Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

  Antworten | Neues Thema |
U-Bahn Planung der LH München, Zwischenbericht [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Iarn
  Geschrieben am: 11 Jul 2018, 10:36


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 16097




Anbei eine Beschlussvorlage nebst Karte zum Thema Weitere U-Bahn-Planung in der Landeshauptstadt München des Referats für Stadtplanung und Bauordnung, welches nun im gleichnamigen Stadtratsausschuss behandelt wird.

Ich habe ne Weile nach dem passenden Thema gesucht, aber keins gefunden. Es handelt sich ja nicht um ein Planspiel, sondern um die offiziellen Planungen. Alternativ hätte ich es auch bei U4, U5, U9 Ausbau rein posten können, was aber die Diskussion zerfasert hätte.

Anbei die wichtigen Punkte (Zitate in kursiv, Hervorhebungen durch mich in fett):

In Planung :

U-Bahn-Entlastungsspange U9

Von hoher Priorität wird insbesondere die U-Bahn-Entlastungsspange U9 (Impler-/Poccistraße - Hauptbahnhof - Münchner Freiheit - Dietlindenstraße, mit einer Länge von ca. 10,5 km und voraussichtlich sieben neuen Bahnhöfen sein. Wie bereits im Grundsatzbeschluss der Vollversammlung des Stadtrates vom 24.01.2018 (Sitzungsvorlagen Nr. 14-20 / V 10475) ausführlich dargelegt, eröffnet das Projekt U9-Spange eine über die „MVG-Angebotsoffensive 2010-2020“ hinausgehende längerfristige Kapazitätsperspektive für die anschließenden Jahrzehnte. Die U9-Spange entspricht von ihrer Bedeutung und Dimension her der 2. Stammstrecke. Sie schafft eine Entlastung der bestehenden U-Bahn-Strecken Hauptbahnhof - Kolumbusplatz sowie Implerstraße - Münchner Freiheit und verhindert eine Überlastung des Münchner U-Bahn-Systems. Sie ist weiter Basis für den weiteren Ausbau des gesamten U-Bahn-Netzes. Ferner erhöht sich durch die U9 die Betriebsstabilität und es entstehen neue Direktverbindungen.

Verlängerung der U5-West von Pasing Bahnhof bis Freiham Zentrum

Hohe Priorität wird weiter die Verlängerung der U5-West von Pasing Bahnhof bis Freiham Zentrum mit ca. 4,5 km Länge und voraussichtlich vier neuen Bahnhöfen haben. Verkehrspolitisches Ziel wird es sein, die ÖPNV-Erschließung des neuen Stadtteils Freiham - über die bereits vorhandenen beiden S-Bahn-Haltepunkte (S4 Aubing und S8 Freiham) hinaus - noch deutlich zu verbessern. Dies kann gerade durch eine U-Bahn-Verbindung in Ost-West-Richtung von Freiham Zentrum bis zum Pasinger Bahnhof in Verbindung mit einer Bus-Feinerschließung des Quartiers erreicht werden. Ein unmittelbarer Weiterbau bis Freiham nach Fertigstellung der Strecke bis Pasing würde auch Optimierungsmöglichkeiten in diesem Bereich eröffnen, wodurch Kosteneinsparungen möglich wären.

Verlängerung der U4-Ost, Weiterführung bis zur Messestadt-West

Vertieft wird in der Beschlussvorlage zur weiteren U-Bahn-Planung auch auf die Verlängerung der U4-Ost, Weiterführung bis zur Messestadt-West eingegangen werden. So ist die ca. 2 km lange Weiterführung der U4 von der derzeitigen Endhaltestelle Arabellapark bis nach Englschalking (Kategorie „in Untersuchung / offen zu halten“) bereits im Nahverkehrsplan enthalten. Derzeit wird im Rahmen der Untersuchungen zur städtebaulichen Entwicklung im Münchner Nordosten eine mögliche Verlängerung über die S8 hinaus nach Osten, zum Beispiel zur Messestadt-West, im Zusammenhang mit der geplanten Siedlungsentwicklung östlich der S8 weiter untersucht.

U-Bahn-Verbindungsspange U26

Schließlich soll die U-Bahn-Verbindungsspange U26 und Tram 23 im Münchner Norden (U26: Am Hart - Kieferngarten, ca. 4 km mit vier neuen Stationen bzw. Tram 23: Schwabing Nord - Bayernkaserne, ca. 2 km mit drei neuen Haltestellen) behandelt werden. Eine U-Bahn-Verbindungsspange U26 könnte nach den bisher vorliegenden Untersuchungen die Verkehrsströme bündeln und Verlagerungen vom MIV zum ÖPNV erreichen. Abhängig vom konkreten Streckenverlauf liegen Teile des künftigen Siedlungsgebiets der ehemaligen Bayernkaserne bzw. Teile der bestehenden Gebiete nördlich der Heidemannstraße im Einzugsbereich möglicher U-Bahnhöfe.

Auch gleich von der Formulierung eine ganz klare Reihung U9 - U5 - U4- U26
Mich persönlich wundert die geringere Priorität der U4 Verlängerung trotz der großen Ambitionen im Wohnungsbau östlich der S8.

Grobkostenschätzung für die Infrastruktur und mögliche Förderung durch Bund und Freistaat

Nach ersten groben Schätzungen umfasst das Kostenvolumen der beschriebenen U-Bahn-Ausbaumaßnahmen insgesamt mehr als 5,5 Milliarden Euro. Eine Finanzierung ist für die Landeshauptstadt München daher nur gemeinsam mit dem Bund und dem Freistaat Bayern möglich. Entsprechende Forderungen sollen daher an den Bund und den Freistaat herangetragen werden. So erschient es zum einen notwendig, dass der Bund möglichst gemeinsam mit den Ländern ein Sonderprogramm für die Modernisierung und den Ausbau der Schienenverkehrswege schafft bzw. die Bundesmittel des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (GVFG) - über die vom Bundeskabinett beschlossene Erhöhung massiv aufstockt. Daneben ist es aber zum anderen auch notwendig, dass eine bedarfsgerechte Weiterentwicklung des Verfahrens der Standardisierten Bewertung zur Ermittlung der Förderfähigkeit von Schienen-Neubauvorhaben erfolgt, wobei bei der Förderung auf eine Gleichbehandlung von Straße und Schiene hinzuwirken ist.
Wird zur Finanzierung keine tragfähige Lösung gefunden, wird München als Zentrum des wirtschaftlich stärksten Teilraums Bayerns und der Bundesrepublik mittelfristig an seine Grenzen stoßen.


Meiner Meinung nach lügt man sich mit dem Wort mittelfristig schon heute in die Tasche. Man ist ja jetzt schon in der Situation, dass neue Gebiete wegen fehlender Verkehrsanbindung nicht erschlossen werden können.

--------------------
Der Münchner Nahverkehr braucht ein Konzept.
    
     Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 11 Jul 2018, 10:52


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 3472

Wohnort: München bei Pasing


Welche Gebiete werden denn nicht erschlossen?

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
Diesel-SUV-Fahrer
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 11 Jul 2018, 12:37


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 5662




Bis auf die Entscheidung die U-Bahn nach Freiham statt der Tram zu bauen, kann ich eigentlich alles nachvollziehen. (Wobei hier die hohe Priorität auch richtig ist, wenn man denn unbedingt die U-Bahn bauen muss.)

Dass der U4 nach der U5 (und nach der U9) engesiedelt ist, ist auch klar. Hier wird es noch länger dauern, bis was gebaut wird und außerdem gibt es Abhängigkeiten zum S8-Ausbau, der ja auch noch nicht geklärt ist.

Letzter Punkt U26 ist auch klar. Schade, dass die überhaupt vorkommt. Aber das ist wohl das Goodie Richtung CSU.
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 11 Jul 2018, 15:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 10550

Alter: 36
Wohnort: München


Die U5 nach Freiham in der Form halte ich für Blödsinn. Bis aber die U-Bahn nach Pasing fährt gibt es eh eine neue Koalition!

--------------------
Welcher Kurs darf heute kommentarlos entfallen?

2% Fahrgastzuwachs bei 4% Bevölkerungszuwachs ist keine Glanzleistung!
    
    Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 11 Jul 2018, 15:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 16596

Wohnort: München


QUOTE (Jean @ 11 Jul 2018, 16:17)
Die U5 nach Freiham in der Form halte ich für Blödsinn. Bis aber die U-Bahn nach Pasing fährt gibt es eh eine neue Koalition!

Ich halte eine Tram Freiham schlicht für nicht leistungsfähig genug. Es reicht schon, das man die Fehlplanung in der Dachauer Str. nicht mehr korrigieren kann. Den Fehler muss man in Freiham nicht wiederholen.

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 11 Jul 2018, 16:27


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 10550

Alter: 36
Wohnort: München


Eine Trambahn schafft locker 300 Fahrgäste, eine U-Bahn 1000. Der U-Bahn würde man nie ein 5 Minuten Takt gönnen... der Trambahn garantiert. Also rechne mal den Unterschied aus... falls du das kannst... Und was spricht dagegen der S-Bahn ein 5 Minuten Takt zu gönnen? ph34r.gif ph34r.gif

--------------------
Welcher Kurs darf heute kommentarlos entfallen?

2% Fahrgastzuwachs bei 4% Bevölkerungszuwachs ist keine Glanzleistung!
    
    Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 11 Jul 2018, 16:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 7761




S-BAHN ist pöhse, da steigt man nur unter Androhung von Gewalt ein.
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 11 Jul 2018, 16:51


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 10550

Alter: 36
Wohnort: München


Sorry... hatte ich vergessen...

--------------------
Welcher Kurs darf heute kommentarlos entfallen?

2% Fahrgastzuwachs bei 4% Bevölkerungszuwachs ist keine Glanzleistung!
    
    Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 11 Jul 2018, 16:56


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 16596

Wohnort: München


QUOTE (Jean @ 11 Jul 2018, 17:27)
Und was spricht dagegen der S-Bahn ein 5 Minuten Takt zu gönnen? ph34r.gif ph34r.gif

Die eingeschränkten Wendemöglichkeiten auf der S8? Zudem muss man auch noch auf die S6 Rücksicht nehmen. Selbst mit Überwerfungsbauwerk in Westkreuz dürfte der kaum zu realisieren sein...

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 11 Jul 2018, 17:21


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 10550

Alter: 36
Wohnort: München


Also bis zur möglichen Fertigstellung einer U-Bahn kann man auch die S-Bahn ertüchtigen!

--------------------
Welcher Kurs darf heute kommentarlos entfallen?

2% Fahrgastzuwachs bei 4% Bevölkerungszuwachs ist keine Glanzleistung!
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
9 Antworten seit 11 Jul 2018, 10:36 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken

<< Back to U-Bahn
Antworten | Neues Thema |