Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
U-Bahn München Historie, Frage zu einer ursprünglichen Planung [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
firstmogli
  Geschrieben am: 26 Sep 2010, 10:58


Jungspund


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Dec 04
Beiträge: 19




Ich hab mal eine Frage. Ich habe in einem Münchner Atlas von 1972 folgende U-Bahnlinien (Bau und Planung)
U1 Perlach Süd- Moosach
U3 Hochmutting-Fürstenried
U5 Perlach Süd-Laim
U6 Großhadern-Kiefergarten
U8 Neuherberg-Großhesselohe
U9 Johanneskirchen-Blumenau

Kann mir einer sagen wann die Planungen auf Pasing, Englschalking und Feldmoching umgeplant worden?

    
     Link zum BeitragTop
NJ Transit
  Geschrieben am: 26 Sep 2010, 11:06


EF-Pensionist


Status: EF-Pensionist
Mitglied seit: 7 Sep 09
Beiträge: 5641

Alter: 25
Wohnort: Wabe 320


Nein kann ich nicht - aber was sollte denn bitte die U3 in Hochmutting?!

Bearbeitet von NJ Transit am 26 Sep 2010, 11:06

--------------------
My hovercraft is full of eels.

SWMdrölf. Jetzt noch nächer, noch hältiger, noch fitter. Bist auch du Glasfaser und P-Wagen?
    
      Link zum BeitragTop
firstmogli
  Geschrieben am: 26 Sep 2010, 11:28


Jungspund


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Dec 04
Beiträge: 19




Was die U-Bahn in Hochmutting soll weiss ich auch nicht. Die Strecke verläuft so wie heute zwischen Fürstenried-West und Olympiazentrum. Verläuft dann nach Nordost nach Milbertshofen und dann rechterhand der Schleissheimer Str. ins Hasenbergel. Schwenkt dann leicht nach Osten und verläuft weiter Richtung Norden bist Hochmutting

    
     Link zum BeitragTop
frizzos
  Geschrieben am: 26 Sep 2010, 11:30


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Aug 03
Beiträge: 277

Alter: 58
Wohnort: München


QUOTE (NJ Transit @ 26 Sep 2010, 12:06)
Nein kann ich nicht - aber was sollte denn bitte die U3 in Hochmutting?!

In den 60er Jahren des 20.Jhd. wurde südlich von Oberschleißheim eine Trabantenstadt ähnlich Neuperlach geplant. Die U3 Verlängerung dürfte der entsprechende U-Bahn Anschluß sein.
    
     Link zum BeitragTop
Eisenbahn Alex
  Geschrieben am: 26 Sep 2010, 11:50


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Oct 05
Beiträge: 1057

Alter: 30
Wohnort: München


Die U2 wurde auch nur wegen der S-Bahn nach Feldmoching verlängert, wäre diese dort nicht gefahren würde die heutige Endstation wahrscheinlich "Dülferstraße" heißen.

--------------------
Wir würden uns freuen sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Ihre MVG U-Bahn, Bus und Tram für München
    
     Link zum BeitragTop
christian85
  Geschrieben am: 26 Sep 2010, 16:31


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 Apr 10
Beiträge: 1194




Wäre es denn denkbar, dass in ferner Zukunft die Gebiete in "Hochmutting" auch mal bebaut werden und per U-Bahn erschlossen werden, falls das Bevölkerungswachstum in München anhält? Es heißt ja, die Stadt muss die Gebiete östlich der S8 bald mal bebauen. Ist Hochmutting/Gebiet südlich Oberschleißheim sozusagen eine weitere Reserve für "danach"?

Bearbeitet von christian85 am 26 Sep 2010, 16:31
    
    Link zum BeitragTop
elchris
  Geschrieben am: 27 Sep 2010, 00:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 May 03
Beiträge: 4901




Natürlich, wer hätte beim ersten Bau der U-Bahn gedacht, dass man mal halbert bis Feldkirchen raus fährt...
    
    Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 2 Oct 2010, 11:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 6397

Wohnort: 85777


QUOTE (christian85 @ 26 Sep 2010, 17:31)
Wäre es denn denkbar, dass in ferner Zukunft die Gebiete in "Hochmutting" auch mal bebaut werden und per U-Bahn erschlossen werden, falls das Bevölkerungswachstum in München anhält? Es heißt ja, die Stadt muss die Gebiete östlich der S8 bald mal bebauen. Ist Hochmutting/Gebiet südlich Oberschleißheim sozusagen eine weitere Reserve für "danach"?

naja, auch wenns mir viele hier nicht glauben, irgendwann kommt der Punkt, wo München wachsen muß, um nicht die letzten paar Grünflächen mit Wohnungen vollzuknallen und dann sind halt die Gemeinden rund um München die nächsten, die dran glauben müssen und eingemeindet werden.
Auf Dauer kann nachverdichten nicht die Lösung sein.

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
TramPolin
  Geschrieben am: 2 Oct 2010, 11:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Feb 07
Beiträge: 12229

Alter: 55
Wohnort: Hoch über den Dächern, mit einem anderen Blick auf unser Millionendörfchen (197, N45)


QUOTE (andreas @ 2 Oct 2010, 12:19)
naja, auch wenns mir viele hier nicht glauben, irgendwann kommt der Punkt, wo München wachsen muß, um nicht die letzten paar Grünflächen mit Wohnungen vollzuknallen und dann sind halt die Gemeinden rund um München die nächsten, die dran glauben müssen und eingemeindet werden.
Auf Dauer kann nachverdichten nicht die Lösung sein.

Warum sollte es dazu erforderlich sein, die Gemeinden einzugemeinden? Dann werden die Wohnungen halt auf einem Gebiet der Umlandgemeinde gebaut. Fatisch gehört es zu München, verwaltungsmäßig nicht. Die Gemeinden wollen eigenständig bleiben, daher glaube ich nicht an Eingemeindungen.

--------------------
Neuperlach.org – Mein Zuhause im besten Stadtteil
    
       Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 2 Oct 2010, 11:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 6397

Wohnort: 85777


QUOTE (TramPolin @ 2 Oct 2010, 12:32)
QUOTE (andreas @ 2 Oct 2010, 12:19)
naja, auch wenns mir viele hier nicht glauben, irgendwann kommt der Punkt, wo München wachsen muß, um nicht die letzten paar Grünflächen mit Wohnungen vollzuknallen und dann sind halt die Gemeinden rund um München die nächsten, die dran glauben müssen und eingemeindet werden.
Auf Dauer kann nachverdichten nicht die Lösung sein.

Warum sollte es dazu erforderlich sein, die Gemeinden einzugemeinden? Dann werden die Wohnungen halt auf einem Gebiet der Umlandgemeinde gebaut. Fatisch gehört es zu München, verwaltungsmäßig nicht. Die Gemeinden wollen eigenständig bleiben, daher glaube ich nicht an Eingemeindungen.

weil das so nicht hinhaut. Mußt ja nur das durcheinander anschauen mit der Garchinger U-bahn zwecks Finanzierung.

Die Umlandgemeinden schaffen billigen Wohnraum und Gewerberaum und der Stadt bleibt dann nur noch der Verkehr und die Infrastruktur, die sich die Gemeinden sparen.

München braucht aus genau diesem Grund den für die Stadt an sich nutzlosen 2. Stammstreckentunnel, weil eben die Gemeinden rund um die S-bahn Bauland bis zum abwinken ausgewiesen haben und jetzt der 20 Minutentakt in großen Teilen überfordert ist.

Und solange das ganze kein großes Ganze ist kocht jedes Gemeindchen sein eigenes Süppchen, das ist nicht wirklich sinnvoll.

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
TramPolin
  Geschrieben am: 2 Oct 2010, 12:00


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Feb 07
Beiträge: 12229

Alter: 55
Wohnort: Hoch über den Dächern, mit einem anderen Blick auf unser Millionendörfchen (197, N45)


QUOTE (andreas @ 2 Oct 2010, 12:44)
QUOTE (TramPolin @ 2 Oct 2010, 12:32)
QUOTE (andreas @ 2 Oct 2010, 12:19)
naja, auch wenns mir viele hier nicht glauben, irgendwann kommt der Punkt, wo München wachsen muß, um nicht die letzten paar Grünflächen mit Wohnungen vollzuknallen und dann sind halt die Gemeinden rund um München die nächsten, die dran glauben müssen und eingemeindet werden.
Auf Dauer kann nachverdichten nicht die Lösung sein.

Warum sollte es dazu erforderlich sein, die Gemeinden einzugemeinden? Dann werden die Wohnungen halt auf einem Gebiet der Umlandgemeinde gebaut. Fatisch gehört es zu München, verwaltungsmäßig nicht. Die Gemeinden wollen eigenständig bleiben, daher glaube ich nicht an Eingemeindungen.

weil das so nicht hinhaut. Mußt ja nur das durcheinander anschauen mit der Garchinger U-bahn zwecks Finanzierung.

Die Umlandgemeinden schaffen billigen Wohnraum und Gewerberaum und der Stadt bleibt dann nur noch der Verkehr und die Infrastruktur, die sich die Gemeinden sparen.

München braucht aus genau diesem Grund den für die Stadt an sich nutzlosen 2. Stammstreckentunnel, weil eben die Gemeinden rund um die S-bahn Bauland bis zum abwinken ausgewiesen haben und jetzt der 20 Minutentakt in großen Teilen überfordert ist.

Und solange das ganze kein großes Ganze ist kocht jedes Gemeindchen sein eigenes Süppchen, das ist nicht wirklich sinnvoll.

Ich gebe Dir Recht, dass es einfacher und auch aus vielen Gründen sinnvoller ist, wenn das alles in einer Hand ist. Die Realität sieht aber anders aus. Die Gemeinden werden sich gegen Eingemeindungen wehren. Lieber stellen sie ihre Eigenständigkeit unter Beweis, indem sie das Stadtrecht beantragen.

Germering etwa ist trotz der Nähe zu München (Freiham ist gleich nebenan) inzwischen die sechstgrößte Stadt Oberbayerns und hat seit sechs Jahren den Status "Große Kreisstadt".

Daher glaube ich nicht an Eingemeindungen. Vielleicht wird die Zeit in ferner Zukunft reif und Germering wird zu einer Art zweites Pasing.

Bearbeitet von TramPolin am 2 Oct 2010, 12:01

--------------------
Neuperlach.org – Mein Zuhause im besten Stadtteil
    
       Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 2 Oct 2010, 12:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 6397

Wohnort: 85777


Eben, genau das ist das Problem - Germering sitzt vor der Stadt, wird fett und um noch fetter zu werden brauchts den 2. Stammstreckentunnel, denn so bekommt Germering kostenlos eine noch bessere Anbindung an die Stadt.

Und Germering ist ganz sicher nicht trotz der Nähe zu München gewachsen, sondern wegen der Nähe zu München.


--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 2 Oct 2010, 14:52


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 8137




Da gibts verschiedene Modelle. Einmal so wies bisher gelaufen ist. Alle 100 Jahre kommte wegen Stadtwachstum eine Eingemeindungswelle, da wehren sich dann zwar die meisten Gemeinden, aber ohne viel Erfolg. Dann gibts das Pariser Modell, wo die Stadt einfach bis an ihre Grenzen wächst und komplett "nachverdichtet" ist und wirkliches Wachstum jetzt nur noch in den direkt übergehenden Nachbarstädten existiert. Und nicht zu vergessen das Bevölkerungs-Stagnations Modell. Wenn wir weiterhin so faul bei der Reproduktion sind, werden wir uns um dieses Thema schlicht keine besonderen Gedanken machen müssen.
    
     Link zum BeitragTop
Bayernlover
  Geschrieben am: 2 Oct 2010, 15:14


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 09
Beiträge: 14003
Chat: Bayernlover 

Alter: 32
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)


QUOTE (Hot Doc @ 2 Oct 2010, 15:52)
Wenn wir weiterhin so faul bei der Reproduktion sind, werden wir uns um dieses Thema schlicht keine besonderen Gedanken machen müssen.

Aber nicht in München. Möglich, dass Magdeburg, Halle, Leipzig, Bochum etc. einen Haufen Einwohner verlieren, aber München wird immer noch wachsen, wachsen, wachsen...

--------------------
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
    
     Link zum BeitragTop
ubahnfahrn
  Geschrieben am: 2 Oct 2010, 15:50


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Sep 05
Beiträge: 5399

Alter: 46
Wohnort: MMB


QUOTE (Bayernlover @ 2 Oct 2010, 16:14)
Aber nicht in München. Möglich, dass Magdeburg, Halle, Leipzig, Bochum etc. einen Haufen Einwohner verlieren, aber München wird immer noch wachsen, wachsen, wachsen...

... immer weiter aufblasen, bis zum Platzen ...

Aber mal ganz im Ernst - wo und wieviel kann denn München noch wachsen ?

--------------------
user posted image

Grüße vom Holledauer Tor
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
42 Antworten seit 26 Sep 2010, 10:58 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (3) [1] 2 3 
<< Back to U-Bahn
Antworten | Neues Thema |