Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | Chat | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Hilfe

Seiten: (71) « Erste ... 68 69 [70] 71  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
USA Sammelthema [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
NJ Transit
  Geschrieben am: 27 Jan 2017, 21:58


EF-Pensionist


Status: EF-Pensionist
Mitglied seit: 7 Sep 09
Beiträge: 4984

Alter: 20
Wohnort: Saint-Loony-Up-The-Cream-Bun-And-Jam


QUOTE (Galaxy @ 27 Jan 2017, 22:53)
Was die EU machen sollte ist schauen ob man Amerikas Platz in der Transpazifikpatnerschaft übernehmen könnte. Man könnte es ja Atlantik-Pazifik Partnerschaft nennen.

Der Zug ist abgefahren. Dafür hat sich Xi Jinping in Davos schon geschickt genug positioniert. Malcolm Turnbull hat China ja auch schon eingeladen.

--------------------
My hovercraft is full of eels.

SWMdrölf. Jetzt noch nächer, noch hältiger, noch fitter. Bist auch du Glasfaser und P-Wagen?
    
      Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 27 Jan 2017, 22:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 2504




QUOTE (NJ Transit @ 27 Jan 2017, 22:58)
Der Zug ist abgefahren. Dafür hat sich Xi Jinping in Davos schon geschickt genug positioniert. Malcolm Turnbull hat China ja auch schon eingeladen.

Xi Jinping hat aber auch Richtung Merkel seine Fühler ausgestreckt, ob man nicht eine gemeinsame Linie Trump gegenüber fahren kann. Im Prinzip könnten China und die EU beide beitreten. Das Problem was ich hier sehe, während ich davon ausgehe (vielleicht fälschlicherweise) das die Menschen bei Ländern wie Australien, New Zealand, Peru usw. weniger auf die Straße gehen, würde China die gleichen Proteste wie bei TTIP auslösen. Mindestens.

--------------------
user posted image
Quelle: NASA
    
     Link zum BeitragTop
Valentin
  Geschrieben am: 27 Jan 2017, 22:44


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 May 15
Beiträge: 647




QUOTE (TravellerMunich @ 26 Jan 2017, 22:20)
Was wirklich witzig ist:
Trumps Politik müsste doch eigentlich ganz nach dem Geschmack von attac, Occupy Wallstreet und den ganzen Anti-TTIP-Demonstranten sein.

Ironischerweise jetzt durchgesetzt durch das ehemalige Führungspersonal von Goldman Sachs und Exxon Mobile.

Irgendwie werde ich aber das Gefühl nicht los, dass man jetzt einen Weg gefunden hat, sich als Elite noch mehr die Taschen zu füllen. Vielleicht nach dem Vorbild der Kleptokratie in Russland - und man wird sogar dafür noch von den Abgehängten bejubelt, auch ganz so wie in Russland.

Neben den allgemein üblichen Autobahnen werden übrigens auch Schieneninfrastrukturprojekte für 120 10^9 US$ geplant. Die Hälfte davon soll von Investoren bereitgestellt werden. Brückenmaut & Co sind eine der sichersten Anlageformen mit garanteirter Rendite.

- Northeast Corridor Rail Infrastructure
- Texas Central Railway, Houston - Dallas/Fort Worth (Fernverkehr)
- Cotton Belt Rail Line Dallas Southwest Fort Worth (Nahverkehr)
- Second Avenue Subway, NY,
- Modernisierung Union Station mit Umfelt, NY
- Lightrail Purple Line, Maryland
- Neubau Straßenbahnlinie Detroit
- Lightrail Verlängerung Boston
- Erweiterung Howard Street Tunnel, Baltimore
- REnovierung Cicago red$purple Line (Hochbahn)
- Ausbau Chicago Union Station

    
     Link zum BeitragTop
NJ Transit
  Geschrieben am: 28 Jan 2017, 00:00


EF-Pensionist


Status: EF-Pensionist
Mitglied seit: 7 Sep 09
Beiträge: 4984

Alter: 20
Wohnort: Saint-Loony-Up-The-Cream-Bun-And-Jam


QUOTE (Valentin @ 27 Jan 2017, 23:44)
- Northeast Corridor Rail Infrastructure

Heißt was genau?
QUOTE
- Texas Central Railway, Houston - Dallas/Fort Worth  (Fernverkehr)

Na mal gucken. Die aktuellen Planungen widersprechen jedenfalls Trumps Politik, da hier eigentlich ein Startset Shinkansen von JR Central gekauft werden soll.
QUOTE
- Cotton Belt Rail Line Dallas Southwest Fort Worth (Nahverkehr)

Ist längst in Bau (allerdings nicht nach Dallas Southwest - das wär auch irgendwie nicht wirklich sinnvoll - sondern zum Flughafen DFW), Züge bereits gekauft.
QUOTE
-  Second Avenue Subway, NY

Was davon genau?
QUOTE
-  Modernisierung Union Station mit Umfelt, NY

Es gibt keine Union Station in New York. Die Pläne für die Moynihan Station unter Einbeziehung des alten Postamtes werden vom Staat seit einiger Zeit massiv vorangetrieben.
QUOTE
-  Lightrail Purple Line, Maryland

Bereits in Bau, Züge bereits gekauft.
QUOTE
- Neubau Straßenbahnlinie Detroit

Steht kurz vor der Eröffnung
QUOTE
- Lightrail Verlängerung Boston

Seit Jahren in Bau, wurde wegen Kostenexplosion gestoppt, allerdings seit letztem Jahr wieder aktiv verfolgt mit möglichst baldigem Baubeginn
QUOTE
- Erweiterung Howard Street Tunnel, Baltimore

Da könnte Trump wirklich was bringen, denn das Projekt steht und fällt mit Finanzierungszusagen aus dem Bundesbudget.
QUOTE
- REnovierung Cicago red$purple Line (Hochbahn)

RPM könnte auch von Trumps Geldbeutel profitieren.
QUOTE
- Ausbau Chicago Union Station

Auch hier könnte Bundesgeld etwas bringen.

--------------------
My hovercraft is full of eels.

SWMdrölf. Jetzt noch nächer, noch hältiger, noch fitter. Bist auch du Glasfaser und P-Wagen?
    
      Link zum BeitragTop
Valentin
  Geschrieben am: 28 Jan 2017, 13:08


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 May 15
Beiträge: 647




QUOTE (NJ Transit @ 28 Jan 2017, 00:00)
Heißt was genau?

Na mal gucken. Die aktuellen Planungen widersprechen jedenfalls Trumps Politik, da hier eigentlich ein Startset Shinkansen von JR Central gekauft werden soll.

Ist längst in Bau (allerdings nicht nach Dallas Southwest - das wär auch irgendwie nicht wirklich sinnvoll - sondern zum Flughafen DFW), Züge bereits gekauft.

Was davon genau?

Die gesamte Liste der 50 Projektbeschreibungen ist hier zu finden:

https://assets.documentcloud.org/documents/...6-1-Reduced.pdf

Von Investoren gebaute Stromtrassen wären auch für Bayern das beste gewesen. Da wären dem Verbrauchern die 40-Milliarden Kosten für Politikerextrawünschen erspart worden. Wo doch Firmenstandorte inzwischen nach örtliche Stromkosten ausgewählt weren. Und da ist Deutschland mit seinem Naturstromkonzelt inzwischen praktisch das teuerste Land.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 30 Jan 2017, 22:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 12328




Ein paar Zahlen zum Nachdenken:

jährlich getötete Amerikaner (nach 9/11) durch:

alle irgendwie mit dem islamischen Jihad zusammenhängende Terroristen: 9
Blitzschlag: 31
Rasenmäher: 69
Vom Bus überfahren: 264
Aus dem Bett gefallen: 737
Von Landsleuten erschossen: 11737

Quelle Huffington Post

--------------------
MVG - wir können alles außer U-Bahn und Tram dafür verleihen wir nun Fahrräder und den Stadtwerken gehören die meisten Windparks in der irischen See
    
     Link zum BeitragTop
Russischer Spion
  Geschrieben am: 30 Jan 2017, 23:44


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Jan 08
Beiträge: 1691

Alter: 40
Wohnort: Moskau



Also bis jetzt macht Donald alles richtig. Respekt.

--------------------
-
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 31 Jan 2017, 00:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 4843




Hat mich schon gewunden warum das so lange braucht.....

Kannst du das auch konkretisieren, was du richtig findest und warum?

Vielleicht kommt dir ja auch ein Satz zu den von Iarn geposteten Zahlen über die Tastatur?!
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 31 Jan 2017, 00:15


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 2504




QUOTE (Russischer Spion @ 31 Jan 2017, 00:44)
Also bis jetzt macht Donald alles richtig. Respekt.

Wenn die Mexikaner weg sind haben Amerikaner, die für $12 die Stunde Obst pflücken wollen, jetzt eine Chance auf ihren Traumjob.

Ich kann irgendwie verstehen das Leute die wollen das der Staatschef "Papa" ist, also sich um alles und jenes kümmert weil sie ihr Leben nicht in den griff bekommen, Trump mögen. Obama hat auch "Papa" gespielt, nur anders. Seufz. Ich will einfach nur jemand der vielleicht mal nichts tut. Vielleicht sollte man alle 4 Jahre jemanden für 1 Jahr wählen, und die restlichen 3 Jahre ist das Amt unbesetzt.

Bearbeitet von Galaxy am 31 Jan 2017, 00:29

--------------------
user posted image
Quelle: NASA
    
     Link zum BeitragTop
Russischer Spion
  Geschrieben am: 31 Jan 2017, 00:33


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Jan 08
Beiträge: 1691

Alter: 40
Wohnort: Moskau


QUOTE (Hot Doc @ 31 Jan 2017, 01:13)
Hat mich schon gewunden warum das so lange braucht.....

Kannst du das auch konkretisieren, was du richtig findest und warum?


Schau was in den letzten 20 Jahren in den USA passierte: Eine totale Deindustrialisierung. Die Arbeitsplätze wurden nach Mexiko verlagert, kein Geld für die einheimische Infrastruktur, Medizin, schulische Bildung... Dafür aber Milliarden für "Regime Change" weltweit, für Kriege "im Namen der Demokratie", Umstürze in Osteuropa, für die blöde NATO, für die "Abschreckung gegen Putin" usw... Jetzt ist es Schluss damit, zumindest für die erste Zeit. Amerika will sich um eigene Probleme kümmern und nicht um Probleme der anderen die immer "Angst haben". Hätten wir jetzt die Killery an der Macht, wäre es schon jetzt eine Katastrophe. Ich kann nur hoffen, dass der Donald es schafft sich auch gegen eigene Republikaner zu etablieren, die sich immer noch in 1979 befinden...

--------------------
-
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 31 Jan 2017, 01:31


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 2504




QUOTE (Russischer Spion @ 31 Jan 2017, 01:33)

Schau was in den letzten 20 Jahren in den USA passierte: Eine totale Deindustrialisierung. Die Arbeitsplätze wurden nach Mexiko verlagert...


Nein, in den letzten 8 Jahren wurden zwischen 10-15 Milionen Jobs geschaffen je nach dem welche Statistik man traut. Nur halt andere Jobs. Kühlschränke zusamen bauen ist halt etwas was man in den USA produktiv eher schlecht machen kann.

QUOTE

kein Geld für die einheimische Infrastruktur,


Wenn ich durch Flughäfen wie Singapur laufe, denke ich zwar es wäre schön so etwas in den USA zu haben, aber anderseits will ich dafür nicht bezahlen. Vielleicht könnte man Flughäfen wie LaGuardia mal neu anstreichen. Ich würde die Dinger einfach privatisieren. Dann kann da jemand Shoppingcenter mit Flugbetrieb raus machen.

QUOTE

Medizin, schulische Bildung...


Das medizinische System ist gut, der Zugang ist ein Clusterfuck. Hier sind teilweise auch Anwälte dran schuld.

Dem Schulsystem fehlt es nicht an Geld, man muss keine neuen Steuern erheben. Das Geld wird nur miserable eingesetzt (ist oft der Fall wenn Politiker beteiligt sind). Die USA geben pro Schüler in der High School $115.000 aus, und sind damit in den top 5, aber das Geld kommt irgendwie bei den Schülern nicht an. Hier finde ich Trumps Plan gar nicht mal so schlecht das der Staat nicht Schulen direkt bezahlt, sondern den Eltern Bildungsgutscheine gibt. Das setzt die Schulen mehr unter druck. Schulen die keinen guten Job machen verschwinden vom Markt.



QUOTE
für die blöde NATO,


Es gäbe ohne Russland keine NATO. Selber Schuld.

QUOTE

für die "Abschreckung gegen Putin" usw... Jetzt ist es Schluss damit, zumindest für die erste Zeit. Amerika will sich um eigene Probleme kümmern und nicht um Probleme der anderen die immer "Angst haben".....Ich kann nur hoffen, dass der Donald es schafft sich auch gegen eigene Republikaner zu etablieren, die sich immer noch in 1979 befinden


Legst Du deine Hand dafür ins Feuer das Russland nicht versuchen wird z.B. das Baltikum zu erobern? Euer Milizenführer in der Ost-Ukraine spricht davon die Grenzen von 1989 wiederherzustellen. Die baltischen Staaten, und Polen haben alle ihre Rüstungsausgaben um 25%+ erhöht. Aus gutem Grund. Man benötigt permanente Vigilanz.

Bearbeitet von Galaxy am 31 Jan 2017, 01:33

--------------------
user posted image
Quelle: NASA
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 31 Jan 2017, 02:27


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 4612

Alter: 37
Wohnort: Ingolstadt


QUOTE (Galaxy @ 31 Jan 2017, 02:31)
Wenn ich durch Flughäfen wie Singapur laufe, denke ich zwar es wäre schön so etwas in den USA zu haben, aber anderseits will ich dafür nicht bezahlen. Vielleicht könnte man Flughäfen wie LaGuardia mal neu anstreichen. Ich würde die Dinger einfach privatisieren. Dann kann da jemand Shoppingcenter mit  Flugbetrieb raus machen.
Hier gehst Du zu wenig auf das eigentliche ein. Fluchhäfen sind nicht alles. Marode Wasserleitungen, verostete Strommasten, ein Tunnel unter dem Hudson-river der kurz vor dem Einsturz steht und praktisch eine "Stammstrecke" mit nur zwei Gleisen für den Gesamtverkehr zur Penn Station. Stelle Dir mal vor, in München gäbe es nur die Stammstrecke auf der auch ICE, IC, RE ... fahren...
Rein zufällig wurde eine Woche nach Trump's Amtsantritt, grünes Licht" für den Neubau der Raritan Bay bridge bei Perth Amboy (Strecke Rahway - Bay Head) gegeben, (Baubeginn vsl. 2019) die beim Hurricane Sandy 2012 schon beschädigt wurde.
QUOTE (Galaxy @ 31 Jan 2017, 02:31)
Legst Du deine Hand dafür ins Feuer das Russland nicht versuchen wird z.B. das Baltikum zu erobern? Euer Milizenführer in der Ost-Ukraine spricht davon die Grenzen von 1989 wiederherzustellen.
Aber große Teile der Bevölkerung im betroffenen Gebiet wollen doch das anscheinend. Solln's halt die Region formell abgeben. Der Ukraine bringt es nix, das gegen den Willen der Leute zu verteidigen. Das geht dann auch ohne Miezen. wink.gif

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 14 Feb 2017, 19:02


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 2504




Hmmm. Ich hätte gedacht Pressesprecher Spicer fliegt als erstes, und das Köpfe erst im Sommer rollen. Jemand 4 Wochen nach Amtsantritt zu feuern kommt meistens nicht gut an. Aber Vize-Präsident Pence anzulügen ist dann doch zu viel des guten. Flynn wusste nicht das die US Geheimdienste sein Gespräch mit Russland aufgezeichnet haben, und das Pence den Inhalt kannte. Ich finde es geht zu weit zu behaupten das Flynn ein russischer Agent aber, aber es ist beunruhigend was für ein Risiko die Geheimdienste nötig fanden einzugehen. Das Gespräch mit den Russen fand am 29. Dezember statt. Zum diesen Zeitpunkt stand fest das Flynn zukünftig eine top position in der Trump Administration haben wird. Jemand der ein paar Wochen später National Security Advisor sein wird zu bespitzeln ist kühn ins extreme, fast schon dreist. Das hätte für die betroffenen Folgen haben können.

Es ist jetzt auch klar das Russland über das Gespräch gelogen hat.



--------------------
user posted image
Quelle: NASA
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 14 Feb 2017, 21:35


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 2504




Der kanadische Premierminister Justin Trudeau hat seinen Besuch gestern brilliant gemeistert. Die Frage nach Trumps Politikstil hat er mit der Antwort das die kanadischen Bürger nicht wollen das er ein anderes Land sagt wie sie sich zu regieren haben perfekt entwaffnet, gleichzeitig hat er über den "Canadian approach" gesprochen, und das Canada einen Weg gehen will. Kanadas Selbstachtung ist intact, und auch die Beziehungen zu Trump-USA. Gut gespielt.

Und dann gab es das Händeschütteln.

Im Weißen Haus beim Pressestatement hat Trudeau beim obligatorischen Händeschüteln vor den Kameras gewartet bis Trumps Hand völlig ausgestreckt war.

Bild 1

Es waren nur Bruchteile von Sekunden, aber ich denke Trump hat das durchaus registriert.

Und vorher die eigentliche Begrüßung vor dem West Wing.

Trump zieht beim Händeschütteln seinem gegenüber gerne mit einen Ruck nach vorne so das dieser fast stolpert.

Bild 2

Das macht er sicherlich völlig bewusst. Das gleiche hat mit Trudeau probiert nur dieser hat genau dieses verhindert.

Bild 3

Justin Trudeau ist ein Alpha. Sicherlich, die kanadischen Protokolloffiziere haben ihn sicherlich auf Trumps Handeschüttelspiel hingewiesen, und wahrscheinlich haben die das auch geübt, das gehört dazu. Well played.

Bearbeitet von Galaxy am 14 Feb 2017, 21:36

--------------------
user posted image
Quelle: NASA
    
     Link zum BeitragTop
Catracho
  Geschrieben am: 14 Feb 2017, 21:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Apr 06
Beiträge: 2569

Alter: 32



QUOTE (Galaxy @ 14 Feb 2017, 22:35)
Justin Trudeau ist ein Alpha. […] Well played.

Er ist halt der Sohn eines ganz großen der kanadischen Politik. Liegt wohl in den Genen, auf jeden Fall hat Papa ihm einiges an politischem Geschick und Charisma mitgegeben wink.gif

Mfg
Catracho

--------------------
Roi ne suis, ni prince, ni duc, ni comte aussi. Je suis le sire de Coucy. - Enguerrand III
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1056 Antworten seit 14 Dec 2012, 19:54 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (71) « Erste ... 68 69 [70] 71 
<< Back to 10 vorne
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |