Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (3) 1 2 [3]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
CarGoTram München [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Hot Doc
  Geschrieben am: 9 Nov 2018, 09:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 5868




In DD hat man ja ausgediente Tatra-Fahrgestelle genommen (weil die wohl mehr Gewicht vertragen) und da einen neuen Cargo Aufbau draufgesetzt. Wie viel vom sonstigen Unterbau der Tatras übrig geblieben ist, weiß ich nicht.
Sich woanders soche Fahrgestelle oder eben alte P-Wagen Fahrgestelle zu nehmen hielte ich für einen geeigneten Ansatz. Allerdings je nachdem, ob man mit Paletten ebenerdig rein und raus will, braucht man doch was niederfluriges. Dann bleibt tatsächlich nur was aktuelles.

Beim Mitschwimmen im Tramverkehr sehe ich nicht so das Problem. Man darf halt nicht glauben, dass die Tram dann einfach immer freie Fahrt hat. Die wird immer wieder hinter Linienzügen warten und hinterherzuckeln müssen.
Fahrschulfahrten machen das ja auch nicht anders. Da geht die Welt auch nicht unter.
    
     Link zum BeitragTop
mmouse
  Geschrieben am: 9 Nov 2018, 12:43


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Sep 12
Beiträge: 923

Wohnort: München


QUOTE (Hot Doc @ 9 Nov 2018, 09:12)
Beim Mitschwimmen im Tramverkehr sehe ich nicht so das Problem. Man darf halt nicht glauben, dass die Tram dann einfach immer freie Fahrt hat. Die wird immer wieder hinter Linienzügen warten und hinterherzuckeln müssen.

Andersrum wird ein Problem draus dry.gif

Die Cargotram muss zum Entladen irgendwo stehenbleiben. Auf etlichen Strecken gibts Takt 5 bei der Personen-Tram, auf manchen noch dichter. Und wir wollen alle mehr ÖPNV auf der Schiene sehen. Da wird dann oft eine Personen-Tram warten müssen, bis aus der Cargotram fertig ausgeladen ist. Für einen zuverlässigen Betrieb sicher sehr förderlich...


--------------------
Ein Vier-Milliarden-Tunnel ist kein Ersatz für ein sinnvolles Nahverkehrskonzept.
    
     Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 9 Nov 2018, 13:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 9639

Alter: 24
Wohnort: GR


Ich wäre jetzt davon ausgegangen, dass es an den Be- und Entladepunlten selbstverständlich eigene Gleise für ein derartiges Gefährt gibt.
Das dürfte sich ja um eine überschaubare Anzahl handeln...

--------------------
Aus Gründen...

Wenn man sämtliche Aktivitäten der MVG unter dem Ziel des maximalen Fahrgast-Trollens betrachtet, geht's eigentlich...
    
     Link zum BeitragTop
mmouse
  Geschrieben am: 9 Nov 2018, 14:09


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Sep 12
Beiträge: 923

Wohnort: München


QUOTE (TramBahnFreak @ 9 Nov 2018, 13:42)
Ich wäre jetzt davon ausgegangen, dass es an den Be- und Entladepunlten selbstverständlich eigene Gleise für ein derartiges Gefährt gibt.

Hmm, ich weiß es nicht...

Aber ich finde es etwas unwahrscheinlich, dass für die Cargo-Tram plötzlich die Infrastruktur aufgebaut werden soll, die man sich für die Personen-Tram (trotz Nachfrage und Notwendigkeit) seit Jahren spart.

Für's Beladen kann ich mir das trotzdem noch vorstellen. Da braucht man ein oder zwei Punkte im Netz, z.B. eben bei DHL.

Aber für's Entladen. Gibt es dann ein Ausweichgleis neben jeder DHL-Packstation? Oder bei jeder Firma, die eine Palette Fracht am Tag hat?

--------------------
Ein Vier-Milliarden-Tunnel ist kein Ersatz für ein sinnvolles Nahverkehrskonzept.
    
     Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 9 Nov 2018, 15:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 9639

Alter: 24
Wohnort: GR


Wie gesagt - in meinen Augen macht das Sytem eher für einige wenige Punkt-zu-Punkt-Verbindungen (eben mit entsprechender Infrastruktur vor Ort) Sinn, als für Einzelwaren-Verkehr...

--------------------
Aus Gründen...

Wenn man sämtliche Aktivitäten der MVG unter dem Ziel des maximalen Fahrgast-Trollens betrachtet, geht's eigentlich...
    
     Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 9 Nov 2018, 15:22


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 294




Bei uns gab es auch solche ideen aber in der Praxis kann man das einfach nicht wirklich umsetzen.
Das Problem ist und bleibt einfach das man mit einen Schienenfahrzeug man logischerweise auf diese angewiesen ist. Die kosten für Sonderzüge die nicht von der Stange kommen sind einfach irre geschweige von den kosten für ein eigenes Schienen Netz.

--------------------
🚨 Mein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 9 Nov 2018, 15:24


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 9639

Alter: 24
Wohnort: GR


QUOTE (einen_Benutzernamen @ 9 Nov 2018, 15:22)
. Die kosten für Sonderzüge die nicht von der Stange kommen sind einfach irre geschweige von den kosten für ein eigenes Schienen Netz.

Die Fahrzeuge müssten wohl im Eigenbau umgebaut werden.

Grüsse an die TAB... ph34r.gif

--------------------
Aus Gründen...

Wenn man sämtliche Aktivitäten der MVG unter dem Ziel des maximalen Fahrgast-Trollens betrachtet, geht's eigentlich...
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 9 Nov 2018, 15:46


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 10814

Alter: 36
Wohnort: München


Die MVG muss erst mal den normalen Betrieb auf ein "normales" Niveau kriegen...sprich fahren was auch im Fahrplan drin steht. Danach kann man über sowas nachdenken. Genau so absurd finde ich der MVG IsarTiger!

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 9 Nov 2018, 15:51


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 5868




Da hast du recht. Aus meiner Sicht geht das auf freier Strecke nur in den Morgen oder Abendstunden. Oder man muss extra Ladegleise bauen oder alternativ Umfahrungen auf dem Gegengleis. 2 Weichen einbauen, außenrum schippern. Das geht auf allen "Außenstrecken" auch gut.
    
     Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 10 Nov 2018, 00:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 3544

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (Jean @ 9 Nov 2018, 15:46)
Die MVG muss erst mal den normalen Betrieb auf ein "normales" Niveau kriegen...sprich fahren was auch im Fahrplan drin steht. Danach kann man über sowas nachdenken. Genau so absurd finde ich der MVG IsarTiger!

Wieso findest du den absurd?

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
Diesel-SUV-Fahrer + BahnComfort Status
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
39 Antworten seit 26 Feb 2017, 10:41 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (3) 1 2 [3] 
<< Back to Straßenbahn und Stadtbahn
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |