Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | Chat | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Hilfe

Seiten: (52) « Erste ... 50 51 [52]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
[M] MVG-Buszüge, war: MVG testet Bus mit Anhänger [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
168er
  Geschrieben am: 14 Feb 2018, 08:41


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Dec 08
Beiträge: 3059

Wohnort: Dresden


QUOTE (Daniel Citaro @ 13 Feb 2018, 21:39)
Bleiben eigentlich auf allen Linien.wo Buszüge.Eingesetzt werden auch bis Betriebschluß?

Unterschiedlich. 51er werden einige Kurse getauscht, 56 auch. 60 wars zumindest auch so, wie das aktuell ist weiß ich allerdings nicht.

--------------------
Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man hat - Theodor Storm
    
     Link zum BeitragTop
Reinhard Busfan
  Geschrieben am: 14 Feb 2018, 10:05


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Sep 15
Beiträge: 315




Das ursprüngliche Einsatzkonzept der MVG bei den Buszügen sah vor, sie ab 21:00 Uhr durch frei werdende Gelenkbusse abzulösen. Vermutlich handhabt man das aber nicht immer so.
    
     Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 14 Feb 2018, 11:46


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 2959

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (Reinhard Busfan @ 14 Feb 2018, 10:05)
Das ursprüngliche Einsatzkonzept der MVG bei den Buszügen sah vor, sie ab 21:00 Uhr durch frei werdende Gelenkbusse abzulösen. Vermutlich handhabt man das aber nicht immer so.

Da hinten die Fahrscheine nicht kontrolliert werden konnte. Diese Regel hat man letztes Jahr aber abgeschafft.

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
BC 50 + Sixt Gold
    
     Link zum BeitragTop
Reinhard Busfan
  Geschrieben am: 14 Feb 2018, 17:08


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Sep 15
Beiträge: 315




QUOTE (Jojo423 @ 14 Feb 2018, 11:46)
Da hinten die Fahrscheine nicht kontrolliert werden konnte. Diese Regel hat man letztes Jahr aber abgeschafft.

Das hatte ich vollkommen ausgeblendet. Aber Du hast ja Recht, denn mit dem Entfall des kontrollierten Vordereinstiegs ab 21:00 Uhr kann man ja auch den Einsatz von Buszügen - bei Bedarf - bis zum Betriebsende verlängern.
    
     Link zum BeitragTop
Thomas089
  Geschrieben am: 14 Feb 2018, 18:31


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 19 Oct 02
Beiträge: 1004

Wohnort: München


QUOTE (Reinhard Busfan @ 14 Feb 2018, 17:08)
Das hatte ich vollkommen ausgeblendet. Aber Du hast ja Recht, denn mit dem Entfall des kontrollierten Vordereinstiegs ab 21:00 Uhr kann man ja auch den Einsatz von Buszügen - bei Bedarf - bis zum Betriebsende verlängern.

Vor 25 Jahren hat man propagiert, dass man zukünftig durchgehende Straßenbahnzüge bestellt und einsetzt, um insbesondere im Spätverkehr das Sicherheitsgefühl der Fahrgäste im Vergleich zu den Beiwägen zu erhöhen.

(Das wird damals sicher nicht der ausschlaggebende Punkt gewesen sein, aber man kann das natürlich immer propagieren, wenn es nichts weiter kostet.)

--------------------
Gruß, Thomas
    
    Link zum BeitragTop
bestia_negra
  Geschrieben am: 14 Feb 2018, 18:59


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Feb 17
Beiträge: 443




QUOTE (Thomas089 @ 14 Feb 2018, 18:31)
Vor 25 Jahren hat man propagiert, dass man zukünftig durchgehende Straßenbahnzüge bestellt und einsetzt, um insbesondere im Spätverkehr das Sicherheitsgefühl der Fahrgäste im Vergleich zu den Beiwägen zu erhöhen.

(Das wird damals sicher nicht der ausschlaggebende Punkt gewesen sein, aber man kann das natürlich immer propagieren, wenn es nichts weiter kostet.)

Wobei das mMn auch kein Argument sein kann.

Wem es im Anhänger zu unsicher ist, der kann ja vorne einsteigen.
Wenn so viel los ist, dass man vorne nicht mehr einsteigen kann (im Spätverkehr unwahrscheinlich), dann ist auch der Anhänger so gut gefüllt, dass man da nicht alleine mit zwielichtigen Gestalten ist...
    
     Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 14 Feb 2018, 19:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 15935

Wohnort: München


Also ich kann das durchaus nachvollziehen, das man im Anhänger gerade im Spätverkehr ein mulmiges Gefühl hat. Zumal ja der Fahrer nicht greifbar ist...

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
bestia_negra
  Geschrieben am: 14 Feb 2018, 19:36


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Feb 17
Beiträge: 443




QUOTE (Lazarus @ 14 Feb 2018, 19:32)
Also ich kann das durchaus nachvollziehen, das man im Anhänger gerade im Spätverkehr ein mulmiges Gefühl hat. Zumal ja der Fahrer nicht greifbar ist...

Na dann kannst du ja vorne einsteigen. Ist ja nicht so, dass nur der Anhänger alleine rumfährt...

Die, die kein mulmiges Gefühl haben, die können hinten einsteigen.
    
     Link zum BeitragTop
Martin H.
  Geschrieben am: 15 Feb 2018, 10:56


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 6 Jan 10
Beiträge: 7859

Wohnort: München


QUOTE (Thomas089 @ 13 Feb 2018, 17:48)
Ich habe heute mehrere Zugfahrzeuge vom Gruber im Solo-Einsatz gesehen. Es kann sein, dass für den Gruber in den Ferien keine Buszug-Einsätze vorgesehen sind.

In der Theorie schon, aber warum selber Kuppeln, wenn das auch andere tun können?

--------------------
das Dass
Forenanleitung
auf der Ignorierliste: Politisches
Bis Anfang März nur sporadisch hier, zu viel zu tun.
    
     Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 15 Feb 2018, 15:34


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 9254

Alter: 23
Wohnort: Chur


QUOTE (Jojo423 @ 14 Feb 2018, 11:46)
Da hinten die Fahrscheine nicht kontrolliert werden konnte. Diese Regel hat man letztes Jahr aber abgeschafft.

Exakt um eben einen Buszug-Einsatz bis Betriebsschluss zu ermöglichen.

--------------------
Aus Gründen...

Keine Einstellung der Busverbindung durch den Englischen Garten!
    
     Link zum BeitragTop
Oliver-BergamLaim
  Geschrieben am: 15 Feb 2018, 16:37


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Nov 04
Beiträge: 6012

Alter: 33
Wohnort: München


QUOTE (TramBahnFreak @ 15 Feb 2018, 16:34)
Exakt um eben einen Buszug-Einsatz bis Betriebsschluss zu ermöglichen.

Begründet wurde es in der MVG-Pressemitteilung vom 13.6.2017 so:

QUOTE
Die Abschaffung dient dazu, dass der Fahrgastwechsel beim Bus im nun dichteren Takt auch abends möglichst rasch läuft und der Bus zeitnah weiterfahren kann.

Das wird denke ich auch ausschlaggebend gewesen sein, weil einfach mittlerweile sehr viele Linien auch abends ein hohes Fahrgastaufkommen haben, auch wenn "nur" Solos oder Gelenkwagen drauf sind. Dass dadurch letztlich auch der Buszug-Einsatz bis Betriebsschluß möglich wird, war wahrscheinlich einfach ein willkommener Nebeneffekt, aber wohl nicht grundsätzlich ausschlaggebend.
    
     Link zum BeitragTop
Daniel Citaro
  Geschrieben am: 15 Feb 2018, 17:19


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Dec 14
Beiträge: 174

Wohnort: am 171


Bei Linie 140 bleiben 2Buszüge bis zum Betriebschluß
    
     Link zum BeitragTop
cretu
  Geschrieben am: 20 Feb 2018, 14:12


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 05
Beiträge: 104




Seit Montag, 19. Februar 2018, sind wohl einige Kurse auf dem 168er als Buszug unterwegs, andere als Gelenker.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
777 Antworten seit 24 Jun 2011, 12:55 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (52) « Erste ... 50 51 [52] 
<< Back to Bus
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |