Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (21) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] Nordost Stadtentwicklung & Verkehr [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Iarn
  Geschrieben am: 28 Jul 2016, 07:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 17569




Süddeutsche Auch der Münchner Osten wird urban

Langsam wird die Ausgestaltung des neuen Stadtviertels im Nordosten (+19k WE / 30k Einwohner) konkreter. Es wurden drei Varianten entwickelt.
QUOTE
Zwei davon brächten auch einen spektakulären Ausbau des Nahverkehrsnetzes mit sich. Sie sehen eine Verlängerung der U 4 vom Arabellapark bis in die Messestadt West vor. Damit würde die U-Bahnlinie als Tangente auch die S-Bahnstrecken zum Flughafen (S 8) und nach Erding (S 2) verbinden. Die neue U 4 könnte also auch die Fahrtzeit von internationalen Gästen zur Messe deutlich verkürzen.

Das hört sich schon mal nicht schlecht an.
QUOTE
Am 3. August werden die Planer die drei Varianten den betroffenen Bezirksausschüssen, den Nachbargemeinden und auch dem Landkreis vorstellen. Die Infoveranstaltung wird nicht öffentlich sein. Anschließend gehen die Unterlagen in den Stadtrat. Stimmt der am Jahresende zu, will Stadtbaurätin Merk mit diesen Ideen in die ausführliche Beteiligung der Öffentlichkeit gehen. Bis 2019 soll ein sogenanntes Strukturkonzept als Grundlage für künftige Bebauungspläne stehen. Wenn alles glatt läuft, könnten frühestens 2024 die ersten Bauarbeiten beginnen.

Hier muss man natürlich fragen, wieso so eine lange nichtöffentliche Phase. Und auch die Gesamtlaufzeit ist in meinen Augen die typisch deutsche Behäbigkeit, weil die Prozesse mittlerweile an Auflagen und konsensrunden ersticken.

Abgesehen, dass bei der einen Variante ("Quartiere als Perlenkette") die U-Bahn nur bis Englschalking gebaut würde, fände ich diese Variante mit dem Schwerpunkt im Westen entlang der S-Bahn städtebaulich unbefriedigend. Auch wenn es keine Visualisierungen gibt, finde ich die dritte Variante ("Küstenlinie) mit den Günzungen wahrscheinlich die mit dem höchsten Wohnwert. Die mittlere Variante mit Grünflächen kompakt im Norden könnte auch nicht schlecht werden aber es ist die Gefahr, dass die für viele Leute nicht fussläufig erreichbar ist und als Gassiwiese für die SUV Fahrer und ihre Rassehunde endet.

Bearbeitet von Iarn am 28 Jul 2016, 07:55

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 28 Jul 2016, 09:29


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14254
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


Die U4 zur Messe ist ein noch viel größerer Scheiß als die U5 nach Pasing!

Warum gibt's hierzulande eigentlich kein einziges vernünftiges Schienenverkehrsprojekt mehr?

Mit der U4 zur Messe verbaut man sich sämtliche sinnvolleren Verlängerungsmöglichkeiten in den Osten. Neuverbindungen würde die U4 hinten keine mehr herstellen, dafür gibt's dann einen dritten Messenbahnhof der zusammen mit dem Messeverschwenk dann vier Bahnhöfe mit jeweils ~300 Meter Fußweg dazwischen bedeuten würde. Das ist keinerlei sinnvolle Umsteigebeziehung für Münchner Verhältnisse.

Dafür kostet die nicht vorbereitete Messe zig Millionen, vermutlich eher Richtung Milliarde.

Fahrzeit für Internationale Gäste, die paar die tatsächlich morgends mit dem [Privat]flieger kommen und abends wieder abfliegen fahren dazwischen normalerweise NICHT mit der S-Bahn.

Ja natürlich wäre Prestige die direkte Anbindung Flughafen - Messe nötig - aber eben direkt. So gibt's die nämlich auch schon, braucht man einfach nur Messeverstärker ab Ostbahnhof fahren. Die haben den Nebennutzen dass sie auch tatsächlich Volk mitnehmen kann.

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
NJ Transit
  Geschrieben am: 28 Jul 2016, 09:32


EF-Pensionist


Status: EF-Pensionist
Mitglied seit: 7 Sep 09
Beiträge: 5638

Alter: 22
Wohnort: Wabe 320


QUOTE (ropix @ 28 Jul 2016, 10:29)
Fahrzeit für Internationale Gäste, die paar die tatsächlich morgends mit dem [Privat]flieger kommen und abends wieder abfliegen fahren dazwischen normalerweise NICHT mit der S-Bahn.

Ich stimme dir weitestgehend zu, aber das ist Unfug. Es gibt durchaus sehr viele normale Businessleute, die sich auf Messen treffen, und auch ganz normale Holzklasse-S-Bahn fahren.

--------------------
My hovercraft is full of eels.

SWMdrölf. Jetzt noch nächer, noch hältiger, noch fitter. Bist auch du Glasfaser und P-Wagen?
    
      Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 28 Jul 2016, 09:34


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14254
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (NJ Transit @ 28 Jul 2016, 10:32)
Ich stimme dir weitestgehend zu, aber das ist Unfug. Es gibt durchaus sehr viele normale Businessleute, die sich auf Messen treffen, und auch ganz normale Holzklasse-S-Bahn fahren.

Und wie viele davon kommen morgends mit dem Flieger und fliegen abends wieder weg ohne nicht mindestens eine Nacht am Ort des Geschehens zu verbringen?

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 28 Jul 2016, 09:48


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8675




Es braucht nunmal auch neue Querverbindungen, von da her sehe ich die U4 zur Messe als gar nicht sooo verkehrt an. Nur wäre mir ein kreuzender Bahnhof unter dem der U2 lieber, als die gemeinsame Nutzung des bestehenden, um diese Querverbindung noch weiter , noch mindestens zum Ebersberger Ast, evtl gar im Bogen weiter in Richtung Perlach, treiben zu können. Wie lange solle eine U4 von Kirchheim via Englschalking denn bis zum Hbf fahren? Wie lange eine U6 von Neufahrn aus zum Marienplatz? Der Komponente Messe/Flughafen ist da nur ein zusätzlicher Aspekt, welcher zudem den - in meinen Augen noch unsinnigeren - Messeschwenk der S-Bahn verhindert.

Allerdings ja, dann muss man sich für die Anbindung von Ascheim/Krichheim etwas neues einfallen lassen. Oder doch umgekehrt, die SUB nehmen für die Querverbindungen, um die Hauptlinien jede für sich immer weiter raus treiben zu können. Oder/Und evtl sogar die Idee der "mini"-U-Bahn Ringlinie - welche ich dann allerdings auch gleich als voll-U-Bahn, und eben gerade nicht "mini" ausführen würde
    
     Link zum BeitragTop
NJ Transit
  Geschrieben am: 28 Jul 2016, 09:49


EF-Pensionist


Status: EF-Pensionist
Mitglied seit: 7 Sep 09
Beiträge: 5638

Alter: 22
Wohnort: Wabe 320


Wo ließt du das denn raus? Aus dem "International"? Ein internationaler Gast bleibt auch dann noch ein Internationaler Gast, wenn er eine Nacht im Novotel an der Messe schläft, aber trotzdem vorher und nachher geschwind hin und wegkommt und so vielleicht noch einen Flieger früher erwischt. Und die Anbindung der Messe heute ist halt mäh, weil den sinnvollsten Weg keiner fährt (Daglfing in den 183), und für den sinnvollsten Weg der auf dem Schnelbahnnetzplan verzeichnet ist musst du einmal quer durch die Stadt und am Hauptbahnhof umsteigen.

--------------------
My hovercraft is full of eels.

SWMdrölf. Jetzt noch nächer, noch hältiger, noch fitter. Bist auch du Glasfaser und P-Wagen?
    
      Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 28 Jul 2016, 09:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 17569




Auch wenn sie eine Nacht im Hotel verbringen, ist es durchaus normal, den Übernachtungs-Trolley mit auf die messe zu nehmen. Erst ins Hotel ist eher unüblich.

Zu Deiner Fundamentalkritik an der Messeanbindung. Ja ich sehe es auch kritisch, mehrere Bahnhöfe zu haben die durch Fußmarsch miteinander verbunden sind. Aber im Gegensatz zu Dir sehe ich mit der U4 das Potential das Problem zu lösen. Eine in meinen Augen ideale Lage U4 läge in Nord Süd Ausrichtung nördlich an den U2 Bahnhof Messestadt West anschließend. Damit wäre die Eckbeziehung zur U2 gelöst. Da die U4 auch die S2 in Riem trifft, wäre der Übergang zur S2 gesichert, mit oder ohne Messeschwenk. Damit ist der Messeschwenk übrigens in meinen Augen halbwegs obsolet geworden, falls man in Englschalking direkt zum Flughafen umsteigen kann (Würde man noch einen Umstieg am Hallbergmoser Hundefriedhof erzwingen, wäre die Verbindung natürlich unattraktiv), wäre die Verbindung für die Relation Messe- Flughafen mit der über Messeschwenk und Erding mindestens gleichwertig, in meinen Augen eher besser. Global gesehen spart man sich ca 300 Mios für einen Messeschwenk, der für die Passagiere, die nicht zur Messe wollen 2-3 Minuten Fahrzeitverlängerung bedeuten würden.

PS aus der tz
QUOTE
Außerdem sind in zwei von drei Varianten ein Bus bzw. eine Tram zur Feinerschließung vorgesehen.


Bearbeitet von Iarn am 28 Jul 2016, 10:03

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 28 Jul 2016, 10:14


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14254
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


Ok, dann andere Argumentation:

Dass die S8 nicht mehr zum Flughafen fahren soll ist ja bekantnermaßen beschlossene Sache. Der Flughafenexpress mit Halt in Hallbergmoos (Umsteigemöglichkeit zur S8) sowie Ostbahnhof hält nicht in Englschalking.

/Edit: http://www.ba-muenchen.info/planref/Bahnkn...ahnknoten-M.pdf Seite 8

Bearbeitet von ropix am 28 Jul 2016, 10:24

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
NJ Transit
  Geschrieben am: 28 Jul 2016, 10:21


EF-Pensionist


Status: EF-Pensionist
Mitglied seit: 7 Sep 09
Beiträge: 5638

Alter: 22
Wohnort: Wabe 320


Sollte die U4 zur Messe wirklich konkrete Züge annehmen, bin ich mir sicher, dass da das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.

--------------------
My hovercraft is full of eels.

SWMdrölf. Jetzt noch nächer, noch hältiger, noch fitter. Bist auch du Glasfaser und P-Wagen?
    
      Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 28 Jul 2016, 10:27


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14254
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (NJ Transit @ 28 Jul 2016, 11:21)
Sollte die U4 zur Messe wirklich konkrete Züge annehmen, bin ich mir sicher, dass da das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.

Du kannst den Express nicht in Hallbergmoos, Ismaning, Unterführung, Englschalking halten lassen. Dann isser kein Express mehr. (Und Ismaning und Unterföhring auszulassen aber in Englschalking zu halten wird zu ziemlichen Unmut führen. Zumal für den Express schon ausgeschlossen wurde an der U4 nur bis Englschalking zu halten - Grund man erreicht das auch via Ostbahnhof und das gilt letztlich für die Messe auch.)

Aber ich bleibe wie gesagt zuversichtlich. Solang der NKF nicht abgeschafft wird ist keines der Projekte förderfähig. Und zusammen werden sie einfach zu teuer biggrin.gif

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 28 Jul 2016, 10:33


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 17569




Ich persönlich hoffe auch, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Und zwar nicht für den Express, sondern die in meinen Augen unsinnige Rücknahme der S8 nach Hallbergmoos.
Hoffnung geben mir hier Dokumente zum Ringschluss, die von einer Durchbindung am Flughafen an bestehende Linien sprechen. Da man im zukünftigen Erdinger Bahnhof mangels Wendegleis schlecht wenden kann und der Takt 30 der S1 Flughafen zum Durchbinden nicht reicht, hoffe ich auf die Durchbindung S8 / S2 (wie immer die dann auch heißen mögen) in Takt 15. Damit wäre der Status Quo in Englschalking zum Flughafen erhalten und mit einer U4 Verlängerung wären es 3 Minuten zur Messe.

Bearbeitet von Iarn am 28 Jul 2016, 10:33

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 28 Jul 2016, 10:39


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 17569




Abendzeitung mit Konzeptzeichnungen

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 28 Jul 2016, 12:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 17569




Nachdem ich die Konzepte in der Abendzeitung nochmal visualisiert gesehen habe, sehe ich städtebaulich meine Kritik an der Variante bestätigt auch wenn es wahrscheinlich (Schienen) verkehrlich die leichteste Aufgabe ist: dichter Takt auf der S8 und gut ist.
Aber Wohnen und grün ist halt streng getrennt, das ist klimatechnisch suboptimal und die Leute hätten wahrscheinlich Angst, dass das grün bald überbaut wird.
Weiterhin verlaufen die schon vergebenen Straßen Korridore west- ost entlang der Grünverbindungen.

Die zweite Variante ist die erste etwas abgeschwächt, halt südlastig statt westlastig. Zudem wird der bereits ansatzweise wieder renaturierte Hüllgraben mit stellenweise hoher Aufenthaltsqualität zugebaut.

Die dritte variante bietet eigentlich allen Neubürgern fußläufig ein wenig grün ohne dass die Siedlungsfläche geringer ist. Zudem mag ich Wasser und mit einem weiteren Bach würde man der Stadt mehr Aufenthaltsqualität geben (zurückgeben, früher gab es auf dem Stadtgebiet des heutigen Münchens über 300 Bäche).

Bearbeitet von Iarn am 28 Jul 2016, 12:36

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
bayernfan2
  Geschrieben am: 28 Jul 2016, 13:10


Foren-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Jun 15
Beiträge: 92




Kann mir mal jemand eine Quelle geben, das die S8 nicht mehr zum Flughafen fahren soll?
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 28 Jul 2016, 13:11


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 17569




^^ ropix um 11:14h

Es gibt aber Dokumente, die evtl. was anderes suggerieren. Aber die Ringschlussdokumente sind auch uneinheitlich, manchmal wird bis Freising geführt, manchmal am Flughafen durchgebunden. Man wird sehen.

Bearbeitet von Iarn am 28 Jul 2016, 13:19

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
314 Antworten seit 28 Jul 2016, 07:54 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (21) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Stadtverkehr allgemein
Antworten | Neues Thema |