Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] MVGO - die nächste MVG App [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Iarn
  Geschrieben am: 23 Feb 2021, 13:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20640




Die MVG hat eine neue App herausgebracht. Neben den eigenen Produkten sind diverse Rollerverleihdienste mit dabei, aber nicht die restlichen Verkehrsmittelk des MVV. Auch wenn man davon spricht, dass andere Anbieter "jederzeit integriert" werden können. heise.de

Meine Meinung zu dem Thema dürfte bekannt sein. Zu wenig Fokus auf dem Kerngeschäft, zuviel Diversifizierung und ein unnötiger Konkurrenzkampf mit der MVV.


--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 23 Feb 2021, 13:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 14926

Alter: 39
Wohnort: München


Wie war das: zuerst muss ein Unternehmen seine Kernkompetenz beherrschen bevor es expandiert...und jedes Euro kann man nur einmal ausgeben...
Liebe MVG: Geht lieber das Geld euren Fahrern! Die halten den Laden am Laufen...

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing (aber über das Krankenhaus, Fachhochschule), für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 23 Feb 2021, 13:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 4048

Wohnort: München bei Pasing


Der Heise Artikel ist fehlerhaft. Über die App werden MVV-Tickets erworben. Insofern kann man selbstverständlich damit auch die restlichen MVV-Verkehrsmittel benutzen.

Die App ist übrigens ganz nett umgesetzt. Man kann auf eine Karte die Livestandorte der Fahrzeuge sehen. Zudem sieht man auch rumstehende Roller und kann diese entsperren. In meinen Augen ist das der richtige Weg, EINE zentrale App für die Mikromobilität zu etablieren.

Da die App zusammen mit Trafi entwickelt wurde, dürften sich die Kosten in Grenzen gehalten haben. So populistische Aussagen wie “zahlt euren Fahrern mehr” bringen halt rein gar nichts. Einerseits ist das Gehaltsniveau in den letzten Jahren sehr stark angestiegen, andererseits bedeutet ein höherer Lohn nicht automatisch ein stabilerer und funktionierender Betrieb. So wie ich die SWM einschätze, wurde dieses Projekt nicht ausschließlich innerhalb des letzten Jahres umgesetzt. Ergo ist ein Vergleich zu den Sparmaßnahmen bzgl der Auswirkungen auf die Fahrgastzahlen durch Corona nicht wirklich fair.

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
BahnComfort Status
E-Autofahrer
    
     Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 23 Feb 2021, 14:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 13206




Sind die Standorte der Kurse über Livedaten GPS bzw. DFI aktualisiert?
Busse hab ich auf der Karte gesehen, aber keine Trambahnen.

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 23 Feb 2021, 14:31


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 4048

Wohnort: München bei Pasing


In meiner Stichprobe waren es wohl wirklich GPS Daten, Position war zumindest durchaus passend.

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
BahnComfort Status
E-Autofahrer
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 23 Feb 2021, 14:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20640




QUOTE (Jojo423 @ 23 Feb 2021, 13:55)
Ergo ist ein Vergleich zu den Sparmaßnahmen bzgl der Auswirkungen auf die Fahrgastzahlen durch Corona nicht wirklich fair.

Wer hat diesen Vergleich denn gezogen ? rolleyes.gif

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 23 Feb 2021, 15:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10783

Alter: 26
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun


QUOTE (Jojo423 @ 23 Feb 2021, 13:55)
In meinen Augen ist das der richtige Weg, EINE zentrale App für die Mikromobilität zu etablieren.

Und der wievielte Versuch der unterschiedlichsten Anbieter ist das jetzt?

--------------------
Huift ja doch nix...
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 23 Feb 2021, 15:16


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 14926

Alter: 39
Wohnort: München


QUOTE (TramBahnFreak @ 23 Feb 2021, 15:06)
Und der wievielte Versuch der unterschiedlichsten Anbieter ist das jetzt?

Und wieso kann man die bestehende nicht erweitern... rolleyes.gif

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing (aber über das Krankenhaus, Fachhochschule), für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 23 Feb 2021, 16:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 4048

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (Iarn @ 23 Feb 2021, 13:32)
Wer hat diesen Vergleich denn gezogen ? rolleyes.gif

Jean mit jeden Euro kann man nur einmal ausgeben. Ich bleibe dabei, so eine Argumentation ist wie auch bei den Monitoren sehr unfair, da die Gegebenheiten bis März 2020 andere waren.

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
BahnComfort Status
E-Autofahrer
    
     Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 23 Feb 2021, 16:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 4048

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (TramBahnFreak @ 23 Feb 2021, 14:06)
Und der wievielte Versuch der unterschiedlichsten Anbieter ist das jetzt?

Wie viele sinnvolle und gute Apps gibt es denn? Die von der S-Bahn und des MVVs sind in meinen Augen mehr als enttäuschend. Den DB Navigator finde ich für die Navigation in der Stadt zu unübersichtlich. Ich sehe MVGO eher als Nachfolger für MVG more. Und wahrscheinlich auch irgendwann als Nachfolger für die MVG Fahrinfo.

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
BahnComfort Status
E-Autofahrer
    
     Link zum BeitragTop
ET 415
  Geschrieben am: 23 Feb 2021, 16:13


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 May 10
Beiträge: 282




QUOTE (Jojo423 @ 23 Feb 2021, 13:55)
Da die App zusammen mit Trafi entwickelt wurde, dürften sich die Kosten in Grenzen gehalten haben.

Und Trafi hat die App für lau entwickelt?
    
    Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 23 Feb 2021, 16:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10783

Alter: 26
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun


QUOTE (Jojo423 @ 23 Feb 2021, 16:06)
Wie viele sinnvolle und gute Apps gibt es denn? Die von der S-Bahn und des MVVs sind in meinen Augen mehr als enttäuschend. Den DB Navigator finde ich für die Navigation in der Stadt zu unübersichtlich. Ich sehe MVGO eher als Nachfolger für MVG more. Und wahrscheinlich auch irgendwann als Nachfolger für die MVG Fahrinfo.

Dass die mvv-Apps für die Tonne sind (arme Tonne...) ist glaube ich unstrittig.
Und der DB Navigator hat ein anderes Ziel und eine andere Perspektive; das lasse ich gelten, dass es da noch etwas zusätzliches für innerstädtisch bzw. innerhalb des Verbunds braucht.

Aber du sagst es ja selber: alleine von der MVG ist das jetzt der dritte Anlauf. Sind die Fahrinfo und More so schlecht, dass man jetzt innerhalb weniger Jahre schon wieder das Rad neu zu erfinden versuchen muss?

--------------------
Huift ja doch nix...
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 23 Feb 2021, 16:36


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 13039

Wohnort: ja


QUOTE (TramBahnFreak @ 23 Feb 2021, 16:13)
Sind die Fahrinfo und More so schlecht, dass man jetzt innerhalb weniger Jahre schon wieder das Rad neu zu erfinden versuchen muss?

Drei Jahre alt = digitaler Dinosaurier. Oder wie wär's damit: Lizenzen abgelaufen, neue Agentur, neue Schnittstellen ... Ne, oder es ist vermutlich einfach in Teilen eine bestehende App mit aber jetzt neuer Architektur, die einen neuen Namen hat bzw. aus irgendwelchen Gründen erstmal eine Zeit lang parallel laufen soll bis die volle Funktionalität möglich ist, z.B. durch 5G, neue Endgeräte, fahrzeug- oder infrastrukturseitige Funktionen. Manchmal kriegt man sowas auf was "altes" einfach nicht draufgesetzt, aber eben auch nicht zum Stichtag die ganze App ersetzt.

Ich bin mit dem DB Navigator übrigens immer gut durch den MVV gekommen. Nur in außerhalb oder in Spezialfällen muss man wissen, wo die Lücken sind bzw. waren. Die Bayern-Fahrplan-App wurde gar nicht erwähnt, die konnte da immer wieder mal helfen. Trotzdem gibt's immer noch eine ganze Reihe an Fahrten, selbst ins MVV-Gebiet, die kennt keine der Apps. Da muss man auf die Seite der entsprechenden Schule (!) den Fahrplan als pdf runterladen, weil die Webseite des Betreibers (derzeit) nur einen alten Plan hat. Gut, immerhin hat der Betreiber eine Webseite und der Fahrer sagt beim Einsteigen nicht "Jessers, wie haben Sie meine Linie gefunden?" Aber ich schweife ab. laugh.gif

--------------------
Zwölf Milliarden Mark sollen allein im kommenden Jahr für den Ausbau und die Erneuerung von Autostraßen ausgegeben werden, bis 1985 ist der zwölffache Betrag eingeplant - 147 Milliarden Mark. Als jedoch die Bundesbahn »unter dem Eindruck der Katastrophe von Radevormwald« 1,8 Milliarden Mark für zusätzliche technische Einrichtungen forderte, zeigte sich das Verkehrsministerium »überrascht«. (Der Spiegel, 25. Juli 1971)
    
    Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 23 Feb 2021, 16:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10783

Alter: 26
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun


QUOTE (Rohrbacher @ 23 Feb 2021, 16:36)
Drei Jahre alt = digitaler Dinosaurier. Oder wie wär's damit: Lizenzen abgelaufen, neue Agentur, neue Schnittstellen ... Ne, oder es ist vermutlich einfach in Teilen eine bestehende App mit aber jetzt neuer Architektur, die einen neuen Namen hat bzw. aus irgendwelchen Gründen erstmal eine Zeit lang parallel laufen soll bis die volle Funktionalität möglich ist, z.B. durch 5G, neue Endgeräte, fahrzeug- oder infrastrukturseitige Funktionen. Manchmal kriegt man sowas auf was "altes" einfach nicht draufgesetzt, aber eben auch nicht zum Stichtag die ganze App ersetzt.
Wie alt ist der DB Navigator inzwischen? 10 Jahre? Gabs da nicht letztens ein Jubiläum?
Immer die gleiche App, immer aktuellen Fortschritten angepasst und eins meiner liebsten Tools und hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit definitiv nicht "Dinosaurier". Man muss sich halt auch um das bereits bestehende Zeug kümmern.
QUOTE
Ich bin mit dem DB Navigator übrigens immer gut durch den MVV gekommen. Nur in außerhalb oder in Spezialfällen muss man wissen, wo die Lücken sind bzw. waren.
Kann man mit dem Navigator inzwischen Handy-Verbund-Tickets kaufen?
QUOTE
Die Bayern-Fahrplan-App wurde gar nicht erwähnt, die konnte da immer wieder mal helfen.
Ist die nciht von der selben Entwickler-Bude wie der mvv-Müll?
QUOTE
Trotzdem gibt's immer noch eine ganze Reihe an Fahrten, selbst ins MVV-Gebiet, die kennt keine der Apps. Da muss man auf die Seite der entsprechenden Schule (!) den Fahrplan als pdf runterladen, weil die Webseite des Betreibers (derzeit) nur einen alten Plan hat. Gut, immerhin hat der Betreiber eine Webseite und der Fahrer sagt beim Einsteigen nicht "Jessers, wie haben Sie meine Linie gefunden?" Aber ich schweife ab. laugh.gif
Ach, das gibt's doch auch zur Genüge. Das sind dann aber Angebote, für die es so oder so keine digitalen Sachen puncto Ticketkauf o.ä. gibt...

--------------------
Huift ja doch nix...
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 23 Feb 2021, 16:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20640




QUOTE (Jojo423 @ 23 Feb 2021, 16:03)
Jean mit jeden Euro kann man nur einmal ausgeben. Ich bleibe dabei, so eine Argumentation ist wie auch bei den Monitoren sehr unfair, da die Gegebenheiten bis März 2020 andere waren.

Jean kann selbst antworten, aber ich sehe jetzt keinen Bezug zu 2020. Das Argument mit man kann jeden Euro nur zweimal ausgeben kam auch pre 2020 schon sehr oft.
Das hätte man 2019 auch schon mit den selben Worten so kritisieren können wir auch 2018 etc.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
35 Antworten seit 23 Feb 2021, 13:13 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (3) [1] 2 3 
<< Back to Stadtverkehr allgemein
Antworten | Neues Thema |