Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (5) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
FV Skandinavien - Deutschland, Alles was mit FV in den Norden zu tun ha [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 5 Sep 2019, 11:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3784




Moin,

Die SZ berichtet, dass das Projekt Fehmarnbeltquerung zum schnelleren Güter- und Fernverkehr nach Kopenhagen und weiter nach Schweden gefährdet ist, da der NABU Taucher losgeschickt hat, die dort Riffe entdeckten, wo laut Bauunternehmen nur Schlick und Fels sein sollte:

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/fehm...-nabu-1.4587477

QUOTE

    Taucher im Auftrag des Naturschutzbundes Nabu haben genau dort Riffe entdeckt, wo der Fehmarnbelttunnel gebaut werden soll.
    Sie sind nach deutschen und europäischen Richtlinien streng geschützt.
    Der Fund könnte dazu beitragen, dass das umstrittene Projekt in der Ostsee verschoben wird - oder gar verhindert.


Wie es weiter geht ist unbekannt. Möglich wäre jetzt vielleicht das Aufwärmen der alten Versionen:

a) Brücke statt Tunnel
b) Gedser-Rostock (falls es da nicht auch Riffe geben sollte)
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 5 Sep 2019, 12:08


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9542




c) Bohrtunnel statt Absenk-Verfahren?
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 5 Sep 2019, 13:49


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3784




QUOTE (Cloakmaster @ 5 Sep 2019, 13:08)
c) Bohrtunnel statt Absenk-Verfahren?

Stimmt, da gabs auch mal Pläne, war nur - ich glaube - um ne Milliarde teurer, von daher wollte man den billigen Absenktunnel.
Mal schauen, wie das weiter geht.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 5 Sep 2019, 15:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19575




Generell muss man leider feststellen, dass leider mittlerweile Umweltverbände das größte Hindernis für die Bahn sind. Einerseits beklagen alle zurecht den Klimawandel, andererseits findet sich bei jedem Bahnprojekt, eine Heuschrecke, Libelle, Kröte, Juchenkäfer, Fledermaus oder Riff was das aufhält.
Dann fahren halt weiter Fähren mit Schweröl und die Zulaufstrecken dieseln vor sich hin, scheiß egal ph34r.gif

Bearbeitet von Iarn am 5 Sep 2019, 15:23
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 5 Sep 2019, 16:35


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3784




QUOTE (Iarn @ 5 Sep 2019, 16:19)
Generell muss man leider feststellen, dass leider mittlerweile Umweltverbände das größte Hindernis für die Bahn sind. Einerseits beklagen alle zurecht den Klimawandel, andererseits findet sich bei jedem Bahnprojekt, eine Heuschrecke, Libelle, Kröte, Juchenkäfer, Fledermaus oder Riff was das aufhält.
Dann fahren halt weiter Fähren mit Schweröl und die Zulaufstrecken dieseln vor sich hin, scheiß egal ph34r.gif

Genau, und das Riff wird fleißig mit Jets überflogen und stirbt dann infolge der Klima- und Wassererwärmung ab.
Operation erfolgreich, Patient tot.
    
     Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 5 Sep 2019, 17:24


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1120




dry.gif Hätte man gleich den Tunnel gebohrt so Tief wird es ned mal Maulwürfe gegeben.
In den Alpen gehts ja auch wenn man von den Semmering absieht.

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 5 Sep 2019, 17:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13165

Alter: 38
Wohnort: München


Sorry...wie kann man bei der Vorab Analyse den Riff völlig übersehen? Das war doch Absicht! Ein Riff ist in meinen Augen was anderes als Käfer oder Echsen! Ein Riff kannst du nicht umsiedeln.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 5 Sep 2019, 17:46


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 6134

Wohnort: 85777


wenn die Taucher der Nabu geschickt hat, dann war doch schon klar, daß da irgendwas auftaucht....

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 5 Sep 2019, 18:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19575




QUOTE (Jean @ 5 Sep 2019, 17:26)
Sorry...wie kann man bei der Vorab Analyse den Riff völlig übersehen? Das war doch Absicht! Ein Riff ist in meinen Augen was anderes als Käfer oder Echsen! Ein Riff kannst du nicht umsiedeln.

Es gibt in der Ostsee allerdings keine Korallenriffe. Insofern ist ein Riff hier bei weitem nicht so wichtig fürs Ecosystem.
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 5 Sep 2019, 19:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3784




QUOTE (Iarn @ 5 Sep 2019, 19:22)
Es gibt in der Ostsee allerdings keine Korallenriffe. Insofern ist ein Riff hier bei weitem nicht so wichtig fürs Ecosystem.

Ja, interessant wäre auch, ob es den gleichen Mechanismus wie bei Landprojekten gibt, Stichwort Ausgleichsflächen. Gibt ja auch künstliche Riffe.

Wobei dort auch der Naturschutz nicht weiss was er will. in Nienhagen hat man ein künstliches Riff aus Beton-Tetrapoden und großen Steinen aufgehäuft, alles sieht gut aus, viele Jungfische und Pflanzen, aber weitergemacht werden darf jetzt nicht. Denn mittlerweile hat man festgestellt, dass das Einbringen von Fremdkörpern in die Ostsee nicht erlaubt ist. Erlaubt ist nur das Rausnehmen und Wiederreinschmeißen ph34r.gif laugh.gif

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-...en,riff108.html

Möglich wäre damit aber das Abbagern des aktuellen Riffs vor Fehmarn und dann das Wiedereinsetzen ein paar Kilometer weiter. Bin ja mal gespannt, wie die Sache ausgeht.

Bearbeitet von Metropolenbahner am 5 Sep 2019, 19:04
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 5 Sep 2019, 19:31


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 19006

Alter: 28
Wohnort: Schlafwagen


QUOTE (Iarn @ 5 Sep 2019, 15:19)
Dann fahren halt weiter Fähren mit Schweröl und die Zulaufstrecken dieseln vor sich hin, scheiß egal ph34r.gif

Welche Fähre fährt mit Schweröl über den Fehmarnbelt?

--------------------
trans Revolution! Fight the Cistem!
    
      Link zum BeitragTop
Trapeztafelfanatiker
  Geschrieben am: 5 Sep 2019, 20:26


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 May 14
Beiträge: 1433




Man muss Kompromisse finden und für das Klima wäre die beste Lösung:
Bahntunnel, aber Verzicht auf den Straßentunnel, da dieser nur der MIV stärkt. Diese Attraktivierung sollte man nicht fördern.
Dafür die Eisenbahn beschleunigen und ausbauen. Vielleicht ja mit einer Verladung wie im Eurotunnel, aber mehr nicht.
    
     Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 5 Sep 2019, 20:48


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 18187
Chat: BorisM 

Wohnort: München


QUOTE (JeDi @ 5 Sep 2019, 20:31)
Welche Fähre fährt mit Schweröl über den Fehmarnbelt?

Hm...der Vergleich Fähre mit umweltfreundlichem, aber fossilem Antrieb vs. jeder LKW fährt selber durch den Tunnel von der CO2-Bilanz her zu betrachten.... Energetisch sind Schiffe ja glaub ich gar nicht mal so übel?

--------------------
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 6 Sep 2019, 07:47


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13165

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (Boris Merath @ 5 Sep 2019, 21:48)
Hm...der Vergleich Fähre mit umweltfreundlichem, aber fossilem Antrieb vs. jeder LKW fährt selber durch den Tunnel von der CO2-Bilanz her zu betrachten.... Energetisch sind Schiffe ja glaub ich gar nicht mal so übel?

Kann schon sein, bloß sind Schiffe alles andere als Umweltengel was Feinstaub und Co betrifft.
Bei Kreuzfahrtschiffen weißt du am Ende nicht ob die Leute durch die Sonne gebräunt sind oder durch die Kaminausstöße...

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 6 Sep 2019, 11:46


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19575




QUOTE (Boris Merath @ 5 Sep 2019, 20:48)
Energetisch sind Schiffe ja glaub ich gar nicht mal so übel?

Wie jedes Verkehrsmittel wendet auch ein Schiff die meiste Energie beim Beschleunigen auf. Da wirkt sich die kurze Fahrstrecke ziemlich ungünstig aus. Dagegen dürften die LKW und Güterzüge im Tunnel schön konstant fahren. Weiterhin würden ja zumindest die Güterzüge mit Strom fahren, während bei Schiff nicht nur die LKW mit fossilen Energien bewegt werden müssen.

ceterum censeo nabu ecetera esse delendam
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
69 Antworten seit 5 Sep 2019, 11:54 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (5) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |