Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | Chat | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Hilfe

Seiten: (32) « Erste ... 30 31 [32]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Nahverkehr München - Augsburg, schlechte Verbindung nach Augsburg [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Iarn
  Geschrieben am: 17 Mar 2018, 12:51


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 15115




Sobald die Angebotsaufforderung raus ist, ist der Kas bissen. Die Abgabefrist ist irrelevant.
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 17 Mar 2018, 13:18


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 1975




QUOTE (Iarn @ 17 Mar 2018, 13:51)
Sobald die Angebotsaufforderung raus ist, ist der Kas bissen. Die Abgabefrist ist irrelevant.

Dachte ich eben auch, von daher verwundert das "etwas".
Hab mal nochmal den Ausschreibungs-Text gelesen, da steht oft dabei, dass erwartet wird, dass das EVU flexibel für Änderungen sein sollte. Naja mal schauen, was das wird. Solange die Kilometer gleich bleiben und es nur um 2-3 Halte mehr geht, ists vielleicht nicht so schlimm.

Bearbeitet von Metropolenbahner am 17 Mar 2018, 14:06
    
     Link zum BeitragTop
Trapeztafelfanatiker
  Geschrieben am: 17 Mar 2018, 21:12


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 May 14
Beiträge: 501




Auf dieser Strecke wird doch wohl sowohl ein Stundentakt mit Halt an den genannten Stationen, als auch ein Stundentakt mit schnellen REs möglich sein.

Eigentlich wäre die Strecke reif für einen 15-Minuten-Takt, mit dann unterschiedlichen Zielen ab Augsburg, die viele Direktverbindungen ermöglichen würde.
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 17 Mar 2018, 21:34


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 5446

Alter: 38
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (Mark8031 @ 17 Mar 2018, 06:38)
Man kämpft weiter um den Stundentakt: Merkur
QUOTE (Merkur Ameteurgefasel)
" Nun liegt alles Weitere bei der Deutschen Bahn."
hier verkehrt nicht mehr die S-Bahn, sondern nur Züge
Die Bahn hat den 25. Mai als Abgabefrist für die Neu-Ausschreibung der Augsburger Netze festgesetzt.
Also: sbahnlogo.gif sind keine Züge und DB schreibt neuerdings den Regionalverkehr selbst aus. rolleyes.gif
Daher kann ich diesen Artikel leider nicht ernst nehmen. Fake News!

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Mark8031
  Geschrieben am: 17 Mar 2018, 21:36


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Apr 12
Beiträge: 1590

Alter: 41
Wohnort: Maisach


QUOTE (218 466-1 @ 17 Mar 2018, 21:34)
Fake News!

Schau in den Spiegel und geh Dich selbst trollen.

--------------------
Twitter | Facebook | Flickr |Instagram | Snapchat | Gemischtwaren.blog
Schwarzfahren ist kein Kavaliersdelikt | Erster Schnee – warum die Bahn Störungen hat | Wenn man mal den Notruf braucht… funktioniert er nicht | Störfall S-Bahn: Informationspolitik katastrophal
    
        Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 16 Apr 2018, 10:58


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 15115




Ich habe im bayrischen Landtag eine ganz Interessante Antwort zum Thema Ausschreibung Augsburger Netze gefunden

Insbesondere das Thema Takte versus Stabilität bei Flügelungen fand ich ganz interessant.
QUOTE
2. a) Warum gibt es keine stündlichen, sondern nur zweistündliche Durchbindungen auf der Strecke München – Augsburg – Ulm?
Beim derzeitigen Betriebskonzept des Fugger-Expresses treten immer wieder Verspätungen auf. Wenn ein Zugteil zu spät in Augsburg ankommt, setzt sich die Verspätung bei der Weiterfahrt nach München fort. Zudem werden künftig in Donauwörth die Zugteile aus Aalen und Würzburg miteinander vereinigt, um dem Wunsch der Region nach durchgehenden Verbindungen bis München zu entsprechen. Eine zweimalige Änderung der Zugbildung (in Donauwörth und in Augsburg) würde die betrieblichen Abhängigkeiten und damit die Verspätungsanfälligkeit noch verstärken. Um eine höhere Pünktlichkeit zu erreichen, werden die langlaufenden Linien künftig betrieblich voneinander getrennt. Durch das Umsteigen verlängern sich die Reisezeiten in der Relation München – Ulm nicht, da die Standzeit für das Kuppeln und Flügeln entfällt. Kommt es künftig zu einer größeren Verspätung in Fahrtrichtung München, besteht in Augsburg spätestens nach einer halben Stunde eine Möglichkeit zur Weiterfahrt.

Das mit der Vermeidung der zweimaligen Flügelung kann ich nachvollziehen.
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 16 Apr 2018, 18:50


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 12862

Alter: 40
Wohnort: TH


Wobei es eigentlich vom Grundsatz her nicht sein kann, dass ein Aufgabenträger schon vorab mit einkalkulieren muss, dass DB Netz ein mangelhaftes EIU ist und das zu beauftragende EVU eine miese Betriebsdurchführung und -disziplin haben könnte.

--------------------
Und vergessen Sie nicht: Bevor Sie gehen -
HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 16 Apr 2018, 19:58


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 1975




QUOTE (Iarn @ 16 Apr 2018, 11:58)
Ich habe im bayrischen Landtag eine ganz Interessante Antwort zum Thema Ausschreibung Augsburger Netze gefunden

Insbesondere das Thema Takte versus Stabilität bei Flügelungen fand ich ganz interessant.

Ja seh ich auch als nachvollziehbar an.

Vor allem lässt man sich fürs Flügeln in Augsburg gerne mal üppige 10 Minuten Zeit ... in der Zeit kann man wirklich gleich umsteigen.
    
     Link zum BeitragTop
Trapeztafelfanatiker
  Geschrieben am: 17 Apr 2018, 21:09


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 May 14
Beiträge: 501




QUOTE (146225 @ 16 Apr 2018, 19:50)
Wobei es eigentlich vom Grundsatz her nicht sein kann, dass ein Aufgabenträger schon vorab mit einkalkulieren muss, dass DB Netz ein mangelhaftes EIU ist und das zu beauftragende EVU eine miese Betriebsdurchführung und -disziplin haben könnte.

Da wäre es doch einfacher wenn die Aufgabenträger sich an die wahren Verursacher wenden, nämlich ihre eigenen Verkehrsministerien und natürlich das Bundesverkehrsministerium. DB Netz ist doch nur der Befehlsempfänger.
Würde man es wie SBB Infra oder ÖBB Infra ausrüsten und mit entsprechenden Leuten besetzen inkl. finanzieller Ausstattung und verkehrspolitischer Vorgabe, würde es auch anders aussehen.

Ansonsten ist das DB Netz natürlich total unflexibel und eine Katastrophe, wenn nicht mal die wichtigsten zweigleisigen Hauptbahnen durchgehend GWB und viele Überleitstellen mit Schnellfahrweichen haben.

Ein Flügelkonzept das mehrere Flügelungen hat ist an sich immer anfällig, gerade da die Industrie (auch aus Kostengründen) derart störungsanfälligen Schrott liefert, dass das neben der Infrastruktur das zweite Problem ist. Kuppelvorgänge bei ET und VT sind auch immer wieder mit Störungen verbunden.
Wieso geht sich denn kein Stundentakt München - Ulm aus? Man kann doch wohl München - Augsburg notfalls auch im 15-Minuten-Takt fahren. Bedarf ist doch da und beispielsweise in den Niederlanden auf solchen Strecken kein Fremdwort.
So hat man viele Direktverbindungen und keine Doppelflügelungen.
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 17 Apr 2018, 21:18


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 1975




QUOTE (Trapeztafelfanatiker @ 17 Apr 2018, 22:09)
Wieso geht sich denn kein Stundentakt München - Ulm aus? Man kann doch wohl München - Augsburg notfalls auch im 15-Minuten-Takt fahren. Bedarf ist doch da und beispielsweise in den Niederlanden auf solchen Strecken kein Fremdwort.
So hat man viele Direktverbindungen und keine Doppelflügelungen.

Na Ulm-Augsburg ist doch hoffnungslos überlastet, dazu kostet jeder zusätzliche NV-Zug Trassen+Personal+Material.

Maximal ein Thema, wenn mal die NBS Augsburg-Ulm fertig ist.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
474 Antworten seit 25 Apr 2007, 10:36 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (32) « Erste ... 30 31 [32] 
<< Back to Regionalverkehr
Antworten | Neues Thema |