Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Zukunft des HGV in Europa, Was erwartet uns in den nächsten Jahren? [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
ice3
  Geschrieben am: 4 Nov 2007, 17:43


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 24 Aug 07
Beiträge: 156




Wenn mal man sieht, wie sich das Hochgeschwindigkeitsnetz in den letzten 10 Jahren entwickelt hat frage ich mich, was uns in den nächsten Jahren außerhalb Deutschlands erwartet! Wann wird denn eigentlich das sogenannte "T" in Italien vollendet sein, und welche Strecken werden in den sonstigen Ländern Europas in Angriff genommen? Wann werden auch osteuropäische Nachbarländer mit dem Bau von Hochgeschwindigkeitsnetzen beginnen?
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 4 Nov 2007, 20:34


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18633

Alter: 27
Wohnort: Unterwegs zuhause.


QUOTE (ice3 @ 4 Nov 2007, 17:43)
Wenn mal man sieht, wie sich das Hochgeschwindigkeitsnetz in den letzten 10 Jahren entwickelt hat frage ich mich, was uns in den nächsten Jahren außerhalb Deutschlands erwartet! Wann wird denn eigentlich das sogenannte "T" in Italien vollendet sein, und welche Strecken werden in den sonstigen Ländern Europas in Angriff genommen? Wann werden auch osteuropäische Nachbarländer mit dem Bau von Hochgeschwindigkeitsnetzen beginnen?

kuckstu railteam.eu

--------------------
Nebengattungszeichen werden klein geschrieben!
    
      Link zum BeitragTop
ice3
  Geschrieben am: 5 Nov 2007, 17:15


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 24 Aug 07
Beiträge: 156




Da sind doch nur ein paar Strecken drauf, die zukünftigeVerbindung von Berlin nach München fehlt und auch die zukünftige Neubaustrecke Rhein/Main-Rhein/Necker ebenso!! tongue.gif tongue.gif tongue.gif
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 5 Nov 2007, 17:41


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18633

Alter: 27
Wohnort: Unterwegs zuhause.


QUOTE (ice3 @ 5 Nov 2007, 17:15)
Da sind doch nur ein paar Strecken drauf, die zukünftigeVerbindung von Berlin nach München fehlt und auch die zukünftige Neubaustrecke Rhein/Main-Rhein/Necker ebenso!! tongue.gif tongue.gif tongue.gif

NECKAR!!!
Zu FF-RMFSS/RM: Da isnoch nix beschlossen...
und NN-UE-LH/LL bin ich auch nicht von überzeugt...

--------------------
Nebengattungszeichen werden klein geschrieben!
    
      Link zum BeitragTop
Catracho
  Geschrieben am: 6 Nov 2007, 17:37


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Apr 06
Beiträge: 2887

Alter: 35



QUOTE (JeDi @ 5 Nov 2007, 17:41)
Zu FF-RMFSS/RM: Da isnoch nix beschlossen...
und NN-UE-LH/LL bin ich auch nicht von überzeugt...

Pfui JeDi, wie kannst du nur zweifeln. Wenn ice3 sagt dass die gebaut werden dann ist das auch so. Er weiß das.
Mfg
Catracho

--------------------
Theirs not to reason why, theirs but to do and die. - Alfred Tennyson
    
     Link zum BeitragTop
bcsepregi
  Geschrieben am: 11 Dec 2007, 09:05


Foren-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 07
Beiträge: 75

Alter: 32
Wohnort: Budapest ;Ungarn


QUOTE (ice3 @ 4 Nov 2007, 17:43)
Wann werden auch osteuropäische Nachbarländer mit dem Bau von Hochgeschwindigkeitsnetzen beginnen?

Bei uns: NIE!
    
     Link zum BeitragTop
andi
  Geschrieben am: 14 Dec 2007, 21:09


Eroberer


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 Dec 07
Beiträge: 67

Wohnort: Perchtoldsdorf (weit weg!)


Zukunft des HGV in Europa

Wie schon gesagt: railteam.eu

Ich weiß:
Deutschland: Ulm-Stuttgart mit Stuttgart 21 (irgendwann in ca. 10-15 Jahren)
Damit "schrumpft" dann die ICE/TGV Fahrzeit Ulm-Stuttgart von momentan 60 auf 25-30 min.
Soweit ich weiß wird Stuttgart21 ein Durchgangsbahnhof (?) um die Wendezeiten zu verkürzen (?)

Da ist doch auch irgendwas mit Erfurt-Nürnberg im Gespräch. Die Verlängerung über die NBS nach München und eine ABS/NBS nach Berlin würden dann die "Schnellfahrmagistrale" München-Berlin ergeben

Österreich: Ausbau etlicher Hauptstrecken für Tempo 230 (railjet) oder 250 (Weiß nicht was für ein Zug da fahren soll? ICE???) z.B. Salzburg-Linz-Wien-Budapest durchgehend für 230 km/h, railjet, der Hochgeschwindigkeitszug der ÖBB (Taurus + Neubauwagen; Tauri sind ja schon für 230 zugelassen, die Wagen werden noch gebaut > siehe railjet.at )

Frankreich baut so gut wie immer neue LGV (so werden die Strecken für TGV genannt)

Von Osteuropa weiß ich nur was Ungarn - die Strecke von Wien nach Budapest (railjet)

In Tschechien und Polen wird gerade fleißig an Tempo 160 (und auch 200) gearbeitet.
    
    Link zum BeitragTop
andi
  Geschrieben am: 15 Dec 2007, 22:09


Eroberer


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 Dec 07
Beiträge: 67

Wohnort: Perchtoldsdorf (weit weg!)


Ist nicht auch eine railjet-Leistung nach Italien geplant??? Wien - Venedig/Rom (?)

In manchen Köpfen (wie in dem der Strasbourger Bürgermeisterin) spukt auch ein Fernverkehrzug Paris-Stuttgart-München-Wien-Budapest durch den Kopf: Der Orient-TGV biggrin.gif
    
    Link zum BeitragTop
karhu
  Geschrieben am: 25 Dec 2007, 17:02


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Dec 07
Beiträge: 1108

Wohnort: Tampere (Stuttgart)


In Schweden wird die Botniabanan für 250 km/h gebaut. Von Kramfors nach Umea° ca. 190km lang.
Botniabanan

Langfristig ist auch eine NBS in Normalspur von Berlin via Warschau, Kaunas, Riga nach Tallinn (Estland) geplant. Dann mit der Fähre nach Helsinki.
Rail Baltica

Bearbeitet von leinfelder am 25 Dec 2007, 17:28
    
      Link zum BeitragTop
viafierretica
  Geschrieben am: 27 Dec 2007, 09:39


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Jun 04
Beiträge: 2410

Alter: 49



QUOTE
Ist nicht auch eine railjet-Leistung nach Italien geplant??? Wien - Venedig/Rom (?)


Selbst wenn der Railjet nach Italien fahren würde (davon wüsste ich momentan nichts), muss er mit Tempo 60 über den Semmering kriechen......
Erst ab der Staatsgrenze in Italien existiert bereits heute eine Hochleistungsstrecke von Tarvisio bis Udine (die aber wegen des starken Gefälles keine Hochgeschwindigkeitsstrecke ist).
    
     Link zum BeitragTop
karhu
  Geschrieben am: 31 May 2012, 19:34


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Dec 07
Beiträge: 1108

Wohnort: Tampere (Stuttgart)


Kein Geld für ostdeutsche Streckennetze

Bis man schnell und ohne viel umsteigen mit dem Zug ins Baltikum und nach Finnland kommen wird werden wohl noch ein paar Jährchen vergehen.
    
      Link zum BeitragTop
karhu
  Geschrieben am: 28 Dec 2015, 22:49


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Dec 07
Beiträge: 1108

Wohnort: Tampere (Stuttgart)


ERR.ee

Zeit wirds, bisher gibt es keine vernünftige Möglichkeit von Mitteleuropa nach Finnland und die baltischen Staaten mit dem Zug zu reisen, das braucht ewig und man muss oft umsteigen und hat lange Aufenthalte.
    
      Link zum BeitragTop
viafierretica
  Geschrieben am: 29 Dec 2015, 08:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Jun 04
Beiträge: 2410

Alter: 49



Es wäre schön, wenn man überhaupt innerhalb der baltischen Länder per Bahn fahren könnte, dazu braucht es keine Highspeed, sondern erst mal einen Zug, der auf bestehenden Gleisen von Talinn bis Vilnius fährt. Zwischen den EU-Mitgliedren Lettland und Litauen fährt überhaupt kein Zug, zwischen Estland und Lettland nur ein Nahverkehrsgegurke mit Umstieg an der Grenze. Warum also bis 2025 warten, wen es heute schon ginge?
    
     Link zum BeitragTop
Valentin
  Geschrieben am: 29 Dec 2015, 22:03


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 May 15
Beiträge: 1530




QUOTE (viafierretica @ 29 Dec 2015, 08:18)
Es wäre schön, wenn man überhaupt innerhalb der baltischen Länder per Bahn fahren könnte, dazu braucht es keine Highspeed, sondern erst mal einen Zug, der auf bestehenden Gleisen von Talinn bis Vilnius fährt. Zwischen den EU-Mitgliedren Lettland und Litauen fährt überhaupt kein Zug, zwischen Estland und Lettland nur ein Nahverkehrsgegurke mit Umstieg an der Grenze. Warum also bis 2025 warten, wen es heute schon ginge?

Hier wird jetzt erstmals eine Normalspurverbindung in die baltischen Staaten gebaut. Nach Finnland muß dann aber umgestiegen/umgespurt werden.
Ist aber zukünftig eine allgemeine Umspurung geplant? Mit dem breitspurigem Nachbarn versteht man sich ja nicht allzugut. Rein stragegisch gesehen wäre eine Umspurung von Vorteil, um die Enklave zu isolieren.
    
     Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 29 Dec 2015, 22:11


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 12748

Wohnort: neben 8000261-Vorfeld


QUOTE (Valentin @ 29 Dec 2015, 23:03)
Rein stragegisch gesehen wäre eine Umspurung von Vorteil, um die Enklave zu isolieren.

Da handelt man sich dann aber vermutlich massiv Ärger mit dem Kreml ein. Der konstruiert dann ein Bedrohungsszenario für seine Enklave und schon könnten die grünen Männchen auf Urlaub drängen... => schlechte Idee.

Bearbeitet von spock5407 am 29 Dec 2015, 22:14

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
54 Antworten seit 4 Nov 2007, 17:43 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Bahn International
Antworten | Neues Thema |