Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | Chat | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Hilfe

Seiten: (113) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
[M] Bus-Neubeschaffungen der MVG [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Smirne
Geschrieben am: 15 Apr 2004, 16:59


Unregistered









QUOTE
Pressemitteilung vom 15.04.2004


SWM/MVG modernisieren Busflotte weiter: 13 neue Gelenkbusse
 

Pressegespräch mit Herbert König, Vorsitzender der MVG-Geschäftsführung und SWM Geschäftsführer Verkehr, und Otto Schultze, MVG-Geschäftsführer und SWM Ressortleiter Bus, Donnerstag, 15. April 2004, 12 Uhr, Olympiapark, Coubertinplatz

Münchens Busflotte erhält modernen Zuwachs: Ab Montag gehen im Netz der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) zehn neue Niederflurgelenkbusse der SWM in den Einsatz im Münchner Stadtgebiet. Weitere drei folgen bis Ende April. Die neuen Fahrzeuge verfügen über eine Klimaanlage und sind, wie alle Linienbusse, die für die MVG fahren, behindertengerecht ausgestattet ? mit Klapprampe, Rollstuhlplätzen, automatischer Haltestellenansage und -anzeige. Die Busse sind mit besonders umweltfreundlicher Motortechnik ausgerüstet und werden vom Freistaat Bayern aus Mitteln des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (GVFG) gefördert.

Herbert König, Vorsitzender der MVG-Geschäftsführung und SWM Geschäftsführer Verkehr: ?Trotz knapper Kassen möchten wir unseren Fahrgästen auch weiterhin eine hohe Qualität bieten. Die modernen Fahrzeuge sind hierfür ein deutliches Zeichen. Die neuen Fahrzeuge verfügen ? und das ist in München bei Gelenkbussen ein Novum ? über eine Klimaanlage und bieten unseren Fahrgästen damit einen deutlich höheren Komfort, nicht zuletzt an heißen Tagen, wie wir sie im vergangenen Jahr erlebt haben.?

König weiter: ?Und wir modernisieren weiter: Zur Umsetzung unseres neuen MVG-Busnetzes Mitte Dezember sollen weitere 27 moderne Niederflurgelenkbusse der SWM sowie mindestens 20 weitere der privaten MVG-Kooperationspartner zum Einsatz kommen! Das neue Netz bringt unseren Fahrgästen also nicht nur neue Busverbindungen, transparentere Takte, ein dichteres Liniennetz mit mehr Haltestellen und eine logischere Liniennummernsystematik der neuen Produkte MetroBus, StadtBus und TaxiBus, sondern auch einen echten Modernisierungsschub mit nagelneuen Fahrzeugen.?

Mobilität ohne Schranken
Für die SWM/MVG ist es schon seit langem eine Selbstverständlichkeit, mobilitätsbehinderten Fahrgästen den Zugang zu ihren Verkehrsmitteln U-Bahn, Bus und Tram so einfach wie möglich zu machen. So ist natürlich auch die derzeit 241 Fahrzeuge umfassende eigene Linienbusflotte zu 100 Prozent behindertengerecht. Niederflurfahrzeuge, automatische Haltestellenansagen, Hublifte oder Klapprampen gehören mittlerweile zum modernen Standard - auch bei den privaten Kooperationspartnern der MVG, deren Busse ebenfalls auf MVG-Linien fahren. Und auch in der Infrastruktur im U-Bahn-, Bus- oder Tramnetz wird Barrierefreiheit groß geschrieben. So wird beispielsweise an Bushaltestellen besonders auf ausreichende Durchfahrtsbreiten für Rollstuhlfahrer und auf eine gute Anfahrbarkeit für den Bus geachtet. Letztere ist Voraussetzung für eine einwandfreie Bedienbarkeit des Hubliftes bzw. der Rampe im Bus.

Die MVG gilt als eines der behindertenfreundlichsten Verkehrsunternehmen in Deutschland. Bereits seit Sommer 2001 setzt die MVG als eines der ersten großen Verkehrsunternehmen in Deutschland zu 100 Prozent nur  noch moderne Niederflurbusse im Regelverkehr ein. Übrigens: Niederflurbusse ? heute Standard bei Neubeschaffungen in Deutschland und zunehmend auch im Ausland ? wurden maßgeblich auf Betreiben der SWM/MVG entwickelt und in München auch erstmals eingesetzt.

Gut für die Umwelt
Ein attraktiver und leistungsfähiger ÖPNV mit hohen Marktanteilen von Bussen und Bahnen wie hier in München ist der beste Beitrag zur Luftreinhaltung in der Stadt und auch zum Klimaschutz. SWM und MVG hatten aber schon immer den Ehrgeiz, darüber hinaus den umweltfreundlichen Nahverkehr auch mit besonders umweltfreundlichen Fahrzeugen abzuwickeln. Dazu zählen einerseits energieoptimierte Schienenfahrzeuge bei U-Bahn und Tram, andererseits modernste Motorentechnik beim Bus. Die neuen Fahrzeuge verfügen ? wie ein Großteil der restlichen Flotte auch ? mit dem so genannten CRT-System (Kombination aus Katalysator und Rußfilter) über die neueste Abgasnachbehandlungstechnik. Durch technische Aufrüstung der Motoren mit modernster Einspritz- und Abgasrückführungstechnik werden diese Busse bis zum Jahresende 2004 hinsichtlich der Abgasemissionswerte bereits die künftige Euro IV-Norm einhalten. In Kombination mit dem schwefelfreien Kraftstoff, den die SWM ausschließlich verwenden, und der modernen Motorentechnik werden darüber hinaus beim Kohlenmonoxid (CO), beim Kohlenwasserstoff (HC) und bei den Rußpartikeln (PM) bereits die voraussichtlich erst ab 2008 gültigen, sehr stren-gen Abgasemissions-Grenzwerte nach Euro V-Norm unterschritten.

Mit den 13 neuen Gelenkbussen, die ältere Omnibusse aus den Baujahren 1988 und 1991 ersetzen, verfügt die MVG über folgende Busflotte: 146 Gelenkbusse und 95 zweiachsige Solobusse bei ihrer Muttergesellschaft SWM sowie weitere 23 Gelenkbusse und 161 Solobusse bei ihren privaten Kooperationspartnern, insgesamt also 425 Fahrzeuge. Der Gelenkbusanteil an der gesamten Fahrzeugflotte erhöht sich mit den 13 neuen Bussen auf fast 40 Prozent. Seit 2000 haben allein die SWM 64 neue Gelenk- und elf neue Solobusse beschafft.


Die technischen Daten der neuen Gelenkbusse:

Gewinner der europaweiten Ausschreibung war die Firma Neoman (ehemals MAN und Neoplan), die die Fahrzeuge vom Typ MAN NG 263 in ihrem Werk in Salzgitter hergestellt hat.

Fahrzeuglänge  17,95 m
Fahrzeugbreite  2,50 m
Leergewicht  16,7 t
Zul. Gesamtgewicht  28 t
Sitzplätze  48
Stehplätze  55
Leistung  228 kW/310 PS
Hubraum  11,9 l

Quelle: Stadtwerke München

    
  Link zum BeitragTop
Annihilator
Geschrieben am: 16 Apr 2004, 16:49


Unregistered









nichts gegen MAN, aber ich hatte eher mit den Citaros von MB gerechnet
( O 350 G ), als ich von den neuen Gelenkbussen gleich zu Anfang des Artikels gelesen habe. Anscheinend hat jede Stadt seinen eigenen Favoriten, was Marke sowie auch den Typen betrifft.
Aber wahrscheinlich hat das mit den Betriebskosten zu tun, die so billiger und flexibler ausfallen.

Gruß
Annihilator

P.S.: Das München nur so wenig Geld für gerade mal 13 Busse hat ist schon merkwürdig. In Regensburg bestimmt schon längst der Citaro das Erscheinungsbild der Bus-Flotte; das war vor vier Jahren noch ganz anders....
wacko.gif
    
  Link zum BeitragTop
ET 474
Geschrieben am: 16 Apr 2004, 17:51


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Mar 03
Beiträge: 1844

Alter: 43
Wohnort: Hamburg


QUOTE (Annihilator @ 16 Apr 2004, 17:49)
Anscheinend hat jede Stadt seinen eigenen Favoriten, was Marke sowie auch den Typen betrifft.
Aber wahrscheinlich hat das mit den Betriebskosten zu tun, die so billiger und flexibler ausfallen.




Haben manche Städte auch. Die Hamburger Hochbahn war damals Ende der 60er Jahre so vom Mercedes O305 begeistert, dass sie 1971 einen 40-Jahresvertrag mit Mercedes abgeschlossen hat. Soll heißen, die Hochbahn hat 1971 mit Mercedes einen Vertrag mit Lieferoption auf die nächsten 40 Jahre abgeschlossen. Grundsätzlich gilt: Je weniger Typen und Marken beschafft werden, desto weniger Ersatzteile müssen vorgehalten werden. Die Ersatzteilhaltung macht nämlich einen wesentlichen Anteil der Betriebskosten aus. Aus diesem Grunde hat sich die Hamburger Hochbahn damals auch zur ausschließlichen Beschaffung aus dem Hause Mercedes entschlossen. Auch die Pinneberger Verkehrsgesellschaft PVG beschafft pro Jahr entweder nur Mercedes oder nur MAN, aber niemals mehrere Typen gleichzeitig.

--------------------
Die U5 kommt - die Stadtbahn auch!
    
     Link zum BeitragTop
Rathgeber
Geschrieben am: 16 Apr 2004, 19:45


EF-Pensionist


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jan 03
Beiträge: 7203

Wohnort: Unter der Bavaria


Zitat bzw. Bild entfernt.

Damit sind die fünf Gelenkbusse aus der 56er Serie (O405G) aus dem Jahr 1988 und und Normalbusse aus der Serie 4801 - 4905 (MAN NL 202) aus dem Jahre 1991 gemeint.
Damit befinden sich im Einsatz:

4001 - 4011 MAN A21 Bj. 2001
4801 - 4905 NL 202 Bj. 1991 noch 1 Fahrzeug (?)
4911 - 4983 MB O405N Bj. 1993/4 sollte noch komplett sein

5001 - 5025 MAN NG263 Bj. 2000
5101 - 5126 MAN NG263 Bj. 2001
5201 - 5213 MAN A23 Bj. 2004
5701 - 5763 MAN NG 272 Bj. 1993
5801 - 5819 MB O405GN Bj. 1994

Demnach ist ist der Bericht der SZ insofern falsch, weil die Gelenkbus-Flotte ohne die abgestellten Busse der 56er-Serie nur 143 Fahrzeuge umfassen würde.
Damit ist erstmals seit der Beschaffung von Serien-Niederflurbussen 1991 der Omnibus-Fahrzeugpark komplett niederflurig.

Gruß

Rathgeber user posted image

Bearbeitet von Rathgeber am 17 Jan 2005, 05:18

--------------------
| Kurz gesprochen | Länger gesprochen | Mit Bildern gesprochen |

| Kommentar zum ÖPNV-Ausbauprogramm |
    
     Link zum BeitragTop
Rathgeber
Geschrieben am: 16 Apr 2004, 19:56


EF-Pensionist


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jan 03
Beiträge: 7203

Wohnort: Unter der Bavaria


Hallo Annihilator,

QUOTE (Annihilator @ 16 Apr 2004, 17:49)
nichts gegen MAN, aber ich hatte eher mit den Citaros von MB gerechnet
( O 350 G ), als ich von den neuen Gelenkbussen gleich zu Anfang des Artikels gelesen habe.


Die Stadtwerke München (bzw. MVG) bevorzugten bis auf wenige Ausnahmen MAN. Ausnahmen waren in den achtziger Jahren die Serien von MB O05G (5301 - 5359; Bj, 1982/83; die die Spitznamen "Kiesl-Busse" trugen, weil sie in die Zeit der größten Trambahn -Stillegung 1983 fielen), O405G (5601 - 5626; 1988), O405N (4911 - 4983; 1993/4) und O405GN (5801 - 5819; 1994). Daneben gab es noch einige Prototypen verschiedener Hersteller (in der neueren Zeit Zeit seien vor allem die Niderflur-Prototypen 4555, 5410, 5411 - 5415 von Neoplan genannt).

QUOTE (Annihilator @ 16 Apr 2004, 17:49)
P.S.: Das München nur so wenig Geld für gerade mal 13 Busse hat ist schon merkwürdig. In Regensburg bestimmt schon längst der Citaro das Erscheinungsbild der Bus-Flotte; das war vor vier Jahren noch ganz anders....
wacko.gif

Die FRage dürfte mit dem Artikel beantwortet sein...

Gruß

Rathgeber user posted image

--------------------
| Kurz gesprochen | Länger gesprochen | Mit Bildern gesprochen |

| Kommentar zum ÖPNV-Ausbauprogramm |
    
     Link zum BeitragTop
uferlos
Geschrieben am: 26 Apr 2004, 18:15


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 8 Sep 02
Beiträge: 5767
Chat: uferlos 




besteht eigentlich die Chance, das die MAN NG263 auch noch mit Klimaanlage ausgestattet werden, oder heißt es weiter im sommer schwitzen? 4 Klappfenster für nen Gelenkbus! *schwitz*

--------------------
mfg Daniel
    
     Link zum BeitragTop
Rathgeber
Geschrieben am: 26 Apr 2004, 18:36


EF-Pensionist


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jan 03
Beiträge: 7203

Wohnort: Unter der Bavaria


Hallo,

ichb glaube nicht, daß die Busse der Serien 50xx und 51xx nachgerüstet werden.
Ich halte bei Haltestellenabständen von rund 500 Metern und weniger eine Kliammanlage nur für Populismus und sinnlosen Krafstoffverbrauch.

Hier ist einer der neuen Busse:


user posted image
MAN A23 5203 auf der Linie 54 am Ostbahnhof noch ohne Werbung. Gut erkennbar die
Klimaanalage auf dem Dach.



user posted image
Seine letzten Kilometer legt DB O405G 5607 (Bj. 1988) im Münchner Busnetz zrück.

Gruß

Rathgeber user posted image

Bearbeitet von Rathgeber am 26 Apr 2004, 18:37

--------------------
| Kurz gesprochen | Länger gesprochen | Mit Bildern gesprochen |

| Kommentar zum ÖPNV-Ausbauprogramm |
    
     Link zum BeitragTop
elchris
Geschrieben am: 26 Apr 2004, 20:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 May 03
Beiträge: 4816

Wohnort: hier


Bj. 1988 sind die Teile! Wow, hätte die jetzt für moderner geschätzt...

Von wann stammten die Busse, die in der Lindenstraße bis vor kurzem noch um die Ecke fuhren (Abspann) also die mit dem Platz für die Liniennummer hinten.

--------------------
"Man kann auf zwei Wegen gut durch das Leben kommen, entweder man ist sehr schlau oder sehr freundlich. Früher war ich sehr schlau, nun bin ich sehr freundlich."
    
    Link zum BeitragTop
Boris Merath
Geschrieben am: 26 Apr 2004, 20:16


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 17773
Chat: BorisM 

Alter: 32
Wohnort: München


QUOTE (Rathgeber @ 26 Apr 2004, 19:36)
Seine letzten Kilometer legt DB O405G 5607 (Bj. 1988) im Münchner Busnetz zrück.

Ach wie schade....wird ein Exemplar aus der Zeit aufbewahrt?

Wobei ich, da ich hin und wieder mit aelteren Verwandten unterwegs bin, ueber jedes nicht mehr fahrende Hochflurfahrzeug froh bin, so schade ichs finde.

--------------------
user posted image
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
              Link zum BeitragTop
ET 474
Geschrieben am: 26 Apr 2004, 22:12


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Mar 03
Beiträge: 1844

Alter: 43
Wohnort: Hamburg


QUOTE (Chris @ 26 Apr 2004, 21:03)
Von wann stammten die Busse, die in der Lindenstraße bis vor kurzem noch um die Ecke fuhren (Abspann) also die mit dem Platz für die Liniennummer hinten.

Das ist ein VÖV-I Bus, welche die Stadtwerke München meines Wissens nach zwischen 1975 und 1982 beschafft hat. Schau am besten mal unter der Seite des Omnibusclubs nach, da findest du weitere Informationen und Bilder.

http://www.omnibusclub.de



--------------------
Die U5 kommt - die Stadtbahn auch!
    
     Link zum BeitragTop
Rathgeber
Geschrieben am: 26 Apr 2004, 23:43


EF-Pensionist


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jan 03
Beiträge: 7203

Wohnort: Unter der Bavaria


Hallo Boris,

QUOTE (Boris Merath @ 26 Apr 2004, 21:16)
Ach wie schade....wird ein Exemplar aus der Zeit aufbewahrt?

Keine Ahnung. Aber der von ET 474 erwähnte OCM macht sich für den Erhalt von einzelnen Bussen eigentlich sehr stark und kümmert sich vorbildlich um seine Fahrzeuge. Es wäre auch der erste Münchner DB-Omnibus im Museumsbestand.

Zitat bzw. Bild entfernt.

Gruß

Rathgeber user posted image

Bearbeitet von Rathgeber am 17 Jan 2005, 05:19

--------------------
| Kurz gesprochen | Länger gesprochen | Mit Bildern gesprochen |

| Kommentar zum ÖPNV-Ausbauprogramm |
    
     Link zum BeitragTop
Rathgeber
Geschrieben am: 26 Apr 2004, 23:51


EF-Pensionist


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jan 03
Beiträge: 7203

Wohnort: Unter der Bavaria


Hallo Chris,
hallo Jan,

QUOTE (Chris @ 26 Apr 2004, 21:03)
Von wann stammten die Busse, die in der Lindenstraße bis vor kurzem noch um die Ecke fuhren (Abspann) also die mit dem Platz für die Liniennummer hinten.

QUOTE (ET 474 @ 26 Apr 2004, 23:12)
Das ist ein VÖV-I Bus, welche die Stadtwerke München meines Wissens nach zwischen 1975 und 1982 beschafft hat. Schau am besten mal unter der Seite des Omnibusclubs nach, da findest du weitere Informationen und Bilder.

Mittlerweile hat man auch in der Lindenstraße den "Fuhrpark" erneuert. Seit ein paar Jahren dreht ein MAN SL 202 seine Runden durch die Kulisse. Das dürfte ein Fahrzeug eines für die SWM fahrenden Privatunternehmen sein, da es einen seltsamen Zielfilmkasten hat, den es nur bei den Privaten gab. Schleierhaft ist mir immer noch, wie man darauf kam, der Lindenstraßen-Linie die Nr. 33 zu geben...

Gruß

Rathgeber user posted image

--------------------
| Kurz gesprochen | Länger gesprochen | Mit Bildern gesprochen |

| Kommentar zum ÖPNV-Ausbauprogramm |
    
     Link zum BeitragTop
ET 474
Geschrieben am: 27 Apr 2004, 11:28


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Mar 03
Beiträge: 1844

Alter: 43
Wohnort: Hamburg


QUOTE (Rathgeber @ 27 Apr 2004, 00:51)
Schleierhaft ist mir immer noch, wie man darauf kam, der Lindenstraßen-Linie die Nr. 33 zu geben...


Die Linie 33 ist eine der bekanntesten Münchener Buslinien, ähnlich wie der frühere 102 in Hamburg. Da macht es sich doch telegen, die Linie 33 durch die Lindenstraße fahren zu lassen. Ob der 33er da tatsächlich durchfährt, steht auf einem anderen Blatt.

--------------------
Die U5 kommt - die Stadtbahn auch!
    
     Link zum BeitragTop
Wildwechsel
Geschrieben am: 27 Apr 2004, 12:39


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Jan 03
Beiträge: 6793

Wohnort: München


QUOTE (ET 474 @ 27 Apr 2004, 12:28)
Ob der 33er da tatsächlich durchfährt, steht auf einem anderen Blatt.

Reguläre Linienbusse fahren im echten Leben eher selten durch unechte Filmkulissen.... wink.gif

--------------------
Beste Grüße usw....
Christian


Die drei Grundsätze der öffentlichen Verwaltung in Bayern:
1. Des hamma no nia so gmacht
2. Wo kamat ma denn da hi
3. Da kannt ja a jeda kemma
    
    Link zum BeitragTop
ET 474
Geschrieben am: 27 Apr 2004, 14:15


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Mar 03
Beiträge: 1844

Alter: 43
Wohnort: Hamburg


QUOTE (Wildwechsel @ 27 Apr 2004, 13:39)
Reguläre Linienbusse fahren im echten Leben eher selten durch unechte Filmkulissen.... wink.gif

Es gibt tatsächlich eine Lindenstraße in München, nur da fährt kein Bus durch. Es sollte in diesem Film so dargestellt werden, als ob der 33 durch diese Straße fährt und dies ist natürlich frei erfunden.

--------------------
Die U5 kommt - die Stadtbahn auch!
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1691 Antworten seit 15 Apr 2004, 16:59 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (113) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Bus
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |