Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (23) « Erste ... 20 21 [22] 23  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
[M] RVO - Regionalbusverkehr Oberbayern, Fahrzeuge, Linien, Subunternehmen,SEV... [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
218217-8
  Geschrieben am: 27 Nov 2019, 21:31


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Jan 11
Beiträge: 1385




Schwerer Verkehrsunfall in Bad Tölz mit Busbeteiligung: Mercedes-Fahrerin gerät auf Gegenspur und stößt frontal gegen RVO-Bus. Der betroffene Bus war ein MB Integro 3-Achser von RVO/Geldhauser. Vier Verletzte, zwei weitere Fahrgäste glücklicherweise unverletzt.
Quellen:
Merkur
Feuerwehr Bad Tölz
    
     Link zum BeitragTop
Flo
  Geschrieben am: 29 May 2020, 11:52


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 16 May 02
Beiträge: 1822

Alter: 38
Wohnort: An der S3 und ein paar Buslinien


Merkur: Der 9560 von der Monialm über die Valepp zum Spitzingsee wird eingestellt. Begründung: Die Busse können auf der schmalen Straße den Mindestabstand zu den Radfahrern nicht halten und diese überholen... dry.gif
    
    Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 29 May 2020, 12:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13846

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (Flo @ 29 May 2020, 12:52)
Merkur: Der 9560 von der Monialm über die Valepp zum Spitzingsee wird eingestellt. Begründung: Die Busse können auf der schmalen Straße den Mindestabstand zu den Radfahrern nicht halten und diese überholen... dry.gif

Eine andere Ausrede gab es nicht?

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 29 May 2020, 12:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19811




Ich fürchte das ist keine Ausrede.
    
     Link zum BeitragTop
Insane Aimo XIII
  Geschrieben am: 29 May 2020, 14:28


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Apr 13
Beiträge: 123

Alter: 30
Wohnort: München


Nein, dass ist leider keine Ausrede.
Die Radfahrer bekommen inzwischen solch einen Freibrief für alles, dass man den Quatsch mit 2m Mindestabstand auf der Landstraße und 1,5m in der Stadt einhalten muss.

Wers macht, ist selbst Schuld....

--------------------
Info:
Hiermit distanziere ich mich deutlich von folgenden Meinungen und Einstellungen in diesem Forum: pro VAG-Konzern, pro Radfahrer, pro CitiyMaut und vor allem pro Grün - im Sinne der Verfassung
    
       Link zum BeitragTop
Oliver-BergamLaim
  Geschrieben am: 29 May 2020, 15:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Nov 04
Beiträge: 6410

Alter: 36
Wohnort: München


Schade. Diese Buslinie war eine der landschaftlich reizvollsten, die ich je gefahren bin.

Man kommt sich mit den ganzen neuen Regularien und den daraus folgenden Kuriosa als Normalbürger nur noch schrecklichst vera***** vor.

Ich bin ja auch für eine sinnvollere und durchdachtere Aufteilung des Straßenraums, gerne auch zulasten des bisher doch sehr überrepräsentierten MIV, aber das immer mehr omnipräsente "Radler vor allen anderen" geht mir mittlerweile gehörig auf den Zeiger...
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 29 May 2020, 15:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 12649

Wohnort: ja


QUOTE (Insane Aimo XIII @ 29 May 2020, 15:28)
Die Radfahrer bekommen inzwischen solch einen Freibrief für alles, dass man den Quatsch mit 2m Mindestabstand auf der Landstraße und 1,5m in der Stadt einhalten muss.

Das ist natürlich kein Quatsch.

Aber wenn ich die Linie mal google, dann könnte es doch zumindest auch noch wirtschaftliche Gründe haben. Da findet man nämlich Berichte über gestrichene Fahrten anno 2014/15: Gestrichene Busfahrten: Rottach verärgert Da heißt es: "Es geht um vier Fahrten der Linie 9560 von Tegernsee über Enterrottach, Monialm, Valepp, Spitzing und retour. Die Regionalverkehr Oberbayern GmbH (RVO) hat sie aus dem seit 14. Dezember 2014 gültigen Winterfahrplan gestrichen. (...) Gestrichen hat die RVO die Fahrten, weil die Kundschaft fehlte. Das Landratsamt ließ sich von den vorgelegten Zahlen überzeugen. Den Erhebungen zufolge hätten nur 0,4 bis 5,8 Fahrgäste die Busse genutzt, erklärt Gabriele Dorby als Sprecherin des Landratsamtes auf Nachfrage. Die Linie habe 2014 ein sechsstelliges Defizit eingefahren."

--------------------
Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.
    
    Link zum BeitragTop
Auer Trambahner
  Geschrieben am: 29 May 2020, 15:42


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 4 May 05
Beiträge: 10374

Wohnort: Drunt in da greana Au


ohmy.gif Hab ich noch garnicht gesehen, das es diese Linie gibt.

Zum Spitzingsee per Bus geht per 9562 schneller (Vom Bhf. Tegernsee aus dauert die Fahrt etwa so lang wie von München Haupt mit Umsteigen in Fischhausen-Neuhaus.), das wird auch ein Faktor für die Nutzungszahlen sein. Wirtschaftliche Gründe anzuführen ist in solchen Dingen halt mittlerweile arg verpönt.



--------------------
Der mit dem Ölkännchen tanzt!
    
       Link zum BeitragTop
ET 415
  Geschrieben am: 29 May 2020, 16:07


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 May 10
Beiträge: 205




QUOTE (Auer Trambahner @ 29 May 2020, 16:42)
Zum Spitzingsee per Bus geht per 9562 schneller

Diese Linie hat(te) auch nicht den Zweck, von München oder Holzkirchen zum Spitzingsee zu kommen, sondern vom Spitzingsee aus in die Valepp und zur Monialm weiterfahren zu können. Jetzt kommt man nur noch zu Fuß oder mit dem Fahrrad in die Valepp; die Straße vom Spitzingsee in die Valepp ist für den Individualverkehr gesperrt.
    
    Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 29 May 2020, 16:29


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 19111

Alter: 29
Wohnort: Schlafwagen


QUOTE (Insane Aimo XIII @ 29 May 2020, 14:28)
Die Radfahrer bekommen inzwischen solch einen Freibrief für alles, dass man den Quatsch mit 2m Mindestabstand auf der Landstraße und 1,5m in der Stadt einhalten muss.

Warum genau ist die Sicherheit von Radfahrenden "Quatsch"? Letztlich wurde hier ohnehin nur die geltende Rechtssprechung in die StVO überführt - ein Überholen von Radfahrenden bei 2,40m Straßenbreite war vorher schon illegal.

Bearbeitet von JeDi am 29 May 2020, 16:32

--------------------
Kein Sex mit Nazis! Queerdenken statt Querdenken!
    
      Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 29 May 2020, 16:46


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 12649

Wohnort: ja


Vielleicht bin ich naiv und nicht 100%ig ortskundig, aber könnte man da nicht Schliersee Bf (BOB-Taktverstärker) - Fischhausen-Neuhaus - Spitzingsee - Valepp - Monialm - Rottach-Egern - Tegernsee Bf durchfahren, damit die Busse von beiden Seiten wo angebunden sind? Klar, wird das keine Expresstangente, aber diese bayerische Tradition der Stichlinie habe ich ja noch nie verstanden. Egal ob bei Lokalbahnen oder Buslinien, meistens führt's zum gleichen Ergebnis.

Und zum Thema Überholen: In der Schweiz macht der gelbe Linienverkehr auf'm Berg *Tü-Ta-To*, alle springen weg (oder versuchen es) und gut ist. Busfahrt mit Sondersignal quasi. Für Bayern hatte ich ja schonmal eine Tonfolge vorgeschlagen. wink.gif

--------------------
Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.
    
    Link zum BeitragTop
ET 415
  Geschrieben am: 29 May 2020, 16:54


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 May 10
Beiträge: 205




QUOTE (Rohrbacher @ 29 May 2020, 17:46)
Vielleicht bin ich naiv und nicht 100%ig ortskundig, aber könnte man da nicht Schliersee Bf (BOB-Taktverstärker) - Fischhausen-Neuhaus - Spitzingsee - Valepp - Monialm - Rottach-Egern - Tegernsee Bf durchfahren, damit die Busse von beiden Seiten wo angebunden sind? Klar, wird das keine Expresstangente, aber diese bayerische Tradition der Stichlinie habe ich ja noch nie verstanden. Egal ob bei Lokalbahnen oder Buslinien, meistens führt's zum gleichen Ergebnis.

Genau diesen Gedanken hatte ich auch schon. Warum zumindest die Linie 9560 nicht durchgebunden ist, weiß ich auch nicht; allerdings war ich noch nie an der Moni-Alm. Am Spitzingsee wäre es zumindest von den örtlichen Gegebenheiten her kein Problem, die Linien 9560 und 9562 durchzubinden. Ich könnte mir aber vorstellen, dass man die Linien absichtlich nicht durchbindet, um Verspätungen nicht über den ganzen Linienweg mitzuschleppen. Zumindest die Linie 9562 hat an schönen Sommerwochenenden und im Winter bei Skibetrieb, wenn viele Autofahrer unterwegs sind, gerne mal 10 Minuten Verspätung.
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 29 May 2020, 17:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19811




Ich bin da lange nicht mehr gefahren, aber als ich jünger war, ist die Linie im schneereichen Winter manchmal winterungsbedingt nur bis zur Suttenbahn gefahren. Das kann man natürlich mit zwei getrennten Linie leichter machen als mit einer durchgehenden.
    
     Link zum BeitragTop
mapic
  Geschrieben am: 29 May 2020, 17:08


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Apr 04
Beiträge: 2347

Alter: 32
Wohnort: Holzkirchen


Das könnte vielleicht mit der Größe und Kapazität der Fahrzeuge zusammenhängen. Ich bin mir jetzt nicht mehr sicher, aber ich meine mal gehört zu haben, dass die Strecke über die Monialm für normale 12m Busse nicht geeignet ist. Von Neuhaus zum Spitzingsee braucht man aber eine möglichst hohe Kapazität, damit man die Leute aus den Zügen weg bringt. Von daher wäre eine Durchbindung wohl nicht ganz so einfach.

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
AK1
  Geschrieben am: 29 May 2020, 17:50


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 16
Beiträge: 766

Wohnort: München


Ja, da fahren recht kleine Busse. Das glaub ich schon, dass das mit einem normalen schwierig würde.

Von Neuhaus rauf reicht allerdings bei schönem Wetter nicht mal der normale Bus, da ist doch recht häufig ein Verstärker dringend nötig (und auch im Einsatz).

In der Realität klappt das Umsteigen problemlos. Die Fahrer stimmen sich über Funk ab und der Anschluss wartet entsprechend. Leider weiß das bahn.de nicht und da werden einem statt einer Minute Umsteigezeit 61 angezeigt - wer das glaubt, wird die Verbindung eher nicht nutzen.

Die Begründung ist aber Unfug! Bei einer 3 m breiten Straße kommt Überholen mit einem 2,40 m breiten Bus sowieso nicht in Frage, ganz egal welcher Abstand vorgeschrieben muss.

Bearbeitet von AK1 am 29 May 2020, 17:58
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
335 Antworten seit 15 Sep 2008, 13:45 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (23) « Erste ... 20 21 [22] 23 
<< Back to Bus
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |