Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (47) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Baufortschritt zwischen M-IN-N [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Baureihe 185
Geschrieben am: 29 Dec 2002, 14:07


Tripel-Ass


Status: gesperrt
Mitglied seit: 17 May 02
Beiträge: 184

Alter: 42



Mal folgende Fragen zur Neu- und Ausbaustrecke München-Ingolstadt-München:


-1 Wann sind die Bauarbeiten zwischen Mü-In vrsl. abgeschlossen, wie schnell wird dort gefahren und wo beginnt die LZB ?

-2 Ist der gesamte Abschnitt als Schnellfahrabschnitt ausgebaut oder nur Teile davon ?

-3 Die Fertigstellung der Strecke Ingolstadt-Nürnberg verschiebt sich bekanntermassen wegen geologischer Probleme. Stehen jetzt deshalb alle Bauarbeiten still, oder werden nach wie vor Gleise, Masten, Oberleitung, etc. montiert ?

-4 Kann man schon fertige Streckenstücke sehen auf beiden Abschnitten ?

Bearbeitet von ET 423 am 20 Apr 2004, 20:29
    
    Link zum BeitragTop
Matthias1044
Geschrieben am: 29 Dec 2002, 15:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Nov 02
Beiträge: 3369

Wohnort: München


QUOTE
Ist der gesamte Abschnitt als Schnellfahrabschnitt ausgebaut oder nur Teile davon ?

Ausgebaut wird die gesamte Strecke, allerdings werden auf der Ausbaustrecke aufgrund der Topographie nicht überall die 200 km/h möglich sein. Dort wird es auch nach Fertigstellung 180 km/h und 160 km/h Abschnitte geben.
QUOTE
Die Fertigstellung der Strecke Ingolstadt-Nürnberg verschiebt sich bekanntermassen wegen geologischer Probleme. Stehen jetzt deshalb alle Bauarbeiten still, oder werden nach wie vor Gleise, Masten, Oberleitung, etc. montiert ?

Geologische Probleme bedeutet, die Tunnelarbeiten gestalten sich schwieriger als geplant, werden teurer und dauern länger. Warum aber sollte man deswegen gleich die Arbeiten auf anderen Streckenabschnitten einstellen??? ?(
QUOTE
Kann man schon fertige Streckenstücke sehen auf beiden Abschnitten ?

Sicherlich kann man auf der Neubaustrecke schon fertige Abschnitte sehen, wenn man dort zu Fuß langläuft oder teils mit dem Auto auf der parallelen A9. Auf der Ausbaustrecke wird noch gebaut, besonders im Münchner Raum werden eigene Gleise für die S-Bahn errichtet und abschnittsweise die Trasse neu verlegt. Eine LZB ist noch nicht zu sehen, die wird praktischerweise erst nach Abschluß der Gleisbauarbeiten errichtet. Die im S-Bahnbereich soll bis 2004 fertig sein, der voraussichtliche Fertigstellungstermin der gesamten Strecke ist mir nicht bekannt.

Matthias

Bearbeitet von ET 423 am 20 Apr 2004, 20:28
    
     Link zum BeitragTop
Kilian Salzer
Geschrieben am: 29 Dec 2002, 16:23


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Dec 02
Beiträge: 153




Auf der Neubaustrecke Ingolstadt - Nürnberg sind die Trassenarbeiten weitgehend abgeschlossen. Südlich von Nürnberg liegen schon weit die Gleise und stehen die Masten. Der Audi-Tunnel nördlich von Ingolstadt ist bereits fix und fertig ausgerüstet, sogar Signale sind schon aufgestellt und leuchten teilweise. Nördlich davon begannen vor einigen Monaten die Feinarbeiten auf der Trasse. Die äußerst umfangreichen Oberbauarbeiten in Ingolstadt Nord sind abgeschlossen.
Auf der Ausbaustrecke Ingolstadt - München konzentriert sich das Baugeschehen auf den Abschnitt München-Obermenzing - Petershausen. Leider sind nördlich davon noch keine Bauaktivitäten festzustellen (besonders die enge Kurve am Südkopf von Reichertshofen müsste doch entschärft werden). Sehr interessante Bauzustände waren/sind im S-Bahn-Abschnitt festzustellen. Besonders nördlich von Dachau bis kurz vor Röhrmoos wird ein 3- bzw. 4-gleisiger Abschnitt auf völlig neuer Trasse errichtet. Die Bauarbeiten sind hier schon weit fort geschritten. Zu Ostern 2003 soll dieser Streckenabschnitt für mehrere Tage total gesperrt werden, um die neue Trasse teilweise in Betrieb nehmen zu können.
Auch im Münchner Raum sind große Bauarbeiten im Gange.

Bearbeitet von ET 423 am 20 Apr 2004, 20:30
    
    Link zum BeitragTop
Matthias1044
Geschrieben am: 29 Dec 2002, 16:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Nov 02
Beiträge: 3369

Wohnort: München


QUOTE
Leider sind nördlich davon noch keine Bauaktivitäten festzustellen

Bevor die Bauarbeiten im S-Bahnbereich begannen, wurde die gesamte Strecke zwischen Petershausen und Pfaffenhausen saniert (außer die Bahnhöfe), darüber hinaus bis Ingolstadt noch Abschnittsweise.
Notwendige Arbeiten wären hier auch noch die Beseitigung diverser Bahnübergänge nahe der Bahnhöfe und ein Totalumbau des jetzigen "Achterbahnhof" Pfaffenhofen.

Matthias

Bearbeitet von ET 423 am 20 Apr 2004, 20:30
    
     Link zum BeitragTop
tauRus
Geschrieben am: 29 Dec 2002, 23:21


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 2287




was nu, a) Pfaffenhausen oder cool.gif Pfaffenhofen?

Bearbeitet von ET 423 am 20 Apr 2004, 20:31

--------------------
"Bei Dämmerung ist mit Dunkelheit zu rechnen"
    
     Link zum BeitragTop
Baureihe 185
Geschrieben am: 30 Dec 2002, 04:57


Tripel-Ass


Status: gesperrt
Mitglied seit: 17 May 02
Beiträge: 184

Alter: 42



Danke für die Auskunft ! :]
    
    Link zum BeitragTop
Matthias1044
Geschrieben am: 29 Jan 2003, 22:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Nov 02
Beiträge: 3369

Wohnort: München


[QUOTE]was nu, a) Pfaffenhausen oder b) Pfaffenhofen?[/QUOTE] Sorry für den Verwechsler, mit den Pfaffen im Speziellen und mit der Kirche im Allgemeinen hab ichs nicht so dolle
    
     Link zum BeitragTop
Matthias1044
Geschrieben am: 31 Jan 2003, 14:47


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Nov 02
Beiträge: 3369

Wohnort: München


Zum Ausbau des Streckenabschnitts München - Dachau ein paar ergänzende Informationen, die ich bei meinem gestrigen Arbeitszugeinsatz sammeln konnte:

1. Naubauabschnitt zur östlichen Umfahrung Unterweilbach:
Die Ausfahrt aus Dachau Richtung Petershausen verläuft erstmal dreigleisig (zwei Gleise ABS, ein Gleis S2), im Bereich des Neubauabschnitts (Beginn zwischen Dachau und Herbertshausen) erhält die S-Bahn bis Röhrmoos ein zweites Gleis. Am nördlichen Beginn des Neubauabschnitts (zwischen Herbertshausen und Röhrmoos) wurde eine Bauweiche eingerichtet, womit zwei Neubaugleise erreichbar sind. Die beiden Neubaugleise werden die zukünftigen S-Bahngleise sein. Sie enden derzeit im Bereich des Ortes Unterweilbach, aber fast täglich kann man Baufortschritte beobachten. Zur Erläuterung: Die S-Bahngleise zwischen Petershausen und Laim werden westlich verlaufen (also Pasinger Seite), die ABS Gleise östlich. Schon zu Ostern 2003 soll das erste zukünftige S-Bahngleis an die Strecke angeschlossen werden. Die beiden parallen ABS/Ferngleise auf dem Neubauabschnitt können vorerst noch nicht errichtet werden, da die Brücken im Bereich Unterweilbach für die beiden ABS Gleise noch nicht fertiggestellt wurden. Zwischen Röhrmoos und Petershausen bleibt es bei einem Gleis für die S-Bahn. Die Fahrtzeit zwischen beiden Bahnhöfen beträgt 8 min, für einen 20 min Takt reicht dort ein Gleis (im Normalfall) aus.

2. Strecke Allach - München:
Nördlich von Allach wird es für die zum Rangierbahnhof München Nord abzweigenden Güterzüge auch zukünftig kein Überwurfbauwerk geben. Das Staugleis kurz vor Karlsfeld bleibt, das jetzige Provisorium wird aber erneuert und "schnellere" Weichen eingebaut.
Das Gleis vom Rangierbahnhof in den Bahnhof Allach (nörlich) fädelt zukünftig zwischen ABS und S-Bahn ein. Die neue und aus Platzgründen sehr niedrige Brücke für das Güterzuggleis kann man schon jetzt kurz vor Allach sehen. Die beiden S-Bahngleise müssen daher dort kurz in einer Senke verschwinden. Die Streckenneigung in und aus der Senke wird kurz bis zu 20 Promille betragen. Im Bahnhof Allach wird es dann in der Mitte mindestens zwei Güterzuggleise zum Kreuzen bzw. Warten geben. In Richtung Laim zweigt dann das Güterzuggleis in die S-Bahn und in die ABS ein. In Höhe Abzweig Kanalbrücke entsteht dann die komplizierteste Weichenstraße. Von dort wird es ein Abzweig Richtung Laim Rbf geben. Damit Güterzüge zwischen Allach und Kanalbrücke auf S-Bahn und NBS fahren können, erhält das Abzweiggleis Anschluß an alle vier Gleise, zwischen S Bahn und ABS wird dort nochmals ein Staugleis eingerichtet. Zusätzlich wird es dort auch möglich sein, von der S-Bahn auf die ABS Ri Hbf zu fahren....
In der Summe wird es zwischen Laim und Dachau alle 3 bis 4 Kilometer durch die Überleitungen möglich sein zwischen den Richtungsgleisen und an einigen Stellen auch zwischen S-Bahn und ABS zu wechseln. Dazu werden zwischen Laim und Dachau etwa 100 neue Weichen verbaut. Wenn nicht mangelne Möglichkeiten für Überwurfbauwerke ein Grund für die vielen Wechselmöglichkeiten wäre, könnte man sagen, die Strecke zwischen Laim und Dachau ist Luxus pur. Fertigstellung der Strecke bis Dachau soll Mai 2005 sein, zwischen Dachau und Petershausen wird man schon weitaus früher fertig sein (Zahl hab ich leider schon wieder vergessen).

Gruß Matthias

Bearbeitet von ET 423 am 20 Apr 2004, 20:31
    
     Link zum BeitragTop
Charly
Geschrieben am: 31 Jan 2003, 17:14


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Sep 02
Beiträge: 667

Alter: 58
Wohnort: München


Danke Matthias für deinen Baubericht , war sehr informativ. Es soll ja in Untermenzing (Von Kahrstr.) auch ein neuer S-Bahn-Bhf entstehen.
In Obermenzing (Verdistr.) wird ja schon fleissig an zusätzlichen Brücken gebaut.
Gruss Charly

Bearbeitet von ET 423 am 20 Apr 2004, 20:33

--------------------
Rettet den Gläsernen ! Auch wenn er jetzt in Augsburg steht.
    
    Link zum BeitragTop
Rathgeber
Geschrieben am: 31 Jan 2003, 22:09


EF-Pensionist


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jan 03
Beiträge: 7203

Wohnort: Unter der Bavaria


Hallo zusammen,

ist in dem Zusamenhang mit der Ertüchtigung der Strecke nicht auch der Abriß des Bahnhofs Allach vorgesehen? Wenn ja, wann soll das geschehen? (Ich hoffe, möglichst spät, denn der Bahnhof incl. Vorplatz stellen noch eine richtige Idylle dar.)
Wenn ich mich recht entsinne, hängt dort noch ein alter DB-Keks...

Gruß

neudinho

Bearbeitet von ET 423 am 20 Apr 2004, 20:33

--------------------
| Kurz gesprochen | Länger gesprochen | Mit Bildern gesprochen |

| Kommentar zum ÖPNV-Ausbauprogramm |
    
     Link zum BeitragTop
mellertime
Geschrieben am: 1 Feb 2003, 00:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Oct 02
Beiträge: 5160

Wohnort: MPFF


Um sich das ganze etwas bildlicher vorzustellen, habe ich mal versucht den Ausbauplan abzufotografieren.
Die Bilder sind zw. 160 und 200kb groß.

www.bahn-bilder.de.tf/ausbauplanlinks.jpg
www.bahn-bilder.de.tf/ausbauplanmitte.jpg
www.bahn-bilder.de.tf/ausbauplanrechts.jpg

Bearbeitet von ET 423 am 20 Apr 2004, 20:34

--------------------
Tf der Münchner S-Bahn.
user posted image
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Kilian Salzer
Geschrieben am: 3 Feb 2003, 18:45


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Dec 02
Beiträge: 153




Vielen Dank an die beiden Insider, die mir viele vergnügliche Minuten bereitet haben, ist doch das Studieren von Eisenbahn-Bauplänen und von Baubeschreibungen eine Lieblingsbeschäftigung von mir. Leider ist der rechte Bauplan gerade an der wichtigsten Stelle unscharf, trotzdem konnte ich einige Erkenntnisse aus dem Plan entnehmen: - ein "Staugleis" in Höhe Kanal gibt es nicht, - die alte Trasse des Güterzuggleises (Allach-) Obermenzing - Laim Rbf. wird nicht mehr benötigt, - dafür entsteht ein riesiges Überwerfungbauwerk mit langer Rampe (2-gl.) in Höhe Abzw. Kanal, das die Landshuter Ferngleise, die S-Bahn von/nach Freising und ein Gütergleis von Moosach überquert
    
    Link zum BeitragTop
Wildwechsel
Geschrieben am: 7 Mar 2003, 08:25


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Jan 03
Beiträge: 6967

Wohnort: München


[QUOTE][I]Original von Matthias1044 [/I] 1. Neubauabschnitt zur östlichen Umfahrung Unterweilbach [/QUOTE] Hat sich da seither eigentlich was wesentliches getan, oder waren die Bauarbeiten jahreszeitlich bedingt weitgehend eingestellt? Lohnt es sich schon, mal wieder von der Stadtmitte aus in den Süden von München den "direkten" Weg über Petershausen zu wählen?
    
    Link zum BeitragTop
Matthias1044
Geschrieben am: 7 Mar 2003, 10:14


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Nov 02
Beiträge: 3369

Wohnort: München


QUOTE
Hat sich da seither eigentlich was wesentliches getan, oder waren die Bauarbeiten jahreszeitlich bedingt weitgehend eingestellt?

Jahreszeitliche Unterbrechungen gab es nicht. Kleinere Zwangspausen gab es nur, weil zweimal die Az Lok auf den provisorischen Baugleisen entgleiste.
Zu Ostern wird der erste große Schnitt gemacht, Siehe Pressemitteilung:
QUOTE
Ferienzeit wird für Bauarbeiten genutzt - Busse statt S-Bahnen zwischen Petershausen und Dachau – Regionalverkehr eingeschränkt

(München, 05. März 2003) An der ICE-Ausbaustrecke Ingolstadt – München werden während der Osterferien im Bereich des Landkreises Dachau umfangreiche Gleisbauarbeiten durchgeführt. In der Zeit vom 10. bis zum 23. April müssen darum die S-Bahnen der Linie S2 zwischen Petershausen und Dachau durch Busse ersetzt werden. Über die Osterfeiertage wird auch der Regionalverkehr der Strecke München – Ingolstadt – Treuchtlingen eingeschränkt. Die Bauarbeiten wurden gezielt in die Osterferien gelegt, damit möglichst wenige Fahrgäste - vor allem im Schüler- und Berufsverkehr - von den baustellenbedingten Behinderungen betroffen sind.

Zwischen Dachau und Röhrmoos wurde eine ganz neue Gleistrasse verlegt. Außerdem wurden mehrere Talbrücken gebaut. So wird beispielsweise die Ortschaft Unterweilbach zukünftig nicht mehr westlich sondern östlich umfahren. Auch im Bereich des Bahnübergangs bei Dachau-Etzenhausen wird die Bahnlinie zukünftig einen neuen Streckenverlauf haben. In den Bahnhöfen Petershausen und Röhrmoos wurden zusätzliche Gleise errichtet. Im Rahmen der Osterbauarbeiten werden die neuen Anlagen mit dem Streckengleis Ingolstadt – München verknüpft (Gleisanschwenkung). Gleichzeitig wird die Software für die Signalanlagen angepasst.

Die vollständige Meldung gibt es hier
QUOTE
dafür entsteht ein riesiges Überwerfungbauwerk mit langer Rampe (2-gl.) in Höhe Abzw. Kanal,

In der Kürze der Zeit war es nicht einfach den Erläuterungen des Bauleiters zu folgen, zumindest war folgende Aussage eindeutig: Die Anbindung nach Laim (Rbf) wird vom Planum her (wie im Bauplan vorgesehen) zweigleisig ausgeführt, aber nur eingleisig verwirklicht.
QUOTE
von Süden kommend, kann man auf den S-Bahn-Gleisen nördlich Allach n i c h t zum Rbf. Nord fahren, hier gibt es keine Weichenverbindung.

Stimmt, laut dem Bauplan nicht. Aber ich hatte extra zweimal nachgefragt, weil mich gerade die Möglichkeiten für Güterzüge zwischen Allach und Laim interessieren. Der Kollege bestätigte mir auch eine Fahrmöglichkeit über die S-Bahn. Vielleicht wurde inzwischen nachgebessert, denn der zusätzliche Aufwand dafür wäre relativ gering. Man wird sehen....

Matthias

Bearbeitet von ET 423 am 20 Apr 2004, 20:34
    
     Link zum BeitragTop
Wildwechsel
Geschrieben am: 7 Mar 2003, 10:28


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Jan 03
Beiträge: 6967

Wohnort: München


Danke für die Infos! [QUOTE] riesiges Überwerfungbauwerk mit langer Rampe (2-gl.) in Höhe Abzw. Kanal, [/QUOTE] Hängt damit irgendwie der provisorische Seitenbahnsteig zusammen, der dieser Tage in Laim (mal wieder) errichtet wurde?
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
690 Antworten seit 29 Dec 2002, 14:07 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (47) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |