Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

  Antworten | Neues Thema |
Eisenbahnen des Iran [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
rogerfarnworth
  Geschrieben am: 23 Mar 2020, 18:58


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 18
Beiträge: 230

Alter: 60
Wohnort: Ashton-under-Lyne. UK


Dies ist der erste von hoffentlich ein paar Artikeln über die Eisenbahnen des Iran. Er konzentriert sich auf die erste Linie, die zwischen Teheran und Rey gebaut wurde und von 1888 bis etwa 1960-61 in Betrieb war.

http://rogerfarnworth.com/2020/03/23/railw...ran-to-rey-1888

Ich habe alte Exemplare des Railway Magazine aus den 1950er und 1960er Jahren gelesen. Die alten kleinformatigen Magazine scheinen irgendwie attraktiver zu sein als die glänzenden, großformatigen modernen Magazine, vielleicht ist das ein Zeichen des Alterns!

In der Januar-Ausgabe 1963 des Magazins gibt es einen langen Artikel über die Eisenbahnen im Iran, der auf einem Besuch von M.H. Baker MA im Jahr 1961 im Iran basiert.

Bis in die 1930er Jahre war der Iran relativ isoliert, aber ab etwa 1865 hatten verschiedene europäische Länder Konzessionen für den Bau von Eisenbahnen angestrebt, aber die kaiserliche Regierung schätzte die Isolation weiterhin höher ein als die Integration.
    
      Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 24 Mar 2020, 13:37


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1122




Stichwort Pardis: https://www.google.com/search?client=firefo...&q=pardis+train
Der soll in Graz gebaut worden sein. blink.gif

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
rogerfarnworth
  Geschrieben am: 26 Mar 2020, 19:57


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 18
Beiträge: 230

Alter: 60
Wohnort: Ashton-under-Lyne. UK


Dies ist die nächste Tranche, die die Eisenbahnen des Irans abdeckt. ......

http://rogerfarnworth.com/2020/03/24/railw...he-1910-to-1945

Die Trans-Iranische Eisenbahn - Nach ihrer Fertigstellung war die Trans-Iranische Eisenbahn eine immense Leistung. Sie lief über 850 Meilen und verband den Süden und Norden des Landes. Zum ersten Mal wurden die nördlichen Agrarländer und die Häfen am Kaspischen Meer mit den Häfen und Ölfeldern im Süden verbunden. Sie verband die Hauptstadt Teheran mit dem Persischen Golf und dem Kaspischen Meer. Die Eisenbahn verband Bandar Shah (heute: Bandar Torkaman) im Norden und Bandar Shahpur (heute: Bandar-e Emam Khomeyni) im Süden über Ahvaz, Ghom und Teheran.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
    
      Link zum BeitragTop
rogerfarnworth
  Geschrieben am: 29 Mar 2020, 14:30


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 18
Beiträge: 230

Alter: 60
Wohnort: Ashton-under-Lyne. UK


Nach dem Krieg erlebten die iranischen Eisenbahnen eine Periode relativer Stagnation. Bedeutende Entwicklungen gab es erst in den 1950er Jahren.

http://rogerfarnworth.com/2020/03/28/railw...45-to-the-1960s

"Die Cambridge History of Iran - Volume 1", die 1968 veröffentlicht wurde, besagt, dass sich nach dem Verschwinden der Knappheit ein Muster herausgebildet hat, und dass 1968 die Eisenbahn den grundlegenden Güterverkehr von den Häfen am Persischen Golf nach Teheran und in die östliche Kaspische Region übernommen hat. Die Autoren sagen: "Zweiglinien wurden bis nach Täbris und Mashhad (Maschen) verlängert, wodurch der relative Niedergang dieser Städte seit 1925 in hohem Maße abgefedert wurde. Eine 192 km (120 Meilen) lange Verlängerung der Eisenbahnlinie von Täbris nach Westen, die jetzt unter der Schirmherrschaft der Zentralen Vertragsorganisation gebaut wird, wird die iranische und die türkische Eisenbahn miteinander verbinden. (Sie wurde 1960 zwischen Teheran und Täbris fertiggestellt.) Eine östliche Verlängerung von Qum, südlich von Teheran, ist nun bis Yazd fertig gestellt (aber nicht bis 1961, als Baker zu Besuch war) und wird schließlich mit dem pakistanischen Eisenbahnsystem in Belutschistan verbunden. Während des Ersten Weltkrieges wurde eine Strecke dieses Systems (damals ein Teil Indiens) bis nach Zahidin im Iran, ein kurzes Stück von der Grenze entfernt, verlängert. Der Dienst nach Zahidin wird von der Pakistan National Railways angeboten, aber es gibt keinen regelmäßigen Fahrplan". Die Strecke hatte zum Zeitpunkt des Baus eine Spurweite von 1626 mm."
    
      Link zum BeitragTop
rogerfarnworth
  Geschrieben am: 30 Mar 2020, 19:32


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 18
Beiträge: 230

Alter: 60
Wohnort: Ashton-under-Lyne. UK


Die Herrschaft des Schahs in den 1970er Jahren wurde zunehmend autoritär. Die königliche Familie hat sich einen großen Teil des Einkommens des Landes angeeignet, und nach und nach wurden die Kleriker immer weniger zufrieden mit den herrschenden Klassen. Das Ergebnis war, wie wir wissen, ein großer politischer Wandel am Ende des Jahrzehnts.

"Meine Erinnerungen an die 1960er Jahre sind vage. Als Kind war ich fast ausschließlich auf meine unmittelbare Umgebung konzentriert. Die 1970er Jahre waren eine andere Sache. Die Ereignisse im Nahen Osten und im Iran begannen, sich in meine Kindheit einzumischen. Neue Konflikte in Palästina und in der weiteren Region wurden Teil meines Bewusstseins.

Viele von uns werden wissen, dass der Schah den Iran im Januar 1979 als letzter persischer Monarch ins Exil verließ und seine Aufgaben einem Regimentsrat und Shapour Bachtiar, einem in der Opposition lebenden Premierminister, überließ. Ayatollah Khomeini wurde von der Regierung in den Iran eingeladen und kehrte nach Teheran zurück, um von mehreren Millionen Iranern begrüßt zu werden.

Die Eisenbahn diente dem Land weiterhin und erlebte im Laufe des Jahrzehnts einige bedeutende Entwicklungen.

Ich hoffe, der nächste Artikel ist für Sie interessant. ...

... http://rogerfarnworth.com/2020/03/30/railw...an-part-4-1970s
    
      Link zum BeitragTop
rogerfarnworth
  Geschrieben am: 4 Apr 2020, 08:47


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 18
Beiträge: 230

Alter: 60
Wohnort: Ashton-under-Lyne. UK


Während der Recherche für diese Artikel über die Eisenbahnen im Iran. war ich sehr erfreut, einige Materialien in mehreren europäischen Sprachen zu finden, die in einem Thread über die Eisenbahnen im Iran im Forum von SJK Postvagen veröffentlicht wurden. Dieser nächste Beitrag ist nicht mehr in der Reihenfolge, da ich bereits mit der Arbeit aus der Zeit ab den 1980er Jahren begonnen habe, aber das Material ist (meiner Meinung nach) wirklich interessant. Ich musste Google Translate benutzen, um den ersten Entwurf der verschiedenen Papiere zu erhalten, auf die sich der Link-Artikel bezieht, und dann musste ich eine Reihe von Dingen klären oder umschreiben, damit der Text auf Englisch funktioniert. ....

http://rogerfarnworth.com/2020/04/03/railw...es-collection-a
    
      Link zum BeitragTop
rogerfarnworth
  Geschrieben am: 15 Apr 2020, 13:57


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 18
Beiträge: 230

Alter: 60
Wohnort: Ashton-under-Lyne. UK


Ich scheine eine ganze Reihe unvollendeter Artikel über die Eisenbahnen des Iran zu haben. Einige brauchen länger als andere, um fertig zu werden. Dies ist Teil 9!

Ich muss noch die Teile 5, 7 und 8 vervollständigen, und ich hoffe, dass mindestens 3 weitere folgen werden.

Dieser Beitrag enthält zwei Artikel aus Zeitschriften in anderen Ländern, die für ein englisches Publikum übersetzt wurden.

http://rogerfarnworth.com/2020/04/10/railw...es-collection-c
    
      Link zum BeitragTop
rogerfarnworth
  Geschrieben am: 15 Apr 2020, 14:02


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 18
Beiträge: 230

Alter: 60
Wohnort: Ashton-under-Lyne. UK


Um die Sammlung der übersetzten Artikel aus anderen Quellen zu vervollständigen, konzentriert sich dieser Beitrag auf Kapitel aus einem Buch, das in den 1930er Jahren in dänischer Sprache über die Dreharbeiten zu einem Dokumentarfilm über den Bau der Trans-Iranischen Eisenbahn geschrieben wurde........

http://rogerfarnworth.com/2020/04/13/railw...es-collection-b
    
      Link zum BeitragTop
rogerfarnworth
  Geschrieben am: 15 Apr 2020, 14:14


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 18
Beiträge: 230

Alter: 60
Wohnort: Ashton-under-Lyne. UK


Nach der Revolution. ......

Dieser nächste Beitrag bringt die Geschichte der iranischen Eisenbahnen bis ins Jahrtausend hinein. ....

http://rogerfarnworth.com/2020/04/13/railw...om-1980-to-1999
    
      Link zum BeitragTop
rogerfarnworth
  Geschrieben am: 15 Apr 2020, 14:22


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 18
Beiträge: 230

Alter: 60
Wohnort: Ashton-under-Lyne. UK


Eine der Freuden der Forschung ist es, kleine Edelsteine an überraschenden Orten zu entdecken. Das ist mir erst kürzlich passiert, als ich auf der Suche nach Informationen und vor allem nach Bildern war, die mit den Eisenbahnen des Iran bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs zu tun hatten. Das Ergebnis ist dieser nächste Artikel, den ich mit dem Lancaster City Museum und dem King's Own Royal Regiment Museum abgestimmt habe. ......

http://rogerfarnworth.com/2020/04/13/railw...econd-world-war
    
      Link zum BeitragTop
rogerfarnworth
  Geschrieben am: 30 Apr 2020, 07:17


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 18
Beiträge: 230

Alter: 60
Wohnort: Ashton-under-Lyne. UK


Dieser nächste Beitrag gibt einen Einblick in das derzeitige Eisenbahnnetz im Iran. Ich muss zugeben, dass es sich nicht um einen umfassenden Bericht über die iranischen Eisenbahnen im 21. Jahrhundert handelt, sondern lediglich um eine Momentaufnahme der Geschehnisse.

http://rogerfarnworth.com/2020/04/25/railw...he-21st-century

Bearbeitet von rogerfarnworth am 30 Apr 2020, 07:21
    
      Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
10 Antworten seit 23 Mar 2020, 18:58 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken

<< Back to Bahn International
Antworten | Neues Thema |