Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (7) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Außerfernbahn, SEV ab Reutte - wie lange noch? [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
andreas
  Geschrieben am: 15 May 2009, 09:45


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 5530

Wohnort: 85777


Eigentlich steht ja alles oben, ich will am Pfingstmontag mit meiner Tochter mal wieder Bahnfahren und wollte halt über die Außerfernbahn fahren - aber daß ich von Reutte nach Kempten Bus fahre hab ich keine Lust.

Wie lang wird da noch SEV gefahren?

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 15 May 2009, 10:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18602

Alter: 27
Wohnort: Unterwegs zuhause.


QUOTE (andreas @ 15 May 2009, 10:45)
Eigentlich steht ja alles oben, ich will am Pfingstmontag mit meiner Tochter mal wieder Bahnfahren und wollte halt über die Außerfernbahn fahren - aber daß ich von Reutte nach Kempten Bus fahre hab ich keine Lust.

Wie lang wird da noch SEV gefahren?

Bis 13. Juni. Siehe hier

--------------------
Nebengattungszeichen werden klein geschrieben!
    
      Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 15 May 2009, 12:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 5530

Wohnort: 85777


danke.

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 13 Jul 2009, 15:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3025

Alter: 53
Wohnort: München


Ich bin an diesem Wochenende mal wieder die Außerfernbahn gefahren und habe mir dabei die Frage gestellt, warum eigentlich der Abschnitt Reutte - Kempten so dermaßen langsam befahren wird. Ist das wegen der vielen unbeschrankten Bahnübergänge? Da dauerte die Fahrt auf diesem Streckenabschnitt 1:26 Stunden - für knapp 50 km ist das ziemlich lang.

Gibts eigentlich Pläne, diese Strecke irgendwann mal ein wenig auszubauen?

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
Markus
  Geschrieben am: 13 Jul 2009, 22:11


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Dec 06
Beiträge: 479

Alter: 41
Wohnort: Holzkirchen


QUOTE (rautatie @ 13 Jul 2009, 16:10)
Ich bin an diesem Wochenende mal wieder die Außerfernbahn gefahren und habe mir dabei die Frage gestellt, warum eigentlich der Abschnitt Reutte - Kempten so dermaßen langsam befahren wird. Ist das wegen der vielen unbeschrankten Bahnübergänge? Da dauerte die Fahrt auf diesem Streckenabschnitt 1:26 Stunden - für knapp 50 km ist das ziemlich lang.

Gibts eigentlich Pläne, diese Strecke irgendwann mal ein wenig auszubauen?

Stimmt. Ich bin den Abscnitt vor 3 Jahren in die umgekehrte Richtung gefahren. Der Lokführer hat teilweise den Motor abgestellt und den Triebwagen einfach nur abwärts rollen lassen.

Liegt es am alten Gleisbett?

--------------------
Bayern ist vielleicht das einzige deutsche Land dem es gelungen ist, ein wirkliches und in sich selbst befriedigtes Nationalgefühl auszubilden.
(Otto von Bismarck)

Meine Bahnbilder auf FlickR
    
     Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 14 Jul 2009, 08:46


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3025

Alter: 53
Wohnort: München


QUOTE (Markus @ 13 Jul 2009, 23:11)


Liegt es am alten Gleisbett?

Es gab ja erst vor kurzem Gleisausbesserungsarbeiten auf dieser Strecke. Da hätte man doch eigentlich die Strecke vielleicht ein wenig besser ausbauen können, oder nicht?

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
cybertrain
  Geschrieben am: 11 Jan 2012, 00:39


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 Jan 12
Beiträge: 110

Wohnort: Oberbayern / Mitteleurope / Erde / Sonnensystem


Hallo zusammen,

ist zwar schon ein etwas älterer Thread, aber derzeit wieder aktuell: Garmisch - Reutte ist schon seit bald einer Woche dicht, und irgendwie ist auch kein Ende in Sicht: Jedesmal wenn man bei ÖBB oder DB Regio nachschlägt, ist die Dauer der derzeitigen Sperrung mal wieder ein paar Tage verlängert worden. Aktuell bis 15.1.12.

Hat jemand nähere Informationen, wie die Lage da unten ist? Hat es dort kilometerweise alle Oberleitungen heruntergerissen oder warum läuft nicht mehr? unsure.gif

Leider ist im Web nichts zu finden, und ich wollte eigentlich schon letztes Wochende dort hinfahren. Wie sieht der "Busnotverkehr" ab Garmisch aus - leider auch hierzu nichts zu finden? So wie der von der ÖBB, wo nur 2mal am Tag von Ehrwald ein Bus über den Fernpaß nach Innsbruck schaukelt?

Also wenn jemand näheres weiß, wäre ich für ein paar Infos dankbar!

Bearbeitet von NJ Transit am 11 Jan 2012, 21:21
    
    Link zum BeitragTop
Electrification
  Geschrieben am: 11 Jan 2012, 00:50


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Mar 09
Beiträge: 3973




Selbst wenn die Strecke zugeschneit und die Oberleitung runtergerissen ist, besteht die berechtigte Frage wieso das so lange dauert. Theoretisch könnte man rund um die Uhr daran arbeiten die Sperrung zu beseitigen!
    
     Link zum BeitragTop
Auer Trambahner
  Geschrieben am: 11 Jan 2012, 04:10


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 4 May 05
Beiträge: 9969

Wohnort: Drunt in da greana Au


Hilft nur alles nix, wenn die Berge weiterhin mit großen Schneebällen oder Bäumen nach den Zügen oder der Oberleitung werfen.
Oder zumindest die Gefahr besteht das sie es tun könnten.




--------------------
Der mit dem Ölkännchen tanzt!
    
       Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 11 Jan 2012, 05:34


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14546

Alter: 41
Wohnort: TH


QUOTE (Auer Trambahner @ 11 Jan 2012, 04:10)
Hilft nur alles nix, wenn die Berge weiterhin mit großen Schneebällen oder Bäumen nach den Zügen oder der Oberleitung werfen.
Oder zumindest die Gefahr besteht das sie es tun könnten.

So ist es - akute Lawinengefahr ist kein Spaß und entgegen aller populistischen und journalistischen Maulhelden ist "der Berg" immer stärker - und Sicherheit kennt kein "zweites Mal".

--------------------
Und vergessen Sie nicht: Bevor Sie gehen -
HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!
    
     Link zum BeitragTop
Martin H.
  Geschrieben am: 11 Jan 2012, 07:20


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 6 Jan 10
Beiträge: 8315

Wohnort: München


Dann wird's wohl die Lawinengefahr sein. Ich steh hier gerade vor einer einsatzbereiten Schneefräße, welche sich seit November nicht mehr bewegt hat. Wenn nur viel Schnee liegt, sollte es daran nicht scheitern. Aber bei der Bahn weiß man ja nie.
Durch die ausfallenden Züge lässt sich die Personalsituation etwas entspannen.

--------------------
das Dass
Forenanleitung
auf der Ignorierliste: Politisches
Bis Anfang März nur sporadisch hier, zu viel zu tun.
    
     Link zum BeitragTop
Luchs
  Geschrieben am: 11 Jan 2012, 20:31


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Apr 07
Beiträge: 1914

Wohnort: München


Gibts dort inzwischen eigentlich SEV? Häufig ist die Strasse dann gleich mit gesperrt, dann heisst es *klitzekleine* Umwege fahren ...

Luchs.
    
     Link zum BeitragTop
cybertrain
  Geschrieben am: 11 Jan 2012, 23:23


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 Jan 12
Beiträge: 110

Wohnort: Oberbayern / Mitteleurope / Erde / Sonnensystem


QUOTE (Martin H. @ 11 Jan 2012, 07:20)
Dann wird's wohl die Lawinengefahr sein.

Wobei die Außerfernbahn - im Gegensatz zum Karwendel oder Arlberg - ja gar nicht so gebirgig ist? Und die viel mehr lawinengefährdete Karwendelbahn inzwischen wieder offen ist (und, mit Unterbrechnungen, immer mal wieder war). Während sich hier seit Tagen anscheinend gar nichts mehr tut und die Wiedereröffnungsdeadline immer mehr in die Zukunft geschoben wurde.

Vor kurzem habe ich irgendwo etwas gelesen, dass die Aufräumarbeiten auch erst am Montag angefangen haben sollen, also Tage nach der Sperrung. Scheint eher so, dass man der Strecke wenig Bedeutung beimisst oder es organisatorisch nicht im Griff hat?

SEV: Seit Tagen steht bei ÖBB und DB Regio: "Ein Schienenersatzverkehr mit Autobussen wurde im Abschnitt zwischen Reutte in Tirol und Garmisch-Partenkirchen eingerichtet". Nur wie der aussieht steht nirgends. Wenn er so wie bei der ÖBB zwischen Ehrwald und Innsbruck aussieht, also 2mal am Tag ein Bus am Nachmittag und Abends, dann steht man am Schluß einen halben Tag am Bahnsteig und wartet.
    
    Link zum BeitragTop
cybertrain
  Geschrieben am: 16 Jan 2012, 20:47


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 Jan 12
Beiträge: 110

Wohnort: Oberbayern / Mitteleurope / Erde / Sonnensystem


Nachdem die Wiedereröffnung der Strecke für Samstag angekündigt war und auch Samstagmorgen online bei DB und ÖBB nichts Gegenteiliges stand, habe ich es gewagt und bin losgefahren. In Garmisch angekommen stand allerdings schon der Hinweis, dass die Strecke zwischen Ehrwald und Reutte unterbrochen ist und SEV gefahren wird. Mit 15 mins. Verspätung und auf einem anderen Bahnsteig ging es dann nach Ehrwald, von dort per Bus nach Reutte. Verspätung am Ende gut 30 mins (bei rund einer Stunde Fahrzeit) und auf der DB-Seite stand bis nachmittags immer noch, dass die Strecke wieder frei wäre biggrin.gif

Zurück am Abend war weiterhin SEV bis Garmisch. Den Anschlusszug konnte ich gerade mal so erwischen, der Bus braucht für die rund 45 km noch länger als die eh dort nicht sehr schnelle Bahn.

Und immerhin war jetzt auch der Hinweis online auf eine neuerliche Streckensperrung, wobei sich das Datum der Wiedereröffnung erneut ständig verschob. Sonntagabend war die Betriebsaufnahme für Montag angekündigt, heute stand das auch so online, und jetzt ist die Strecke offenbar schon wieder unterbrochen (diesmal soll es morgen weitergehen - mal sehen wie es dann aussieht).

Zu den Sperrungen vor Samstag habe ich noch diesen Artikel online gefunden:

tt.com
    
    Link zum BeitragTop
cybertrain
  Geschrieben am: 18 Jan 2012, 19:12


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 Jan 12
Beiträge: 110

Wohnort: Oberbayern / Mitteleurope / Erde / Sonnensystem


Irgenwie wird das mit dem Außerfern immer kurioser. Nicht das die Streckenwiedereröffnung schon wieder vom Wochenende auf Montag, von Montag auf Dienstag, von Dienstag auf Mittwoch und jetzt aktuell bis Donnerstag verschoben wurde (und es dann womöglich so weitergeht) - nun ist plötzlich auch nicht mehr von der Wettersituation die Rede (was ich gesehen habe, ist die Strecke längst geräumt), sondern von einem defekten Triebzug.

Jedenfalls bis gestern, denn seit heute wird auf der DB-Seite gar kein Grund mehr angegeben...
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
103 Antworten seit 15 May 2009, 09:45 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (7) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Regionalverkehr
Antworten | Neues Thema |