Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (10) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
[M] Rätsel Schleife "Neuperlach Nord" und ein ..., ... Besuch im MVG-Museum [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
TramPolin
  Geschrieben am: 10 May 2009, 15:39


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Feb 07
Beiträge: 12222

Alter: 53
Wohnort: Hoch über den Dächern, mit einem anderen Blick auf unser Millionendörfchen (197, N45)


Auf den Spuren der Schleife Neuperlach Nord und ein Besuch im MVG-Museum

Heute ist der große Tag, es soll nun endlich das Rätsel um die Schleife Neuperlach Nord gelöst werden. Ist die Schleife oben? Oder unten? Um es in Teilen vorwegzunehmen: Es wurde eine sehr interessante und aufwändige Suche.

Ich habe mir mal erlaubt, ein neues Thema aufzumachen, da „München 1972“ nicht mehr so ganz passend ist, zumal es jetzt auch um das MVG-Museum geht.

So, der Tag geht schon gut an, der Sensor der neuen Kamera ist so verschmutzt wie der Boden unter dem Bett vom alten Onkel Fritz (und das Sensor-Reinigungsset ist noch nicht da). Daher ziehe ich gezwungenermaßen mit der Handycam los. Grrr!

Hinweis: Alle Fotos wurden von mir selbst geschossen. Die Bilder können mit einem Klick vergrößert werden, das ist auch gleichzeitig der Rücklink zu Flickr.

user posted image

Wir starten unsere Reise zur Lösung an der Chiemgaustraße/Ecke Schwanseestraße. Dort zweigt die Betriebsstrecke Richtung Hauptwerkstätte Ständlerstraße ab. Die Lösung soll uns das MVG-Museum bringen, das ja da auch bekanntlich untergebracht ist. Die Lösung schlummert im Archiv. Hoffentlich.


user posted image

Wir folgen weiter der Betriebsstrecke. Es geht unter der S-Bahn-Strecke durch.


user posted image

Wir waren nur ganz kurz auf dem Mittleren Ring. Jetzt biegt die Betriebsstrecke in die Aschauer Straße ein. An der Kurve gibt es eines der letzten zwei Begegnungsverbote im Münchner Trambahnnetz, man beachte das "x"-Zeichen, das da oben hängt. Der Gleisabstand zum Gegengleis ist in der Kurve so gering, dass sich ein Zug durch das Ausschwenken in der Kurve mit einem entgegenkommenden Zug berühren könnte. "Könnte", weil dies offenbar nur bestimmte Zugtypen der Fall ist.


user posted image

Wir sind noch in der Aschauer Straße. Hier gibt es eine Kuriosität, nämlich den einzigen Gleiswechsel auf das Gegengleis im Münchner Trambahnnetz. Hier könnte eine Tram tatsächlich auf das falsche Gleis fahren und zur Geistertram werden.



user posted image

Und weil es so schön ist, darf der Gleiswechsel noch ein zweites Mal aufs Gleis ähhh aufs Bild.


user posted image

Jetzt stehen wir fast direkt vor dem MVG-Museum. Ob wir wohl hier die Lösung finden?


user posted image

Der Eingang ist nun zum Greifen nahe.


user posted image

Ich treffe Frank Hohmann. Er ist auch heiß auf das Thema Schleife Neuperlach Nord. Doch wir brauchen Klaus Onnich. Er soll uns im Archiv den Beweis bringen. Wir finden schließlich Klaus nach etwas Suchen. Doch es gibt ein kleines Problem: Frank muss jetzt erst einmal eine Führung machen, das Publikum wartet. Da bin ich doch auch dabei. Zwar bin ich an der Lösung interessiert, aber so eine Führung ist sicher hochinteressant und die Spannung vergrößert sie doch auch, oder?

So, Frank zeigt uns erst einmal ein sehr altes Foto der Hauptwerkstätte, die früher eine Munitionsfabrik war.

Fortsetzung folgt im zweiten Teil. Den gibt es noch heute Abend.

Bearbeitet von TramPolin am 10 May 2009, 15:48

--------------------
Neuperlach.org – Mein Zuhause im besten Stadtteil
    
       Link zum BeitragTop
jonashdf
  Geschrieben am: 10 May 2009, 16:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Mar 09
Beiträge: 2309
Chat: jonashdf 

Alter: 25
Wohnort: Zwischen S4 und S8...


Spann uns nicht auf die Folter biggrin.gif , toller Bericht, trotz Handycam...

--------------------
Stellwerk des Monats Dezember: Saulgrub, Fdl, mech E, IB 1950, AB 08.11.2007, zum Schluß nur Deckungsstelle für BÜ, nur 1 Dksig, Gegenrichtung Zp9
flickr Bilder jonashdf
    
        Link zum BeitragTop
TramPolin
  Geschrieben am: 10 May 2009, 16:41


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Feb 07
Beiträge: 12222

Alter: 53
Wohnort: Hoch über den Dächern, mit einem anderen Blick auf unser Millionendörfchen (197, N45)


Auf den Spuren der Schleife Neuperlach Nord und ein Besuch im MVG-Museum – Teil 2

user posted image

Wir knüpfen wieder an Frank und das Bild von der Hauptwerkstätte an. Hier eine weitere Aufnahme.


user posted image

Noch viel interessanter sind sicherlich die vielen historischen Fahrzeuge.


user posted image


Eines der Highlights des Museums ist die Pferdetram. Schließlich fing alles damit alles an. Frank erzählt uns, dass man wegen des geringen Rollwiderstandes von Rad/Schiene auf der Ebene nur ein Pferd zum Ziehen des Wagens brauchte. Nur auf dem Berg musste ein Artgenosse Unterstützung leisten. Mit Gummirädern braucht das Pferd bereits auf der Ebene einen "Kollegen". Dumm nur, dass man der Pferdetram inzwischen Gummiräder verpasst hat. Der schöne Vorteil ist weg!


user posted image

Die Pferdetram aus einem anderen Blickwinkel.

So, ich muss jetzt mal kurz weg, im 3. Teil geht's dann weiter auf der Suche nach der Lösung...

--------------------
Neuperlach.org – Mein Zuhause im besten Stadtteil
    
       Link zum BeitragTop
Michael_M
  Geschrieben am: 10 May 2009, 17:34


Eroberer


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 May 04
Beiträge: 69




@TramPolin: Ich habe Dir eine PN geschickt mit etwas altem Kartenmaterial (Da ich keine Ahnung habe was ich hier zeigen darf und was nicht, habe ich das nicht öffentlich gestellt). Das Ergebnis ist eigentlich eindeutig. Aber schauen wir mal wie Du zu welcher Lösung gekommen bist.

Bearbeitet von Michael_M am 10 May 2009, 17:34
    
     Link zum BeitragTop
TramPolin
  Geschrieben am: 10 May 2009, 18:48


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Feb 07
Beiträge: 12222

Alter: 53
Wohnort: Hoch über den Dächern, mit einem anderen Blick auf unser Millionendörfchen (197, N45)


Auf den Spuren der Schleife Neuperlach Nord und ein Besuch im MVG-Museum – Teil 3

user posted image

Leider etwas klein, dieses Zugerl. Ist wohl ein Typ Z 1.2, wenn ich das richtig in Erinnerung habe!? Ganz originalgetreu ist das Ganze nicht, damals stand da noch "Electrische", also mit "c" geschrieben.


user posted image

Eine Haltestelle gibt's auch dazu. Aber nur bei Bedarf!


user posted image

Frank zeigt uns nun gleich den 670, einen G-Wagen.


user posted image

Wir sitzen im 670. Genauer: Die anderen sitzen. Frank steht und ich stehe auch. Einer muss ja fotografieren.


user posted image

Weiter im 670.


user posted image

Fahrerstand im 670. Das wäre ein schöner Arbeitsplatz. Aber wir sind ja nicht zum Vergnügen hier, sondern wollen ja das Rätsel lösen, oder? Und das kann man nur mit Arbeit.

Im 4. Teil geht's mit der Arbeit weiter.



--------------------
Neuperlach.org – Mein Zuhause im besten Stadtteil
    
       Link zum BeitragTop
TramPolin
  Geschrieben am: 10 May 2009, 19:40


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Feb 07
Beiträge: 12222

Alter: 53
Wohnort: Hoch über den Dächern, mit einem anderen Blick auf unser Millionendörfchen (197, N45)


Auf den Spuren der Schleife Neuperlach Nord und ein Besuch im MVG-Museum – Teil 4

user posted image

Frank gibt den Schaffner. Früher haben sich Schüler gestritten, wer auf dem Sitz Platz nehmen darf. Denn als die Schaffner abgeschafft wurden, wurden die Sitze nicht sofort ausgebaut. Und waren dann eine prima Vorrichtung, um noch schnell die Hausaufgaben von der Klassenstreberin abzuschreiben. Die passende Schreibunterlage haben ja die Sitze.


user posted image

Ach ja, haben wir schon den schönen A-Wagen gezeigt? Leider hat sein Elektromotor bei seinem letzten Ausflug den Geist aufgegeben, aber er wird wieder repariert.


user posted image

Der "bessere 2-Achser". Die mittlere und dritte Achse trägt nur 10 % des Gewichts, bringt den Wagen aber durch die Kurven. In engen Kurven kommt das Blech (unterhalb des Aufdruck mit der Wagennummer) herausgefahren.


user posted image

Nackt sieht das wie hier gezeigt aus.


user posted image

Ein Posttrambahnwagen, der zum Salzmühlenwagen umgebaut wurde. Gesalzt wurde nur das Rillengleis, nicht das Hochgleis. Offenbar hatte der Salzer Gedächntnisschwäche, wie sonst ist es zu erklären, dass ein Riesenschild ("Achtung – Hochgleis nicht salzen") auf diese Selbstverständlichkeit aufmerksam macht?


user posted image

Und die Salzmühe aus einer anderen Perspektive. Sie hat es sich als Salz in der Suppe verdient.


user posted image

Unkraut...


user posted image

...vertilgungsbeiwagen 3921.


user posted image

Rüstwagen O-105.


Das sind ja wirklich Wahnsinnsfahrzeuge. Aber wir sind eigentlich wegen was anderem hier! Wie lange dauert denn die Führung noch?

Im 5. Teil kommen wir hoffentlich der Lösung näher!

Bearbeitet von TramPolin am 10 May 2009, 19:51

--------------------
Neuperlach.org – Mein Zuhause im besten Stadtteil
    
       Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 10 May 2009, 19:52


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 18038
Chat: BorisM 

Wohnort: München


QUOTE (TramPolin @ 10 May 2009, 20:40)
Im 5. Teil kommen wir hoffentlich der Lösung näher!

Na das will ich mal hoffen, bisher war das Thema nämlich 100% Off-Topic, und das muss man in einem selbst eröffneten Thema erstmal schaffen.....

(Und ja, ich hab den Untertitel gelesen, der erscheint aber weder im Portal noch in der Titelleiste und zählt somit nicht. )

Wer das Thema aufmacht hofft Infos zur Schleife zu erhalte, und nicht einen endlosen Bericht über ein Museum in dem die meisten wohl eh schon selber waren.

--------------------
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
     Link zum BeitragTop
EasyDor
  Geschrieben am: 10 May 2009, 20:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Aug 02
Beiträge: 2520

Alter: 36
Wohnort: [M] Schwabing


Ich finde den Bericht eigentlich sehr interessant. In dem Museum war ich zwar schon, aber so manches Detail ist mir nicht aufgefallen...
Und die Lösung wird ja noch Folgen, er machts nur spannend wink.gif

--------------------
Geld ist wie Mist: Wenn alles auf einem Haufen ist stinkt es und lockt Ungeziefer an. Wenn es allerdings auf dem Land verteilt wird sorgt es für blühende Landschaften.
    
     Link zum BeitragTop
TramPolin
  Geschrieben am: 10 May 2009, 20:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Feb 07
Beiträge: 12222

Alter: 53
Wohnort: Hoch über den Dächern, mit einem anderen Blick auf unser Millionendörfchen (197, N45)


QUOTE (Boris Merath @ 10 May 2009, 20:52)
Na das will ich mal hoffen, bisher war das Thema nämlich 100% Off-Topic, und das muss man in einem selbst eröffneten Thema erstmal schaffen.....

(Und ja, ich hab den Untertitel gelesen, der erscheint aber weder im Portal noch in der Titelleiste und zählt somit nicht. )

Wer das Thema aufmacht hofft Infos zur Schleife zu erhalte, und nicht einen endlosen Bericht über ein Museum in dem die meisten wohl eh schon selber waren.

Ich wollte das Thema "MVG-Museum" in den Titel aufnehmen, habe aber keine Formulierung gefunden, die kurz genug ist, beides abzudecken. Daher der Untertitel.

Und es ist ein Bericht, wo es um die Suche nach der Schleife geht und die vom Spannungsaufbau lebt.

Du kannst ja das Thema umbenennen. Dramatisch finde ich es jetzt nicht, daher sehe ich die Kritik jetzt ein wenig unfair an. Wegen des Bilderlimits ist es halt mehr als nur ein Beitrag.

Die Lösung präsentiere ich auch noch! Und nicht als kleine Pointe am Ende (!), der Bericht wird jetzt immer "Schleifen"-intensiver.

Bearbeitet von TramPolin am 10 May 2009, 20:07

--------------------
Neuperlach.org – Mein Zuhause im besten Stadtteil
    
       Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 10 May 2009, 20:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18490




Trampolin, mach bitte weiter, für mich als Nichtpufferküsser war es die interessanteste Photostory im Forum bisher.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front

Zufriedenheit mit U-Bahn, Bus und Bahn in München (Herbstzahlen, gesamt): 2015 80,6% / 2016 73,3 %/ 2017 70,6% / 2018 65,5% / 2019 53,3%
    
     Link zum BeitragTop
2010forever
  Geschrieben am: 10 May 2009, 20:18


Mitglied


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Oct 04
Beiträge: 39

Alter: 43
Wohnort: München-Laim


QUOTE (TramPolin @ 10 May 2009, 21:06)
Und es ist ein Bericht, wo es um die Suche nach der Schleife geht und die vom Spannungsaufbau lebt.


Hallo TramPolin,

nix für ungut, nix gegen die Doku zum MVG-Museum, aber für den sichtbaren Teil des gewählten Thementitels (also das Schleifenthema) ist der Spannungsaufbau irgendwo im nichts verendet.



Gruß

Björn

Bearbeitet von 2010forever am 10 May 2009, 20:28

--------------------
-Wer nicht an Wunder glaubt ist kein Realist-
    
     Link zum BeitragTop
Autobahn
  Geschrieben am: 10 May 2009, 20:18


Lebende Forenlegende


Status: gesperrt
Mitglied seit: 23 Jan 08
Beiträge: 9573




Die Geschichte der Verkehrsmittel (in jeder Form) finde ich spannend. Danke für den Bericht und die Fotos. Auch die redaktionelle Aufarbeitung ist spitze.

--------------------
Der Kapitalismus ist so alt wie die Menschheit, der Sozialismus ist nur Siebzig geworden. Er hatte keine Krise, er hatte kein Kapital.
    
    Link zum BeitragTop
TramPolin
  Geschrieben am: 10 May 2009, 20:38


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Feb 07
Beiträge: 12222

Alter: 53
Wohnort: Hoch über den Dächern, mit einem anderen Blick auf unser Millionendörfchen (197, N45)


Auf den Spuren der Schleife Neuperlach Nord und ein Besuch im MVG-Museum – Teil 6

user posted image

So, nun zeigt uns Frank einen stolzen P-Wagen. Ich denke wieder an die Schleife.


user posted image

Doch vorher sehen wir noch einen Trambahnzug von unten.

user posted image

Von uuunten...


user posted image

Von noch weiter uuunten...


user posted image


Bringt uns die Linienchroniktafel ...

user posted image

... der Lösung näher? Ich gebe "1972, Linie 24" ein. Nun ja, bis zur Ständlerstraße reichen die Punkte nicht runter. Aber ob man da genau genug gebohrt und programmiert hat? Es hilft nichts, ohne das Archiv wird es nicht gehen.


user posted image

So, Frank macht noch einen Abstecher zu den O-Bussen. Damit nähert sich die Führung endlich dem Ende. Ich halte es vor Spannung kaum noch aus.

Frank verabschiedet die Besucher. Wir machen uns auf die Suche nach Klaus. Wir finden ihn in der Kantine. Zum Glück isst er nicht. Denn wir wollen ja unbedingt schnell ins Archiv.


user posted image

So, wir haben es fast geschafft. Wir sind tatsächlich im Archiv und vielleicht nur noch wenige Meter von der Lösung entfernt. Jetzt beginnt das eigentliche Vergnügen.


user posted image

Ob wir hier fündig werden?

Im 7. Teil wissen wir definitiv mehr!

Bearbeitet von TramPolin am 10 May 2009, 20:39

--------------------
Neuperlach.org – Mein Zuhause im besten Stadtteil
    
       Link zum BeitragTop
TramPolin
  Geschrieben am: 10 May 2009, 20:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Feb 07
Beiträge: 12222

Alter: 53
Wohnort: Hoch über den Dächern, mit einem anderen Blick auf unser Millionendörfchen (197, N45)


QUOTE (2010forever @ 10 May 2009, 21:18)
nix für ungut, nix gegen die Doku zum MVG-Museum, aber für den sichtbaren Teil des gewählten Thementitels (also das Schleifenthema) ist der Spannungsaufbau irgendwo im nichts verendet.

Also wenn die negative Kritik nur der Titel ist, kann ich damit leben. Ich habe mir gedacht, der Tag war erlebnisreich, da mache ich eine ganze Story draus. Und wenn es für jemand zu langatmig wird, der kann den Abstecher auch überspringen.

--------------------
Neuperlach.org – Mein Zuhause im besten Stadtteil
    
       Link zum BeitragTop
ChristianMUC
  Geschrieben am: 10 May 2009, 20:45


Unregistered









Schön und gut - aber selbst wenn ich alles überspringe, sehe ich über fünf Stunden nach Beginn des Themas nur die Holzschränke vom Archiv...
    
  Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
149 Antworten seit 10 May 2009, 15:39 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (10) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Fotoreportagen und Reiseberichte
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |