Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Monorail für München, oder Ideen für die Zukunft [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
109-5
  Geschrieben am: 2 May 2017, 14:21


Jungspund


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Apr 17
Beiträge: 13

Alter: 43



Hi,

Ich habe folgenden SZ-Artikel gefunden

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/mobili...3169142!amp

Nun würde es mich interessieren wie Ihr über den Monorail denkt, oder ob ihr euch noch andere Verkehrsmittel in MUC vordtellen könnt.

MfG

109-5

--------------------
Für eine gute Zukunft. Mit der FDP!

Wählt gelb.
    
     Link zum BeitragTop
bestia_negra
  Geschrieben am: 2 May 2017, 14:43


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Feb 17
Beiträge: 1104




Ich denke mit Bus, Expressbus, Tram, U-Bahn, S-Bahn, (bald) Express-S-Bahn und Regionalbahnen hat man genug Möglichkeiten. Da braucht man nicht noch ein weiteres System. Ein zusätzliches System halte ich nur in sehr speziellen Anwendungsfällen für möglich und das sehe ich hier nicht gegeben.

Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass so eine Stelzenbahn um längen günstiger ist, von der Akzeptanz in der Bevölkerung mal ganz zu schweigen.
    
     Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 2 May 2017, 14:47


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 17962
Chat: BorisM 

Alter: 33
Wohnort: München


Grundsätzlich sind aufgeständerte Bahnen in bestimmten Bereichen sicherlich denkbar - bei der Querung des Olympiazentrums durch den Mittleren Ring zum Beispiel könnte ich mir gut vorstellen, eine Etage über dem Ring noch eine aufgeständerte Bahn aufzustellen. Das Problem ist die Weiterführung - sobald es in Wohngebiete geht, ist das nicht mehr durchsetzbar. Und wirklich lange Bereiche, wo einen aufgeständerte Schienenbahn möglich und vorallem auch sinnvoll wäre, gibt es in München nicht wirklich.

Das ganze als Monorail auszuführen ergibt aber wenig Sinn, wenn dann als Trambahn oder als U-Bahn, um mit den bestehenden Systemen kompatibel zu bleiben.

--------------------
user posted image
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
              Link zum BeitragTop
NJ Transit
  Geschrieben am: 2 May 2017, 15:33


EF-Pensionist


Status: EF-Pensionist
Mitglied seit: 7 Sep 09
Beiträge: 5638

Alter: 22
Wohnort: Wabe 320


Aufgeständert kann man auch auf normalen Schienen bauen. Ich bin selten mit weniger Fahrkomfort unterwegs gewesen als per (stehender) Monorail - zumal dort, wie für viele dieser Sonderlösungen, das Problem, dass man sich langfristig einem Hersteller "ausliefert" zum Tragen kommt. Das mag für eine Linie wurschtig sein, für ein ganzes Stadtnetz aber eher weniger.

--------------------
My hovercraft is full of eels.

SWMdrölf. Jetzt noch nächer, noch hältiger, noch fitter. Bist auch du Glasfaser und P-Wagen?
    
      Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 2 May 2017, 18:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 12724

Wohnort: neben 8000261-Vorfeld


Die Argumente sind ja i.W. vorgebracht. Dazu kommt noch das Thema TAB. Insofern sollte man die Monorail lieber in Brockway, Ogdenville oder North Haverbrook belassen.

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 2 May 2017, 19:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3137




QUOTE (NJ Transit @ 2 May 2017, 16:33)
(...)das Problem, dass man sich langfristig einem Hersteller "ausliefert" zum Tragen kommt. Das mag für eine Linie wurschtig sein, für ein ganzes Stadtnetz aber eher weniger.

Nicht zwingend. Bei den Monorails für die Disney Parks haben verschiedene Hersteller dran gebastelt. Bombardier, Alweg, Messerschmidt etc. Das eigentliche Design stammt von Walt Disney Imagineering selbst und dann haben die, die verschiedensten Hersteller mit dem Bau beauftragt. Imagineering hat das durchaus ernst genommen, die haben sogar eine eigene moving block Zugsicherung entwickelt MAPO (MAry POppins, weil der Profit des Mary Poppins Film die Zugsicherung bezahlt hat).

https://www.google.com/patents/US3973746

    
     Link zum BeitragTop
NJ Transit
  Geschrieben am: 2 May 2017, 19:23


EF-Pensionist


Status: EF-Pensionist
Mitglied seit: 7 Sep 09
Beiträge: 5638

Alter: 22
Wohnort: Wabe 320


QUOTE (spock5407 @ 2 May 2017, 19:17)
Dazu kommt noch das Thema TAB.

Nein. Sowas lässt sich theoretisch auch als Fahrgeschäft konzessionieren.

--------------------
My hovercraft is full of eels.

SWMdrölf. Jetzt noch nächer, noch hältiger, noch fitter. Bist auch du Glasfaser und P-Wagen?
    
      Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 2 May 2017, 20:11


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 6411




QUOTE (spock5407 @ 2 May 2017, 19:17)
Die Argumente sind ja i.W. vorgebracht. Dazu kommt noch das Thema TAB. Insofern sollte man die Monorail lieber in Brockway, Ogdenville oder North Haverbrook belassen.

...i wo...SPRINGFIELD!!! wink.gif
    
     Link zum BeitragTop
109-5
  Geschrieben am: 3 May 2017, 17:13


Jungspund


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Apr 17
Beiträge: 13

Alter: 43



Also, ich würde sagen das eine M-Bahn für München sinnvoll wäre.


------Für den technologischen Fortschritt ------

--------------------
Für eine gute Zukunft. Mit der FDP!

Wählt gelb.
    
     Link zum BeitragTop
Valentin
  Geschrieben am: 3 May 2017, 17:55


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 May 15
Beiträge: 1484




QUOTE (109-5 @ 3 May 2017, 17:13)
Also,  ich würde sagen das eine M-Bahn für München sinnvoll wäre. 


------Für den technologischen Fortschritt ------

Damit die Bahnhofsenden in München auch einmal so aussehen können wie in Paris oder Berlin? ph34r.gif

Und wo soll in München eine Hochbahn in der Höhe des 2. Stockwerkes gebaut werden, wenn schon das Anbringen einer Oberleitung Panikatacken bei den Anwohnern auslöst? huh.gif
    
     Link zum BeitragTop
Rev
  Geschrieben am: 3 May 2017, 18:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 11
Beiträge: 2958

Alter: 34



QUOTE (NJ Transit @ 2 May 2017, 20:23)
Nein. Sowas lässt sich theoretisch auch als Fahrgeschäft konzessionieren.

Das wäre doch die Lösung für die Münchner Ubahn laugh.gif

Wobei man da wirklich mehr machen könnte das Zeug ist ja im Vergleich zu sonstigen Sachen wirklich Spott billig zu bauen. Wäre doch auch was für den englischen Garten hat ja keine störende Oberleitung und Radfahrer fährt es auch keine über den Haufen xD

Bearbeitet von Rev am 3 May 2017, 18:24
    
     Link zum BeitragTop
imp-cen
  Geschrieben am: 3 May 2017, 19:46


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jan 08
Beiträge: 1407

Wohnort: [M] ON


QUOTE (109-5 @ 3 May 2017, 18:13)
Also,  ich würde sagen das eine M-Bahn für München sinnvoll wäre. 
------Für den technologischen Fortschritt ------

Wir brauchen ja weniger was für den technologischen Fortschritt, sondern eher etwas für die Personenbeförderung...

MVG Fuss? Das könnte der "Renner" werden...
laugh.gif

Bearbeitet von imp-cen am 3 May 2017, 19:47

--------------------
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
    
    Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 3 May 2017, 19:57


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 12724

Wohnort: neben 8000261-Vorfeld


Den Gehzeitenplan gibts ja nun schon in der Presse; muss man nur noch den Fußgast dazu bekommen, ein Ticket dafür zu lösen (entweder eine Streifenkarte "F" (Fußtarif) oder metergenaue Abrechnung per Smartphone).

Die M-Bahn übernimmt dann die Verbindung Pasing<>Moosach<>BMW. ("M3") wink.gif .

Bearbeitet von spock5407 am 3 May 2017, 20:01

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
imp-cen
  Geschrieben am: 3 May 2017, 20:17


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jan 08
Beiträge: 1407

Wohnort: [M] ON


Pasing-Moosach-BMW-Flughafen

Wenn Sie also, am Pasinger Bahnhof, in 20 Minuten, dann sind Sie, am Flughafen, quasi in Pasing abgehoben.

Sollte am Nordring ebenerdig kein Platz sein könnte man zumindest dort etwas aufständern.

--------------------
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
    
    Link zum BeitragTop
Michi Greger
  Geschrieben am: 3 May 2017, 21:18


Lebende Forenlegende


Status: Moderator
Mitglied seit: 6 Sep 02
Beiträge: 4254
Chat: MichiG 

Alter: 33
Wohnort: dahoam


QUOTE (109-5 @ 3 May 2017, 18:13)
Also,  ich würde sagen das eine M-Bahn für München sinnvoll wäre.

Also ich würde sagen, dass deine Sperrung sinnvoll wäre.
QUOTE
------Für den technologischen Fortschritt ------

Für den Fortschritt des Forums.
QUOTE (Valentin @ 3 May 2017, 18:55)
Damit die Bahnhofsenden in München auch einmal so aussehen können wie in Paris  oder  Berlinph34r.gif

Diese Bilder tragen übrigends beide den Untertitel "Der technische Durchbruch ist geschafft!" biggrin.gif

Gruß Michi

--------------------
Achtung! Entladezeit länger als 1 Minute!
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
19 Antworten seit 2 May 2017, 14:21 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (2) [1] 2 
<< Back to Sonderbauformen von öffentlichen Verkehrsmitteln
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |