerstr. "Innere Westtangente" als Tram über Donnersbergerbrücke (ex 22).
Mein Router ist meine Burg!
    
     Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 22 Apr 2010, 21:28


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 5493

Wohnort: 85777


wann kommt von der CSU der Vorschlag, da eine U-bahn zu bauen?

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
Bayernlover
  Geschrieben am: 22 Apr 2010, 21:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 09
Beiträge: 12695
Chat: Bayernlover 

Alter: 27
Wohnort: Herrenberg (S1)


QUOTE (andreas @ 22 Apr 2010, 22:28)
wann kommt von der CSU der Vorschlag, da eine U-bahn zu bauen?

laugh.gif

Nein, die ist auch zu unflexibel. Ein Hoch auf den guten, flexiblen Bus!

--------------------
Leben wir in 2016 oder doch wieder in 1933?
    
     Link zum BeitragTop
viafierretica
  Geschrieben am: 22 Apr 2010, 21:39


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Jun 04
Beiträge: 2030

Alter: 46



QUOTE (Bayernlover @ 22 Apr 2010, 22:08)
Was findest Du daran schade? Ich finde die Mittellage vorteilhafter.

Man kann gleich vom Gehweg aus einsteigen und erspart sich die Haltestelleninseln in der Mitte. Macht mehr Platz am Rand für Fußgänger. Problem sind natürlich die Parker und die Ein/Ausfahrten. Aber in Zagreb, Belgrad, Sarajevo oder Osijek funktioniert das ganz gut.
    
     Link zum BeitragTop
Bayernlover
  Geschrieben am: 22 Apr 2010, 21:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 09
Beiträge: 12695
Chat: Bayernlover 

Alter: 27
Wohnort: Herrenberg (S1)


QUOTE (viafierretica @ 22 Apr 2010, 22:39)
Man kann gleich vom Gehweg aus einsteigen und erspart sich die Haltestelleninseln in der Mitte. Macht mehr Platz am Rand für Fußgänger. Problem sind natürlich die Parker und die Ein/Ausfahrten. Aber in Zagreb, Belgrad, Sarajevo oder Osijek funktioniert das ganz gut.

Nachteil ist natürlich, dass die Tram allen abbiegenden Autos im Weg ist.

--------------------
Leben wir in 2016 oder doch wieder in 1933?
    
     Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 22 Apr 2010, 21:56


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 17239
Chat: BorisM 

Alter: 31
Wohnort: München


QUOTE (viafierretica @ 22 Apr 2010, 22:06)
Es gibt auch Planungen für die Seitenlage. Zagreb lässt grüssen. Aber ich glaube mal nicht, dass die konsensfähig sind (eigentlich schade).

Das ist im Stadtrat sogar kurz diskutiert worden, mit dem Ergebnis, dass beide Varianten geprüft werden sollen. Gegen die Seitenlage spricht vorallem die Gefahr durch aus dem Auto aussteigende Autofahren, die ja dann Richtung Tramgleis hin aussteigen.

--------------------
user posted image Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.
Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
              Link zum BeitragTop
Fastrider
  Geschrieben am: 23 Apr 2010, 12:59


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Oct 07
Beiträge: 2397




QUOTE (viafierretica @ 22 Apr 2010, 19:51)
Und weniger kann heissen, dass genau die 5%, die die Straße zum Überlaufen bringen, wegfallen. An vielen Knoten sind es 1,2, oder 3 % der Verkehrsmenge, die das System zum kollabieren bringen. Etwa: es kommen pro Minute 80 Autos über die Kreuzung, aber 82 kommen an. Schon geht´s los.

So etwas habe ich in schon vor einiger Zeit mal in der ADAC Motorwelt gelesen. Wenn in Spitzenzeiten 400 Fahrzeuge weniger durch den Elbtunnel fahren würden, gäbe es überhaupt keine Staus mehr. Das sind nicht mal 2% der täglichen Fahrzeuge.
    
     Link zum BeitragTop
Bayernlover
  Geschrieben am: 23 Apr 2010, 15:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 09
Beiträge: 12695
Chat: Bayernlover 

Alter: 27
Wohnort: Herrenberg (S1)


QUOTE (Fastrider @ 23 Apr 2010, 13:59)
So etwas habe ich in schon vor einiger Zeit mal in der ADAC Motorwelt gelesen. Wenn in Spitzenzeiten 400 Fahrzeuge weniger durch den Elbtunnel fahren würden, gäbe es überhaupt keine Staus mehr. Das sind nicht mal 2% der täglichen Fahrzeuge.

Wenn das bei der Westtangente ähnlich ausschaut, bin ich guter Dinge, dass die ganze Sache funktionieren wird smile.gif

--------------------
Leben wir in 2016 oder doch wieder in 1933?
    
     Link zum BeitragTop
Daniel Schuhmann
  Geschrieben am: 26 Apr 2010, 12:28


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 8 Apr 05
Beiträge: 3963




Nicht nur die CSU macht (erbärmliche) Infostände.

Von der MVG sind vier Infoveranstaltungen zur Westtangente in den betreffenden Stadtbezirken geplant.

--------------------
user posted image
www.tramgeschichten.de

Signaturen können bis zu 50 Zeichen lang sein und
    
       Link zum BeitragTop
Tramalbum
  Geschrieben am: 26 Apr 2010, 23:17


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 19 Nov 06
Beiträge: 134




Zur Erinnerung:

Heute, Dienstag 27.4.2010, 19 Uhr Bürgersprechstunde der CSU zur Trambahnwesttangente

Gaststätte Rosengarten im Westpark, Westendstr. 305

Wäre schön, wenn auch einige Leute mit Argumenten Pro Tram dorthin kommen könnten.

Ich werde mir die Veranstaltung jedenfalls mal anschauen.

--------------------
Für eine Tram durch den Englischen Garten!
    
     Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 26 Apr 2010, 23:46


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 13742

Wohnort: München


leider keine Zeit



--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
    
    Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 27 Apr 2010, 19:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 4724




Und wir warten gespannt auf die Berichterstattung!

--------------------
EINE TRAM DURCH DEN ENGLISCHEN GARTEN!!! - MINDESTENS!
...und durch die Fürstenrieder Straße!!!
    
     Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 27 Apr 2010, 23:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14245
Chat: ropix 

Alter: 34
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (Hot Doc @ 27 Apr 2010, 20:09)
Und wir warten gespannt auf die Berichterstattung!

Offensichtlich dauerts wohl ein wenig länger. Na dann will ich mal.

Anwesend waren viele Leute, eine Handvoll namenhafter CSUler (mei ich werd alt, ich kannte da keinen von) sowie eine Handvoll boshafter Wesen in Form der Chefs vom AAN und Aktion Münchner Nä äh Fahrgäste.

Ansonsten. Für Kabarett zahlte ich bis zu 20 Euro. Heute kostete es nur 15 für einen Schweinsbraten und eine Spezi. Aber sowas von feinster Realsatiere, das muss man live erlebt haben.

Es geht also los - wie so üblich mit einer satten Verspätung von 20 Minuten. Der Chef stellt die anderen vor und begeht den großen Fehler, das Wort dem Publikum zu erteilen. Das Publikum bringt erstmal genau eine Meldung - nämlich die des Herrn Nagel - zu stande. Und schon nimmt die Absurdität seinen Lauf. Nun, die CSU-Führung will das Wort nicht erteilen. Grund - ich zitiere: "Wir wollen hier keine Argumente für die Straßenbahn, sondern nur dagegen, denn wir sind nicht für die Straßenbahn, sondern dagegen".

Muss ich mehr sagen - ich glaube nicht. Nachdem nach 30 Sekunden (und 20 Minuten) klar war dass eine inhaltliche Diskussion nicht gewünscht ist sondern lediglich das aufstacheln gegen die Trambahn hier ein paar Argumente gegen das Ungetüm Westtangente das voll 1990 ist (das ist ja schlimmer als PDA-Zeitalter) ohne Gewähr auf Vollständigkeit und nicht in der richtigen Reihenfolge:

  • Die Trambahn ist für den Untergang der Laimer Wirtschaft seit ca. 1990 verantwortlich
  • Die Trambahn ist für den aktuellen Stau in der Fürstenriederstraße seit ca. 1970 verantwortlich. Und es wird noch viel schlimmer werden (egal ob die Tram kommt oder nicht!)
  • Die Trambahn ist total umweltfeindlich weil sie mit Atomstrom fährt. Als Alternative schlägt die CSU strombetriebene Busse vor. Und um das Argument der ach so schlechten Trambahn aufrecht zu erhalten verlängert die CSU jetzt sogar extra die Atomkraftwerkslaufzeiten, nur damit man weiter auf die Atomstrombetriebene Straßenbahn schimpfen kann. So einfach ist Politik!
  • Die CSU hat nichts gegen die Straßenbahn, aber es müssen alle Linien sofort eingestellt werden: Grund sind die überall zu kleinen Haltestelleninseln. Gut, an solchen Haltestellen wie der Lothstraße muss ich ihnen da leider recht geben. (ok, das war übertrieben. Die Einstellung wurde aus dem Publikum gefordert, aber von der CSU auch nicht zurückgewiesen)
  • Die Trambahn ist der totale Scheiß. Auf dem 19er z.B. ist die Trambahn nämlich chronisch überfüllt. Ein Bus hingegen ist nicht so voll. Und fällt die Trambahn mal aus muss alles in einen SEV-Bus. Lieber gleich mit dem Bus fahren. Dann wird der BUS-BUSev nämlich nicht so voll
  • Die Strecke zwischen Harras und Lorettoplatz ist stillgelegt und abgebaut - warum also diese Strecke als Westtangente wieder aufbauen?
  • Wärend den Bauarbeiten ist mit Behinderungen zu rechnen
  • Am Romanplatz brauchts im Winter Weichenputzer
  • Es ist unverantwortbar die Schüler an Mittelhaltestellen aussteigen zu lassen. Was da passieren kann.
  • Apropos Schüler. Die vereinzelten Klagen dass man zu Schulzeiten nicht mitfahren kann hat die CSU gleich mehr entgegenzusetzen. Erstens: Um 9 sind die Busse fast leer. Zweitens: sollens doch nen Bus früher nehmen. Drittens: man könnte den Takt verdichten. Das wird dann ein glatter 1 Minutentakt zur HVZ oder so ähnlich
  • Eine Unterführung hält die Tram wohl nicht aus und muss zugeschüttet werden. Besorgte Anwohneranfrage, ob man denn heute schon Angst haben müsste wenn da die 70 Tonnen (ich schreibs noch mal aus - siebzig Tonnen, sieben null Tonnen!!!!!!) LKWs drüberfahren oder was der scheiß soll.

Äh ja. Kleine Auswahl was gesagt wurde. Natürlich kamen auch Forderungen nach dem Südring (nicht dem mit Schienen), nach einer U-Bahn (von Laim nach Pasing, von der Aidenbachstraße nach Laim). Wurde von einem Trambahnbefürworter allerdings etwas gesagt lief das sofort unter Themaverfehlung.

Ja. Und dann war eigentlich schon aus. Naja, fast. Eine Wortmeldung noch. Und die hatte es in sich.

Hallo, ich bin der sowieso, Chef vom Arbeitskreis attraktiver Nahverkehr und möchte hier mal folgendes richtigstellen. o.O. wie konnte er sich nur erdreisten der CSU ihr Schäufelchen wegzunehmen. Und den Eimer und auch gleich noch den ganzen Sandkasten mit schlagkräftigen Argumenten. Tatsachen. Richtigem. Ich hab da ein paar entsetzt dreinschaun gesehen.

Was sonst noch geschah: Man hat Bürgerwehren gegründet. Naja, sowas ähnliches zumindest. Die CSU hat ein Bürgerbegehren angekündigt. Nun ja. haben sie meines Wissens auch für den Semmeringexpress und die Kasernentram. Diesmal gabs schon das Einsehen. Es wird wohl nix werden. Zu viele Unterschriften sind nötig. Dafür wird gegen die Pasinger Tram gewettert. Das Hauptproblem dort: Herzinfarkte in der Trambahn (oder in danebenliegenden Arztpraxen) können tötlich enden. Das eigentliche Hauptproblem dort. Sogar im BA ist die SPD in der Mehrheit und nicht gegen die Straßenbahn. Tja, das nennt man PECH.

Was es an Zahlen gab:

  • 150 Millionen soll die Trambahn kosten
  • 17 Haltestellen - das sind 34 Mittelbahnsteige mitten in der Straße - soll sie haben (ist da der Halt in der UVR eigentlich auch drin)
  • 2 Millionen kostet die erste Untersuchung die im Rahmen der Zustimmung zum Projekt gemacht werden soll. Wie man nur zuerst etwas zustimmen kann was nacher 2 Millionen kostet versteht bei der CSU keiner
  • Für die 2 Millionen hätte man die nahe Schule des Versammlungsleiters auch sanieren können
  • Die Tram kostet mehr als die U-Bahn nach Pasing


Und noch ein Nachwort zum Demokratieverständnis. Laut CSU ist 95% gegen die Straßenbahn, allerdings könnte das Volk nichts machen, da im Rathaus nun mal rot-grün regiert, die aber keinesfalls mit dem Volkswillen übereinstimmen. Kleine Nachhilfe hierbei wie das in der Demokratie so ist: Zuerst geht das Volk wählen. Nach dessen Entscheidung wird dann der Stadtrat zusammengesetzt. Und dabei war die Westtangente durchaus bekannt. Es sieht also ein wenig so aus, als ob nicht rot-grün, sondern die CSU an dem tatsächlichen Wählerwillen vorbei geht.

--------------------
Meine Signatur ist groß, rot, politisch inkorrekt und verstößt gegen die Forumsregeln und ich freu mich echt schon auf Dienstag Abend wenn ich hinter Boris steh und er sie eigenhändig ändern muss.
    
      Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 27 Apr 2010, 23:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 13742

Wohnort: München


äh was hat bitte eine Tram, die von Nord nach Süd verläuft mit der U-Bahn nach Pasing zu tun? blink.gif

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
2175 Antworten seit 11 Dec 2009, 09:46 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (146) « Erste ... 35 36 [37] 38 39 ... Letzte »
<< Back to Straßenbahn und Stadtbahn
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |