Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | Chat | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Hilfe

Seiten: (237) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] Flughafen-S-Bahn(en) [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Iarn
  Geschrieben am: 5 Jan 2008, 13:52


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 14737




Dieser Thread soll sich hauptsächlich mit der schienenseitigen Anbindung des Münchner Flughafens beschäftigen. Für die über den Flughafen gehenden Auswirkungen der Diskussion der M-LA-R Thread : http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act...t=ST&f=3&t=7076

Ich zähle mal alle mir denkbaren Varianten auf:

a) alles bleibt wie es ist (die Lazarus Prognose)

b ) marginale Ertüchtigung/Taktverdichtung S8 (Beseitigung der beiden verbleibenden BÜs) für Taktverdichtung auf Takt 15 / Takt 10 (Problematisch wegen Gütermischverkehr)

1975 wurden in der Daglfinger Straße schon mal Gundstückskanten für die Unterführung enteignet

c) moderate Ertüchtigung/Taktverdichtung S8 (Beseitigung der beiden verbleibenden BÜs&Überwerfungsbauwerk Daglfing Nord) für Taktverdichtung auf Takt 15 / Takt 10

Die Überwerfung wurde auch schon mehrfach auf BAs angekündigt, was nichts heisst

d) mittlere Ertüchtigung/Taktverdichtung S8 (Beseitigung der beiden verbleibenden BÜs&durchgehendes drittes Gleis für Güterverker)

nördlich von Johanneskirchen (dort auch Gleisreste im Bahnhofsbereich) und ab Haltepunkt Daglfing 3gleisige Strecke. 3. Gleis im weiteren Bereich möglich
(kenne die Strecke, nördlich von der Verengung Daglfing bis Englschalking Gestrüpp, BÜ Engschalking muss eh für eine Unterführung weichen, Ostbahnsteig wird Inselbahnsteig mit Zugang zu Unterführung. In dem Bereich östlich des Bahnsteiges müsste der Seidlleinweg verschmälert werden, was im Endeffekt die wilden Parkplätze kostet. Dann kurzes Brückenstück über die Savitsstraße, ab dann liegen eh Gammelgleise)

e) 2*2 gleisiger Ausbau S8, Bestand oben, Express im Tunnel, Takt 20 + Takt 20 Express (evtl auf Takt 15 verdichtbar), teuer

f) MAEX alle 4 Gleise in den Tunnel, Wunschkind von Ude, große Flächen östlich der Bahn nun anständig besiedelbar (sehr teuer, Probleme mit Bestandsstrecke während des Baus)

g) Bypass S8, etwa so
user posted image

h) Abzweig in Moosach von der S1, Nordring ohne/mit 1 Halt, Unterföhring, Ismaning, Flughafen als Express (Nachteil der Verspätungsübertragung West/Ost)

i) Ausbau S1 durch einzelne 3/4 gleisige Abschnitte (Nachteil stabilisiert eigentlich nur Takt 20, vielleicht Takt 15 möglich)

j) 3/4 Gleisiger Ausbau S1 (sehr teuer, dank Tunnel)

k) Bypass S1 über A92 (teuer dank vieler Straßenkreuzungen, lange Streckenführung)

l) Spange zur Dachauer Strecke (extrem lange Streckenführung)

m) Verlängerung U6 (einzig als ergänzende Maßnahme sinnvoll)

n) Erdinger Ringschluss (einzig als ergänzende Maßnahme sinnvoll)

Wem fällt noch was ein?

Bearbeitet von Iarn am 5 Jan 2008, 14:00

--------------------
Unwort des Jahres vereinzelte Ausfälle
    
     Link zum BeitragTop
Antares
  Geschrieben am: 5 Jan 2008, 14:01


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Jul 06
Beiträge: 442




In der heutigen Süddeutschen ist davon die Rede, dass, sobald das Überführungsbauwerk nördlich von Laim fertiggestellt ist, ein S-Bahn-Expressverkehr Hbf. oben - Neufahrn - Flughafen eingeführt werden könnte, die Machbarkeit sei von Bahnseite bestätigt worden. Das hieße, dass die S1 wieder ausschließlich nach Freising fährt und die Expresszüge in Neufahrn die dort stehenden Fahrgäste einsammelt und zum Flughafen bringt. Wer genau die Einführung dieses 2004 bereits von Regierungsseite versprochenen Konzepts jetzt gefordert hat, weiß ich nicht mehr...
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 5 Jan 2008, 14:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 14737




QUOTE (Antares @ 5 Jan 2008, 14:01)
In der heutigen Süddeutschen ist davon die Rede, dass, sobald das Überführungsbauwerk nördlich von Laim fertiggestellt ist, ein S-Bahn-Expressverkehr Hbf. oben - Neufahrn - Flughafen eingeführt werden könnte, die Machbarkeit sei von Bahnseite bestätigt worden. Das hieße, dass die S1 wieder ausschließlich nach Freising fährt und die Expresszüge in Neufahrn die dort stehenden Fahrgäste einsammelt und zum Flughafen bringt. Wer genau die Einführung dieses 2004 bereits von Regierungsseite versprochenen Konzepts jetzt gefordert hat, weiß ich nicht mehr...

Leider ist es nicht im Online Teil der Süddeutschen und ich habe gerade keine Lust mit die 0.8 kg Wochenendrolle zu besorgen. Allerdings wage ich da noch ein paar Dinge in den Raum zu werfen:

Die S1 ist eine einzige Katastrophe. Fahre mit der jeden Morgen nur deshalb, weil die Strecke mit dem Auto auch die Hölle ist.

Da gibts alles Mischverkehr mit Regionalverkehr, dessen Fahrplan sich nach dem Mond richtet, Gütermischverkehr, BÜs. Folge ist die S1 kann ihren Takt 20 fast nie stabil halten. Eine Express Sbahn wäre noch viel schlimmer dran, weil es halt noch 3 Zugwegungen pro Stunde und Richtung mehr auf der Strecke gebe.

Die Verknüpfung zum Münchner Restnetz ist quasi genauso schlecht wie beim Transrapid. Hauptbahnhof Hoch heisst für alle MVV Benutzer ne Menge Lauferei.

Einzig Lichtblick wäre das Ende des Flügelns.

--------------------
Unwort des Jahres vereinzelte Ausfälle
    
     Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 5 Jan 2008, 14:16


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 15935

Wohnort: München


wenn man von Pasing. Laim und Donnersberger Brücke aus zusätzlich in Neufahrn umsteigen muss, wird das im Ergebnis dazu führen, das die meisten dann wohl lieber wieder die S8 benutzen werden. Durch das zusätzliche umsteigen geht einfach zuviel Zeit verloren

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 5 Jan 2008, 14:20


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 14737




QUOTE (Lazarus @ 5 Jan 2008, 14:16)
wenn man von Pasing. Laim und Donnersberger Brücke aus zusätzlich in Neufahrn umsteigen muss, wird das im Ergebnis dazu führen, das die meisten dann wohl lieber wieder die S8 benutzen werden. Durch das zusätzliche umsteigen geht einfach zuviel Zeit verloren

Von Pasing muss man sogar 2 mal umsteigen (wenn man nicht über Hbf Hoch will):
Pasing -> Laim -> Neufahrn- > Flughafen.

Und viele Leute steigen ja schon in Pasing das erste mal um.

Zudem die S8 wesentlich taktstabiler läuft.
Von meiner Wohnung könnte ich auch mit der U2 nach feldmoching und dann über S1 zum Flughafen, ist auf dem Papier schneller. Aber wenn ich in Feldmoching stehe und es kommt nicht, dumm gelaufen.
Also fahre ich zum Hbf und im Zweifel immer die S8.

Bearbeitet von Iarn am 5 Jan 2008, 14:21

--------------------
Unwort des Jahres vereinzelte Ausfälle
    
     Link zum BeitragTop
Dol-Sbahn
  Geschrieben am: 5 Jan 2008, 18:27


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 May 02
Beiträge: 2087

Alter: 32



Ja stimmt, an S1 hat was Haken.

Vielleicht mögliche Gründe:

- Mehr Umsteigen als S8 (Neufahrn)
- Zuviele Haltestelle als S8
- Kurzzug in S1 Richtung Flughafen
- "Hoffentlich setze ich in richtige Zugteil nach Flughafen und nicht nach Freising". (Auch wenn es massive Information gibt)
- Einmal gefahren, große Verspätung, probiert mit S8, gute Erfahrung, dann für immer.

was noch?

Und ich plädiere mein Freunden immer, S8 nach Flughafen zu nehmen, weil es lange Fahrt mit wenige Haltestelle hat. Auch wenn es langsam ist... naja.

--------------------
user posted image
    
    Link zum BeitragTop
ET 423
  Geschrieben am: 5 Jan 2008, 19:40


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14773




Man könnte den Zug auch vom Starnberger Flügelbahnhof aus starten lassen und an der Donnersbergerbrücke in die Stammstrecke einfädeln lassen. Trassenmäßig wäre auch in der HVZ Platz ab der Donnerbrücke vorhanden, nämlich im Takt der S7. Dann hätte man sogar einen richtigen 10min-Takt bis Neufahrn und mehr Platzangebot. Aber das dürfte sich auf der übrigen S1 wohl nicht gut auswirken...

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 5 Jan 2008, 20:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 14737




QUOTE (ET 423 @ 5 Jan 2008, 19:40)
Aber das dürfte sich auf der übrigen S1 wohl nicht gut auswirken...

Nicht gut ist seeeehr vorsichtig formuliert.

--------------------
Unwort des Jahres vereinzelte Ausfälle
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 6 Jan 2008, 00:45


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 14737




Habe etwas äußerst Interessantes entdeckt.

Unterlagen zum Planfesstellungsverfahren Dritte Startbahn zur Landseitigen Anbindung, Seite 46 des pdf (44 logisch)

https://www.muc-ausbau.de/downloads/gutacht...andsverkehr.pdf

Informationen laut Quelle nach bayrischem Wirtschafts/Verkehrsministerium:

S1 30 Minuten Takt abwechselnd Freising / Flughafen (Wende in Schwaigerloh), dh 15 Min Takt Neufahrn
S8 15 Minuten bis Flughafen Flughafen (Wende in Schwaigerloh)
S3 30 Minuten Takt Innenstadt, Erding Fliegerhorst, Schwaigerloh, Besucherpark, Pulling, Freising

+ Transrapid alle 10 Minuten ab Hbf


Die Magnetschwebebahn wird als Fernverkehrsanbindung, die SBahn als Nahverkehrsanbindung bezeichnet.

Muss sagen das überrascht mich positiv. 8 SBahnen/h plus 6 Transrapid ist doch mal ne sehr satte Anbindung des Flughafens. Auch finde ich sinnvoll den Transrapid nicht als Nahverkehrsanbindung zu sehen und diese Domäne der SBahn zu überlassen.

Interessant auch Folgendes: S2 wird zu S3, Wendeanlange in Schwaigerloh nicht im Vorhaltebereich unter dem Vorfeld Ost (Soll hier Wendekapazität für REs oder Notfälle bereitgehalten werden?)

Weiterhin interessant:

Prognostizierte Passagierzahlen / Normtag (Sommerwerktag)
30000 (Istzustand)
44,700 (2020, ohne 3 Landebahn)
49.100 (2020, mit 3. Landebahn)

Der geringe Unterschied zwischen Prognosenull und Prognosefall (3. Landebahn) ist darauf zurückzuführen, dass die dritte Landebahn anteilig mehr Umsteigerverkehr erzeugt.

Ebenfalls interessante Nebenbemerkung aus der Lektüre des Gesamtdokuments (Siehe auch Seite 35 (33)):

Ein 2 gleisiger Ausbau inklusive Elektrifizierung der Anbindung der Mühldorfer Strecke wird bis 2020 als unrealistisch eingeschätzt. Das bedeutet, es wird keine durchgehenden Regional und Ferverkehrzüge aus Richtung Walpertskirchner Spange geben, da die Dieselloks nicht in den kilometerlangen Tunnel unter dem Flughafen einfahren dürfen.

Nochmal ein Nachtrag (entnommen aus einem anderen Dokument): Der Tunnel soll insgesammt 3365m lang werden, interessanterweise ist auf der Ostseite eine geradelinige Verlängerungsoption (Abzweigbauwerk) vorgesehen, während der Haupttunnel um 24m verschwenkt wird.
Dies soll für zukünftige Erweiterungen nach Osten Luft lassen, wobei dann natürlich die an die Oberfläche kommende Strecke nach Erding sicherlich irgendwo im Weg rumliegen wird, denke ich mal.

Interessant:
die Verlängerung der SBahnröhre und der Abzweig für den Ringschluss Erding ist fest eingeplant bei den planfestgestellten Änderungen (Bahn 3 plus Satellit B1 (A1 ist ja schon mit T2 planfestgestellt).

Alles zu den Tunnelbauwerken (Sbahn und Personentransporter) hier:
https://www.muc-ausbau.de/downloads/gutacht...NG_1_1ERLAE.pdf

Bearbeitet von Iarn am 6 Jan 2008, 01:43

--------------------
Unwort des Jahres vereinzelte Ausfälle
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 6 Jan 2008, 01:51


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 14737




Hier die Tunnellagepläne:
https://www.muc-ausbau.de/downloads/gutacht...NG_1_ANL1B1.pdf
https://www.muc-ausbau.de/downloads/gutacht...NG_1_ANL1B2.pdf

Ich bin echt stolz auf unseren Flughafen, der alle Pläne und Unterlagen konsequent ins Netz stellt; könnte man sich bei anderen Pappenheimern auch wünschen. Glaube, die neuen Tunnel unter dem Flughafen werden die bestdokumentiertestem im ganzen Münchner Untergrund.

--------------------
Unwort des Jahres vereinzelte Ausfälle
    
     Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 6 Jan 2008, 12:08


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14254
Chat: ropix 

Alter: 35
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (Iarn @ 6 Jan 2008, 01:51)
Hier die Tunnellagepläne:
https://www.muc-ausbau.de/downloads/gutacht...NG_1_ANL1B1.pdf
https://www.muc-ausbau.de/downloads/gutacht...NG_1_ANL1B2.pdf

Ich bin echt stolz auf unseren Flughafen, der alle Pläne und Unterlagen konsequent ins Netz stellt; könnte man sich bei anderen Pappenheimern auch wünschen. Glaube, die neuen Tunnel unter dem Flughafen werden die bestdokumentiertestem im ganzen Münchner Untergrund.

Hm... - weil mir da grad die PTS aufgefallen ist. Wenn der Flughafen schon über diverse Systeme erschlossen wird (Transrapid, S und U-Bahn, Regionalbahn), wieso dann nicht noch gleich eines mehr:

Hier der Link zum Personentransportsystem: https://www.muc-ausbau.de/downloads/gutacht...stemplanung.pdf

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 6 Jan 2008, 12:45


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 14737




QUOTE (ropix @ 6 Jan 2008, 12:08)
Hm... - weil mir da grad die PTS aufgefallen ist. Wenn der Flughafen schon über diverse Systeme erschlossen wird (Transrapid, S und U-Bahn, Regionalbahn), wieso dann nicht noch gleich eines mehr:

Zum einen sind die PTS Wägelchen auf sehr kurze Distanzen ausgelegt und sehr klein (die sollen von oben in den Betriebshof verbracht werden).
Zum anderen ist das PTS System wahrscheinlich der abgefertigte Innenbereich des Flughafens. Vielleicht gibt es sogar Schengen und nicht Schengen Wägelchen.

Bearbeitet von Iarn am 6 Jan 2008, 12:46

--------------------
Unwort des Jahres vereinzelte Ausfälle
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 6 Jan 2008, 13:40


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 14737




Noch einige Gedanken zu den Unterlagen:

Die ursprüngliche Raumplanung für die Marzinger Spange wird von der neu zu bauenden dritten Landebahn überlagert. Im Planfeststellungsverfahren wird verwiesen, diese Spange dann unterirdisch aus dem Flughafengelände rauszuführen oder weiter östlich. Letzteres hiese dann, dass die Spange wohl eher Langenbacher Spange heissen wird. Interessant ist auch, dass in den Planfeststellungsunterlagen, die Marzinger Spange als einzige leistungsfähige Landshut&Co Anbindung bezeichnet wird, während der regionale Plansungsverband immer wieder postuliert hat, die Neufahrner Gegenkurve reiche aus.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht die Vorhalteleistungen für ein evtl Terminal 3:

Der S-Bahntunnel geht weiter nach Osten, aber die Ausfädelung Richtung Erding ist dann wohl nicht mehr zu gebrauchen, da sie etwa an einem Standort eines weiteren Satelliten (braucht keine S-Bahn, hat PTS) oder Terminal 3 nach oben käme. Da die Ausfädelung sprichwörtlich aus einem Guss sein wird, halte ich es für nahezu ausgeschlossen, die ursprüngliche Ausfädelung nach oben nach unten wegzuführen.
Weiterhin würde die Abzweigung nach Schwaigloh nicht ein drittes Terminal bedienen, es sei denn man macht die jetzt zu bauende Abzweigung dicht und fädelt östlich von einem potentiellen Bahnhof Terminal 3 aus. Dann müsste man aber ein betrachtliches Stück nach Westen zurück, um die alte Strecke zu treffen.

Zum Bahnhof Schwaigerloh
Der Name ist wohl ein Acronym für den Ortsteil Schwaig der Gemeinde Oberding und den dort gelegenen Lohfeldern.
Zugegeben, wir haben dämlichere Namen im Münchner Netz.
Wo dieser Bahnhof liegen wird, konnte ich leider aus der Flughafenplanfeststellungsunterlagen nicht in Erfahrung bringen, da die Planung für die Gleise am Flughafenzaun endet, sprich der Flughafen baut Tunnel und Rampe das wars. Die Straßenverlegungen sind jedoch Teil der Flughafenerweiterung (bestehen ja auch schon).

user posted image

Es wird jedoch rel klar wo sie etwa liegen muss wenn man sich die Auslassrampe (links im Bild nahe des Kreuzes) ansieht und da eine leichte Südkurve beschreibt.

Habe das mal versucht bei GE eine mögliche Lage des SBahnhofs Schaigerloh zu skizzieren (weiter östlich also komplett östlich der ED5 ist möglich, westlich wird eng):

user posted image

Ich nahme stark an, dass die Bahn im Trog gelegt wird, bzw auf jeden Fall unter der ED5 (die Nord-Süd Straße im Bild), da diese unweit nördlich ja über die ST2584 geführt wird.

Ob es im östlichen Anschluss eine Wendeanlage geben wird, oder ob der Bahnhof mehr als 2 Gleise hat, ist Spekulation. Auf jeden Fall sollen nach aktueller Planung 4 sbahnlogo.gif 8 / h, 2 sbahnlogo.gif1 / h gewendet werden. 2 sbahnlogo.gif 3 /h halten hier auf ihrer Fahrt Zwischen Freising / Erding/Innenstadt.

Recht nettes Aufkommen für so nen kleines Kaff in der Einflugsschneise. Glaube man sollte da mal ein Parkhaus oder ähnliches aufmachen tongue.gif

--------------------
Unwort des Jahres vereinzelte Ausfälle
    
     Link zum BeitragTop
ubahnfahrn
  Geschrieben am: 6 Jan 2008, 13:52


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Sep 05
Beiträge: 5399

Alter: 42
Wohnort: MMB


QUOTE (ET 423 @ 5 Jan 2008, 19:40)
Man könnte den Zug auch vom Starnberger Flügelbahnhof aus starten lassen und an der Donnersbergerbrücke in die Stammstrecke einfädeln lassen. Trassenmäßig wäre auch in der HVZ Platz ab der Donnerbrücke vorhanden, nämlich im Takt der S7.

Geht das mit den Weichenverbindungen überhaupt, daß die S7 vom S-Bahn-Tunnel Richtung Heimeranplatz wechselt und gleichzeitig die S11 vom HBF-Nord auf die S-Bahnstrecke nach Laim ? unsure.gif

--------------------
user posted image

Grüße vom Holledauer Tor
    
     Link zum BeitragTop
VT 609
  Geschrieben am: 6 Jan 2008, 14:05


Unregistered









QUOTE (ubahnfahrn @ 6 Jan 2008, 13:52)
Geht das mit den Weichenverbindungen überhaupt, daß die S7 vom S-Bahn-Tunnel Richtung Heimeranplatz wechselt und gleichzeitig die S11 vom HBF-Nord auf die S-Bahnstrecke nach Laim ? unsure.gif

Nein, mit der momentanen Infrastruktur geht es nicht gleichzeitig.
    
  Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
3553 Antworten seit 5 Jan 2008, 13:52 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (237) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to S-Bahn Netze & Allgemeines
Antworten | Neues Thema |