Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (47) « Erste ... 44 45 [46] 47  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Grundsatzdiskussion Fernverkehr [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Jo B.
  Geschrieben am: 16 May 2021, 05:44


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 24 Feb 13
Beiträge: 630




QUOTE (146225 @ 21 Apr 2021, 21:41)
Ich sehe halt jetzt zwischen Dortmund und Düsseldorf mit Umfeld nicht ganz so wenig potenzielle Kunden, so 2 oder 3 finden sich da schon. Lassen wir es auch 4 sein. Und wenn man dann ein Haltschema "Dortmund-Bochum-Essen-Duisburg-Düsseldorf-Frankfurt Flughafen Fernbahn" umsetzen kann, ohne dass es nach Köln Hbf rein und raus inklusive Gedenkminute auf der Brücke in beiden Richtungen geht und ohne dass der eh schon gut gefüllte Zug zum überfüllten Zug wird, könnte man sich Freunde machen. Ob es dann nach Mainhattan Hbf geht, oder über Mannheim nach Süden, das kann man dann ja noch aussuchen.

Es kann ja wohl nicht wahr sein, dass Mannheim als betrieblich fast völlig problemloser Knoten dauernd gestrichen werden soll, aber Köln als betriebliche Vollkatastrophe mit erheblichem Aufkommen an Verspätungen unantastbar ist. Erst recht nicht dann, wenn größere Mengen potenzieller Kunden nix anderes wollen als schnell und bequem dran vorbei.

Da irgendwelche Märchen vom "Ausbau" in Köln deutlich länger dauern dürften wie der Bau der Kapelle neben dem dortigen Hbf gedauert hat, ist das keine Option.

Vielleicht liegt es auch daran, dass Köln als Millionenstadt nicht ganz so unbedeutend ist, wie Du das einschätzt. Wo wird denn in Deutschland an einer Millionenstadt vorbeigefahren, um eine 600.000 Einwohnerstadt mit Minderwertigkeitskomplexen anzubinden?

Desweiteren gibt es auch keine Infrastruktur, mit der man Köln umfahren könnte, die Züge können ja schlecht fliegen.
    
     Link zum BeitragTop
Jo B.
  Geschrieben am: 16 May 2021, 05:47


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 24 Feb 13
Beiträge: 630




QUOTE (Balduin @ 21 Apr 2021, 14:55)
Problem ist: Sobald die DB auch nur andeutet, dass man mal wieder in einen Ausbau von Deutz-Tief investieren würde wollen, bricht der Scheißesturm von Politik und Medien los, dass Köln abgehängt werden soll.

Das stimmt doch überhaupt nicht.
In Köln wollte man den Ausbau von Deutz, die DB hat ihn abgeblasen, weil sie unbedingt zum Hauptbahnhof wollte.
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 16 May 2021, 20:47


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 15675

Alter: 43
Wohnort: TH/EDBU


QUOTE (Jo B. @ 16 May 2021, 05:38)
Köln-Berlin fährt man doch sowieso nicht über Düsseldorf. Von daher verstehe ich das Problem nicht.

Tausende Fahrgäste in NRW verstehen es jeden Tag, keine Sorge.

--------------------
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
    
     Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 17 May 2021, 00:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10825

Alter: 27
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun


QUOTE (Cloakmaster @ 21 Apr 2021, 18:07)
Köln21?

Bahnhofskapelle abreissen?

--------------------
Huift ja doch nix...
    
     Link zum BeitragTop
Jo B.
  Geschrieben am: 17 May 2021, 03:47


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 24 Feb 13
Beiträge: 630




QUOTE (146225 @ 16 May 2021, 20:47)
Tausende Fahrgäste in NRW verstehen es jeden Tag, keine Sorge.

In diesem Fall wohl kaum, denn der normale Weg von Bonn und Köln nach Berlin geht über Wuppertal, Hagen.
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 17 May 2021, 05:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 15675

Alter: 43
Wohnort: TH/EDBU


QUOTE (Jo B. @ 17 May 2021, 03:47)
In diesem Fall wohl kaum, denn der normale Weg von Bonn und Köln nach Berlin geht über Wuppertal, Hagen.

Nur weil du nicht verstehst, dass Köln zwar Millionenstadt, aber gleichzeitig auch ein riesiges Verkehrshindernis für noch mehr Millionen weiterer Einwohner in ganz NRW ist (ja, auch für die südliche Peripherie von Bonn & Co.), muss das nicht bedeuten, dass man an den Problemen vielleicht auch mal vor 2050 noch was tun könnte. Niemand redet davon, Köln aus dem FV-Netz abzumelden. Im Gegenteil, könnte der Knoten das händeln (kann er nicht), müssten es sogar mehr Züge sein als im Status quo. Gleichzeitig wird man aber um einen leistungsfähigen FV-Bypass (Deutz tief kann nicht als solcher betrachtet werden) nicht herum kommen, wenn man weite Teile des übrigen NRW, u.a. die nicht ganz wenigen Einwohner des übrigen Rheinlandes und der "Metropole Ruhr" bei diversen Relationen von der Autobahn auf die Eisenbahn holen will. Gut, will in der NRW- und Bundespolitik aktuell schlicht niemand ernsthaft, aber das muss ja nicht zwingend immer so bleiben.

Regelmäßige Erscheinungen wie gestern, als im ICE von Süden kommend das Zub noch ansagt "...wir erreichen in Kürze unseren nächsten Halt Köln Hbf, pünktlich" und keine Minute später der Zug vor Deutz dann für mehrere Minuten zum Stillstand kommt - soviel zum Thema "pünktlich" - dürfen nicht zum NRW-Selbstverständnis werden, auch wenn diesbezügliches Versagen scheinbar eine sehr kölsche Disziplin ist. Die Krönung war übrigens, dass ich durch einen raschen Zugwechsel im Hbf auf einen - natürlich gleichfalls verspäteten - EC bereits auf meinem südlichen Duisburger Vorstadt-Hp aus der S-Bahn ausgestiegen bin, als der genannte ICE noch nicht in Richtung Duisburg Hbf dort durchgefahren war. Beim Fahrtrichtungswechsel in Köln Hbf und der anschließenden Ausfahrt in Richtung Deutz und Mülheim kam es - völlig überraschend! - zu Verzögerungen im Betriebsablauf, die dem fraglichen ICE noch extra Plusminuten brachten.

Es kann wirklich nicht angehen - für 17 Millionen Menschen nur in NRW außerhalb Köln! - dass auf teilweise internationalen FV-Routen eine einzige Stadt der ewige Bremsklotz bleibt.
Sorry, aber neben dem völlig überlasteten Hbf in Hamburg und der kommenden Mini-Grube in Stuttgart ist Köln nun wirklich das drängendste Netz-Problem unserer Zeit.


Bearbeitet von 146225 am 17 May 2021, 05:24

--------------------
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 17 May 2021, 08:37


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20819




Die 17 Millionen Menschen sind eher ein Argument aus der Zeit vor der Bahnreform wink.gif

Bei einer eigenwirtschaftlichen Bahn entscheidet zu 90% das Yield Management wo Züge fahren und zu 10% das Stakeholder Management (z.B. Coburg um Bayern gewogen zu halten, Limburg Süd für Hessen etc.)
Und das Yield Mangement schaut, dass möglichst viele Vollzahler im Zug sitzen (gerne 1. Klasse) und da ist halt in dem Bereich Bonn/ Köln / Leverkusen /Düsseldorf deutlich mehr zu holen (Behörden, Großkonzerne). Auch die Verträge mit der Lufthansa sollen was man so munkelt relativ lukrativ für die Bahn sein.

Bearbeitet von Iarn am 17 May 2021, 08:38

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 17 May 2021, 10:34


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1808




QUOTE
Sorry, aber neben dem völlig überlasteten Hbf in Hamburg und der kommenden Mini-Grube in Stuttgart ist Köln nun wirklich das drängendste Netz-Problem unserer Zeit.
Bei uns ist das selbe da zählt das die Grundstücke in Wohnungen umgewandelt werden wo früher Abstellanlagen und so weiter waren. dry.gif Dazu kommt das alles für die PVA geplant wird und Private sozusagen durch die Finger schauen.
Willkommen im Kapitalismus.

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 17 May 2021, 18:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 15675

Alter: 43
Wohnort: TH/EDBU


QUOTE (Iarn @ 17 May 2021, 08:37)
Die 17 Millionen Menschen sind eher ein Argument aus der Zeit vor der Bahnreform wink.gif

Sie zu ignorieren ist ein Zeichen dümmlicher Arroganz. Da bleiben die Autobahnen voll.

Bearbeitet von 146225 am 17 May 2021, 18:18

--------------------
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 17 May 2021, 18:38


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20819




QUOTE (146225 @ 17 May 2021, 18:17)
QUOTE (Iarn @ 17 May 2021, 08:37)
Die 17 Millionen Menschen sind eher ein Argument aus der Zeit vor der Bahnreform wink.gif

Sie zu ignorieren ist ein Zeichen dümmlicher Arroganz. Da bleiben die Autobahnen voll.

Und auch hier wieder der Verweis darauf, dass die Bahn ja ein gewinnorientiertes Unternehmen ist und weder dem Allgemeinwohl noch dem Umweltschutz verpflichtet, dem deshalb die Fülle auf der Autobahn eigentlich egal ist. Natürlich werden die Züge trotzdem mit Klimaschützer beklebt, ist gute Werbung für wenig Geld.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 17 May 2021, 18:50


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 15675

Alter: 43
Wohnort: TH/EDBU


Masse hat eine ganz eigene Qualität - wenn sich 10 Kunden, die jeder 200 ¤ fürs Lederstudio abdrücken, nicht finden, sind die 40 Kunden, die 50 ¤ in der 2. Klasse bezahlen würden, auch wieder willkommen. Wenn es nicht so wäre, würde der gewinnorientierte Haufen Armseligkeit namens DB Fernverkehr nicht bei jeder Gelegenheit versuchen mit #SparpreisBullshit irgendeinen Kunden für Billig! zu gewinnen, der beim nächsten Mal eh wieder weg ist.

Oh, und vielleicht solltest du auch den mentalen Fehler korrigieren, 17 Millionen Menschen nur mit deinen Vorurteilen gegen Gelsenkirchen, Herne oder Hagen zu verbinden. Im Zweifelsfall stinkt nämlich auch das Geld z.B. ostwestfälischer oder münsterländischer Kunden nicht in der DB-Kasse. Aber wer nicht will, der hat eben schon...

Bearbeitet von 146225 am 17 May 2021, 18:51

--------------------
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 17 May 2021, 20:35


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20819




Und vielleicht solltest Du Deinen mentalen Fehler korrigieren, anzunehmen, dass Deine Versuche der Weltverbesserei sich irgendwie mit der gewinnorientierten DB nach der Bahnreform in Einklang bringen lassen.
Wenn dem wie Du schreibst so wäre, dann hätte sicherlich irgendjemand bei der DB diese Einnahmequelle sicher schon identifiziert.

Bearbeitet von Iarn am 17 May 2021, 20:38

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 17 May 2021, 20:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 15675

Alter: 43
Wohnort: TH/EDBU


QUOTE (Iarn @ 17 May 2021, 20:35)
Und vielleicht solltest Du Deinen mentalen Fehler korrigieren, anzunehmen, dass Deine Versuche der Weltverbesserei sich irgendwie mit der gewinnorientierten DB nach der Bahnreform in Einklang bringen lassen.
Wenn dem wie Du schreibst so wäre, dann hätte sicherlich irgendjemand bei der DB diese Einnahmequelle sicher schon identifiziert.

Weltverbesserei? Bewahre. laugh.gif

--------------------
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
    
     Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 19 May 2021, 01:00


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10825

Alter: 27
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun


Wie sind eigentlich die derzeitigen Corona-Vorschriften in Fernverkehrszügen in D (und A)? Insbesondere hinsichtlich Masken...?

--------------------
Huift ja doch nix...
    
     Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 19 May 2021, 08:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3791

Alter: 55
Wohnort: München


QUOTE (Jean @ 19 May 2021, 06:34)
Man muss im Fernverkehr auch eine FFP2 Maske tragen?

Soweit ich weiß, ist das jetzt auch im Fernverkehr Vorschrift, wobei manche Durchsagen in den ICEs sich da nicht ganz sicher sind. Gelegentlich höre ich noch was von "medizinische Maske oder FFP2-Maske ist Pflicht".

Einmal kräftig ausgemistet, ab jetzt bleibt bitte wieder sachlich, vielen Dank. smile.gif

Martin

Bearbeitet von Martin H. am 4 Jun 2021, 09:04

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
694 Antworten seit 17 Feb 2015, 15:44 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (47) « Erste ... 44 45 [46] 47 
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |