Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | Chat | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Hilfe

Seiten: (15) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Bahnstrecke Ulm-Lindau soll elektrifiziert werden, Alles zur Südbahn [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
218 466-1
  Geschrieben am: 27 Apr 2014, 20:24


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 4797

Alter: 37
Wohnort: Ingolstadt


Ich weiß, das ist jetzt seit fast 40 Jahren keine Neuigkeit mehr wink.gif aber doch mal ein eigenes Thema wert.

Wie bei der ABS48 hier erwähnt, stellt der Bund 2015 alles auf den Prüdstand, was bis dahin nocht nicht vertraglich unterschrieben worden ist. Anders als dort, kann man bei der Südbahn das aber vorher noch unter Dach und Fach bringen:
QUOTE
Im Verlauf der Jahre stiegen die errechneten Kosten für die Elektrifizierung der Südbahn von zunächst 140 auf jetzt 226 Millionen Euro. Umso wichtiger ist es, dass die Planfeststellung für alle fünf Abschnitte möglichst bis Ende dieses Jahres abgeschlossen ist. Damit erlangt das Projekt Baurecht, (...)  Aus heutiger Sicht sei die Erteilung dieses Baurechts Ende des Jahres, spätestens Anfang 2015 realistisch. „Wir streben mit aller Macht an, diese Termine einzuhalten“, bekräftigt Franke, der auch Geschäftsführer des Interessenverbands Südbahn ist. Die Eile hat ihrem Grund. Immer noch steht eine verbindliche Finanzierungsvereinbarung zwischen dem Land Baden-Württemberg und dem Bund aus. Der Bund wiederum will erst dann einen entsprechenden Vertrag unterschreiben, wenn das Baurecht gesichert ist. Da aber 2015 die Fortschreibung des Verkehrswegeplans ansteht, in der die Dringlichkeit von Projekten im Straßen- und Schienensektor festgelegt wird, ist Eile geboten. Denn alle bis dahin nicht formal begonnenen Bauvorhaben werden neu bewertet. „Deshalb ist es unser oberstes Ziel, bis Ende des Jahres das Baurecht zu haben“, (...).

Südkurier

Die beschriebene Fahrzeit ...
QUOTE
Nach der Elektrifizierung der Südbahn wird die Fahrzeit zwischen Ulm und Lindau rund 60 Minuten betragen. Damit sollen alle Anschlüsse in Friedrichshafen und Ulm sicher erreicht werden, ist die Zielvorstellung. Damit werden die Verbindungen vom See nach Stuttgart deutlich attraktiver.

... ist dann aber doch etwas übertieben. Der schnellste Zug heuer ist IC 1218, der TF - TU ohne Halt fährt (bzw. fuhr, aktuall Saisonpause) und diesen Abschnitt verspätungsbedingt mal in 53 Minuten geschafft hat. Wie das eine E-Lok mit 9-10 Halten, Fahrtrichtungswechsel und 25 km Mehr bis/ab Lindau in 60 Minuten schaffen soll wissen nur die Schreiberlinge.


--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 27 Apr 2014, 21:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 17795

Alter: 25
Wohnort: Unterwegs zuhause.


m.W. sind die 60 Minuten die Zielfahrzeit zwischen Ulm und Friedrichshafen - das ist in etwa die heutige Sprinterfahrzeit mit allen IRE-Halten (und etwa 10 Minuten schneller als heute).

Bearbeitet von JeDi am 27 Apr 2014, 21:05

--------------------
Before calling at Jesenice, this train also stops at Faak am See.
    
      Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 28 Apr 2014, 04:53


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 11516

Alter: 39
Wohnort: TH


Wenn man sieht, wie lahm sich die 218 mit 4 Dosto aus Ulm herausquälen (und nach jedem Halt wieder weiter quälen), braucht es nicht so viel Fantasie um zu wissen, wo man mit einer anständigen Drehstrom-E-Lok (unter anderem) noch Fahrzeit rausholen kann.

Glauben tue ich an diese seit Jahrzehnten elektrifizierte Südbahn aber auch erst, wenn sie erfahrbar ist.

--------------------
Und vergessen Sie nicht: Bevor Sie gehen -
HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!
    
     Link zum BeitragTop
DumbShitAward
  Geschrieben am: 28 Apr 2014, 05:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 May 09
Beiträge: 3618

Wohnort: München


Sollte schon klappen. Derzeit fahren die IRE Sprinter nach Basel mit VT611 und einer ganz ordentlichen Fahrplanreserve das ganze in ziemlich genau 60 Minuten, allerdings nur mit drei Zwischenhalten.

60 Minuten mit Elloks sollte nach Friedrichshafen schon hinhauen, nach Lindau aber nur mit großen Ausbauten, onne Halt zwischen Friedrichshafen und Lindau und definitiv nicht mit dem Inselbahnhof, alleine für die Einfahrt gehen da ja schon 10% drauf... wird praktisch aber kaum umsetzbar sein, aufgrund des großen Fahrgastwechsels in Friedrichshafen.

Ich glaube natürlich auch erst an den Südbahnausbau wenns fertig ist, aber auch jetzt schon ist das in meinen Augen nur ein Kompromiss. Ohne Bodenseegürtelbahnausbau bzw. Elektrifizierung (von der Hochrheinbahn spreche ich da noch gar nicht), ist der Nutzwert nur halb so groß. Heißt ja nicht, dass man es bleiben lassen sollte.

--------------------
Lektion 73 in unserer Serie "Rechtsstaat für Anfänger", heute: §81 StGB

Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder die auf dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 28 Apr 2014, 07:49


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 4797

Alter: 37
Wohnort: Ingolstadt


QUOTE (DumbShitAward @ 28 Apr 2014, 06:44)
Sollte schon klappen. Derzeit fahren die IRE Sprinter nach Basel mit VT611 und einer ganz ordentlichen Fahrplanreserve das ganze in ziemlich genau 60 Minuten, allerdings nur mit drei Zwischenhalten.

60 Minuten mit Elloks sollte nach Friedrichshafen schon hinhauen, nach Lindau aber nur mit großen Ausbauten, onne Halt zwischen Friedrichshafen und Lindau und definitiv nicht mit dem Inselbahnhof, alleine für die Einfahrt gehen da ja schon 10% drauf... wird praktisch aber kaum umsetzbar sein, aufgrund des großen Fahrgastwechsels in Friedrichshafen.

Das wäre in etwa ein 130 km/h Schnitt. Selbst mit Ausbau für 200 km/h würde das bei den Halten eng werden.
Ein möglicher ICE mit Halt nur in Friedrichshafen, könnte das dann gerade so noch schaffen. MLI <-> TF dauert ohne Halt z.Z. 17 Minuten. Mit Bf. Reutin und E-Traktion, kann mann vlt. auf ~13 Minuten verkürzen. mindesten 4 Minuten Halt in TF wegen Fahrtrichtungswechsel und dann ohne Halt bis Ulm in gut 43 Minuten bei Abschnittsweise 200 km/h. Das wären dann genau 60 Minuten.
Leider ist aber kein 200 km/h Ausbau vorgesehen, s.i.w. nichtmal 160 km/h und es wird zunächst wohl mit BR 146 und den Dosto gefahren. Unter 75 Minuten geht da nichts mit Halt in Lindau - Friedrichshafen - Ravensburg - Biberach - Ulm bei nur 140 km/h. Nicht zu vergessen die 100 km/h Abschnitte im Schussentobel und bei Essendorf.

QUOTE
Ich glaube natürlich auch erst an den Südbahnausbau wenns fertig ist, aber auch jetzt schon ist das in meinen Augen nur ein Kompromiss. Ohne Bodenseegürtelbahnausbau bzw. Elektrifizierung (von der Hochrheinbahn spreche ich da noch gar nicht), ist der Nutzwert nur halb so groß. Heißt ja nicht, dass man es bleiben lassen sollte.

Der entfallende Lokwechsel in Ulm ist schon ein Vorteil. Bei Baustellen wird heuer schon oft darauf verzichtet und nach Stuttgart durchgedieselt. Bei der Rückfahrt muss die 218 dann von der 146 oder 143 mitgeschleppt werden.
Die IC könnten mit der 1116 bzw. 101 durchfahren. (einer macht dass ja schon aber abgebügelt).
Ich stimme aber zu: Ob BR 101, 146 und 1116 bei der Inbetriebnahme der Elektrifizierung überhaupt noch fahren (und die fahren bestimmt noch midestens 20 Jahre) ist sehr fraglich.
Der zweigleisige Ausbau nach Lindau ist vorerst auch wieder vom Tisch.

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Jogi
  Geschrieben am: 28 Apr 2014, 08:37


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Mar 09
Beiträge: 1276

Alter: 29
Wohnort: Baden-Württemberg


QUOTE (218 466-1 @ 28 Apr 2014, 08:49)
Leider ist aber kein 200 km/h Ausbau vorgesehen, s.i.w. nichtmal 160 km/h [...]

160 km/h sind vorgesehen (alles andere wäre bei der "König-Wilhelm-Gedächtnis-"Streckenführung zwischen Ulm und Biberach doch verwunderlich).
Ob 200 Sachen für eine primäre RV-Strecke und GV-Umleiterstrecke wirklich nötig sind...? (<- rhetorische Frage wink.gif )
    
     Link zum BeitragTop
DumbShitAward
  Geschrieben am: 28 Apr 2014, 11:01


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 May 09
Beiträge: 3618

Wohnort: München


@ Jogi

Das ist es ja gerade, was mich da etwas wurmt. Dass der Südbahnausbau bzw. dessen Elektrifizierung eine prima Sache ist, steht ja gar nicht in Frage, allerdings sollte man eben auch an eine Durchbindung bis ins Rheintal/Schweiz denken. Natürlich ist das Gebiet zwischen nordöstlichem Bodenseegebiet und Rheintal nicht unbedingt dicht besiedelt, aber es fehlt eben nach wie vor eine ordentliche Ost-West-Verbindung in dieser Region - nicht nur auf der Schiene. Eine gute Personenfernverkehrsverbindung wäre da eine wirkliche Bereicherung (man kann das ja nicht komplett auf die Schweiz abwälzen, von der Linienführung ist das ohnehin nicht sonderlich günstig) und könnte hier tatsächlich auch den Autoverkehr am Hochrhein bzw. Schwarzwald vermindern.

So wie die Planung jetzt ist, dürfte das für den Ost-Westverkehr sogar hinderlich sein, da mutmaßlich die IRE Sprinter (Ulm -)Friedrichshafen - Basel mit Elektrifizierung der Südbahn fallen werden, macht ja keinen Sinn die Südbahn durch unter Draht zu dieseln und durch den Umstieg in Friedrichshafen wäre der Zeitvorteil wieder dahin (Lokwechsel ist ja eher schwierig, da man danach ja GNT haben sollte), wenns blöd läuft kommt dann in Singen bzw. Radolfzell gleich der nächste Umstieg dazu.

Nachdem die Südbahn ja primär für den Personenverkehr interessant ist, wäre es zumindest bis Singen zielführend durchgehend Fahrdraht zu haben, sonst ist das ganze vom Potenzial her unausgeschöpft.

--------------------
Lektion 73 in unserer Serie "Rechtsstaat für Anfänger", heute: §81 StGB

Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder die auf dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.
    
     Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 28 Apr 2014, 11:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14250
Chat: ropix 

Alter: 34
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


Also bislang läuft die Elektrifizierung genau bis Lindau Äschach, der Teil bis Reutin fehlt erstmal smile.gif

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 28 Apr 2014, 11:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 17795

Alter: 25
Wohnort: Unterwegs zuhause.


QUOTE (DumbShitAward @ 28 Apr 2014, 12:01)
So wie die Planung jetzt ist, dürfte das für den Ost-Westverkehr sogar hinderlich sein, da mutmaßlich die IRE Sprinter (Ulm -)Friedrichshafen - Basel mit Elektrifizierung der Südbahn fallen werden, macht ja keinen Sinn die Südbahn durch unter Draht zu dieseln und durch den Umstieg in Friedrichshafen wäre der Zeitvorteil wieder dahin (Lokwechsel ist ja eher schwierig, da man danach ja GNT haben sollte), wenns blöd läuft kommt dann in Singen bzw. Radolfzell gleich der nächste Umstieg dazu.

Der Sprinter soll dann Lindau - Singen (-Basel) verkehren - der Umstieg in Friedrichshafen erfolgt dabei ohne Zeitverluste gegenüber heute. Zumindest für Ulm - Singen usw.

Betrachte die Südbahn-Sprinter als Elektrifizierungsvorlaufbetrieb zur Sicherstellung von Anschlüssen, die mit Elektrifizierung der "normale" IRE erreicht.

Bearbeitet von JeDi am 28 Apr 2014, 11:23

--------------------
Before calling at Jesenice, this train also stops at Faak am See.
    
      Link zum BeitragTop
DumbShitAward
  Geschrieben am: 28 Apr 2014, 11:35


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 May 09
Beiträge: 3618

Wohnort: München


QUOTE (JeDi @ 28 Apr 2014, 12:22)
Der Sprinter soll dann Lindau - Singen (-Basel) verkehren - der Umstieg in Friedrichshafen erfolgt dabei ohne Zeitverluste gegenüber heute. Zumindest für Ulm - Singen usw.

Der Umstieg von Ulm kommend oder von Lindau kommend (ich gehe mal davon aus, dass du hier Ulm meinst).
Heißt das dann, dass der Sprinter dann von Lindau bis nach Friedrichshafen unter Draht dieselt? Wirklich eine Alternative hat man ja eigentlich nicht, da ja wohl weiterhin bogenschnelle Verbrennungstriebwagen benutzt werden müssten. Und Umstieg ohne Zeitverlust... wenn ich mir die Massen anschaue, die von Ulm über Friedrichshafen hinaus so unterwegs sind und dann noch das allgemeine Fahrgastverhalten bei kurzen Umstiegen, dann habe ich so meine Zweifel ob das klappt (höchstens mit Kanibalisierung des Elektrifizierungsbonus der Südbahn und das wäre dann ja auch irgendwo ein "Verlust")

QUOTE (JeDi @ 28 Apr 2014, 12:22)

Betrachte die Südbahn-Sprinter als Elektrifizierungsvorlaufbetrieb zur Sicherstellung von Anschlüssen, die mit Elektrifizierung der "normale" IRE erreicht.

Na und das wird dann 2040 Realität rolleyes.gif

--------------------
Lektion 73 in unserer Serie "Rechtsstaat für Anfänger", heute: §81 StGB

Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder die auf dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.
    
     Link zum BeitragTop
DumbShitAward
  Geschrieben am: 28 Apr 2014, 11:37


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 May 09
Beiträge: 3618

Wohnort: München


QUOTE (ropix @ 28 Apr 2014, 12:06)
Also bislang läuft die Elektrifizierung genau bis Lindau Äschach, der Teil bis Reutin fehlt erstmal smile.gif

Wus?! Was soll den der Krampf?! Egal wie das mit den Bahnhöfen nun ausgeht, die paar Meter bis zum Gleisdreieck wo der Fahrdraht wieder anfängt hätte man ja auch unabhängig von der Bahnhofsentscheidung mal einplanen können...

Bearbeitet von DumbShitAward am 28 Apr 2014, 11:37

--------------------
Lektion 73 in unserer Serie "Rechtsstaat für Anfänger", heute: §81 StGB

Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder die auf dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 28 Apr 2014, 11:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 17795

Alter: 25
Wohnort: Unterwegs zuhause.


QUOTE (DumbShitAward @ 28 Apr 2014, 12:37)
Wus?! Was soll den der Krampf?! Egal wie das mit den Bahnhöfen nun ausgeht, die paar Meter bis zum Gleisdreieck wo der Fahrdraht wieder anfängt hätte man ja auch unabhängig von der Bahnhofsentscheidung mal einplanen können...

...ist in der Allgäubahnelektrifizierung enthalten...

--------------------
Before calling at Jesenice, this train also stops at Faak am See.
    
      Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 28 Apr 2014, 11:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 17795

Alter: 25
Wohnort: Unterwegs zuhause.


QUOTE (DumbShitAward @ 28 Apr 2014, 12:35)
Der Umstieg von Ulm kommend oder von Lindau kommend (ich gehe mal davon aus, dass du hier Ulm meinst).

Von Ulm.

QUOTE
Heißt das dann, dass der Sprinter dann von Lindau bis nach Friedrichshafen unter Draht dieselt?

Jawoll.

QUOTE
(höchstens mit Kanibalisierung des Elektrifizierungsbonus der Südbahn und das wäre dann ja auch irgendwo ein "Verlust")


Ohne Zeitverlust _gegenüber heute_! Das heißt - der elektrische IRE erreicht dann Fahrzeiten, die heute nur der Sprinter erreichen kann. Damit kann der normale IRE trotz mehr Halten die Relation ...Überlingen<->Ulm<-> Fernverkehr sicherstellen.

Von der Lage her: IRE von Ulm an Friedrichshafen :15; Weiter Richtung Überlingen :20. In Stunden ohne Sprinteranschluss hält der IRE zusätzlich in Friedrichshafen Flughafen (dann an Friedrichshafen :17). Weiter nach Lindau gehts dann auf Minute :22 (von wo um :19 der Zug Richtung Überlingen ankommen soll).

Mit der Hochrheinelektrifizierung (wenn sie denn kommt) wird dann in Singen nochmal gebrochen, dort entstehen dann durch die Nicht-Neigetechnik längere Übergangszeiten (WIMRE rund 50 Minuten)

Bearbeitet von JeDi am 28 Apr 2014, 11:48

--------------------
Before calling at Jesenice, this train also stops at Faak am See.
    
      Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 28 Apr 2014, 11:47


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14250
Chat: ropix 

Alter: 34
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (JeDi @ 28 Apr 2014, 12:42)
...ist in der Allgäubahnelektrifizierung enthalten...

und die wird halt erst deutlich nach der Südbahn fertig smile.gif

Mindestens

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 28 Apr 2014, 11:50


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 17795

Alter: 25
Wohnort: Unterwegs zuhause.


QUOTE (ropix @ 28 Apr 2014, 12:47)
und die wird halt erst deutlich nach der Südbahn fertig smile.gif

Müsste aber ein eigenes Planfeststellungs- und Zuschussgewährungsverfahren sein - irgendwann gliedert man Aeschach - Lindau Hbf [egal, wo der dann sein wird] ans passende Projekt an...

--------------------
Before calling at Jesenice, this train also stops at Faak am See.
    
      Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
216 Antworten seit 27 Apr 2014, 20:24 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (15) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Regionalverkehr
Antworten | Neues Thema |