Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | Chat | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Hilfe

Seiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Linksverkehr in Paris bei der Bahn [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Chrily
  Geschrieben am: 7 Jul 2005, 12:55


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Jul 04
Beiträge: 198

Alter: 30
Wohnort: Hamburg


Ich war jetzt die Tage in Paris. Mir ist dabei aufgefallen, dass die Bahnen dort, außer die Metro, Linksverkehr haben. Also die RER(S-Bahn) und die Fernbahn. Hat das irgendeinen Hintergrund? Ich fands ziemlich verwirrend.

--------------------
user posted image
    
        Link zum BeitragTop
FloSch
  Geschrieben am: 7 Jul 2005, 13:35


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Mar 03
Beiträge: 4509
Chat: FloSch 

Alter: 36
Wohnort: München


QUOTE (Chrily @ 7 Jul 2005, 13:55)
Ich war jetzt die Tage in Paris. Mir ist dabei aufgefallen, dass die Bahnen dort, außer die Metro, Linksverkehr haben. Also die RER(S-Bahn) und die Fernbahn. Hat das irgendeinen Hintergrund? Ich fands ziemlich verwirrend.

Außerhalb Deutschlands hat die Mehrzahl der Eisenbahnen Linksverkehr, auch die SNCF, die die RER betreibt. Also durchaus normal.

--------------------
user posted image
Twitter: @muenchnerubahn | Facebook: facebook.com/muenchnerubahn | Instagram: @muenchnerubahn
    
           Link zum BeitragTop
Elch
  Geschrieben am: 7 Jul 2005, 13:36


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Jun 04
Beiträge: 1830




QUOTE (Chrily @ 7 Jul 2005, 13:55)
Ich war jetzt die Tage in Paris. Mir ist dabei aufgefallen, dass die Bahnen dort, außer die Metro, Linksverkehr haben. Also die RER(S-Bahn) und die Fernbahn. Hat das irgendeinen Hintergrund? Ich fands ziemlich verwirrend.

Den Hintergrund kenne ich nicht, aber die SNCF fähr auf ihrem gesamten Streckennetz (sofern 2 Gleise vorhanden sind wink.gif ) im Linksverkehr.
Der historische Hintergrund würde mich aber auch mal interessieren.

--------------------
"Lächle, es könnte schlimmer kommen" Ich lächelte [...] und es kam schlimmer [...]

user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Südostbayer
  Geschrieben am: 7 Jul 2005, 13:45


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Jul 03
Beiträge: 1775

Alter: 40
Wohnort: nahe Mühldorf


QUOTE (Elch @ 7 Jul 2005, 14:36)
Den Hintergrund kenne ich nicht, aber die SNCF fähr auf ihrem gesamten Streckennetz (sofern 2 Gleise vorhanden sind wink.gif ) im Linksverkehr.

"Ganz Frankreich ist vom Linksverkehr dominiert? Ganz Frankreich? Nein, ein kleines..." wink.gif

Im Elsaß und in Teilen von Lothringen wird rechts gefahren. Auf mehreren Strecken Richtung Westen gibt es dort Überwurfbauwerke für den Wechsel zwischen Rechts- und Linksverkehr.
    
    Link zum BeitragTop
FloSch
  Geschrieben am: 7 Jul 2005, 13:47


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Mar 03
Beiträge: 4509
Chat: FloSch 

Alter: 36
Wohnort: München


QUOTE (Südostbayer @ 7 Jul 2005, 14:45)
"Ganz Frankreich ist vom Linksverkehr dominiert? Ganz Frankreich? Nein, ein kleines..." wink.gif

Im Elsaß und in Teilen von Lothringen wird rechts gefahren. Auf mehreren Strecken Richtung Westen gibt es dort Überwurfbauwerke für den Wechsel zwischen Rechts- und Linksverkehr.

Wir erinnern uns: 1871 bis 1918 war das Elsass und Lothringen was?

Richtig, es war Teil des Deutschen Reichs. Daher auch der Rechtsverkehr, denn gerade in der Zeit hat man den Eisenbahnbau eben stark vorangetrieben.

--------------------
user posted image
Twitter: @muenchnerubahn | Facebook: facebook.com/muenchnerubahn | Instagram: @muenchnerubahn
    
           Link zum BeitragTop
Flok
  Geschrieben am: 7 Jul 2005, 14:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Jan 03
Beiträge: 2683

Alter: 35
Wohnort: MA


Auch Schweiz und Italien fahren links. In dieser Hinsicht ist Deutschland wohl ein ziemlicher Exot.
    
     Link zum BeitragTop
ChristianMUC
  Geschrieben am: 7 Jul 2005, 14:45


Unregistered









Fährt unser lieber, südlicher Nachbar (ich will ja net immer "Ösis" sagen, UUUPS, schon wieder...) nicht auch auf einigen Strecken im Linksverkehr? Ich meinte mal, dass das am Semmering und Brenner so ist...
    
  Link zum BeitragTop
jadefalcon
  Geschrieben am: 7 Jul 2005, 14:55


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 19 Dec 02
Beiträge: 1967

Alter: 36
Wohnort: Kronberg (Hessen)


So exotisch ist Deutschland nun auch wieder nicht wink.gif . So wird z.B. in den Niederlanden, Dänemark, Norwegen und Finnland auch rechts gefahren, in Osteuropa auch. In Luxemburg IIRC trotz des starken französischen Einflusses auch.

Schweden hingegen hat auch Linksbetrieb, ebenso wie Belgien und (logischerweise) England und Irland.

--------------------
who has placed the midnight sky / so a spirit has to fly? / as the heavens seem so far / now, who will hang the midnight star?
- eithne ní bhraonáin: paint the sky with stars
    
    Link zum BeitragTop
ET 474
  Geschrieben am: 7 Jul 2005, 14:56


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Mar 03
Beiträge: 1821

Alter: 43
Wohnort: Hamburg


QUOTE (Chrily @ 7 Jul 2005, 13:55)
Ich war jetzt die Tage in Paris. Mir ist dabei aufgefallen, dass die Bahnen dort, außer die Metro, Linksverkehr haben. Also die RER(S-Bahn) und die Fernbahn. Hat das irgendeinen Hintergrund? Ich fands ziemlich verwirrend.

In Frankreich fährt die Eisenbahn mit Ausnahme der ehemaligen deutschen Gebiete Elsass-Lothringen links. Da der Straßenverkehr und somit auch die Straßenbahnen rechts fahren, fährt die BO-Strab geführte Métro ebenfalls rechts.

--------------------
Die U5 kommt - die Stadtbahn auch!
    
     Link zum BeitragTop
AndreasZ
  Geschrieben am: 7 Jul 2005, 15:17


Unregistered









QUOTE
BO-Strab

Die heißt in Frankreich aber sicher anders... wink.gif
    
  Link zum BeitragTop
luc
  Geschrieben am: 7 Jul 2005, 17:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Mar 04
Beiträge: 3212

Wohnort: Ghetto


QUOTE (ET 474 @ 7 Jul 2005, 15:56)
Da der Straßenverkehr und somit auch die Straßenbahnen rechts fahren, fährt die BO-Strab geführte Métro ebenfalls rechts.

Die Lyoner U-Bahn fährt aber links, zumindest bei den Linien A und D weiß ich es ganz genau. Linie B wäre dann eigentlich auch logisch, und die Linie C ist zum Teil eh eingleisig, bei den Ausweichstationen wird aber auch immer an das Bahnsteigsgleis in Fahrtrichtung links gefahren.
Die Tram in Lyon fährt natürlich auf der rechten Seite.

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
FloSch
  Geschrieben am: 7 Jul 2005, 18:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Mar 03
Beiträge: 4509
Chat: FloSch 

Alter: 36
Wohnort: München


QUOTE (luc @ 7 Jul 2005, 18:22)
eingleisig, bei den Ausweichstationen wird aber auch immer an das Bahnsteigsgleis in Fahrtrichtung links gefahren.
Die Tram in Lyon fährt natürlich auf der rechten Seite.

Das ist mir aber auch hierzulande schon aufgefallen und ich hab's noch nicht so wirklich kapiert, warum das an Ausweichstellen gerne sorum gemacht wird...

--------------------
user posted image
Twitter: @muenchnerubahn | Facebook: facebook.com/muenchnerubahn | Instagram: @muenchnerubahn
    
           Link zum BeitragTop
luc
  Geschrieben am: 7 Jul 2005, 18:33


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Mar 04
Beiträge: 3212

Wohnort: Ghetto


QUOTE (FloSch @ 7 Jul 2005, 19:23)
Das ist mir aber auch hierzulande schon aufgefallen und ich hab's noch nicht so wirklich kapiert, warum das an Ausweichstellen gerne sorum gemacht wird...

Bei eingleisigen Straßenbahnlinien mit Einrichtungswagen ist es klar, man braucht nur einen Mittelbahnsteig.
Ansonsten hängt das bei den Ausweichstellen auch oft mit dem Personenübergang zum Mittelbahnsteig ab. Meistens haben die kleinen Stationen nur einen legalen Zugang zum Mittelbahnsteig. Wenn der Zug in den Bahnhof reinfährt, soll er möglichst schnell reinfahren können. Wenn er aber rausfährt, kann der Tf vorher schauen, ob einer noch den Übergang überqueren will. Bei der Schönbuchbahn hatte zumindest anfangs die Haltestelle Holzgerlingen Nord nur einen Zugang in Fahrtrichtung Dettenhausen, deshalb wurde dann für die Züge nach Böblingen das linke Gleis genommen.

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Wildwechsel
  Geschrieben am: 7 Jul 2005, 18:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Jan 03
Beiträge: 6716

Wohnort: München


QUOTE (luc @ 7 Jul 2005, 19:33)

Ansonsten hängt das bei den Ausweichstellen auch oft mit dem Personenübergang zum Mittelbahnsteig ab. Meistens haben die kleinen Stationen nur einen legalen Zugang zum Mittelbahnsteig. Wenn der Zug in den Bahnhof reinfährt, soll er möglichst schnell reinfahren können. Wenn er aber rausfährt, kann der Tf vorher schauen, ob einer noch den Übergang überqueren will. Bei der Schönbuchbahn hatte zumindest anfangs die Haltestelle Holzgerlingen Nord nur einen Zugang in Fahrtrichtung Dettenhausen, deshalb wurde dann für die Züge nach Böblingen das linke Gleis genommen.

Ebenso ist es zum Beispiel bei der Bayerischen Oberlandbahn in Miesbach.

--------------------
Beste Grüße usw....
Christian


Die drei Grundsätze der öffentlichen Verwaltung in Bayern:
1. Des hamma no nia so gmacht
2. Wo kamat ma denn da hi
3. Da kannt ja a jeda kemma
    
    Link zum BeitragTop
Dave
  Geschrieben am: 8 Jul 2005, 13:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Dec 03
Beiträge: 3324

Alter: 30
Wohnort: NBY


Ganz chaotisch lässt die AVG die Eil- und Printerzüge auf der Kraichgaubahn fahren, mal links, mal rechts. Dagegen fahren die S-Stadtbahnen meist rechts da die ja überall halten und so die Fahrgäste in gewohnter Richtung aussteigen können. Echt interessant was alle geht, auf der Srecke sichtbar.

Zum Rechtsverkehr im Elsaß: Hochinteressant, hab ich nicht gewusst. Eine Sache aber dazu: Gibt es nicht in der Nähe von Straßburg und Kehl ein Überwerfungsbauwerk? Das wäre dann ja schon nahe der Staatsgrenze. Vielleicht weiß jemand was dazu.

Grüße, Dave


--------------------
"Die Abwrackprämie soll die deutsche Wirtschaft ankurbeln. Von wegen. Warum die Prämie den Falschen hilft, viele Kunden foppt und zum Betrügen geradezu einlädt." Artikel Politik abgewrackt! auf taz.de
    
      Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
52 Antworten seit 7 Jul 2005, 12:55 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Bahn International
Antworten | Neues Thema |