Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
[AT|Bilder] Stangerlbus Salzburg, Bilder von den O-Bussen dort... [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
jonashdf
  Geschrieben am: 31 Oct 2011, 22:39


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Mar 09
Beiträge: 2309
Chat: jonashdf 

Alter: 25
Wohnort: Zwischen S4 und S8...


Servus,
auf die Schnelle nichts passendes gefunden. Daher mal einen neuen Thread benutzt.

user posted image
O-Bus am Mirabellplatz von jonashdf auf Flickr

user posted image
Stangerlbus in der Theatergasse von jonashdf auf Flickr

user posted image
O-Bus an der Staatsbrücke von jonashdf auf Flickr

--------------------
Stellwerk des Monats Dezember: Saulgrub, Fdl, mech E, IB 1950, AB 08.11.2007, zum Schluß nur Deckungsstelle für BÜ, nur 1 Dksig, Gegenrichtung Zp9
flickr Bilder jonashdf
    
        Link zum BeitragTop
Flo_K
  Geschrieben am: 31 Oct 2011, 22:45


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 Nov 04
Beiträge: 2592

Alter: 32
Wohnort: München


Schön. Da bekomm ich ja direkt Heimweh hier in der Ferne sad.gif

Bild zwei is übrigens die Schwarzstraße, nicht die Theatergasse. Theatergasse ist die im Hintergrund, wo der Stangerlbus von hinten zu sehen ist. Das is aber auch echt ein Chaos in Salzburg mit den zig Einbahnstraßen und den nur in eine Richtung bedienten Haltestellen im Innenstadtbereich. laugh.gif

Bearbeitet von Flo_K am 31 Oct 2011, 22:46
    
     Link zum BeitragTop
420er Vorserie
  Geschrieben am: 29 Jul 2012, 17:06


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Oct 03
Beiträge: 1578

Alter: 41



Hier wirds mal wieder Zeit für neue Bilder nachdem sich in diesem Thema schon fast 1 Jahr lang nichts mehr getan hat.

user posted image
Wagen 313 ist in der altbekannten Bauweise von Solaris auf der Linie 5 unterwegs.

user posted image
Dagegen ist Wagen 321 einer von insgesamt 10 Fahrzeugen, die Solaris im neuen "Tram-Look" seit Mai 2012 an die SLB liefert.
Hier gibts ein PDF dazu.

--------------------
user posted image
    
       Link zum BeitragTop
Eisbrecher
  Geschrieben am: 29 Jul 2012, 19:37


Foren-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Apr 10
Beiträge: 90

Alter: 28
Wohnort: Nürnberg


QUOTE
Dagegen ist Wagen 321 einer von insgesamt 10 Fahrzeugen, die Solaris im neuen "Tram-Look" seit Mai 2012 an die SLB liefert.


Davon habe ich irgendwie gar nichts mitbekommen.. aber ich muss sagen, sieht interessant aus..

Eventuell bin ich Ende August in der Stadt.. smile.gif

Grüße,
Eisbrecher

--------------------
Es wird kalt!
    
     Link zum BeitragTop
ET 474
  Geschrieben am: 29 Jul 2012, 21:20


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Mar 03
Beiträge: 1858

Alter: 45
Wohnort: Hamburg


QUOTE
Das is aber auch echt ein Chaos in Salzburg mit den zig Einbahnstraßen und den nur in eine Richtung bedienten Haltestellen im Innenstadtbereich.

Das finde ich auch. Wird höchste Zeit, dass endlich die U-Bahn kommt.

QUOTE
Dagegen ist Wagen 321 einer von insgesamt 10 Fahrzeugen, die Solaris im neuen "Tram-Look" seit Mai 2012 an die SLB liefert.

Soll der Bevölkerung damit vorgegaukelt werden, dass mit denen die Straßenbahn wieder kommt?

QUOTE
Eventuell bin ich Ende August in der Stadt..

Bin Anfang Oktober wieder in der Stadt.

--------------------
Die U5 kommt - die Stadtbahn auch!
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 29 Jul 2012, 21:29


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18602

Alter: 27
Wohnort: Unterwegs zuhause.


QUOTE (420er Vorserie @ 29 Jul 2012, 18:06)
Dagegen ist Wagen 321 einer von insgesamt 10 Fahrzeugen, die Solaris im neuen "Tram-Look" seit Mai 2012 an die SLB liefert.

Auf dem Bild gehts ja noch - in echt sind die Dinger ja grottenhässlich.

--------------------
Nebengattungszeichen werden klein geschrieben!
    
      Link zum BeitragTop
Rathgeber
  Geschrieben am: 30 Jul 2012, 00:02


EF-Pensionist


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jan 03
Beiträge: 7203

Wohnort: Unter der Bavaria


QUOTE (ET 474 @ 29 Jul 2012, 22:20)
QUOTE (Flo_K @ 31 Oct 2011, 23:45)
Das is aber auch echt ein Chaos in Salzburg mit den zig Einbahnstraßen und den nur in eine Richtung bedienten Haltestellen im Innenstadtbereich.  laugh.gif

Das finde ich auch. Wird höchste Zeit, dass endlich die U-Bahn kommt.

Wer sich mal vom Hauptbahnhof in die Altstadt begeben hat, wird schnell gemerkt haben, daß man zu Fuß schneller ist als mit den vielen Regionalbuslinien und Obussen, die durch die Puppenstube gejagt werden.
Diese Stadt kennt kein Verkehrskonzept, Busspuren werden nach kurzer Zeit wieder dem IV geopfert, eine "temporär autofreie Innenstadt" wird massiv bekämpft.

user posted image
Alltag am Hanuschplatz

user posted image
Das Warten auf den Bus macht auf den engen Gehsteigen – wie hier an der Theatergasse – keinen Spaß.

user posted image
Angenehmer wird's samstags erst nach 17 Uhr, wenn die Geschäfte schließen und der Gehsteig hochgeklappt wird (gegenüber des Mirabellgartens).

user posted image
Gräf & Stift am Hanuschplatz. (Samstag nach 17 Uhr..)

user posted image
Typische Altstadt-Fotoidylle mit Fiaker.

Mit etwas Willen könnte man die Lokalbahn (die für ein Schweinegeld am Hauptbahnhof unter die Erde geführt wurde; warum, ist nicht ersichtlich) oberirdisch bis in die Alstadt führen, was wirklich ein Gewinn wäre. In jeder Beziehung. Davor müsste man aber den Mut aufbringen, rund um die Altstadt aufzuräumen. Das bedeutet aber, dem IV und auch dem Busverkehr Einhalt zu gebieten.

Erfahrenswert wird Salzburg erst, wenn man etwas weiter rausfährt.

user posted image
Birkensiedlung

user posted image
Walserfeld, 1995

user posted image
Walserfeld, 2012


Ansonsten wundert es mich nicht, warum Thomas Bernhard über seine Heimatstadt so geflucht hat. Denn dort gilt das Motto: »Eine Stadt hasst ihre Bürger«.

--------------------
| Kurz gesprochen | Länger gesprochen | Mit Bildern gesprochen |

| Kommentar zum ÖPNV-Ausbauprogramm |
    
     Link zum BeitragTop
ET 474
  Geschrieben am: 30 Jul 2012, 20:11


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Mar 03
Beiträge: 1858

Alter: 45
Wohnort: Hamburg


QUOTE
Diese Stadt kennt kein Verkehrskonzept, Busspuren werden nach kurzer Zeit wieder dem IV geopfert, eine "temporär autofreie Innenstadt" wird massiv bekämpft.

Ein solches Konzept hat diese Stadt bis 1940 sehr wohl gehabt, dann wurde die Tram durch den Typ aus Braunau dem IV geopfert. Heute hat die Stadt auch ein solches Konzept, wird aber leider durch die Bundesregierung Wien hinten angestellt. Das heißt, die Stadt Salzburg meldet die U-Bahnpläne sehr wohl beim Bund an, wird aber immer wieder zugunsten von Wien kläglich abgeschmettert.

QUOTE
Mit etwas Willen könnte man die Lokalbahn (die für ein Schweinegeld am Hauptbahnhof unter die Erde geführt wurde; warum, ist nicht ersichtlich) oberirdisch bis in die Alstadt führen, was wirklich ein Gewinn wäre.

Warum die Lokalbahn für ein Schweinegeld am Hauptbahnhof unter die Erde geführt worden ist? U-Bahn-Vorleistung!
Die Lokalbahn fuhr von 1886 bis 1940-1953 tatsächlich schon einmal oberirdisch in die Altstadt, wurde dann aber ab 1940 durch den Typ aus Braunau und nach 1945 bis 1953 durch die Amis für den IV geopfert. Seitdem wird der Wiederaufbau der Lokalbahn als U-Bahn gefordert, was aber immer wieder an der vorrangigen Verteilung der Bundesmittel für Wien scheitert.

QUOTE
Davor müsste man aber den Mut aufbringen, rund um die Altstadt aufzuräumen. Das bedeutet aber, dem IV und auch dem Busverkehr Einhalt zu gebieten.

Die Salzburger haben den Mut, scheitern aber immer wieder kläglich an der Bevorzugung von Wien. Immerhin konnte schon eine kleine Vorleistung für die U-Bahn am Hauptbahnhof erstellt werden.

--------------------
Die U5 kommt - die Stadtbahn auch!
    
     Link zum BeitragTop
Rathgeber
  Geschrieben am: 30 Jul 2012, 23:48


EF-Pensionist


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jan 03
Beiträge: 7203

Wohnort: Unter der Bavaria


Für die Umsetzung einer Verkehrsberuhigung in der Altstadt bedarf es sicher nicht eines Geldsegens aus Wien. Dazu sind Mut und Widerstandsfähigkeit gegen jammernde Geschäftsleute nötig. Das muss man sich vorstellen: da hat man mit dem Obus ein relativ umweltfreundliches Verkehrsmittel und lässt es lieber im Altstadtstau sinnlos rumstehen, anstatt es mit einer sinnvollen Verkehrspolitik in dem Bereich zu bevorzugen.
Was hat das mit Geld zu tun?

Nach der Logik des bösen Wiens hätten Linz und Graz ihren schienengebundenen ÖPNV auch nicht ausbauen können. Aber wenn man sich natürlich auf die Lokalbahnverlängerung ausschließlich als U-Bahn kapriziert, wird natürlich nichts passieren. Das mag ungerecht sein.
Ich kenne die finanzielle Lage der Stadt nicht, aber angesichts der Touristenströme können die Einnahmen nicht so gering sein...

--------------------
| Kurz gesprochen | Länger gesprochen | Mit Bildern gesprochen |

| Kommentar zum ÖPNV-Ausbauprogramm |
    
     Link zum BeitragTop
ET 474
  Geschrieben am: 31 Jul 2012, 20:53


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Mar 03
Beiträge: 1858

Alter: 45
Wohnort: Hamburg


QUOTE (Rathgeber @ 31 Jul 2012, 00:48)
Nach der Logik des bösen Wiens hätten Linz und Graz ihren schienengebundenen ÖPNV auch nicht ausbauen können. Aber wenn man sich natürlich auf die Lokalbahnverlängerung ausschließlich als U-Bahn kapriziert, wird natürlich nichts passieren. Das mag ungerecht sein.

Die Lokalbahn ging früher als überirdische Straßenbahn durch die Innenstadt und Nonntal weiter bis nach Berchtesgaden und Königssee. Dieses möchte die Stadt Salzburg gerne als unterirdische U-Bahn wieder aufbauen, womit Salzburg nach Wien die 2. Stadt in Österreich mit einer U-Bahn wäre. Leider ist Österrreich jedoch mit der Verteilung der Bundesmittel für den Bundesverkehrswegeplan etwas zentralstaatlicher als Deutschland organisiert und so wird die Stadt Salzburg mit ihren U-Bahnplänen immer wieder von der Bundesregierung abgeschmettert, während Wien die beantragten Gelder für den U-Bahnbau sofort bewilligt bekommt.
Wie das in Linz aussieht, weiß ich nicht, denn da war ich noch nicht. In Graz war auch eine U-Bahn geplant gewesen, aber das ist auf eine U-Stadtbahn reduziert worden, weil das billiger ist und daher weniger Bundeszuschüsse erfordert. Das heißt, Graz hat mit seiner abgespeckten Variante weniger Geld als für die volle Variante eingefordert und diesen Betrag auch bekommen, einfach weil dieser geringer als die volle Variante oder die Forderungen von Salzburg war.

--------------------
Die U5 kommt - die Stadtbahn auch!
    
     Link zum BeitragTop
Guido
  Geschrieben am: 1 Aug 2012, 09:46


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 24 Jan 04
Beiträge: 4892
Chat: Guido-423 

Wohnort: München-Neuaubing / Berlin-Marzahn / Düsseldorf-Derendorf


QUOTE (420er Vorserie @ 29 Jul 2012, 18:06)
Hier wirds mal wieder Zeit für neue Bilder nachdem sich in diesem Thema schon fast 1 Jahr lang nichts mehr getan hat.

Da hatte ich letztens noch überlegt ob ich meine O-Bus Bilder einstelle, aber daß es das Thema hier gibt war mir irgendwie entgangen ...

Ohne vieler Worte ...

user posted image

user posted image

user posted image

user posted image

user posted image

user posted image

user posted image

--------------------
Gruß, Guido

Tf bei der S-Bahn München
user posted image

Hinweis: Der obenstehende Beitrag spiegelt - sofern nicht anders gekennzeichnet - ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider.
    
          Link zum BeitragTop
Rathgeber
  Geschrieben am: 2 Aug 2012, 04:07


EF-Pensionist


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jan 03
Beiträge: 7203

Wohnort: Unter der Bavaria


QUOTE (ET 474 @ 31 Jul 2012, 21:53)
Das heißt, Graz hat mit seiner abgespeckten Variante weniger Geld als für die volle Variante eingefordert und diesen Betrag auch bekommen, einfach weil dieser geringer als die volle Variante oder die Forderungen von Salzburg war.

...und das ist der Punkt auf den ich hinauswill!
Unabahängig vom Sinn des weiteren U-Bahnausbaus in Wien gäbe ich Salzburg auch keinen Groschen Cent für den weiteren Ausbau der untertunnelten Lokalbahn. Wer im Innenstadtbereich Platz für mindestens vierspurige Straßen und unweit davon für solche Monster hat, hat auch Platz für eine oberirdische Lokalbahn.
Man muss in der Stadt nicht den Fehler machen, den man vor allem über 40 Jahre im Rhein-Ruhr-Gebiet gemacht hat (und in Düsseldorf und Köln in ein paar paar Jahren seinen traurigen Abschluss findet).

Tschulligung, aber über Salzburg könnte ich mich ständig in Rage schreiben.

Bearbeitet von Rathgeber am 2 Aug 2012, 04:10

--------------------
| Kurz gesprochen | Länger gesprochen | Mit Bildern gesprochen |

| Kommentar zum ÖPNV-Ausbauprogramm |
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 2 Aug 2012, 04:29


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14546

Alter: 41
Wohnort: TH


QUOTE (Rathgeber @ 2 Aug 2012, 05:07)
Man muss in der Stadt nicht den Fehler machen, den man vor allem über 40 Jahre im Rhein-Ruhr-Gebiet gemacht hat (und in Düsseldorf und Köln in ein paar paar Jahren seinen traurigen Abschluss findet).

Off topic: Düsseldorf und sein südlicher Vorort, das geht ja noch - schlimmer sind Städte wie Duisburg, Bochum oder Gelsenkirchen, die auch noch mit aktiven Verschiebungen des Untergrundes aus ihrer Bergbauzeit kämpfen dürfen und eigentlich wirklich nix mehr an Geld (Kohle?) in der Tasche haben.

So und jetzt aber off topic aus und nix wie zurück nach Salzburg...


--------------------
Und vergessen Sie nicht: Bevor Sie gehen -
HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!
    
     Link zum BeitragTop
Flo_K
  Geschrieben am: 2 Aug 2012, 09:58


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 Nov 04
Beiträge: 2592

Alter: 32
Wohnort: München


QUOTE (Rathgeber @ 2 Aug 2012, 05:07)
Wer im Innenstadtbereich Platz für mindestens vierspurige Straßen und unweit davon für solche Monster hat, hat auch Platz für eine oberirdische Lokalbahn.

Naja darüber wird aber ohnehin nachgedacht. Der zuständigen Politik (zumindest auf Stadt-Ebene) ist klar, dass das Projekt der Untertunnelung vorerst nicht realisier- und finanzierbar ist. Zumindest der Verkehrsstadtrat ist meines Wissens mittlerweile eher für eine oberirdische Lösung. Zudem soll auch die Kapazität der Busse erhöht, bzw. Abläufe beschleunigt werden. So sollen Doppelgelenker getestet werden und auch der große Zeitverlust durch den massenhaften Ticketkauf beim Fahrer (obwohl die Tickets da deutlich teurer sind. Bsp: Ein 24h-Ticket: VVK im 5er Pack: 3,20, Einzeln am Automaten: 4,20, Beim Fahrer: 5,20) ist als Problem erkannt.

Und übrigens: Das "Monster" hat immerhin ne Busspur...

Und zur Salzburger Verkehrspolitik allgemein... Naja... Autos wurden durch Poller aus dem Fußgängerzonenbereich ausgesperrt. Mit dem Kajetanerplatz wurde aus einem Parkplatz ein Platz für die Bürger. Salzburg gilt als sehr fahrradfreundlich und in der Tat ist der Rad- und Fußweg an der Salzach entlang was feines. Und die temporäre Sperrung für Autos im Sommer gibt es auch. Also jetzt eine reine pro-Auto-Politik ist das nun auch nicht. Aber an Konzept fehlt es in der Tat. Allerdings ist auch zu bedenken, dass Salzburg da auch Probleme at mit der gegeben Altstadt, die nunmal nicht einfach veränderbar ist, dass Salzburg auch von Tagesausflüglern lebt, die im Umland Urlaub machen und einen Tag mim Auto in die Stadt kommen. Es ist halt einfach recht eng dort. Und die Vierspurigen Straßen sind nicht im Alstadtbereich, bzw kaum dort zu finden. Und wenn, dann gibts da in der Regel ne Busspur drauf.

Bearbeitet von Flo_K am 2 Aug 2012, 10:05
    
     Link zum BeitragTop
NIM rocks
  Geschrieben am: 2 Aug 2012, 12:01


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Mar 09
Beiträge: 1108




QUOTE (Rathgeber @ 2 Aug 2012, 05:07)
Wer im Innenstadtbereich Platz für mindestens vierspurige Straßen und unweit davon für solche Monster hat, hat auch Platz für eine oberirdische Lokalbahn.

Das ist einer der wichtigsten Autobahnzubringer Salzburgs, die haben eben keinen Autobahnring, sondern "nur" zwei Autobahnen, die die Stadt tangieren, die mögen auch angeschlossen sein. Weiters geht es dort, wo fotografiert wurde, auch für viele, viele Salzburger nach Freilassung zum (günstigen) shoppen. Die vier Spuren sind als schon berechtigt. Die Busspuren dienen lediglich dazu, möglichen Stau zu umfahren, im Kreisverteiler selbst gibt es keine Busspur. Außerdem: Schonmal mitm Auto diese Straße (Münchner, Wiener, Ingnaz-Harrer) reingefahren? Viiiel zu viel Platz für Autos, wirklich... dry.gif

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
48 Antworten seit 31 Oct 2011, 22:39 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Busbilder
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |