Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (51) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Baufortschritt zwischen M-IN-N [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Baseman
Geschrieben am: 17 May 2004, 12:30


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Sep 03
Beiträge: 409

Alter: 38
Wohnort: Bamberg


Heyho!

Weiß jemand, um wieviel die Fahrzeit zwischen München und Ingolstadt / Nürnberg verkürzt wird ?
Werden dann die meisten Züge nach Hamburg über Ingolstadt / Nürberg fahren? um wieviel verkürzt sich dann da die Fahrzeit ?
    
      Link zum BeitragTop
ET 423
Geschrieben am: 17 May 2004, 14:08


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14774




QUOTE (Baseman @ 17 May 2004, 13:30)
Werden dann die meisten Züge nach Hamburg über Ingolstadt / Nürberg fahren?

Außer im Störungsfall überhaupt nicht.

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
Baseman
Geschrieben am: 17 May 2004, 14:14


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Sep 03
Beiträge: 409

Alter: 38
Wohnort: Bamberg


QUOTE (ET 423 @ 17 May 2004, 15:08)
Außer im Störungsfall überhaupt nicht.

Und wieso nicht? wäre dass denn nicht kürzer und somit auch schneller ?
    
      Link zum BeitragTop
ET 423
Geschrieben am: 17 May 2004, 14:19


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14774




QUOTE (Baseman @ 17 May 2004, 15:14)
Und wieso nicht? wäre dass denn nicht kürzer und somit auch schneller ?

Was wäre daran schneller? blink.gif Es ist eben nicht kürzer und Richtung Hamburg gibts schon eine ausgebaute Strecke. Wenn M - IN - N mal fertig ist (wobei IN - N eh schon wackelt), dann ist in Nürnberg Schluß mit schneller fahren. Wenn mal von Nürnberg über Leipzig nach Berlin fertig gebaut wurde, und die anderswo hier diskutierte Strecke B - HH fertig ist, dann lohnt es sich, von München nach Hamburg über Nürnberg zu fahren. Bisher ist das aber totaler Nonsens. wink.gif

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
FloSch
Geschrieben am: 17 May 2004, 16:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Mar 03
Beiträge: 4606
Chat: FloSch 

Alter: 40
Wohnort: München


QUOTE (ET 423 @ 17 May 2004, 15:19)
Was wäre daran schneller? blink.gif Es ist eben nicht kürzer und Richtung Hamburg gibts schon eine ausgebaute Strecke. Wenn M - IN - N mal fertig ist (wobei IN - N eh schon wackelt), dann ist in Nürnberg Schluß mit schneller fahren. Wenn mal von Nürnberg über Leipzig nach Berlin fertig gebaut wurde, und die anderswo hier diskutierte Strecke B - HH fertig ist, dann lohnt es sich, von München nach Hamburg über Nürnberg zu fahren. Bisher ist das aber totaler Nonsens. wink.gif

Ich denk sehr wohl, dass das kein totaler Nonsense ist. München-Ingolstadt-Nürnberg-Würzburg-Kassel-Hamburg ist mit Sicherheit nach Inbetriebnahme der SFS-Strecke Ingolstadt-Nürnberg schneller als das selbe über Augsburg-Donauwörth. Schau dir doch mal ne Streckenkarte an, ob ich den Haken über Augsburg oder über Nürnberg mach, ist vom Umweg her nicht so dramatisch. Allerdings ist die Strecke über Nürnberg dann ab 2006 besser ausgebaut.

Aktuell braucht man für München-Würzburg über Augsburg-Donauwörth etwa 2h40min.
Zukünftig soll München-Nürnberg etwa 1h10 dauern, Nürnberg-Würzburg dauert etwa 50 Minuten, macht immer noch 40 Minuten weniger als aktuell über Augsburg.
Wirklich Nonsense?

--------------------
user posted image
Twitter: @muenchnerubahn | Facebook: facebook.com/muenchnerubahn | Instagram: @muenchnerubahn
    
          Link zum BeitragTop
Baseman
Geschrieben am: 17 May 2004, 16:59


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Sep 03
Beiträge: 409

Alter: 38
Wohnort: Bamberg


QUOTE (FloSch @ 17 May 2004, 17:23)
Nürnberg-Würzburg dauert etwa 50 Minuten

Wieso braucht man für dieses "kurze" Stück eigentlich so lange ?
Als ich letztes Jahr mit dem ICE gefahren bin von Hamburg nach München, ist dieser im Bereich zwischen Würzburg und Nürnberg für einen ICE relativ langsam gefahren (so ca. 160 kmh) obwohl auch keine Bauarbeiten zu sehen waren... liegt es an der nicht so gut ausgebauten Strecke ?
    
      Link zum BeitragTop
FloSch
Geschrieben am: 17 May 2004, 17:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Mar 03
Beiträge: 4606
Chat: FloSch 

Alter: 40
Wohnort: München


QUOTE (Baseman @ 17 May 2004, 17:59)
Wieso braucht man für dieses "kurze" Stück eigentlich so lange ?

Es ist schlichtweg so gut wie nicht ausgebaut, das ist halt ne alte Bestandsstrecke, mehr als 160 ist glaub ich nur für ein kurzes Stück mal drin. Eigentlich wäre es wünschenswert, dass das kurze Stück dort auch noch etwas flotter gemacht wird, dann wär zwischen den beiden SFS nicht zwischendrin ein kurzes Stück derart langsam. Na ja, zur Zeit schaut's da aber eher schlecht aus, es ist ja kein Geld da... sad.gif

--------------------
user posted image
Twitter: @muenchnerubahn | Facebook: facebook.com/muenchnerubahn | Instagram: @muenchnerubahn
    
          Link zum BeitragTop
Baseman
Geschrieben am: 17 May 2004, 17:23


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Sep 03
Beiträge: 409

Alter: 38
Wohnort: Bamberg


QUOTE (FloSch @ 17 May 2004, 18:06)
Es ist schlichtweg so gut wie nicht ausgebaut, das ist halt ne alte Bestandsstrecke, mehr als 160 ist glaub ich nur für ein kurzes Stück mal drin. Eigentlich wäre es wünschenswert, dass das kurze Stück dort auch noch etwas flotter gemacht wird, dann wär zwischen den beiden SFS nicht zwischendrin ein kurzes Stück derart langsam. Na ja, zur Zeit schaut's da aber eher schlecht aus, es ist ja kein Geld da... sad.gif

Also ich denke auch,dass diese Strecke eigentlich Priorität haben sollte, ist ja immerhin ein Teil der Nord-Süd-Verbindung von München nach Hamburg... ist denn der Ausbau dieses Streckenabschnitts überhaupt im Bundesverkehrsplan enthalten oder plant man gar nicht, dieses Stück zu ertüchtigen ?
    
      Link zum BeitragTop
Baseman
Geschrieben am: 17 May 2004, 20:43


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Sep 03
Beiträge: 409

Alter: 38
Wohnort: Bamberg


Neu- und Ausbaustrecke Nürnberg–Ingolstadt-München: 

http://www.bahn.de/konzern/holding/bahnbau..._muenchen.shtml

aus urheberrechtlichen Gründen wurde das Zitat gelöscht

Bearbeitet von ET 423 am 20 Jan 2005, 09:45
    
      Link zum BeitragTop
Fahrplanschreiber
Geschrieben am: 25 May 2004, 13:30


Mitglied


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Jan 04
Beiträge: 27




QUOTE (FloSch @ 17 May 2004, 18:06)
Es ist schlichtweg so gut wie nicht ausgebaut, das ist halt ne alte Bestandsstrecke, mehr als 160 ist glaub ich nur für ein kurzes Stück mal drin. Eigentlich wäre es wünschenswert, dass das kurze Stück dort auch noch etwas flotter gemacht wird, dann wär zwischen den beiden SFS nicht zwischendrin ein kurzes Stück derart langsam. Na ja, zur Zeit schaut's da aber eher schlecht aus, es ist ja kein Geld da...  sad.gif


Das ist falsch. Die Strecke ist von Iphofen bis Neustadt (Aisch) für 200 km/h ausgebaut. LZB ist auch vorhanden. Zwischen Würzburg und Iphofen war mal geplant eine kurze NBS für 250 km/h zu bauen hätte aber nur 9 Minuten Fahrzeitgewinn gebraucht (und sich wohl nur mit einem Bypass um Würzburg gelohnt). Davon hat man aber Abstand genommen zu Teuer halt. Irgendwann soll mal die S-Bahn von Nürnberg nach Siegelsdorf oder Neustadt (Aisch) fahren aber bis das kommt werden wohl noch Jahrzehnte vergehen.

gruß
Fahrplanschreiber

Bearbeitet von Fahrplanschreiber am 25 May 2004, 13:31
    
     Link zum BeitragTop
Fahrplanschreiber
Geschrieben am: 25 May 2004, 13:36


Mitglied


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Jan 04
Beiträge: 27




QUOTE (FloSch @ 17 May 2004, 17:23)
Ich denk sehr wohl, dass das kein totaler Nonsense ist. München-Ingolstadt-Nürnberg-Würzburg-Kassel-Hamburg ist mit Sicherheit nach Inbetriebnahme der SFS-Strecke Ingolstadt-Nürnberg schneller als das selbe über Augsburg-Donauwörth. Schau dir doch mal ne Streckenkarte an, ob ich den Haken über Augsburg oder über Nürnberg mach, ist vom Umweg her nicht so dramatisch. Allerdings ist die Strecke über Nürnberg dann ab 2006 besser ausgebaut.

Aktuell braucht man für München-Würzburg über Augsburg-Donauwörth etwa 2h40min.
Zukünftig soll München-Nürnberg etwa 1h10 dauern, Nürnberg-Würzburg dauert etwa 50 Minuten, macht immer noch 40 Minuten weniger als aktuell über Augsburg.
Wirklich Nonsense?

Das ist so nicht ganz richtig. Man kann von München bis Donauwörth heute schon 200 km/h fahren. Für das Stück bis Würzburg kannst du entweder die vorhandene Strecke ausbauen oder halt eine NBS bauen und schon ist die Route über Nürnberg erheblich langsamer. Bei der Variante über Augsburg hätte man eine Fahrzeit Würzburg-München von 1h 30Min. erreicht. dagegen wird die Route via. Nürnberg mit der NBS rund 2h dauern.

gruß
Fahrplanschreiber
    
     Link zum BeitragTop
Baseman
Geschrieben am: 25 May 2004, 14:10


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Sep 03
Beiträge: 409

Alter: 38
Wohnort: Bamberg


QUOTE (Fahrplanschreiber @ 25 May 2004, 14:30)
Die Strecke ist von Iphofen bis Neustadt (Aisch) für 200 km/h ausgebaut.

Wie lang ist denn die Strecke zwischen Iphofen und Neustadt (Aisch) bzw. wieviele Kilometer sind das von der gesamten Strecke Nürnberg - Würzburg ?
    
      Link zum BeitragTop
Südostbayer
Geschrieben am: 25 May 2004, 14:15


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Jul 03
Beiträge: 2071

Alter: 44
Wohnort: nahe Mühldorf


QUOTE (Baseman @ 25 May 2004, 15:10)
Wie lang ist denn die Strecke zwischen Iphofen und Neustadt (Aisch)

29,2 km


QUOTE (Baseman @ 25 May 2004, 15:10)
wieviele Kilometer sind das von der gesamten Strecke Nürnberg - Würzburg ?

Nürnberg - Würzburg sind knapp 95 Kilometer.
    
    Link zum BeitragTop
FloSch
Geschrieben am: 25 May 2004, 15:24


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Mar 03
Beiträge: 4606
Chat: FloSch 

Alter: 40
Wohnort: München


QUOTE (Fahrplanschreiber @ 25 May 2004, 14:36)
Das ist falsch.

[...]

Das ist so nicht ganz richtig. Man kann von München bis Donauwörth heute schon 200 km/h fahren. Für das Stück bis Würzburg kannst du entweder die vorhandene Strecke ausbauen oder halt eine NBS bauen und schon ist die Route über Nürnberg erheblich langsamer.

Warum ist das nicht richtig bzw falsch?

29 km auf ne Gesamtstrecke von 95 sind sicherlich keine ausgebaute Strecke sondern lediglich eine teilweise ausgebaute Bestandstrecke, auf der überwiegend 160 gefahren werden kann.

Es ging um den Vergleich was ist, wenn die NBS Ingolstadt-Nürnberg eröffnet wird, was-wäre-wenn Diskussionen um einen (vermutlich sinnvolleren) Ausbau über Donauwörth führen hier zu nichts, fakt ist nun mal, dass die NBS aktuell gebaut wird und in gut 2 Jahren dann wohl in Betrieb geht.

Und dann ist es sicherlich über Nürnberg schneller, wie ich geschrieben habe.

--------------------
user posted image
Twitter: @muenchnerubahn | Facebook: facebook.com/muenchnerubahn | Instagram: @muenchnerubahn
    
          Link zum BeitragTop
Dave
Geschrieben am: 2 Jun 2004, 11:00


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Dec 03
Beiträge: 3326

Alter: 35
Wohnort: NBY


QUOTE (Baseman @ 17 May 2004, 21:43)
Teilprojekt NBS Nürnberg–Ingolstadt

Südöstlich von Nürnberg verlässt die NBS bei Feucht die Bahntrasse Richtung Regensburg. Sie verläuft fast durchweg parallel zur Autobahn A 9 oder unterirdisch in Tunneln. Insgesamt sind 9 Tunnel mit einer Gesamtlänge von 27 km zu bauen, davon sechs im bergmännischem Vortrieb und drei in offener Bauweise. Die beiden längsten sind zwischen 7 und 8 km lang und durchschneiden die südliche Frankenalb. Im Nordbahnhof von Ingolstadt fädelt die NBS in die vorhandene Bahnlinie Treuchtlingen–Ingolstadt ein.
Auf den zwei Streckengleisen der NBS sollen sowohl Personenfern- und –nahverkehr als auch ein schneller Güterverkehr abgewickelt werden. Die maximale Neigung beträgt 2 %. Neben den Tunneln sind zahlreiche Dämme und Einschnitte notwendig. Die maximale Fahrgeschwindigkeit beträgt 300 km/h. Dazu wird der Neubaustreckenteil auf 75 km Länge in Fester Fahrbahn errichtet.

Ja wie, hab ich das jetzt richtig verstanden, dass auf der NBS auch Nahverkehr gefahren werden sollte? Und dan wollen die noch 300km/h einhalten können!?!
So um der Diskussion im Forum zu folgen werden auf Nürnberg–Ingolstadt dann ja wohl der Fernverkehr München-Würzburg-Hamburg als auch München-Nürnberg-Berlin rollen. Richtig?
Gruß, Dave

--------------------
"Die Abwrackprämie soll die deutsche Wirtschaft ankurbeln. Von wegen. Warum die Prämie den Falschen hilft, viele Kunden foppt und zum Betrügen geradezu einlädt." Artikel Politik abgewrackt! auf taz.de
    
      Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
753 Antworten seit 29 Dec 2002, 14:07 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (51) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte »
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |