Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | Chat | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Hilfe

Seiten: (242) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Wat mir stinkt!, Was einen so aufregt. [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Bat
  Geschrieben am: 6 Dec 2006, 14:57


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Dec 06
Beiträge: 1514




Wenn ich noch einmal "wegen Verzögerungen im Betriebsablauf" höre, geh ich ein. mad.gif

--------------------
Doofheit und Ignoranz verpflichten nicht zu Postings!
    
     Link zum BeitragTop
Hemmschuhleger
  Geschrieben am: 6 Dec 2006, 15:37


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 05
Beiträge: 103

Wohnort: München


Tu das!!!

--------------------
(\_/)
(O.o)
(> < )
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination
    
      Link zum BeitragTop
glemsexpress
  Geschrieben am: 6 Dec 2006, 15:57


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Nov 05
Beiträge: 2513

Alter: 31
Wohnort: Ludwigsburg


QUOTE (Bat @ 6 Dec 2006, 14:57)
Wenn ich noch einmal "wegen Verzögerungen im Betriebsablauf" höre, geh ich ein. mad.gif

Ja das find ich auch k_ _ke. Da fühlt man sich dann irgendwie abgestellt. Und was soll ein betrieblicher Grund sein? Geht der Tf jetzt an den nächsten Kippenautomaten und kauft sich Kippen? An der Reaktion mancher Fahrgäste könnte man denken dass sie das wirklich glauben. Aber das kann die Bahn auch anderes:

Z.B. im RheinNeckarraum sagen die einen wenigstens einigermaßen was los ist, sogar mit automatischen ansagen. Da gibt´s dann ein paar Variationen
- Warten auf anschlussreisende
- Zug vor uns
- überhohlung
mehr hab ich noch nicht gehört bzw fällt mir nicht ein. Oft entschuldigen sich die Tf vor Umsteigestationen sogar für die verspätung und nennen nochmal den Grund.
    
       Link zum BeitragTop
Benicarlo
  Geschrieben am: 6 Dec 2006, 16:20


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Mar 05
Beiträge: 257

Alter: 49



Was ihr nur habt? Die Bahn orientiert sich hier an der Politik-reden,ohne eine Aussage zu treffen... tongue.gif
    
     Link zum BeitragTop
ET 423
  Geschrieben am: 8 Dec 2006, 11:29


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14773




Die Ansage "Verzögerung im Betriebsablauf" ist an sich nichts anderes wie eine längere Version der Ansage "dauert noch etwas". Eine Verzögerung im Betriebsablauf kann alles verursachen, angefangen von einer Signalstörung bis hin zu einem Polizei- und/oder Notarzteinsatz. wink.gif

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
143 094-1
  Geschrieben am: 8 Dec 2006, 11:38


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Oct 04
Beiträge: 1176




QUOTE (ET 423 @ 8 Dec 2006, 11:29)
Die Ansage "Verzögerung im Betriebsablauf" ist an sich nichts anderes wie eine längere Version der Ansage "dauert noch etwas". Eine Verzögerung im Betriebsablauf kann alles verursachen, angefangen von einer Signalstörung bis hin zu einem Polizei- und/oder Notarzteinsatz. wink.gif

Es ist ganz einfach so, dass der genaue Grund für den "Nicht-Hobbyeisenbahner" einfach irrelevant ist. Gründe für solche Verzögerungen können so vielfältig und komplex sein, dass es einfach nicht nötig ist, den Kunden damit zu verwirren, da er die Hintergründe nicht kennt. Sicherlich ist es richtig, dass es besser ist, den genauen Grund zu nennen wenn dies möglich ist, aber oftmals bekommt auch das Zugpersonal nicht den genauen Grund genannt, da auch die TP selbst in ihren meist so sinnvollen SMS zu o.g. Aussage "Verzögerung im Betriebsablauf" neigt.

--------------------
BZ-ESTW sind wie ein Computerspiel. Es fehlt nur noch das Fenster "Game over!" wenn sich zwei rote Linien treffen!
    
     Link zum BeitragTop
ET 423
  Geschrieben am: 8 Dec 2006, 11:56


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14773




Jo das ist mir bekannt. smile.gif Allerdings tendiere ich dazu, schon den Grund in etwa zu nennen. Mit solchen nicht aussagekräftigen Sprüchen wie "Verzögerungen im Betriebsablauf" ärgert man doch den Fahrgast eher. Denn ich meine, die merken das doch selber, wenns nicht weitergeht und man rumsteht, daß es zu "Verzögerungen" kommt. Und der Otto-Normalverbraucher dürfte schon etwas mit Aussagen wie Weichenstörung, Signalstörung oder Triebfahrzeugstörung oder eben dem Klassiker Polizei/Notarzteinsatz etwas anfangen können.

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
glemsexpress
  Geschrieben am: 8 Dec 2006, 12:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Nov 05
Beiträge: 2513

Alter: 31
Wohnort: Ludwigsburg


QUOTE (Plochinger @ 8 Dec 2006, 11:38)
Sicherlich ist es richtig, dass es besser ist, den genauen Grund zu nennen wenn dies möglich ist, aber oftmals bekommt auch das Zugpersonal nicht den genauen Grund genannt, da auch die TP selbst in ihren meist so sinnvollen SMS zu o.g. Aussage "Verzögerung im Betriebsablauf" neigt.

Dann muss eben dort auch was passieren. Viele Kunden fühlen sich bei solchen ansagen wie Güter die man auch einfach in der Pampa abstellen können ohne dass sie meckern.
Das ist Service der (so gut wie) nicht´s kostet.
    
       Link zum BeitragTop
elba
  Geschrieben am: 8 Dec 2006, 13:32


Unregistered









QUOTE (Plochinger @ 8 Dec 2006, 11:38)
Es ist ganz einfach so, dass der genaue Grund für den "Nicht-Hobbyeisenbahner" einfach irrelevant ist.

Es geht nicht darum, um jetzt irgendjemand mit der Fehlermeldung konkret was anfangen kann. Je pauschaler sowas gehandhabt wird, umso eher entsteht aber der Eindruck, daß die draußen irgendwo wartenden Leute eigentlich egal sind. Und eigentlich sollte man erwarten, daß jeder bei der DB daran arbeitet, diesen Eindruck zu vermeiden.

Edmund
    
  Link zum BeitragTop
Bat
  Geschrieben am: 8 Dec 2006, 14:08


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Dec 06
Beiträge: 1514




QUOTE (elba @ 8 Dec 2006, 13:32)
Und eigentlich sollte man erwarten, daß jeder bei der DB daran arbeitet, diesen Eindruck zu vermeiden.

*fleißignick* & *meinegroßeFressehalt*

--------------------
Doofheit und Ignoranz verpflichten nicht zu Postings!
    
     Link zum BeitragTop
Regiotraindriver
  Geschrieben am: 8 Dec 2006, 14:21


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 8 Feb 06
Beiträge: 500

Alter: 39
Wohnort: Lambsheim


QUOTE (glemsexpress @ 6 Dec 2006, 15:57)
Aber das kann die Bahn auch anderes:

Z.B. im RheinNeckarraum sagen die einen wenigstens einigermaßen was los ist, sogar mit automatischen ansagen. Da gibt´s dann ein paar Variationen
- Warten auf anschlussreisende
- Zug vor uns
- überhohlung
mehr hab ich noch nicht gehört bzw fällt mir nicht ein. Oft entschuldigen sich die Tf vor Umsteigestationen sogar für die verspätung und nennen nochmal den Grund.

Das was Du noch nicht gehört oder vergessen hast ist:
- ... Die Weiterfahrt verzögert sich wegen einer Signalstörung um einige Minuten. ...
- ... Leider wird sich die Weiterfahrt aufgrund eines Personenunfalls verzögern. ...
- ... Wir haben außerplanmäßig gehallten. ....
- ... Aus betrieblichen Gründen fährt dieser Zug heute nur in einfachtraktion. ...
- ... Wegen Bauarbeiten endet dieser Zug an der nächsten Station. ...
- ... Wir informieren Sie darüber, das wir einen Catering-Service an Bord haben. ...
und noch ein paar mehr. biggrin.gif
Und das was die FIS nicht weiß macht man halt selbst, soweit keine betrieblichen Handlungen einen davon abhalten.
Aber manchmal bleibt einem auch nichts anderes übrig als einfach nur zu sagen "Auf Grund Verzögerungen im Betriebsablauf ...", denn nicht immer hat man die nötigen Informationen sofort und die erste Ansage soll ja nach spätestens 3 min Verzögerung erfolgen.

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Didy
  Geschrieben am: 8 Dec 2006, 15:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied.
Mitglied seit: 26 Jul 06
Beiträge: 3223




Daß der genaue Grund nicht immer (sofort) bekannt ist, kann man ja durchaus verstehen.

Nur wieso muß man dann so sinnbefreite Sätze durchsagen? Mich persönlich ärgert "aufgrund Verzögerungen im Betriebsablauf" auch. Kommt man sich tatsächlich etwas für Dumm gehalten vor. Wenn ich in Ulm noch Zeit hab und an den Bahnsteigen herumlauf, da hört man eigentlich nur noch "verzögerungen im Betriebsablauf" - zum kotzen. (Okay - ein paarmal wurde _IN_ meiner RB/RE was genaues durchgesagt die letzten Monate, fand ich sehr löblich - ist aber seeeehr selten)

Wieso nicht einfach:
Dieser Zug hat heute x Minuten verspätung. Punkt.

Informationsgehalt: Kein Stück geringer
Durchsagenlänge: Etwa die Hälfte
Kundenärgerpotential: Ne ganze Ecke weniger, man kommt sich nicht für Dumm verkauft vor.

Und auch für die Gründe: Man müßte das ja nicht hyper-detailliert aufschlüsseln. Ich persönlich würde eine Unterscheidung in grob folgende Kategorien schon für ausreichend halten:
-Technischer Defekt
-Vorausfahrender/überholender verspäteter Zug (exakte Formulierung ausbaubar *g*)
-Notarzt/Polizei/Feuerwehreinsatz
-Unfall
-Baustelle unterwegs

--------------------
user posted image
    
    Link zum BeitragTop
Domi
  Geschrieben am: 8 Dec 2006, 15:33


Eroberer


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Nov 05
Beiträge: 55




Naja, ehrlich gesagt habe ich lieber den persönlichen Hinweis "Verzögerungen im Betriebsablauf" als irgendeine blöde atom. Computeransage!
Ich höre zur Zeit jeden Tag in der Früh so eine nervige Ansage wenn ich auf die S-Bahn warte und wenn man dann noch vor dem Ostbhf steht und die nächste autom Ansage kommt, das finden nun mal die Fahrgäste nicht wirklich lustig! Da hört man immer nur verärgerte Fahrgäste schimpfen! In Ebersberg kommen ständig Durchsagen, dass die S-Bahn heute außerplanmäßig auf Gleis 1 statt auf Gleis 2 ankommt, die kommt immer auf Gleis 1 an und im Prinzip interessiert das an diesem Bahnhof niemand.
Wenigstens kam heute mal eine Ansage am Bahnhof von einem Menschen, dass die S6 nur bis Giesing verkehrt. smile.gif
Domi
    
     Link zum BeitragTop
120 160-7
  Geschrieben am: 8 Dec 2006, 15:51


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Jan 06
Beiträge: 1912

Alter: 32
Wohnort: Wuppertal


Ich kann Plochinger im Grunde nur zustimmen. Was hat der Fahrgast davon, wenn ihm minutenlang komplexe Sachverhalte aus dem Lautsprecher entgegen kommen?
Gerade wenn es um das Zusammenwirken von einer größeren Zahl von Zügen im Fahrplangefüge geht, oder spezielle betriebliche Abläufe geht, wird der Ottonormal-Fahrgast es kaum verstehen können und kommt sich mitunter sogar erst recht verarscht vor, weil er falsche Schlüsse zieht oder auch mit der Frage kommt 'Warum machen Sie das denn nicht einfach so und so?'.
Außerdem geht es bei den "Verzögerungen im Betriebsablauf" ja in der Regel eh nur um kurzzeitige Verspätungen geht. Da kann man eine grobe Aussage durchaus akzeptieren. Wenn es ne größere Störung ist, wird das ja meist auch konkreter mitgeteilt.
Der gemeine Freak wird im Übrigen ohnehin in der Lage sein, den Verspätungsgrund sich selbst zu erschließen. wink.gif
    
       Link zum BeitragTop
FloSch
  Geschrieben am: 8 Dec 2006, 15:53


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Mar 03
Beiträge: 4531
Chat: FloSch 

Alter: 37
Wohnort: München


QUOTE (120 160-7 @ 8 Dec 2006, 15:51)
Ich kann Plochinger im Grunde nur zustimmen. Was hat der Fahrgast davon, wenn ihm minutenlang komplexe Sachverhalte aus dem Lautsprecher entgegen kommen?

Es geht doch nicht um minutenlange Sachverhalte.
Ob man jetzt "Verzögerungen wegen einer Weichenstörung" oder "Verzögerungen im Betriebsablauf" sagt, ist zeitlich kaum ein Unterschied, inhaltlich fühlt man sich als Fahrgast aber nicht ganz so sehr im Stich gelassen. Immerhin weiß man dann, was schuld ist an der Verzögerung, das ist für sehr sehr viele Menschen eine großer Unterschied.

--------------------
user posted image
Twitter: @muenchnerubahn | Facebook: facebook.com/muenchnerubahn | Instagram: @muenchnerubahn
    
          Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
3622 Antworten seit 6 Dec 2006, 14:57 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (242) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to 10 vorne
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |