Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
ICE 511 brennt zwischen Köln und Frankfurt [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
rautatie
  Geschrieben am: 12 Oct 2018, 09:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 2901

Alter: 53
Wohnort: München


aus der Störungschronik Fernverkehr:

QUOTE (Fichtenmoped @ 12 Oct 2018, 09:41)
Das wird wohl nix mit verbesserter Pünktlichkeit. Jetzt fehlt dauerhaft ein ICE3 und die KRM ist wohl ein paar Tage dicht. Der Grund: der ICE511 hat ganz unmotiviert Feuer gefangen.
https://www.waz.de/panorama/ice-brand-zwisc...tml?service=amp

Die gute Nachricht: alle Passagiere sind unverletzt evakuiert worden.
Die schlechte Nachricht: ein Endwagen und ein Mittelwagen sind wohl Schrott.


Glücklicherweise ist so ein Feuer nicht in einem der langen Tunnels auf den Schnellfahrstrecken ausgebrochen. Wenn sowas z.B. im Rennsteigtunnel passiert, wäre ich mir nicht sicher, dass die Entrauchungsanlagen da wirklich ausreichend gut funktionieren. Weiß jemand, wie gut solche Anlagen funktionieren, um so einen Tunnel vom Qualm zu befreien?

Bearbeitet von Martin H. am 16 Oct 2018, 11:01

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
Fichtenmoped
  Geschrieben am: 12 Oct 2018, 11:36


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Jul 10
Beiträge: 2197

Alter: 39
Wohnort: LK Freising


QUOTE (rautatie @ 12 Oct 2018, 10:17)
Glücklicherweise ist so ein Feuer nicht in einem der langen Tunnels auf den Schnellfahrstrecken ausgebrochen. Wenn sowas z.B. im Rennsteigtunnel passiert, wäre ich mir nicht sicher, dass die Entrauchungsanlagen da wirklich ausreichend gut funktionieren. Weiß jemand, wie gut solche Anlagen funktionieren, um so einen Tunnel vom Qualm zu befreien?

So wie es aussieht, wurde der Brand bzw. die Rauchentwicklung durch einen mitreisenden Bundespolizisten bemerkt, der die Notbremsung einleitete.

Die Frage ist auch, wieso in nicht mal 30 Minuten der Waggon in Vollbrand stehen konnte.
Der Innenraum ist komplett zu Asche verbrannt, die Schäden an der Struktur selber sind für Aluminium eher normal. Hier gibt es einige Bilder:
https://m.bild.de/regional/frankfurt/frankf...t=1539340305700

--------------------
Aufgrund von Rostschäden besteht Signaturersatzverkehr!

Wir bitten um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.
    
     Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 12 Oct 2018, 11:47


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 2901

Alter: 53
Wohnort: München


Das ist schon heftig. Ich wäre bislang nicht auf die Idee gekommen, dass ein ICE so rasch so stark in Brand geraten könnte. Was für ein Glück, dass der Brand auf offener Strecke ausgebrochen ist und die Fahrgäste so rasch evakuiert werden konnten.

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 12 Oct 2018, 13:24


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 2570




QUOTE (Fichtenmoped @ 12 Oct 2018, 09:41)
Die schlechte Nachricht: ein Endwagen und ein Mittelwagen sind wohl Schrott.

Hat man vielleicht noch "Ersatzteile" in den Depots übrig? Ein 406 hatte doch auch schon mal nen Unfall und sollte irgendwo abgestellt sein.
    
     Link zum BeitragTop
143
  Geschrieben am: 12 Oct 2018, 13:47


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jul 10
Beiträge: 768

Alter: 29



Schon heftig. Zum Glück gab es keine Verletzen.
Hat wohl das Trafoöl Feuer gefangen.
Die Frage ist, ob der Kessel durch einen etwaigen Initialbrand zerstört wurde (der hätte dann auch schon ziemlich heftig sein müssen) oder durch mechanische Beschädigung.
Bleibt zu hoffen, dass es kein systemisches Problem ist
    
     Link zum BeitragTop
143
  Geschrieben am: 12 Oct 2018, 13:50


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jul 10
Beiträge: 768

Alter: 29



Wie ist eigentlich die Richtlinie zur Evakuierung bei einem Fahrzeug-Brand?
Eigentlich kann man ja nur bei abgeschaltetem bzw geerdetem Fahrdraht evakuieren.
Aber je nach Größe des Brandes dauert das doch u.U. zu lange (speziell wenn der Zug trotz NBÜ im Tunnel zum stehen kommen sollte)?
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 12 Oct 2018, 15:52


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 11596

Wohnort: ja


QUOTE (rautatie @ 12 Oct 2018, 12:47)
Das ist schon heftig. Ich wäre bislang nicht auf die Idee gekommen, dass ein ICE so rasch so stark in Brand geraten könnte. Was für ein Glück, dass der Brand auf offener Strecke ausgebrochen ist und die Fahrgäste so rasch evakuiert werden konnten.

Wie kommen da eigentlich immer alle drauf, dass das "rasch" ging? Klar, das Ergebnis sieht spektakulär aus, aber da steht alles irgendwie in keinem Zeitverhältnis. Bei DSO gibt einen Screenshot der TP-Meldungen von ICE 511: 6:32 Uhr Technische Störung am Zug, dann 6:36 Uhr Brand im Zug "Am Wagen 33 brennt eine Achse", 6:37 Uhr Zug wird evakuiert, 7:01 Uhr Zug ist leer. Die Evakuierung scheint unmittelbar nach dem Anhalten des Zugs eingeleitet worden zu sein und war nach ca. 25 Minuten abgeschlossen. Da kann der Wagen eigentlich noch nicht im Vollbrand gestanden haben. Erst dann, wenn man mal hohe Temperaturen hat und dann irgendwann schon die Rauchgase durchzünden, dann geht's richtig ab. Davor hast du erstmal sehr viel Rauch, aber nachdem keiner der 510 Leute im Zug Rauchgasvergiftung abbekommen haben soll, kann es so schlimm noch nicht gewesen sein, als die Leute noch am/im Zug waren. Ich würde mal behaupten, dass der Wagen schon ein paar Minuten gekokelt haben muss bis es nachts auffällt. Während der Evakuierung dürfte auch die Oberleitung noch oben gewesen sein oder die Leute hatten unverschämtes Glück. (Oder kann man die irgendwie aus der Ferne oder mit Bordmitteln nicht nur abschalten, sondern halt auch erden?) Anzunehmen, dass es also 30-40 Minuten gedauert hat, bis der Wagen dann wirklich lichterloh brannte. Und 30 Minuten ist meines Wissens bei Gebäuden auch so eine Zeit, die z.B. Brandschutzwände oder -türen durchhalten müssen. Klingt wenig, ist aber bei einem Brand im Fahrzeug durchaus lange. Es kann keine Rede davon sein, dass der Zug rasch, schnell, plötzlich wie die Hindenburg in Flammen aufgegangen ist.

Ich würde nach dem, was ich weiß, schon sagen, dass das hier alles so abgelaufen ist wie man sich das vorher für so einen Fall bei der Fahrzeugkonstruktion und dem Rettungskonzept überlegt hatte.

Und wenn jetzt in manchen Kommentarspalten schon wieder einige schreiben, dass ein Bundespolizist die Evakuierung geleitet haben soll: Mal angenommen, deswegen lässt man sie ja in Uniform gratis mitfahren, das gehört dann zu ihren Aufgaben als "Bahnpolizei", oder nicht? Die müssen ja dann sogar, oder?

--------------------
"Ein rechter Scheißdreck war's. Altmodisch bis provinziell war's. Des war's."
    
    Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 12 Oct 2018, 16:34


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 5804

Alter: 39
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (Rohrbacher @ 12 Oct 2018, 09:52)
Und wenn jetzt in manchen Kommentarspalten schon wieder einige schreiben, dass ein Bundespolizist die Evakuierung geleitet haben soll: Mal angenommen, deswegen lässt man sie ja in Uniform gratis mitfahren, das gehört dann zu ihren Aufgaben als "Bahnpolizei", oder nicht? Die müssen ja dann sogar, oder?
Wenn ein Polizist Gefahr erkennt, ja, dann muss er immer sofort handeln. Zumindest im Dienst. Ein Auftrag bzw. Erlaubnis durch die Leitstelle ist nicht erforderlich. Wo sich die Gefahr abspielt und die Art, spielen keine Rolle. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es Polizisten gibt, die nicht ohnehin 24/7 dazu bereit sind, bei jeder Gefahrensituation auch freiwillig einzugreifen.

Hier ein Video von den Löscharbeiten. Wenn man das einmal mit dem vergleicht, was in Karpun übrig war, sieht der ICE eigentlich noch ganz gut aus, zumal die Feuerwehr sich mit Sägen und anderem Schweren Gerät entsprechend Zugang zum Innenraum Verschafft hat und der Wagen daher wahrscheinlich wesentlich deformierter aussieht, als er eigentlich war.

DER Wagen wird natürchich bei Scholz oder Bender landen, aber der Rest könnte m.E. wieder repartiert und eingesetzt werden, wenn es ensprechend Ersatz für die Konfiguration gibt. Triebzug-Problem halt.

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Rev
  Geschrieben am: 12 Oct 2018, 19:04


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 11
Beiträge: 2826

Alter: 34



Haben wir nicht mal gesagt größere Sachen bekommen ein eigenes Thema? Weil wenn in X Monaten der Untersuchungs bericht kommt hier wieder nix mehr zu finden ist?

@mods kann man das noch hier raus trennen?

QUOTE


DER Wagen wird natürchich bei Scholz oder Bender landen, aber der Rest könnte m.E. wieder repartiert und eingesetzt werden, wenn es ensprechend Ersatz für die Konfiguration gibt. Triebzug-Problem halt.

Gibt derzeit keinen anderen 403 der kaputt irgendwo rumsteht... Ggf jetzt Tausch Masse für Wartungen ausbesserungen etc an einzelnen Triebzügen

Bearbeitet von Rev am 12 Oct 2018, 19:07
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 12 Oct 2018, 19:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 2570




QUOTE (Rev @ 12 Oct 2018, 20:04)
Gibt derzeit keinen anderen 403 der kaputt irgendwo rumsteht... Ggf jetzt Tausch Masse für Wartungen ausbesserungen etc an einzelnen Triebzügen

Hatte ich schon auf der letzten Seite gefragt. Laut Wiki ist vor ein paar Jahren ein 406er verunfallt, eventuell gäbs von dem noch ein paar funktionierende Wagen. Aber ob es ausgerechnet die passenden sind .. keine Ahnung.
    
     Link zum BeitragTop
Rev
  Geschrieben am: 12 Oct 2018, 20:20


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 11
Beiträge: 2826

Alter: 34



Der 406 der der NS den eine Flankenfahrt erwischt hat wurde mit dem 406 der DB der den Mülllaster hatte verheiratet. Und selbst wenn 406 Trafo Wagen und 403 bekommst du vermutlich so nicht zugelassen.

Ist auch der erste 403 der aus dem aktiven Dienst geht.

Bearbeitet von Rev am 12 Oct 2018, 20:23
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 12 Oct 2018, 22:41


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 11596

Wohnort: ja


QUOTE (Rev @ 12 Oct 2018, 21:20)
Und selbst wenn 406 Trafo Wagen und 403 bekommst du vermutlich so nicht zugelassen.

Einfach nur mal angenommen, warum nicht? Vielleicht nicht als 406, aber Deutschland-Zulassung haben beide. Wenn das nicht gehen sollte, gehört das Bahnmanagement und die Industrie geschlossen in die Wüste gejagt. ph34r.gif

--------------------
"Ein rechter Scheißdreck war's. Altmodisch bis provinziell war's. Des war's."
    
    Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 13 Oct 2018, 00:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 2570




QUOTE (Rev @ 12 Oct 2018, 21:20)
Der 406 der der NS den eine Flankenfahrt erwischt hat wurde mit dem 406 der DB der den Mülllaster hatte verheiratet. Und selbst wenn 406 Trafo Wagen und 403 bekommst du vermutlich so nicht zugelassen.

Kommt halt auf die baulichen Unterschiede an. Auf Wiki steht nur etwas von zusätzlichen Schaltschränken in den BR406 ggü. BR403. Aber gut - der Teufel könnte im Detail stecken. Warten wir erstmal ab, was passiert. Wenn sowieso keine Ersatzwagen mehr vorhanden sind, da schon zwei Unfallzüge verbastelt wurden, erübrigt sich die Diskussion eh.
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 13 Oct 2018, 04:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 5804

Alter: 39
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (Rev @ 12 Oct 2018, 13:04)
Haben wir nicht mal gesagt größere Sachen bekommen ein eigenes Thema?
Wer, Du?
QUOTE (Rev @ 12 Oct 2018, 13:04)
Weil wenn in X Monaten der Untersuchungs bericht kommt hier wieder nix mehr zu finden ist?
In diesem Thema war bis heute zwei Monate Funkstille...
QUOTE (Rev @ 12 Oct 2018, 13:04)
Gibt derzeit keinen anderen 403 der kaputt irgendwo rumsteht... Ggf jetzt Tausch Masse für Wartungen ausbesserungen etc an einzelnen Triebzügen
Man braucht mindestens die beiden letzten Wagen, da der Endwagen doch auch einiges abbekommen hat und dessen Aufarbeitung heuer wohl nicht mehr abgeschlossen werden wird.
Kann sein, dass ger ganze Tz erstmal langfristig herumstehen muss, bis (hoffentlich nicht) ein weiterer 403 zu Hälfte nicht mehr einsatzfähig sein wird. oder dass er gar als Eratzteilspender ausgeschlachtet wird. dry.gif

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 13 Oct 2018, 07:20


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 3544

Wohnort: München bei Pasing


Wäre ein neuer 403, respektive die beiden Wagen, zulassbar? Sonst baut man sich einen nach. Wenn nicht muss halt ein ICE 4 oder 407 (würde das überhaupt noch gehen?) nachbestellt werden.

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
Diesel-SUV-Fahrer + BahnComfort Status
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
56 Antworten seit 12 Oct 2018, 09:17 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |