Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (22) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
U-Bahn Wien, ...und was dazugehört, Freud u. Leid [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Wetterfrosch
Geschrieben am: 6 Oct 2003, 19:09


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 May 02
Beiträge: 1822

Alter: 38
Wohnort: Mangfalltal


War am verlängerten Wochenende in Wien und bin dort ziemlich viel mit der U-Bahn rumgegurkt. v.a. die Niederflur-Oberleitungs-U-Tram der Linie U6. tongue.gif
Folgendes ist mir dann am Abend (Samstag) wohlgemerkt schon um 22 Uhr aufgefallen:
Es sitzen viele rumpöbelnde, alkoholisierte Jugendliche (spreche hier besonders vom Westbahnhof) samt Hunden an den Zugängen zur U-Bahn rum (schon um diese Zeit!) und von Bahnwache oder Polizei weit und breit keine Spur.
Weiterhin sind die einzelnen Stationen recht verdreckt - was da alles im Gleis liegt, von Dosen, Flaschen, Plastiktüten, MC-Donald-Schachteln und Pappbechern, am Bahnsteig sind Glasscherben (spreche hier wieder vom Westbahnhof)
Frage: GIBTS HIER KEINE SAUBERKEIT IN FAHRT???
In den U-Bahnen hängen Plakate, dass das Rauchen in den Zügen nicht erlaubt und mit 60€ bestraft wird. An den Bahnsteigen darf anscheinend geraucht werden, kommt das davon, dass sehr viele Haltestellen ja "eigentlich" im Freien sind?
Auch die U-Bahn-Wägen selbst waren recht verdreckt - Plastikflaschen, Coladosen und Kaugummies am Boden - von Mülleimern oder Behältern keine Spur! (spreche von der Niederflur- U-Bahn U6)
War da schon richtig verärgert, dachte mir, toll - muss ich jetzt in diesen Dreck einsteigen? mad.gif
Auch die Fahrzeiten am Wochenende sind ein Witz: 0:22 Uhr letzte U-Bahn ab Herrengasse Richtung Westbahnhof (U3) und dann von dort aus auch letzte U-Bahn (U6), soll da jemand über die Betriebszeiten bei der Münchener- U-Bahn schimpfen.
Wenn ich einen Vergleich ziehen müsste, würde ich die U-Bahn in München rolleyes.gif weit vor der U-Bahn in Wien unsure.gif sad.gif ansiedeln.

Bearbeitet von Wetterfrosch am 6 Oct 2003, 19:12

--------------------
-->Das Chaos täglich - Wetter erleben<--user posted image
Blaskapelle Bruckmühl (NEU - jetzt wieder online!)user posted image
METEO in München studieren:
Homepage der Mangfalltalbahn
    
     Link zum BeitragTop
Thomas089
Geschrieben am: 6 Oct 2003, 19:29


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 19 Oct 02
Beiträge: 1025

Wohnort: München


Auch in Berlin sind von Sonntag bis Donnerstag die Verkehrszeiten auf den U-Bahn-Linien etwas mager. Der letzte Zug jeweils schon um ca. 0.30 Uhr. Dafür gibt es am Wochenende auf den Hauptlinien einen durchgehenden Betrieb. Und ausserdem gibt es natürlich auch unter der Woche ein erheblich besseres Tram- und Bus-Nachtliniennetz als bei uns in München.

Übrigens ist auch in den Weltstädten Paris und London schon früh Schluss. In Paris auch um ca. 0:30 Uhr, in London sogar schon um ca. 0.00 Uhr.

Viele Grüße,
Thomas

Bearbeitet von Thomas089 am 6 Oct 2003, 19:31

--------------------
Gruß, Thomas
    
    Link zum BeitragTop
mellertime
Geschrieben am: 6 Oct 2003, 19:31


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Oct 02
Beiträge: 5160

Wohnort: MPFF


QUOTE (Wetterfrosch @ 6 Oct 2003, 20:09)
Auch die U-Bahn-Wägen selbst waren recht verdreckt - Plastikflaschen, Coladosen und Kaugummies am Boden - von Mülleimern oder Behältern keine Spur! (spreche von der Niederflur- U-Bahn U6)

Das ist ein blödes Konzept! Der Sinn, den sich jemand ausgedacht hat, ist "Dort, wo es keine Mülleimer gibt, dort gibt es auch keinen Müll, den man entsorgen muss."
Das sollte Kosten sparen. Da man nicht alle Leute dazu erziehen kann, ihren Müll wieder mit nach Hause zu nehmen, hätte man eigentlich schon vorher darauf kommen können, daß das nicht funktioniert.

--------------------
Tf der Münchner S-Bahn.
user posted image
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Flok
  Geschrieben am: 6 Oct 2003, 19:37


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Jan 03
Beiträge: 2683

Alter: 36
Wohnort: MA


Im grossen und ganzen sind die "Wiener Linien" aber ein absolut funktionierender Betrieb. Das ist wohl der Unterschied zu München. Un die Blechdosen auf den anderen U-Bahn Linien (ausser U6) sind zwar schon etwas in die Jahre gekommen, aber haben ein sehr schönes aussehen (wenn man mal von den orangen Kunststoffsitzen absieht).
Was sehr Interessant ist: Die Wiener haben es geschafft, auf der U6 Fahrzeuge der Baujahre um die 1970 mit modernen Drehstromfahrzeugen kompatiebel zu machen. Wenn eine Dreifachtraktion losfährt, kann es sein das der erste Zug rumpelt und scheppert, der zweite summt wie der 423 und der dritte wieder rumpelt und ächzt :-))
    
     Link zum BeitragTop
elchris
Geschrieben am: 6 Oct 2003, 20:01


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 May 03
Beiträge: 4899




user posted image

Nennen wir es mal "krass" biggrin.gif
    
    Link zum BeitragTop
Wetterfrosch
Geschrieben am: 6 Oct 2003, 20:21


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 May 02
Beiträge: 1822

Alter: 38
Wohnort: Mangfalltal


Ja, das wundert mich eben auch. Komische Zusammenstellung. Warum fährt nur auf der U6 diese Kombination? Warum hier Niederflur? Hat das einen besonderen Grund?
Sieht ja fast wie die BIM laugh.gif im Stadtbereich aus plus naja, moderne BIM...

--------------------
-->Das Chaos täglich - Wetter erleben<--user posted image
Blaskapelle Bruckmühl (NEU - jetzt wieder online!)user posted image
METEO in München studieren:
Homepage der Mangfalltalbahn
    
     Link zum BeitragTop
Matthias1044
Geschrieben am: 6 Oct 2003, 20:59


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Nov 02
Beiträge: 3369

Wohnort: München


QUOTE
Weiterhin sind die einzelnen Stationen recht verdreckt

In Vergleich zu München schneidet die Sauberkeit bei der Wiener U-Bahn auffallend schlechter ab. Aber nicht so extrem, wie es hier vielleicht dargestellt wird. Fahre mal nach Berlin, Hamburg oder Frankfurt....
QUOTE
spreche hier wieder vom Westbahnhof

Der Westbahnhof ist tatsächlich ein Negativbeispiel. In einem großen ADAC Test über europäische Metropolenbahnhöfe gelangten der Wiener Westbahnhof und Südbahnhof auf die letzten Plätze. Allerdings spiegeln diese Bahnhöfe nicht die ÖBB Gesamterscheinung wider, in der Regel befinden österreichische Bahnhöfe in einem vernünftigen Zustand.
QUOTE
Im grossen und ganzen sind die "Wiener Linien" aber ein absolut funktionierender Betrieb.

Den Eindruck hatte ich auch. In Wien Hütteldorf konnte ich vom ÖBB Fernbahnsteig beobachten, wie die U-Bahnen der Linie U 4 fahrerlos in die Wende und wieder zurück zum Bahnsteig fuhren. In wie weit wird eigentlich bei der Wiener U-Bahn der fahrerlose Betrieb schon praktiziert?
    
     Link zum BeitragTop
Flok
  Geschrieben am: 6 Oct 2003, 21:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Jan 03
Beiträge: 2683

Alter: 36
Wohnort: MA


Bei den Streckenfahrten der U-Bahn werden weiterhin Fahrer eingesetzt, obwohl der Betrieb eigentlich vollautomatisch ist (eine Art LZB). Allerdings ist das leben als Wiener U-Bahnfahrer nicht gerade angenehm. Die Wendezeiten sind extrem kurz, fast ausschließlich Kurzwenden. Dazu kommt, dass der Fahrer nur EINEN Klapphocker pro Zug mit sich führt, der beim kurzen Richtungswechsel immer zum anderen Fst mitgeschleift werden muss.

Kann vielleicht jemand noch ein Bild der "normalen" U-Bahn reinstellen? Die haben so schöne Leuchtlinien an der Front! smile.gif

Bearbeitet von Flok am 6 Oct 2003, 21:11
    
     Link zum BeitragTop
elchris
Geschrieben am: 6 Oct 2003, 21:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 May 03
Beiträge: 4899




user posted image

Aus der European Railway Picture Gallery
    
    Link zum BeitragTop
Flok
  Geschrieben am: 6 Oct 2003, 21:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Jan 03
Beiträge: 2683

Alter: 36
Wohnort: MA


Ha! Danke! Ist doch prächtig! Das nenne ich U-Bahn! Hat was von Amerika smile.gif
    
     Link zum BeitragTop
Matthias1044
Geschrieben am: 6 Oct 2003, 21:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Nov 02
Beiträge: 3369

Wohnort: München


QUOTE
Dazu kommt, dass der Fahrer nur EINEN Klapphocker pro Zug mit sich führt, der beim kurzen Richtungswechsel immer zum anderen Fst mitgeschleift werden muss.

Das heißt, der U-Bahnfahrer steigt in Hütteldorf und anderswo am U-Bahnsteig aus, rennt mit seinem Hocker zwischen den Fahrgästen am Bahnsteig entlang und wartet bis die U-Bahn wieder da ist blink.gif ? Die automatische Wende war dort meiner Meinung nach zu kurz, dass auch der Fahrer in der Wende wechselt.
    
     Link zum BeitragTop
Flok
  Geschrieben am: 6 Oct 2003, 21:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Jan 03
Beiträge: 2683

Alter: 36
Wohnort: MA


Hab gerade noch mit einem Kollegen telefoniert, der sich sehr für die Wiener Linien interessiert. Der wusste aber noch nichts von den führerlosen Wenden. Wann hast du denn das gesehen?

Das mit dem Hocker ist in der Tat so! Hab das mal beobachtet, wie sich der Fahrer mit seiner Sitzgelgenheit durch die Massen am Bahnsteig gekämpft hat. Drei Minuten nach der Ankunft im Fst ging es dann auch schon wieder los...
    
     Link zum BeitragTop
Matthias1044
Geschrieben am: 6 Oct 2003, 21:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Nov 02
Beiträge: 3369

Wohnort: München


QUOTE
Der wusste aber noch nichts von den führerlosen Wenden. Wann hast du denn das gesehen?

Das habe ich im Juli zusammen mit Kollegen während einer Fototour gesehen. Wir standen auf einem ÖBB Fernbahnsteig neben der U-Bahnwende und konnten daher die fahrerlose Wende genau beobachten blink.gif .
    
     Link zum BeitragTop
Flok
  Geschrieben am: 6 Oct 2003, 21:49


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Jan 03
Beiträge: 2683

Alter: 36
Wohnort: MA


Hmmm, da muss ich wohl beim nächsten mal in Wien etwas recherchieren wink.gif Zuzutrauen wäre es ihnen aber auf jeden Fall... laugh.gif
    
     Link zum BeitragTop
Wildwechsel
Geschrieben am: 7 Oct 2003, 06:36


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Jan 03
Beiträge: 6947

Wohnort: München


QUOTE (Flok @ 6 Oct 2003, 21:17)
Ha! Danke! Ist doch prächtig! Das nenne ich U-Bahn! Hat was von Amerika

Hierzu sei anzumerken, dass die Wiener U-Bahn mit den A-Wägen der Münchner U-Bahn mechanisch und elektrisch kuppelbar sind, da sie weitgehend baugleich sind. D.h. genauso, wie der Nürnberger DT-1 in München im Zugverband fahren kann, kann es auch die Wiener U-Bahn. Ich weiß jetzt allerdings nicht, inwieweit sich das auf bestimmte Baureihen aus Wien beschränkt. Und irgendwo in den Niederlanden gibt es noch eine Stadt, deren U-Bahnen praktisch baugleich mit denen in München, Nürnberg und Wien und damit mit diesen mechanisch und elektrisch kuppelbar sind. Bin jetzt bloß zu faul, nachzuschauen, welche NL-Stadt das ist.
Umgekehrt funktioniert das aber nicht, weil die Tunnel in Wien teilweise im oberen Bereich zu schmal für unsere U-Bahnen sind.

--------------------
Beste Grüße usw....
Christian


Die drei Grundsätze der öffentlichen Verwaltung in Bayern:
1. Des hamma no nia so gmacht
2. Wo kamat ma denn da hi
3. Da kannt ja a jeda kemma
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
317 Antworten seit 6 Oct 2003, 19:09 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (22) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to U-Bahn
Antworten | Neues Thema |