Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (51) 1 [2] 3 4 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Baufortschritt zwischen M-IN-N [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Kilian Salzer
Geschrieben am: 7 Mar 2003, 14:14


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Dec 02
Beiträge: 153




Ich vermute, dass durch die extremen Bauaktivitäten im Raum Obermenzing/Allach zeitweise die S-Bahnen auf das Gütergleis ausweichen müssen. Deshalb müssen sie in Laim am prov. Bahnsteig enden und beginnen.
Übrigens konnte ich beobachten, dass dieser Hilfsbahnsteig in den letzten Wochen von Schnee und Eis befreit wurde.

Bearbeitet von ET 423 am 20 Apr 2004, 20:35
    
    Link zum BeitragTop
Kilian Salzer
Geschrieben am: 20 Apr 2004, 17:38


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Dec 02
Beiträge: 153




@ mellertime

Am 1. Febr. 2003 hast du hier in diesem Thread drei Bilder über Ausbaupläne südlich Petershausen gepostet. Leider bringe ich diese Bilder nicht mehr her. Kannst du mir helfen? - Danke!
    
    Link zum BeitragTop
Matthias1044
Geschrieben am: 20 Apr 2004, 20:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Nov 02
Beiträge: 3369

Wohnort: München


In den letzten Wochen war auf der ARGE Baustelle München - Petershausen wieder mächtig viel Betrieb. In Dachau durfte ich auch wieder mitmischen. Nachdem dort das Gleis 7 neu mit Außenbahnsteig entstand, wurde der Bahnsteig Gleis 3/4 vollständig abgerissen. Der Durchgangsverkehr wurde/wird nur noch auf Gleis 2 alt und Gleis 7 neu abgewickelt.
Der umfangreiche Erdaushub und Neufüllung wird teils mit zwei Zügen zwischen Dachau und München Nord gefahren. Im Einsatz sind wechselnd 232.419 (super Maschine smile.gif ), 232.681, 232.129 und 233.281.
Zwischen Dachau und Karlsfeld bestehen zur Zeit eingeschränkte Fahrmöglichkeiten, Güterzüge Richtung München Nord müssen schon ab Dachau auf dem Gegengleis fahren.
Zu Ostern fanden zusätzlich nördlich von Dachau Gleisbauarbeiten und Gleisverschwenkungen statt.
    
     Link zum BeitragTop
ropix
Geschrieben am: 20 Apr 2004, 21:16


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14260
Chat: ropix 

Alter: 39
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE
Der umfangreiche Erdaushub und Neufüllung wird teils mit zwei Zügen zwischen Dachau und München Nord gefahren. Im Einsatz sind wechselnd 232.419 (super Maschine  smile.gif ), 232.681, 232.129 und 233.281.

Die Züge waren schon lustig, mit Kompressor-Anhänger auf dem ersten Flachwagen, um die Bremsleitung (wars wirklich die Bremsdruckleitung) andauernd mit Druckluft zu versorgen. Entsprechend hats die Lok auch gebeutelt, wenn wieder zwei Wagenlängen vor oder zurück gefahren wurde
QUOTE
Zwischen Dachau und Karlsfeld bestehen zur Zeit eingeschränkte Fahrmöglichkeiten, Güterzüge Richtung München Nord müssen schon ab Dachau auf dem Gegengleis fahren.

Gleich südlich von Dachau bestehen inzwischen drei Gleise, von denen das Östliche nur noch zum Rbf München Nord führt, das Mittlere gleichzeitig Streckengleis nach Dachau und zweites Gleis zum Rbf ist, sowie das Westliche welches altes und neues Streckengleis nach München ist. Daneben werden noch zwei weitere Gleise gebaut, um dann zwei S-Bahngleis, zwei Streckengleise und ein Wartegleis für die Ausfädelung von Güterzüge zu haben. (Die Ausfädelung ist wie alle auf der ABS höhengleich und man muss durch den Gegenverkehr, nur um dann sowieso eine Rampe rauffahren zu müssen - Bahnbaulogik)


--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
Matthias1044
Geschrieben am: 20 Apr 2004, 21:38


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Nov 02
Beiträge: 3369

Wohnort: München


QUOTE
Die Züge waren schon lustig, mit Kompressor-Anhänger auf dem ersten Flachwagen, um die Bremsleitung (wars wirklich die Bremsdruckleitung) andauernd mit Druckluft zu versorgen. Entsprechend hats die Lok auch gebeutelt, wenn wieder zwei Wagenlängen vor oder zurück gefahren wurde.

Mit den Kompressorwagen wird nicht die Bremsleitung, sondern die 10 bar Hauptluftbehälterleitung des Zuges versorgt. Diese Luft wird beim Kippvorgang benötigt. Allerdings besitzt die 232 eine 10 bar Leitung, so dass der Einsatz der Kompressorwagen eigentlich überflüssig wäre. Da aber die Wagen zu den Bauzügen gehören und nicht irgendwo im Wege herumstehen oder abhanden kommen sollen, bleiben sie am Zug.
Die Lok hats aber deshalb nicht gebeutelt. Um beim Verschieben möglichst den gewünschten Arbeitspunkt genau zu erreichen, verwendet man gern ausschließlich die Lokbremse. Das wackelt manchmal ein wenig, wenn die Ludmilla den teils bis zu 1800 t schweren Bauzug allein bremst. Aber das ist nicht weiter tragisch rolleyes.gif .

QUOTE
Die Ausfädelung ist wie alle auf der ABS höhengleich und man muss durch den Gegenverkehr, nur um dann sowieso eine Rampe rauffahren zu müssen

Nachdem man nun soviel Millionen Euro an der Strecke verbaut, ist es tatsächlich fraglich, warum man nicht endlich auch dieses Nadelöhr mit einem Überwurfbauwerk beseitigt huh.gif .
    
     Link zum BeitragTop
mellertime
Geschrieben am: 21 Apr 2004, 09:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Oct 02
Beiträge: 5160

Wohnort: MPFF


QUOTE (Kilian Salzer @ 20 Apr 2004, 18:38)
@ mellertime

Am 1. Febr. 2003 hast du hier in diesem Thread drei Bilder über Ausbaupläne südlich Petershausen gepostet. Leider bringe ich diese Bilder nicht mehr her. Kannst du mir helfen? - Danke!

Oh Mist! Die haben einfach meinen Account gelöscht mad.gif .
Mal suchen, wo ich die gespeichert habe.

--------------------
Tf der Münchner S-Bahn.
user posted image
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Smirne
Geschrieben am: 27 Apr 2004, 19:43


Unregistered









Ich war am Sonntag an der S2 Nord unterwegs und habe mal ein paar Fotos an den neuen Bahnhöfen gemacht. Hier gehts zu den Fotos. Ein paar Kommentare konnte ich mir aber nicht verkneifen zu schreiben. Ich bitte um Nachsicht.
    
  Link zum BeitragTop
Boris Merath
Geschrieben am: 27 Apr 2004, 20:22


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 18302
Chat: BorisM 

Wohnort: München


Die Bilder kann ich wirklich empfehlen, besonders ab Roehrmoos. Das ist wirklich genial :-)

--------------------
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
     Link zum BeitragTop
FloSch
Geschrieben am: 27 Apr 2004, 21:21


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Mar 03
Beiträge: 4606
Chat: FloSch 

Alter: 40
Wohnort: München


QUOTE (Boris Merath @ 27 Apr 2004, 21:22)
Die Bilder kann ich wirklich empfehlen, besonders ab Roehrmoos. Das ist wirklich genial :-)

Mir drängt sich da die Frage auf, ob Marcus in versehentlich die S2 Richtung Schilda erwischt hat wink.gif
Ich kann Boris nur beipflichten, sehr empfehlenswerte Bilder!

--------------------
user posted image
Twitter: @muenchnerubahn | Facebook: facebook.com/muenchnerubahn | Instagram: @muenchnerubahn
    
          Link zum BeitragTop
EasyDor
Geschrieben am: 28 Apr 2004, 17:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Aug 02
Beiträge: 3361

Alter: 38



Ich sehe sie mir auch gerade durch, und hatte schon diverse Lachanfälle... biggrin.gif

Sind super Bilder, vor allem was Marcus alles entdeckt hat... Am besten finde ich persönlich ja den Mast mitten auf der Treppe... laugh.gif

--------------------
The definition of insanity is doing the same thing over and over and expecting different results.
Unkannter Verfasser - nicht A. Einstein
    
    Link zum BeitragTop
420er Vorserie
Geschrieben am: 28 Apr 2004, 21:27


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Oct 03
Beiträge: 1814

Alter: 43



Was in Petershausen auch nicht schlecht ist, was man aber bei den Bildern nicht sieht, ist der Bahnsteig von Gleis 4 und 5. Laut einem Bauplan am Bahnhofsgebäude sollte die Bahnsteigseite von Gleis 4 eine Höhe von 76 cm aufweisen (für den Nahverkehr) und Gleis 5 eine Höhe von 96 cm für die S-Bahn (so wie am Ostbahnhof Gleis 5 und 6). Aber da hatte beim bauen wohl jemand den Plan falsch gehalten, da auf Gleis 5 die hohe und auf Gleis 6 die niedrige Seite ist. sad.gif

Gruß,
420er Vorserie

--------------------
user posted image
    
       Link zum BeitragTop
Smirne
Geschrieben am: 28 Apr 2004, 21:32


Unregistered









QUOTE (420er Vorserie @ 28 Apr 2004, 22:27)
da auf Gleis 5 die hohe und auf Gleis 6 die niedrige Seite ist. sad.gif

Du meinst wohl Gleis 4 hoch und Gleis 5 nieder tongue.gif
    
  Link zum BeitragTop
420er Vorserie
Geschrieben am: 29 Apr 2004, 04:21


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Oct 03
Beiträge: 1814

Alter: 43



Danke für den Hinweis. Ich meinte natürlich Gleis 4 und 5.

--------------------
user posted image
    
       Link zum BeitragTop
Wildwechsel
Geschrieben am: 4 May 2004, 07:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Jan 03
Beiträge: 6990

Wohnort: München


QUOTE (Smirne @ 27 Apr 2004, 20:43)
Ich war am Sonntag an der S2 Nord unterwegs

Dann ist Dir sicher in Hebertshausen auch das laute Dröhnen aufgefallen, das die Gleise bereits etwa eine halbe Minute, bevor der Zug überhaupt in Sichtweite kommt (!!!!) , von sich geben. Betrifft insbesondere das Gleis Richtung Ingolstadt. Wenn der Zug dann sich dem Bahnsteig nähert, schwillt das zu einem eindrucksvollen (manche würden wohl sagen ohrenbetäubenden) Szenario an. Das man einen herannahenden Zug an Geräuschen, die von den Schienen ausgehen, hören kann, ist ja wirklich nichts ungewöhnliches, aber in diesem Ausmaß hab ich das vorher wirklich noch nicht erlebt. Ist das ein baulicher Mangel, und welche technische Erklärung gibt es dafür?

--------------------
Beste Grüße usw....
Christian


Die drei Grundsätze der öffentlichen Verwaltung in Bayern:
1. Des hamma no nia so gmacht
2. Wo kamat ma denn da hi
3. Da kannt ja a jeda kemma
    
    Link zum BeitragTop
Kilian Salzer
Geschrieben am: 4 May 2004, 12:01


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Dec 02
Beiträge: 153




Die Züge fahren zu langsam in diese Kurve (Bauarbeiten!). Diese Kurve ist bestimmt von der Überhöhung her für 160 km/h ausgelegt. Deshalb "rutschen" die Spurkränze der Achsen nach innen und reiben verstärkt am Schienenkopf.
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
753 Antworten seit 29 Dec 2002, 14:07 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (51) 1 [2] 3 4 ... Letzte »
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |