Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[FI] VR (Valtionrautatiet), Finnische Staatsbahn [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
karhu
  Geschrieben am: 23 Apr 2015, 13:38


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Dec 07
Beiträge: 1232

Wohnort: Tampere (Stuttgart)


VR bestellt 80 Siemens Vectron, die zukünftige Baureihe Sr3: VR (leider momentan nur auf finnisch)

Da es bei der VR die Aufspaltung in eigenständige Betriebe nicht gibt wird die Vectron im Personen und Güterverkehr flexibel eingesetzt werden.

Momentan ist eine Lokomotive von Siemens für Testzwecke in Finnland. Danach, 2016, wird VR Tests durchführen, 2017 kommen 10 Prototypen. Ab 2018 soll dann die Serienfertigung beginnen die letzte Lokomotive soll dann 2026 an die VR geliefert werden.

Es gibt einige Anpassungen, die Vectron soll unter anderem mit der Sr 2 in Doppeltraktion verkehren können und auch mit dem IC-Steuerwagen kompatibel sein.
Statt Schraubenkupplung die russische SA 3-Kupplung, natürlich für Breitspur 1524mm, wintertauglich bis -40°C, ein Schneeräumschild, und Verstärkungen im Falle von Unfällen mit Elchen. Auch wird die Lok mit 2 Dieselmotoren ausgerüstet (360kw) um damit Güterzüge in nicht elektrifizierte Anschlussgleise zu fahren, sowie als Notbetrieb bei Stromausfall.

Die Vectron wird die älteren Serien aus den 70er-Jahren der Sr 1 dann ersetzen.
    
      Link zum BeitragTop
karhu
  Geschrieben am: 1 Jul 2015, 21:46


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Dec 07
Beiträge: 1232

Wohnort: Tampere (Stuttgart)


Heute wurde die neue Strecke zum Flughafen eröffnet: YLE (English) Bei Helsingin Sanomat gibt es ein besseres Video

Die neue Strecke verbindet den Ostteil und den Westteil von Vantaa, ist 18km lang und hat 4 neue Stationen. Die Fahrzeit vom Hbf zum Flughafen beträgt 28min. Die Flughafen Station ist noch nicht fertig gestellt und die Züge fahren noch ohne Halt durch.

    
      Link zum BeitragTop
karhu
  Geschrieben am: 11 Aug 2015, 22:08


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Dec 07
Beiträge: 1232

Wohnort: Tampere (Stuttgart)


Ein Lokführer hat eine Weiche mit 156km/h statt den erlaubten 80km/h befahren: YLE (English)

Das ATP war deaktiviert. Ich denke das ATP kann man in etwa mit der Indusi vergleichen.

    
      Link zum BeitragTop
Guido
  Geschrieben am: 12 Aug 2015, 09:23


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 24 Jan 04
Beiträge: 4895
Chat: Guido-423 

Wohnort: München-Neuaubing / Berlin-Marzahn / Düsseldorf-Derendorf


QUOTE (karhu @ 11 Aug 2015, 23:08)
Ein Lokführer hat eine Weiche mit 156km/h statt den erlaubten 80km/h befahren: YLE (English)

Und wie dem Text zu entnehmen ist, ist dabei nicht wirklich was passiert.

--------------------
Gruß, Guido

Tf bei der S-Bahn München
user posted image

Hinweis: Der obenstehende Beitrag spiegelt - sofern nicht anders gekennzeichnet - ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider.
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 12 Aug 2015, 18:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 15591

Alter: 43
Wohnort: TH/EDBU


QUOTE (Guido @ 12 Aug 2015, 10:23)
Und wie dem Text zu entnehmen ist, ist dabei nicht wirklich was passiert.

Was wiederum für die Qualität finnischer Infrastruktur spricht; trotzdem dürfte die VR der Meinung sein, dass solche Aktionen besser nicht alltäglich werden sollten.

--------------------
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
    
     Link zum BeitragTop
Rev
  Geschrieben am: 12 Aug 2015, 18:34


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 11
Beiträge: 3158

Alter: 36



Na ja 80 erlaubt und 140 darüber haben wir vor ein paar Jahren in Reichertshausen auch geschaft und das ding ist nicht entgleist wink.gif. Und die Breitspur stabilisiert dann ja auch noch etwas mehr als die Normalspur bei uns wink.gif

Ansonsten finde ich nur bedenklich das das ATP wohl eher optional ist so wie sich der Artikel list

Bearbeitet von Rev am 12 Aug 2015, 18:37
    
     Link zum BeitragTop
guru61
  Geschrieben am: 13 Aug 2015, 06:04


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Mar 11
Beiträge: 787

Alter: 59
Wohnort: Arolfingen


QUOTE (karhu @ 23 Apr 2015, 14:38)
Es gibt einige Anpassungen, die Vectron soll unter anderem mit der Sr 2 in Doppeltraktion verkehren können und auch mit dem IC-Steuerwagen kompatibel sein.

Hallo
Na dann freut euch:
Siemens hat es nicht mal hingekriegt, die Dosto Desiros in der Schweiz mit den 450ern in Vielfachsteuerung laufen zu lassen.
Als Pönnale mussten sie dann einen Zug mehr liefern.
Aber vielleicht haben sie ja was hinzugelernt.

Gruss Guru
    
     Link zum BeitragTop
DSG Speisewagen
  Geschrieben am: 13 Aug 2015, 18:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Mar 14
Beiträge: 3618




QUOTE (146225 @ 12 Aug 2015, 19:12)
Was wiederum für die Qualität finnischer Infrastruktur spricht; trotzdem dürfte die VR der Meinung sein, dass solche Aktionen besser nicht alltäglich werden sollten.

Das hat doch nichts mit der Infrastrukturqualität zu tun, eine Weiche kann noch so gut gewartet sein, sie ist nicht mit unbegrenzter Geschwindigkeit befahrbar.
Hier geht es ja nicht um 10 km/h wegen Unachtsamkeit drüber, sondern um ganze 60 km/h, das ist schon eine hohe Hausnummer.

Einen Buchfahrplan sollte doch jeder lesen können (oder das finnische Gegenstück dazu), unabhängig von einer ATP oder was es da so gibt. So etwas ist ja immer eine letzte Rückfallebene. Abgesehen davon ist das System hier doch gar nicht relevant, denn auch mit PZB kann man eine Woche mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit befahren.




--------------------
Trassengebühren halbieren! Schwerverkehrsabgabe ab 3,5t für Lkw und Busse einführen! Infrastrukturausbau, Knotenausbau, Kapazitätsausbau! Verminderter Mehrwertsteuersatz für alle Zugfahrkarten! Fahrgastrechte für alle Verkehrsträger gleich!
    
     Link zum BeitragTop
karhu
  Geschrieben am: 16 Sep 2015, 10:24


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Dec 07
Beiträge: 1232

Wohnort: Tampere (Stuttgart)


Die neoliberale Kürzungspolitik der neuen rechts-konservativen Regierung betrifft leider auch die VR: YLE (English)

Einige Nebenstrecken werden im Personenverkehr komplett stillgelegt. Da ich auf diesen Strecken schon öfters unterwegs war weiß ich das die wenigen Züge die da verkehren da durchaus gut ausgelastet sind. Hier werden große Gebiete nicht mehr per Bahn erreichbar sein, mit dem Bus wird sich die Reisezeit wegen den schlechten Landstrassen dort erheblich verlängern, während auf den Bahnstrecken dort bis zu 120km/h erlaubt sind.
    
      Link zum BeitragTop
karhu
  Geschrieben am: 7 Jan 2016, 11:42


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Dec 07
Beiträge: 1232

Wohnort: Tampere (Stuttgart)


Es ist sehr kalt momentan in Finnland, nachdem es davor ungewöhnlich warm war ist die Kälte sehr schnell gegekommen. Schnee hat es nicht viel, doch die auch für Finnland dann nicht alltägliche Kälte macht der VR und dem ÖPNV einige Probleme: YLE
VR

Insbesondere die italenischen Pendolinos haben Probleme mit der Kälte.
    
      Link zum BeitragTop
karhu
  Geschrieben am: 31 Mar 2016, 13:40


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Dec 07
Beiträge: 1232

Wohnort: Tampere (Stuttgart)


Das traut sich nicht mal die GDL. Bei der VR fährt heute bis auf wenige Ausnahmen kein Zug. Grund dafür ist ein wilder Streik ohne Ankündigung der Zugbegleiter. Grund ist die Ankündigung der Regierung bei der VR hunderte Zugbegleiter zu entlassen.

Quelle: YLE (English)
    
      Link zum BeitragTop
JLanthyer
  Geschrieben am: 31 Mar 2016, 16:59


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Sep 13
Beiträge: 1021




Eines muß es mal gesagt sein, daß in Deinem "Gastland" das Streikrecht im kritischen Bereich (z.B. Daseinsvorsorge), unabhängig von den vorhandenen Alternativen, geregelt bzw. eingeschränkt gehört. Außerdem sollte der wilde und unangekündigte Streik, wie gesagt, verboten werden. mad.gif

Bearbeitet von JLanthyer am 31 Mar 2016, 17:05
    
    Link zum BeitragTop
karhu
  Geschrieben am: 31 Mar 2016, 17:56


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Dec 07
Beiträge: 1232

Wohnort: Tampere (Stuttgart)


Man merkt das du aus Deutschland bist, die Diskusion gabs ja hier schon bei dem GDL-Streik.

Hier unterstützt die große Mehrheit der Bevölkerung, im Gegensatz zu Deutschland, die Arbeiterklasse und kaum einer regt sich darüber groß auf. In Deutschland breitet sich mehr und mehr diese unsolidarische neokapitalistische Einstellung aus, siehe auch das Wahlergebnis der AfD. Das ist doch genau was die Kapitalisten wollen: Spaltung der Bevölkerung, Schwächung der Gewerkschaften und Ausweitung des Billiglohnsektors. Nur viele wissen das scheinbar nicht.
Zum Glück ist das in Finnland und auch Frankreich anders auch dort gab es Proteste gegen die Austoritätspolitik heute.
    
      Link zum BeitragTop
DSG Speisewagen
  Geschrieben am: 31 Mar 2016, 18:08


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Mar 14
Beiträge: 3618




Richtig, man braucht Solidarität und eine Stärkung der Gewerkschaften.

Bei allem darf man aber nicht vergessen dass gerade auch die kommunistischen Regime im Osten die Gewerkschaften gleichgeschalten und vernichtet haben, inkl. nicht vorhandener Arbeitnehmerrechte im real existierenden Sozialismus.
Da wurde also das ausgelebt was insgeheim das Kapital auch wünscht und was tw. schon gelungen ist, eine Schwächung bis Zerstörung, damit die Arbeitnehmer wieder schöne Arbeitssklaven sein können die alles mit sich machen lassen, hauptsache das I-Phone läuft...

--------------------
Trassengebühren halbieren! Schwerverkehrsabgabe ab 3,5t für Lkw und Busse einführen! Infrastrukturausbau, Knotenausbau, Kapazitätsausbau! Verminderter Mehrwertsteuersatz für alle Zugfahrkarten! Fahrgastrechte für alle Verkehrsträger gleich!
    
     Link zum BeitragTop
karhu
  Geschrieben am: 15 Feb 2017, 12:41


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Dec 07
Beiträge: 1232

Wohnort: Tampere (Stuttgart)


Die Möglichkeit einer direkten Zugverbindung zwischen Helsinki und Tallinn mit einem 90km langen Tunnel wird nun genauer untersucht: YLE (English)

Das würde den Zug zu einer ernsthaften Alternative zum Flugzeug machen wenn es direkte Nachtzüge von Helsinki bis Warschau, Prag oder Berlin dann geben würde. Momentan ist das recht umständlich mit vielem Umsteigen, langen Aufenthalten und Fernbusabschnitten weil es keine Zugverbindungen gibt. Hab die Reise ja letzten Sommer gemacht.

Ich würde den Tunnel dann befürworten. Dagegen wäre ich wenn es nur Inselverkehr Helsinki-Tallinn gebe und so nervige Sicherheitskontrollen und Einschränkungen wie beim Eurostar, dann ist das Schiff doch besser.
    
      Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
34 Antworten seit 23 Apr 2015, 13:38 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (3) [1] 2 3 
<< Back to Bahn International
Antworten | Neues Thema |