Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (13) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Regionalverkehr Rheinland-Pfalz und Saarland [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
146225
  Geschrieben am: 29 Feb 2012, 21:08


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14999

Alter: 41
Wohnort: TH/EDBU


Servus,

frei nach der Suchfunktion haben wir ein derartiges Thema nach dem Vorbild anderer Bundesländer noch nicht für Rheinland-Pfalz. Die Griller und Schwenker an der Saar diskriminiere ich mangels Größe auch gleich noch mit hier hinein. Als dann, damit hätte das EF auch eine Sammelecke für alle Regionalverkehre so ungefähr zwischen Wörth (Rh) - Andernach - Gerolstein - Saarbrücken die noch nicht in ihrem Eigenthema fahren.

Und nun viel Spaß...

--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 29 Feb 2012, 21:11


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14999

Alter: 41
Wohnort: TH/EDBU


Wenn der so ein Thema aufmacht, muß er doch was zu melden haben... Richtig, er hat!

Wie uns "Der Takt" vermeldet, ist die Vergabe des Dieselnetz Südwest nun amtlich.

- Los1 geht an die DB Regio, die mit Alstom LINT durch Vorderpfalz, Rheinhessen (und den räumlich außerhalb des Themas gelegenen Odenwald) verkehren wird.

- Los2 geht an die NETINERA bzw. Regentalbahn, welche, - Überraschung! - mit Alstom LINT zwischen (Frankfurt/M-) Mainz, Kaiserslautern und Saarbrücken unterwegs sein wird und damit auch den 612 von der Nahe in die Ferne schickt...

--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
Autobahn
  Geschrieben am: 29 Feb 2012, 21:40


Lebende Forenlegende


Status: gesperrt
Mitglied seit: 23 Jan 08
Beiträge: 9573




Es gibt doch schon Streit, es ist doch Wahlrampf im Beitrittsland Saarland laugh.gif

http://www.zughalt.de/2012/02/saarland-ann...g-von-db-regio/

--------------------
Der Kapitalismus ist so alt wie die Menschheit, der Sozialismus ist nur Siebzig geworden. Er hatte keine Krise, er hatte kein Kapital.
    
    Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 1 Mar 2012, 05:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14999

Alter: 41
Wohnort: TH/EDBU


QUOTE (Autobahn @ 29 Feb 2012, 21:40)
Es gibt doch schon Streit, es ist doch Wahlrampf im Beitrittsland Saarland laugh.gif

http://www.zughalt.de/2012/02/saarland-ann...g-von-db-regio/

Genau dieser Streit - ob die böse, böse Netinera nun fahren darf oder nicht - scheint ja mit der offiziösen Bekanntgabe des Ergebnisses jetzt durch zu sein.

--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
Electrification
  Geschrieben am: 1 Mar 2012, 15:49


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Mar 09
Beiträge: 3973




Es fährt ja nicht Netinera, sondern ein EVU der Regentalbahn AG (wahrscheinlich ein neues, a la SüdWestBahn) und das ist eine traditionelle Privatbahn, älter als die DB. Ich bin ja mal gespannt wie man den Betrieb durchführen will und wird.

Leider scheint Alstom bei Dieselfahrzeugen langsam ein Monopol zu bekommen, was ich nicht gut finde, es soll auch noch andere Hersteller geben, z. B. Siemens, war ja früher mal RAG-Hauslieferant.

    
     Link zum BeitragTop
sbahnfan
  Geschrieben am: 1 Mar 2012, 20:04


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Oct 02
Beiträge: 2837




QUOTE (146225 @ 29 Feb 2012, 21:11)
- Los2 geht an die NETINERA bzw. Regentalbahn, welche, - Überraschung! - mit Alstom LINT zwischen (Frankfurt/M-) Mainz, Kaiserslautern und Saarbrücken unterwegs sein wird und damit auch den 612 von der Nahe in die Ferne schickt...

Naja, über den Weggang des 612 werden nicht viele Leute sehr traurig sein. Ich bin zwar ganz und gar kein LINT-Fan, aber besser als 612 dürfte der immer noch werden...

Was mich aber sehr stört: Das viele (Steuer)geld, das sowohl in die Beschaffung der 612 als auch in die Neigetechnik-Ertüchtigung der Strecken investiert wurde, ist nun für den A****. Es ist schon ein Armutszeugnis, dass man in einem derart hochtechnisierten Land wie Deutschland es nicht hinbekommt, einen dauerhaft zuverlässigen Neigetechnik-Verkehr auf die Beine zu stellen. Dass man nun der Neigetechnik den Rücken kehrt, ist das Eingeständnis eines vernichtenden Scheiterns.

Anstatt in neue LINT zu investieren, sollte man besser in die 612 investieren und sie so herrichten, dass sie endlich dauerhaft zuverlässig mit Neigetechnik laufen können. Die 612 gefallen mir zwar nicht, aber sie haben das Ende ihrer wirtschaftlichen Nutzungsdauer noch nicht erreicht, und so ist es ein Gebot des verantwortlichen Umgangs mit Steuergeldern, nun das Beste daraus zu machen. Abgeben und durch neue LINT ersetzen ist da nicht optimal.

Was will man überhaupt mit den freigesetzten 612 machen? Vorübergehen kann man damit vielleicht noch anderswo verbliebene 628 ersetzen. Aber das kann nur vorübergehend sein, denn Ausschreibungen wird man auch mit dem 612 nicht mehr gewinnen können. Allein schon deshalb, weil er in der Disziplin "Barrierefreiheit" keinen Deut fortgeschrittener ist als der 628 und nicht jenen Standard bieten kann, wie 64x ihn heute bieten und der bei Ausschreibungen gefordert wird. Bleibt der Verkauf ins Ausland, wenn sich Käufer finden (das gilt für 612 und 628 gleichermaßen).

QUOTE (Electrification @ 1 Mar 2012, 15:49)
Leider scheint Alstom bei Dieselfahrzeugen langsam ein Monopol zu bekommen, was ich nicht gut finde, es soll auch noch andere Hersteller geben, z. B. Siemens, war ja früher mal RAG-Hauslieferant.

Das finde ich auch nicht gut. Dieses Thema habe ich vor kurzem hier ausführlich angesprochen.

Bearbeitet von sbahnfan am 1 Mar 2012, 20:11
    
    Link zum BeitragTop
Electrification
  Geschrieben am: 1 Mar 2012, 20:47


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Mar 09
Beiträge: 3973




Ich habe Investitionen in Neigetechnik schon immer als rausgeworfenes Geld betrachtet. Lieber hätte man mit dem Geld, auch auf der Strecke Frankfurt -Saarbrücken, einige Bögen begradigt und so bei einigen Abschnitten die Strecken-Hg raufgesetzt, da hätten erstens alle Züge was davon und zweitens würde das immer funktionieren und wäre nicht vom guten Willen der Neigetechnik abhängig.
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 1 Mar 2012, 20:57


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14999

Alter: 41
Wohnort: TH/EDBU


QUOTE (sbahnfan @ 1 Mar 2012, 20:04)
Was will man überhaupt mit den freigesetzten 612 machen?

Nach Sachsen schicken, um Dresden-Nürnberg zuverlässiger zu machen?

--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
sbahnfan
  Geschrieben am: 1 Mar 2012, 21:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Oct 02
Beiträge: 2837




QUOTE (Electrification @ 1 Mar 2012, 20:47)
Ich habe Investitionen in Neigetechnik schon immer als rausgeworfenes Geld betrachtet. Lieber hätte man mit dem Geld, auch auf der Strecke Frankfurt -Saarbrücken, einige Bögen begradigt und so bei einigen Abschnitten die Strecken-Hg raufgesetzt, da hätten erstens alle Züge was davon und zweitens würde das immer funktionieren und wäre nicht vom guten Willen der Neigetechnik abhängig.

Das kann man so pauschal nicht sagen. Es hängt sehr von der jeweiligen Strecke ab, wie teuer es wäre, die Bögen zu begradigen. Das hängt wiederum von der Anzahl der Bögen und den Gegebenheiten links und rechts von der Strecke ab. Auf manche Neigetechnik-Strecken trifft deine Aussage sicher zu, aber nicht auf alle.


QUOTE (146225 @ 1 Mar 2012, 20:57)
Nach Sachsen schicken, um Dresden-Nürnberg zuverlässiger zu machen?

Sooo viele Fahrzeuge braucht man da auch nicht dry.gif

Aber im Ernst: Für die demnächst in Rheinland-Pfalz / Saarland freigesetzten 612 werden sich schon neue Einsatzgebiete finden. Wenn dieses Beispiel aber Schule macht und auch in anderen Regionen heutige 612-Leistungen ausgeschrieben und die 612 dabei nicht mehr zugelassen werden, dann werden diese Fahrzeuge bald überzählig. Warum, habe ich oben ja ausgeführt.

Bearbeitet von sbahnfan am 1 Mar 2012, 21:13
    
    Link zum BeitragTop
Autobahn
  Geschrieben am: 1 Mar 2012, 23:43


Lebende Forenlegende


Status: gesperrt
Mitglied seit: 23 Jan 08
Beiträge: 9573




QUOTE (sbahnfan @ 1 Mar 2012, 21:09)
Wenn dieses Beispiel aber Schule macht und auch in anderen Regionen heutige 612-Leistungen ausgeschrieben und die 612 dabei nicht mehr zugelassen werden, dann werden diese Fahrzeuge bald überzählig.

Na und, ist doch ein Problem des Eigentümers tongue.gif

--------------------
Der Kapitalismus ist so alt wie die Menschheit, der Sozialismus ist nur Siebzig geworden. Er hatte keine Krise, er hatte kein Kapital.
    
    Link zum BeitragTop
sbahnfan
  Geschrieben am: 2 Mar 2012, 10:00


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Oct 02
Beiträge: 2837




QUOTE (Autobahn @ 1 Mar 2012, 23:43)
Na und, ist doch ein Problem des Eigentümers tongue.gif

Ich habe bereits darauf hingewiesen, dass diese Fahrzeuge zum erheblichen Teil mit Fördergeldern finanziert wurden, die vom Steuerzahler kommen. Damit ist es unser aller Problem, und auch deines.
    
    Link zum BeitragTop
Systemfehler
  Geschrieben am: 3 Mar 2012, 23:38


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Oct 10
Beiträge: 1705

Alter: 34
Wohnort: München


QUOTE (sbahnfan @ 1 Mar 2012, 20:04)
Was will man überhaupt mit den freigesetzten 612 machen? Vorübergehen kann man damit vielleicht noch anderswo verbliebene 628 ersetzen.

Auja, das wär doch was: 612er nach Altomünster!!

Da werden die Dachauer Hinterländler Augen machen, wenn ihr Bommerl auf einmal 3x so schnell beschleunigt, und zwischen Dachau und München Hbf auf einmal auf 160 aufdreht! biggrin.gif
    
    Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 4 Mar 2012, 10:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10143

Alter: 25
Wohnort: GR


QUOTE (Systemfehler @ 3 Mar 2012, 23:38)
Auja, das wär doch was: 612er nach Altomünster!!

Da werden die Dachauer Hinterländler Augen machen, wenn ihr Bommerl auf einmal 3x so schnell beschleunigt, und zwischen Dachau und München Hbf auf einmal auf 160 aufdreht! biggrin.gif

und dabei einen Höllenlärm veranstaltet - vor allem im Innenraum... wink.gif

btw: immerhin hätte die Bahn dann nen grund, die Elektrifizierung weiter aufzuschieben - würde es dadurch ja nicht nochs chneller werden. laugh.gif

Bearbeitet von TramBahnFreak am 4 Mar 2012, 10:44

--------------------
Aus Gründen...

Für mehr Zwergi nach Pasing!
    
     Link zum BeitragTop
luc
  Geschrieben am: 12 Mar 2012, 23:53


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Mar 04
Beiträge: 3212

Wohnort: Ghetto


QUOTE (sbahnfan @ 2 Mar 2012, 10:00)
Ich habe bereits darauf hingewiesen, dass diese Fahrzeuge zum erheblichen Teil mit Fördergeldern finanziert wurden, die vom Steuerzahler kommen. Damit ist es unser aller Problem, und auch deines.

Die 612 musste die Bahn RLP schenken. Teilweise gefördert vom Land RLP wurden die 611, welche bis 2003 alle an Ulm abgegeben worden sind. Dadurch hat Ulm (1) neue Einsatzstrecken sowie (2) eine ordentliche Reserve (Neustadt (Schwarzwald)-Ulm funktioniert ja auch mit Nicht-NeiTec-Fahrzeugen, da kann auch ne 218 mit Bn die Fahrzeiten gut halten). Da können wir BWler ausnahmsweise den Pfälzern dankbar sein ;-)

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 13 Mar 2012, 05:49


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14999

Alter: 41
Wohnort: TH/EDBU


QUOTE (luc @ 12 Mar 2012, 23:53)
(Neustadt (Schwarzwald)-Ulm funktioniert ja auch mit Nicht-NeiTec-Fahrzeugen, da kann auch ne 218 mit Bn die Fahrzeiten gut halten).

Off-pfälzisch: Wobei das als höhere Gemeinheit geahndet werden sollte, erst den Fahrgast mit einem 611 fürs Bahn fahren begeistern und dann hinterher mit Windmühle + n-Wagen belästigen ... hat so ein bißchen was von Investmentbanking oder Drogenhandel tongue.gif ph34r.gif

On-topic: Wenn die übrigen 612 also Rheinland-Pfalz als Einsatzgebiet haben müssen (und z.B. Sachsen nicht geht), dann wär auch noch 628-Ersatz auf der Eifelstrecke denkbar.

--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
192 Antworten seit 29 Feb 2012, 21:08 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (13) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Regionalverkehr
Antworten | Neues Thema |