Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (157) « Erste ... 151 152 [153] 154 155 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Alles zur Bayerischen Oberlandbahn, war: Zukunft der|vielleicht bald u Strom [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Iarn
  Geschrieben am: 14 Jul 2020, 15:50


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19848




Eine Erhöhung der Streckengeschwindigkeit sollte ja kompatibel zu einer späteren Elektrifizierung sien.
    
     Link zum BeitragTop
Fahrleitung
  Geschrieben am: 17 Jul 2020, 08:42


Jungspund


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Jan 19
Beiträge: 14




Solche Veranstaltungen der CSU sollte man nicht allzu ernst nehmen. Das ist eine reine PR-Sache. Wenn man die Liste durchliest sind da Projekte drin, die teilweise schon fast fertig gebaut sind und solche, die noch nicht mal fertig geplant sind. Und der Zeithorizont 2029 ist doch ziemlich weit gefaßt. "Streckenertüchtigungen und -beschleunigungen" kann ja auch viel bedeuten. Das hat mit einer Elektrifizierung nicht unbedingt was zu tun. Die Elektrifizierung ist ja auch nicht finanziert, lediglich die Vorplanung. Auch hier gilt: CSU-Verkehrspolitik lässt grüßen. Da baut man fix mal ein paar neue Ortsumgehungen und belässt es bei der Schiene bei Ankündigungen. Und im Gemeinderat in Schliersee ist man hilflos wegen der Blechmassen, die am Wochenende alles verstopfen, anstatt in München Dampf zu machen bezüglich Bahnausbau.
    
     Link zum BeitragTop
Tegernseebahn
  Geschrieben am: 17 Jul 2020, 11:10


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 04
Beiträge: 437

Alter: 35
Wohnort: Feldkirchen-Westerham


Wobei die Politik hier ja auch wieder auf Dritte angewiesen ist. Der Bau selbst geht ja meist noch verhältnismäßig schnell, aber bis mal überhaupt eine Planung da ist oder das Planfeststellungsverfahren durchgezogen wurde, dauert leider viel zu lange. Da ist auch die Politik, egal welcher Partei, machtlos.
    
      Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 17 Jul 2020, 11:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13913

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (Tegernseebahn @ 17 Jul 2020, 12:10)
Wobei die Politik hier ja auch wieder auf Dritte angewiesen ist. Der Bau selbst geht ja meist noch verhältnismäßig schnell, aber bis mal überhaupt eine Planung da ist oder das Planfeststellungsverfahren durchgezogen wurde, dauert leider viel zu lange. Da ist auch die Politik, egal welcher Partei, machtlos.

Sorry, die BOB ist doch eine lokale Bahnlinie. Sag bloß die Ausbauplanung wird in Berlin gemacht? Das ist doch völliger bürokratischer Blödsinn!

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
mapic
  Geschrieben am: 17 Jul 2020, 11:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Apr 04
Beiträge: 2367

Alter: 32
Wohnort: Holzkirchen


QUOTE (Jean @ 17 Jul 2020, 12:17)
Sorry, die BOB ist doch eine lokale Bahnlinie. Sag bloß die Ausbauplanung wird in Berlin gemacht? Das ist doch völliger bürokratischer Blödsinn!

Die Strecken gehören (abgesehen von Schaftlach-Tegernsee) der DB Netz. Eigentümer der DB ist der Bund. Zuständig für die DB-Infrastruktur ist damit ebenfalls erst mal der Bund. Damit liegt also die grundsätzliche Zuständigkeit tatsächlich erst mal komplett in Berlin. Das Land Bayern kann über die BEG auch noch etwas Einfluss darauf nehmen und durchaus auch zur Finanzierung gewisser Ausbaumaßnahmen beitragen. Aber ohne den Bund geht es troztzdem nicht.
Die BOB hat mit der Infrastruktur überhaupt nichts zu tun.

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 17 Jul 2020, 11:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13913

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (mapic @ 17 Jul 2020, 12:26)
Die Strecken gehören (abgesehen von Schaftlach-Tegernsee) der DB Netz. Eigentümer der DB ist der Bund. Zuständig für die DB-Infrastruktur ist damit ebenfalls erst mal der Bund. Damit liegt also die grundsätzliche Zuständigkeit tatsächlich erst mal komplett in Berlin. Das Land Bayern kann über die BEG auch noch etwas Einfluss darauf nehmen und durchaus auch zur Finanzierung gewisser Ausbaumaßnahmen beitragen. Aber ohne den Bund geht es troztzdem nicht.
Die BOB hat mit der Infrastruktur überhaupt nichts zu tun.

Ich halte die Konstellation mit Berlin für eine lokale Bahnlinie als völliger Schwachsinn! Ein Ausbau muss lokal geplant und genehmigt werden. Das ganze jetzige Konstrukt ist einfach ein Bürokratiemonster!

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
mapic
  Geschrieben am: 17 Jul 2020, 11:37


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Apr 04
Beiträge: 2367

Alter: 32
Wohnort: Holzkirchen


QUOTE (Jean @ 17 Jul 2020, 12:30)
Ich halte die Konstellation mit Berlin für eine lokale Bahnlinie als völliger Schwachsinn! Ein Ausbau muss lokal geplant und genehmigt werden. Das ganze jetzige Konstrukt ist einfach ein Bürokratiemonster!

Das sehe ich auch so. Aber die Realität ist nun mal eine andere. Die nicht bundeseigenen Bahnen, wie z.B. die Tegernseebahn, können viel einfacher, schneller und auch billiger planen und bauen als die DB. Aber da es nun mal DB-Strecken sind geht es eben nicht anders.

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 17 Jul 2020, 12:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 19136

Alter: 29
Wohnort: Schlafwagen


QUOTE (mapic @ 17 Jul 2020, 12:26)
Die Strecken gehören (abgesehen von Schaftlach-Tegernsee) der DB Netz. Eigentümer der DB ist der Bund. Zuständig für die DB-Infrastruktur ist damit ebenfalls erst mal der Bund. Damit liegt also die grundsätzliche Zuständigkeit tatsächlich erst mal komplett in Berlin. Das Land Bayern kann über die BEG auch noch etwas Einfluss darauf nehmen und durchaus auch zur Finanzierung gewisser Ausbaumaßnahmen beitragen. Aber ohne den Bund geht es troztzdem nicht.
Die BOB hat mit der Infrastruktur überhaupt nichts zu tun.

Welche Zuständigkeit hat der Bund denn für Strecken, die vorrangig dem SPNV dienen?

--------------------
Kein Sex mit Nazis! Queerdenken statt Querdenken!
    
      Link zum BeitragTop
mapic
  Geschrieben am: 17 Jul 2020, 12:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Apr 04
Beiträge: 2367

Alter: 32
Wohnort: Holzkirchen


QUOTE (JeDi @ 17 Jul 2020, 13:19)
Welche Zuständigkeit hat der Bund denn für Strecken, die vorrangig dem SPNV dienen?

Er ist Eigentümer. Von daher geht eben nichts, wenn der Bund nicht mitspielt. Das heißt aber nicht, dass er deshalb auch alles selbst bezahlen muss, wie ich ja bereits gesagt habe.
In der zuletzt verlinkten PM "Zusätzliche Mittel für Strecken und Bahnhöfe in Bayern" steht aber sogar drin, dass diese Mittel vom Bund zur Verfügung gestellt werden.

Die BEG ist übrigens auch der Meinung, dass der Bund für "die Infrastruktur des Regional­verkehrs" zuständig ist: https://beg.bahnland-bayern.de/de/aufgaben/...n/infrastruktur

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 17 Jul 2020, 13:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13913

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (mapic @ 17 Jul 2020, 13:43)
Er ist Eigentümer. Von daher geht eben nichts, wenn der Bund nicht mitspielt. Das heißt aber nicht, dass er deshalb auch alles selbst bezahlen muss, wie ich ja bereits gesagt habe.
In der zuletzt verlinkten PM "Zusätzliche Mittel für Strecken und Bahnhöfe in Bayern" steht aber sogar drin, dass diese Mittel vom Bund zur Verfügung gestellt werden.

Die BEG ist übrigens auch der Meinung, dass der Bund für "die Infrastruktur des Regional­verkehrs" zuständig ist: https://beg.bahnland-bayern.de/de/aufgaben/...n/infrastruktur

Wäre doch lustig wenn man die gleiche Konstellation für die Straßen hätte. So schnell wie die Kommunen auf die Barrikaden gehen würden könntest du gar nicht schauen.
Und zur BEG sage ich nur soviel: Bahnland Bayern!

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 17 Jul 2020, 13:11


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19848




Bahnland Bayern ist in Vergleich zur Radelhauptstadt München nahezu ehrlich und bescheiden.
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 17 Jul 2020, 13:20


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13913

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (Iarn @ 17 Jul 2020, 14:11)
Bahnland Bayern ist in Vergleich zur Radelhauptstadt München nahezu ehrlich und bescheiden.

Stimmt auch wieder...

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Fahrleitung
  Geschrieben am: 17 Jul 2020, 21:21


Jungspund


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Jan 19
Beiträge: 14




Auch wenn es die Bundesbahndirektionen lange nicht mehr gibt, hat die DB in den Bundesländern ihre Planungskapazitäten. Die Pläne werden sogar teilweise von externen Planungsbüros gemacht. Das Problem ist, dass wenn die Länder bei den Nebenstrecken sich nicht mit Druck und Finanzen engagieren, die DB-Netz sich nicht bewegt. Warum auch. Sie verdiensgt ja nicht mehr bei vielen Ausbauprojekten. In BaWü kann man das gut sehen, was gehen würde, wenn das Land sich engagiert. Ein anderes Problem sind die langwierigen Planungs-und Genehmigungsverfahren und die fehlenden Kapazitäten. Kommt hinzu, dass die Preise immer höher steigen, weil die Baufirmen alle total ausgelastet sind und es immer Konkurenz zum Straßenbau gibt. Da komme ich wieder mit der Schweiz. Wenn bei der RhB eine Kreuzungsstellle nicht mehr zum Fahrplan paßt, wird sie innerhalb weniger Jahre an alter Stelle abgebaut und wenige hundert Meter weiter neu gebaut mit möglichst langem Begegnungsabschnitt. Und das in einer schwierigen Topografie....
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 18 Jul 2020, 02:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6891

Alter: 41
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (mapic @ 17 Jul 2020, 05:26)
QUOTE (Jean @ 17 Jul 2020, 05:17)
Sorry, die BOB ist doch eine lokale Bahnlinie. Sag bloß die Ausbauplanung wird in Berlin gemacht? Das ist doch völliger bürokratischer Blödsinn!
Die Strecken gehören (abgesehen von Schaftlach-Tegernsee) der DB Netz. Eigentümer der DB ist der Bund. Zuständig für die DB-Infrastruktur ist damit ebenfalls erst mal der Bund. Damit liegt also die grundsätzliche Zuständigkeit tatsächlich erst mal komplett in Berlin. Das Land Bayern kann über die BEG auch noch etwas Einfluss darauf nehmen und durchaus auch zur Finanzierung gewisser Ausbaumaßnahmen beitragen. Aber ohne den Bund geht es troztzdem nicht.
Die BOB hat mit der Infrastruktur überhaupt nichts zu tun.
Zudem ist die BOB ist auch kein kokales, eigenständiges EVU (und schon gar kein EIU), sonern nur eine Unterfirma von Transdev, welche Bundesweit an Ausschreibungen teilnimmt.


--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
mapic
  Geschrieben am: 18 Jul 2020, 06:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Apr 04
Beiträge: 2367

Alter: 32
Wohnort: Holzkirchen


QUOTE (218 466-1 @ 18 Jul 2020, 03:42)
Zudem ist die BOB ist auch kein kokales, eigenständiges EVU (und schon gar kein EIU), sonern nur eine Unterfirma von Transdev, welche Bundesweit an Ausschreibungen teilnimmt.

EIU ist die BOB schon, allerdings nur für ein paar Abstellgleise und Betriebswerke. wink.gif

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
2341 Antworten seit 5 Apr 2008, 15:25 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (157) « Erste ... 151 152 [153] 154 155 ... Letzte »
<< Back to Regionalverkehr
Antworten | Neues Thema |