Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (11) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
DB ordert bis zu 470 VTs bei PESA in Polen [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
sbahnfan
  Geschrieben am: 19 Sep 2012, 17:33


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Oct 02
Beiträge: 2837




Das berichtet n-tv, siehe hier.



Es gibt einen Rahmenvertrag über 1,2 Mrd. Euro, aus dem bis 2018 bis zu 470 Fahrzeuge abgerufen werden können. Die Fahrzeuge sollen Vmax 140 haben.

Das soll auch eine Reaktion auf die verzögerten Lieferungen von Siemens (407) und Bombardier (442, kein Wunder...) sein. Alstom wird da allerdings nicht erwähnt, obwohl es ja auch hier Verzögerungen gab (440). Allerdings werden bei Alstom ja durchaus weiterhin VTs bestellt (LINT 41 / 54 / 81), aber anscheinend will man da nicht nur auf einen einzigen Hersteller setzen.

Zudem wird erwähnt, dass Siemens gar nicht an der Ausschreibung teilgenommen hat. Damit ist der Desiro Classic (642) wohl endgültig tot, und den projektierten Desiro ML Diesel wird es womöglich nie geben. Ob Bombardier an der Ausschreibung teilgenommen hat, wird nicht erwähnt.

Und sehr interessant: Die DB will auch mit asiatischen Herstellern sprechen. Was die wohl für VTs im Programm haben?



Diese 470 PESA-VTs sind dann wohl der Todesstoß für den 628, und für den 612 gleich mit...
    
    Link zum BeitragTop
ET 474
  Geschrieben am: 19 Sep 2012, 19:43


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Mar 03
Beiträge: 1860

Alter: 45
Wohnort: Hamburg


QUOTE
Das soll auch eine Reaktion auf die verzögerten Lieferungen von Siemens (407) und Bombardier (442, kein Wunder...) sein.

Nicht unbedingt. Nur weil einige Baureihen eines Herstellers verzögert gekommen sind, heißt das nicht, dass alle anderen Baureihen dieses Herstellers auch schlecht sind.

QUOTE
Alstom wird da allerdings nicht erwähnt, obwohl es ja auch hier Verzögerungen gab (440). Allerdings werden bei Alstom ja durchaus weiterhin VTs bestellt (LINT 41 / 54 / 81), aber anscheinend will man da nicht nur auf einen einzigen Hersteller setzen.

Auch beim 440 lag es nicht am schlechten Willen von Alstom und die LINT 41/648, 54/622 und 81/620 sind doch soweit zufriedenstellend.

QUOTE
Zudem wird erwähnt, dass Siemens gar nicht an der Ausschreibung teilgenommen hat.

Siemens bietet VT's mit den geforderten Eigenschaften (140 km/h) nicht an.

QUOTE
Damit ist der Desiro Classic (642) wohl endgültig tot, und den projektierten Desiro ML Diesel wird es womöglich nie geben.

Der Desiro Classic (642) war in dieser Ausschreibung überhaupt nicht gefragt. Es ging um VT's mit Vmax 140 und nicht 120. Damit ist der Desiro Classic (642) mit Vmax 120 aus dem Rennen.

QUOTE
Diese 470 PESA-VTs sind dann wohl der Todesstoß für den 628, und für den 612 gleich mit...

Das ist der Gang des Lebens. Das neue kommt, das alte geht.

--------------------
Die U5 kommt - die Stadtbahn auch!
    
     Link zum BeitragTop
VossBär
  Geschrieben am: 19 Sep 2012, 19:47


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 16 Dec 06
Beiträge: 605




QUOTE (sbahnfan @ 19 Sep 2012, 18:33)
Diese 470 PESA-VTs sind dann wohl der Todesstoß für den 628, und für den 612 gleich mit...

Genau,
Und die alten 628er werden dann an Polen abgegeben.
Wer ist jetzt da der Gewinner ?

--------------------
Viele Grüße, Marc
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Electrification
  Geschrieben am: 19 Sep 2012, 21:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Mar 09
Beiträge: 3973




QUOTE (ET 474 @ 19 Sep 2012, 20:43)
Der Desiro Classic (642) war in dieser Ausschreibung überhaupt nicht gefragt. Es ging um VT's mit Vmax 140 und nicht 120. Damit ist der Desiro Classic (642) mit Vmax 120 aus dem Rennen.


Erstens könnte Siemens mit dem Desiro Classic wohl eh nicht mehr antrete, zweitens wäre auch eine 140er-Version davon möglich gewesen.

Drittens fehlt derzeit ein VT, der den aktuellen Normen entspricht. Vielleicht verdient man an VT zu wenig, jedoch bestellt auch keiner hierzulande den Desiro Mainline, obwohl das ein guter ET ist und die britischen Schwesterversionen einen Preis nach dem anderen abräumen. Aber der Preis dürfte wohl auch das entscheidenste Argument sein.
    
     Link zum BeitragTop
Autobahn
  Geschrieben am: 19 Sep 2012, 21:36


Lebende Forenlegende


Status: gesperrt
Mitglied seit: 23 Jan 08
Beiträge: 9573




QUOTE (sbahnfan @ 19 Sep 2012, 18:33)
Und sehr interessant: Die DB will auch mit asiatischen Herstellern sprechen. Was die wohl für VTs im Programm haben?

Wer redet den von VT? biggrin.gif

QUOTE
Diese 470 PESA-VTs sind dann wohl der Todesstoß für den 628, und für den 612 gleich mit..


Na und?

--------------------
Der Kapitalismus ist so alt wie die Menschheit, der Sozialismus ist nur Siebzig geworden. Er hatte keine Krise, er hatte kein Kapital.
    
    Link zum BeitragTop
sbahnfan
  Geschrieben am: 20 Sep 2012, 20:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Oct 02
Beiträge: 2837




QUOTE (ET 474 @ 19 Sep 2012, 20:43)
Nicht unbedingt. Nur weil einige Baureihen eines Herstellers verzögert gekommen sind, heißt das nicht, dass alle anderen Baureihen dieses Herstellers auch schlecht sind.

Das sagt ja auch keiner. Wenn man aber mit einer Baureihe eines Herstellers gravierende Verzögerungen erlebt hat, dann steigert das nicht gerade das Vertrauen daran, dass dieser Hersteller andere Baureihen pünktlich auf die Reihe bekommt.

QUOTE (ET 474 @ 19 Sep 2012, 20:43)
Auch beim 440 lag es nicht am schlechten Willen von Alstom und die LINT 41/648, 54/622 und 81/620 sind doch soweit zufriedenstellend.

Das sagte auch keiner. Ich sagte nur, dass die DB bei VTs anscheinend nicht ausschließlich auf Alstom und LINT setzen will (aus welchen Gründen auch immer), und deshalb auch bei PESA bestellt.

QUOTE (ET 474 @ 19 Sep 2012, 20:43)
Der Desiro Classic (642) war in dieser Ausschreibung überhaupt nicht gefragt. Es ging um VT's mit Vmax 140 und nicht 120. Damit ist der Desiro Classic (642) mit Vmax 20 aus dem Rennen.

Eine modernisierte und beschleunigte Version des Desiro Classic (642) wäre durchaus möglich gewesen (nicht anders ist es ja auch mit den LINT 54 / 81, welche ebenfalls nichts weiter als verlängerte, modernisierte und beschleunigte Varianten des LINT 41 "Classic" sind), aber Siemens wollte offenkundig nicht.

QUOTE (ET 474 @ 19 Sep 2012, 20:43)
Das ist der Gang des Lebens. Das neue kommt, das alte geht.

So isses.

QUOTE (VossBär @ 19 Sep 2012, 20:47)
Und die alten 628er werden dann an Polen abgegeben.

Ich bezweifle, dass Polen einen derart großen VT-Bedarf hat, wie die DB heute noch 628 besitzt. Noch dazu, da die Polen mit PESA einen VT-Hersteller im eigenen Lande haben.
    
    Link zum BeitragTop
Autobahn
  Geschrieben am: 21 Sep 2012, 00:14


Lebende Forenlegende


Status: gesperrt
Mitglied seit: 23 Jan 08
Beiträge: 9573




QUOTE (sbahnfan @ 20 Sep 2012, 21:19)
Ich bezweifle, dass Polen einen derart großen VT-Bedarf hat, wie die DB heute noch 628 besitzt. Noch dazu, da die Polen mit PESA einen VT-Hersteller im eigenen Lande haben.

Ohne den Bedarf der polnischen Bahn zu kennen, aber der Pesa Link ist eindeutig besser, als ein 628er. Warum sollte sie dann gebrauchte (ausgelutschte) 628er kaufen?

--------------------
Der Kapitalismus ist so alt wie die Menschheit, der Sozialismus ist nur Siebzig geworden. Er hatte keine Krise, er hatte kein Kapital.
    
    Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 21 Sep 2012, 00:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10052

Alter: 25
Wohnort: GR


QUOTE (Autobahn @ 21 Sep 2012, 01:14)
Ohne den Bedarf der polnischen Bahn zu kennen, aber der Pesa Link ist eindeutig besser, als ein 628er. Warum sollte sie dann gebrauchte (ausgelutschte) 628er kaufen?

Weil's vermutlich bissl billiger ist?

Trotzdem wird man wahrscheinlich eher die heimische Wirtschaft unterstützen wollen; heißt aber denk ich nicht unbedingt, dass überhaupt kein deutscher VT mehr nach Polen geht. Ist ja nicht so, dass PESA ein ganz neuer Name unter den Schienenfahrzeugherstellern ist - die gibt's ja immerhins chon seit 1851, und seitdem ist dennoch der eine oder andere in Deutschland ausgemusterte Zug zu unseren nordöstlcihen Nachbarn gewandert. PESA ist in letzter Zeit halt einfach nur relativ stark gewachsen smile.gif

--------------------
Aus Gründen...

Für mehr Zwergi nach Pasing!
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 21 Sep 2012, 07:01


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6390

Alter: 40
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


Die Koleje Mazowieckie könnte ihre 627 und 628.0 die dort immer noch herumfahren durch vergleichsweise "neue" 628.4 ersetzen. wink.gif

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Guido
  Geschrieben am: 21 Sep 2012, 09:48


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 24 Jan 04
Beiträge: 4892
Chat: Guido-423 

Wohnort: München-Neuaubing / Berlin-Marzahn / Düsseldorf-Derendorf


Der Bedarf an den alten VTs in unseren östlichen Nachbarländern ist vermutlich höher als man meint. Bedenkt bitte, daß die DB selbst im Ausland sehr aktiv ist, Stichwort Arriva, auch in Polen und Tschechien. Und wenn man sich anschaut, womit die DB / Arriva gerade in Polen so unterwegs ist, nunja, da entdeckt man schon Potential zur Weiterverwendung von unseren 628ern. Seit einiger Zeit wird auch ein 628 in Tschechien eingesetzt, natürlich betrieben durch Arriva.

So abwägig ist die Spekulation daher gar nicht, daß 628er nach Polen oder eben auch nach Tschechien gehen, sobald eine ausreichende Anzahl an Neubau-VTs zur Verfügung stehen.

--------------------
Gruß, Guido

Tf bei der S-Bahn München
user posted image

Hinweis: Der obenstehende Beitrag spiegelt - sofern nicht anders gekennzeichnet - ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider.
    
     Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 21 Sep 2012, 13:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14255
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


Naja - irgendwo müssen sie ja hin, die anderswo prophezeiten Halden smile.gif

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 21 Sep 2012, 17:38


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18678

Alter: 28
Wohnort: Schlafwagen


Warum die Polen 628 kaufen sollten? Vielleicht, weil das Ding so ziemlich der wirtschaftlichste Dieseltriebwagen überhaupt ist? Weil man dadurch verdammt günstig die üblichen Garnituren aus Großdiesellok und 1 bis 3 volkseigenen Rumpelkisten ersetzen kann?

--------------------
Nebengattungszeichen werden klein geschrieben!
    
      Link zum BeitragTop
143
  Geschrieben am: 21 Sep 2012, 18:14


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jul 10
Beiträge: 893




QUOTE (JeDi @ 21 Sep 2012, 18:38)
Warum die Polen 628 kaufen sollten? Vielleicht, weil das Ding so ziemlich der wirtschaftlichste Dieseltriebwagen überhaupt ist?

Naja ich wage es zu bezweifeln, daß die mit ihrem hydraulischen 2-Gang-Getriebe mit modernen dieselmechanischen Fahrzeugen in Sachen Wirtschaftlichkeit und Effizienz mithalten können...
    
     Link zum BeitragTop
glemsexpress
  Geschrieben am: 21 Sep 2012, 19:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Nov 05
Beiträge: 2513

Alter: 32
Wohnort: Ludwigsburg


Darf ich mal ganz blöd fragen was das eigendlich für VTs sind? Gibt es die schon, sind sie eine neuentwicklung?
    
       Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 21 Sep 2012, 19:19


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 17998
Chat: BorisM 

Wohnort: München


Die gibts schon (und demnächst auch in Deutschland), auf der Innotrans wurde ein PESA-VT für die Oberpfalzbahn vorgestellt. Wer den 442er als grimmig bezeichnet, wird beim Pesa wohl angstschlotternd davonrennen, aber der Innenraum hat mir sehr gut gefallen.

--------------------
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
164 Antworten seit 19 Sep 2012, 17:33 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (11) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Regionalverkehr
Antworten | Neues Thema |