Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[B} Verletzte bei Zugbrand (Fanzug) [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Iarn
  Geschrieben am: 19 Oct 2019, 21:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18490




SpOn Verletzte bei Brand in S-Bahnhof Bellevue
QUOTE
Im Berliner S-Bahnhof Bellevue ist ein Zug in Brand geraten. "Es brennt der Waggon eines Fernzuges", teilte die Feuerwehr Berlin auf Twitter mit. Drei Personen seien leicht verletzt worden. Der Nah- und Fernverkehr durch den Bahnhof wurde eingestellt


Betreiber des Sonderzuges ist wohl die Centralbahn AG.

Berliner Morgenpost mit Bildern des brennenden Waggon

Bearbeitet von Iarn am 19 Oct 2019, 21:10

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front

Zufriedenheit mit U-Bahn, Bus und Bahn in München (Herbstzahlen, gesamt): 2015 80,6% / 2016 73,3 %/ 2017 70,6% / 2018 65,5% / 2019 53,3%
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 19 Oct 2019, 21:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 12105

Alter: 37
Wohnort: München


QUOTE (Iarn @ 19 Oct 2019, 22:05)
SpOn Verletzte bei Brand in S-Bahnhof Bellevue


Über der Betreiber der Wagen schweigt das Internet, es ist wohl nicht die DB.

Berliner Morgenpost mit Bildern des brennenden Waggon

Können ja nicht viele sein, wenn es nicht die DB ist...doch nicht die grüne Pest...

Bearbeitet von Jean am 19 Oct 2019, 21:12

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 19 Oct 2019, 21:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18490




Ich habe es jetzt rein editiert, war die mir vorher unbekannte Centralbahn AG.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front

Zufriedenheit mit U-Bahn, Bus und Bahn in München (Herbstzahlen, gesamt): 2015 80,6% / 2016 73,3 %/ 2017 70,6% / 2018 65,5% / 2019 53,3%
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 19 Oct 2019, 21:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 12105

Alter: 37
Wohnort: München


Sieht eher nach einem historischen Wagen aus...

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 19 Oct 2019, 21:24


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14987

Alter: 41
Wohnort: TH/EDBU


Tja, der Einbau von Brandmeldeanlagen war in den 1960/1970ern noch nicht üblich (der abgefackelte Wagen dürfte ein Am oder Bcm der Bundesbahn-Bauarten gewesen sein, die stammen in der Ausführung mit Drehfalttüren aus jener Zeit) und an brandhemmenden Materialien kannte man damals vor allem Asbest, welches wegen seiner bekannten sonstigen Nachteile in den 1990ern für viele Bundesbahn-m-Wagen zur Ausmusterung und vergleichsweise aufwendigen Verschrottung geführt hat.


--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 19 Oct 2019, 22:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 12208

Wohnort: ja


Und was willst du mit deinem Vortrag über Bundesbahn-Bauarten jetzt genau beitragen?

Bearbeitet von Rohrbacher am 19 Oct 2019, 22:45

--------------------
Diskutierst du noch oder trollst du schon?
    
    Link zum BeitragTop
Fichtenmoped
  Geschrieben am: 19 Oct 2019, 23:46


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Jul 10
Beiträge: 2310

Alter: 40
Wohnort: LK Freising


Laut Berliner Feuerwehr ist der Brand gelöscht. Der Waggon ist schwer beschädigt und wird wohl morgen erst geborgen.
https://mobile.twitter.com/Berliner_Fw

Mit Behinderungen ist wohl weiterhin zu rechnen.

--------------------
Aufgrund von Rostschäden besteht Signaturersatzverkehr!

Wir bitten um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 01:36


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6504

Alter: 40
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (146225 @ 19 Oct 2019, 15:24)
Tja, der Einbau von Brandmeldeanlagen war in den 1960/1970ern noch nicht üblich (der abgefackelte Wagen dürfte ein Am oder Bcm der Bundesbahn-Bauarten gewesen sein, die stammen in der Ausführung mit Drehfalttüren aus jener Zeit) und an brandhemmenden Materialien kannte man damals vor allem Asbest, welches wegen seiner bekannten sonstigen Nachteile in den 1990ern für viele Bundesbahn-m-Wagen zur Ausmusterung und vergleichsweise aufwendigen Verschrottung geführt hat.
Zum einen, treffen deine Ausführungen auf Halberstätter DR-Kisten zu, nicht auf Bundesbahn und zum anderen, wo genau liegt in modernen Zügen der Unterschied? wacko.gif

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 08:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14987

Alter: 41
Wohnort: TH/EDBU


Mal abgesehen davon, dass sich Halberstadt mit -dt schreibt, ist das eben genau nicht der Fall: der einzige Vorteil, den die DR aus der DDR-planwirtschaftlich "langsameren" Lieferung von Fahrzeugen hatte, war dass die Entwicklung gegenüber der Bundesbahn um 1960 schon wieder ein Stück weiter war, als die DR in großen Mengen 26,4 m lange Wagen aus Fertigung in Bautzen und Halberstadt bekam. So wurde das im Bundesbahn-Bm durch die kleinen Abteile stets herrschende Legebatterie-Feeling nicht übernommen, die DR-Wagen hatten nur 11 statt 12 Abteile (beim AB 10 statt 11 Abteile) wie ab den 1970ern international üblich (außer für die Bundesbahn, die statt klimatisierter Eurofima B11 lieber weiter Bm 235 mit 12 Abteilen kaufte). Bedingt durch die späte Bauzeit (ab 1982) war Asbest als Dämmstoff kein Thema mehr.

EDIT wollte noch angemerkt haben, dass zwischenzeitlich der Einbau von Brandmeldeanlagen für Neufahrzeuge vorgeschrieben ist.

Bearbeitet von 146225 am 20 Oct 2019, 08:11

--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 08:15


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18764

Alter: 28
Wohnort: Schlafwagen


QUOTE (146225 @ 20 Oct 2019, 08:10)
EDIT wollte noch angemerkt haben, dass zwischenzeitlich der Einbau von Brandmeldeanlagen für Neufahrzeuge vorgeschrieben ist.

...was einen Gutteil dazu beigetragen hat, dass beim NEB-Talentbrand keine_m was passiert ist.

--------------------
Fight the Cistem! Fight "AfD"! Fight Nazis!
    
      Link zum BeitragTop
Fichtenmoped
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 15:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Jul 10
Beiträge: 2310

Alter: 40
Wohnort: LK Freising


Wie auch immer, der Betreiber Centralbahn schließt einen teschnischen Defekt aus:
https://amp.tagesspiegel.de/berlin/sonderzu...s/25134770.html

--------------------
Aufgrund von Rostschäden besteht Signaturersatzverkehr!

Wir bitten um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 15:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14987

Alter: 41
Wohnort: TH/EDBU


Entgegen dem Artikel des Tagesspiegels ist klar, dass es sich um Alteisen deutscher, nicht schweizer Herkunft handelt. Hinsichtlich der Ursache gilt also nach wie vor: Nichts genaues weiß man nicht. Für das EVU war der Wagen in Ordnung, die Fußballfans wollen nicht gezündelt haben. Da sind jetzt also die sachverständigen Brandermittler gefordert, woran es gelegen hat.

EDIT hat die Formulierung überarbeitet.

Bearbeitet von 146225 am 20 Oct 2019, 15:45

--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
JLanthyer
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 20:14


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Sep 13
Beiträge: 829




Jeder Brand, egal, was und wo fängt mal klein an und breitet sich ohne Gegenmaßnahmen aus. Da sich die Personen offensichtlich im Zug befanden und irgendwas komisches (Brandgeruch z.B.) bemerkt haben. Also: Wozu sind in jedem Zug (auch Reisezugwagen) Feuerlöscher an der Wand (in der Nische, oder unter dem Sitz (S-Bahn (423 z.B.)), oder.. , oder befestigt? Sie sind nicht zum Spaß in den Zügen aufgehängt, sondern um den beginnenden Brand im Ernstfall zu löschen. mad.gif

Und: Es hilft nichts, die Feuerwehr zu rufen und durch Nichtstun auf sie zu warten!

Jeder Kleinbrand bekämpft man selbständig und zwar so lange, bis die Feuerwehr eingetroffen und einsatzbereit ist!
    
     Link zum BeitragTop
Fichtenmoped
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 22:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Jul 10
Beiträge: 2310

Alter: 40
Wohnort: LK Freising


QUOTE (JLanthyer @ 20 Oct 2019, 21:14)
Jeder Brand, egal, was und wo fängt mal klein an und breitet sich ohne Gegenmaßnahmen aus. Da sich die Personen offensichtlich im Zug befanden und irgendwas komisches (Brandgeruch z.B.) bemerkt haben. Also: Wozu sind in jedem Zug (auch Reisezugwagen) Feuerlöscher an der Wand (in der Nische, oder unter dem Sitz (S-Bahn (423 z.B.)), oder.. , oder befestigt? Sie sind nicht zum Spaß in den Zügen aufgehängt, sondern um den beginnenden Brand im Ernstfall zu löschen.  mad.gif

Und: Es hilft nichts, die Feuerwehr zu rufen und durch Nichtstun auf sie zu warten!

Jeder Kleinbrand bekämpft man selbständig und zwar so lange, bis die Feuerwehr eingetroffen und einsatzbereit ist!

Alternative: Der Brand hat sich so schnell entwickelt, dass eine Bekämpfung nur schwer bis unmöglich war.
Speziell Magnesiumbrände löschst Du mit den Bordfeuerlöschern im Zug nicht.

Nachtrag: Bei Facebook ist ein Bild mit Text aufgetaucht. Nach dem Soll der Brand hinter einer Zwischendecke unbemerkt entstanden sein. Nähere Infos bei der Eisenbahnwendeeinrichtung im entsprechenden Thread.

Bearbeitet von Fichtenmoped am 20 Oct 2019, 22:25

--------------------
Aufgrund von Rostschäden besteht Signaturersatzverkehr!

Wir bitten um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 22:38


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18490




QUOTE (JLanthyer @ 20 Oct 2019, 20:14)
Jeder Brand, egal, was und wo fängt mal klein an und breitet sich ohne Gegenmaßnahmen aus. Da sich die Personen offensichtlich im Zug befanden und irgendwas komisches (Brandgeruch z.B.) bemerkt haben. Also: Wozu sind in jedem Zug (auch Reisezugwagen) Feuerlöscher an der Wand (in der Nische, oder unter dem Sitz (S-Bahn (423 z.B.)), oder.. , oder befestigt? Sie sind nicht zum Spaß in den Zügen aufgehängt, sondern um den beginnenden Brand im Ernstfall zu löschen. mad.gif

Und: Es hilft nichts, die Feuerwehr zu rufen und durch Nichtstun auf sie zu warten!

Jeder Kleinbrand bekämpft man selbständig und zwar so lange, bis die Feuerwehr eingetroffen und einsatzbereit ist!

Schlauch Schlumpf hat gesprochen, leider ist die Welt nicht so schön einfach, wie Du sie Dir zusammen malst.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front

Zufriedenheit mit U-Bahn, Bus und Bahn in München (Herbstzahlen, gesamt): 2015 80,6% / 2016 73,3 %/ 2017 70,6% / 2018 65,5% / 2019 53,3%
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
16 Antworten seit 19 Oct 2019, 21:05 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (2) [1] 2 
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |