Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (102) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Tempolimit auf Straße und Schiene, aus: Allg. Diskussion über Politik in D, [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Electrification
  Geschrieben am: 11 Jun 2012, 16:35


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Mar 09
Beiträge: 3973




Ich packe jetzt mal ein heikles Thema an, das mir viele Gegner bescheren wird, aber ich denke man sollte darüber diskutieren.

Es geht um ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen:
Ich bin für ein generelles Limit auf Autobahnen von 120 oder 130 km/h, was ökologisch sinnvoll und absolut ausreichend ist. Auch würde es die vielen Raser einbremsen die mit 200 km/h und schneller meinen sie hätten die Autobahn für sich gepachtet.

Geht es nur mir so oder reist man auf Autobahnen im Ausland nicht entspannter? Ich finde es angenehmer und stressfreier z. B. in Österreich auf der Autobahn zu fahren und mitzuschwimmen. Man hat nicht diesen Stress, weil die meisten ein gleichwertiges Tempo fahren und man so viel flüssiger und entspannter unterwegs ist.

Wie sind hier die Meinungen zum Thema? Selbst der Bau von Autobahnen könnte günstiger gestaltet werden, wenn sie nur noch für Geschwindigkeiten von max. 120/130 ausgelegt sein müssten, statt auf No-Limit-Standard für unsere ganzen Raser und Drängler.
Einhergehend müsste eine flächendeckende Geschwindigkeitskontrolle geben mit hohen Geldstrafen und Fahrverboten für Überschreitungen.

Wo liegen Vor- und Nachteile eines Limits?
    
     Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 11 Jun 2012, 16:45


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 17224

Wohnort: München


Solange Schwarz-Gelb die Bundesregierung stellt, dürfte das leider kein Thema werden, denn vor allem die FDP ist gegen ein Tempolimit auf Autobahnen.

Ich persöhnlich halte 120/130 für zu wenig, aber z.b. 160 da könnte man durchaus darüber diskutieren.

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
TramPolin
  Geschrieben am: 11 Jun 2012, 16:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Feb 07
Beiträge: 12211

Alter: 52
Wohnort: Hoch über den Dächern, mit einem anderen Blick auf unser Millionendörfchen (197, N45)


QUOTE (Lazarus @ 11 Jun 2012, 17:45)
Solange Schwarz-Gelb die Bundesregierung stellt, dürfte das leider kein Thema werden, denn vor allem die FDP ist gegen ein Tempolimit auf Autobahnen.

Ich persöhnlich halte 120/130 für zu wenig, aber z.b. 160 da könnte man durchaus darüber diskutieren.

<Ironie>Unter Rot-Grün wurde das Tempolimit ja eingeführt.</Ironie>

Bearbeitet von TramPolin am 11 Jun 2012, 16:57

--------------------
Neuperlach.org – Mein Zuhause im besten Stadtteil
    
       Link zum BeitragTop
yeg009a
  Geschrieben am: 11 Jun 2012, 16:59


Unregistered









Zum Electrifications Ursprungsbeitrag:
Dem ganzen Beitrag stimme ich vorbehaltslos zu. Zu erwähnen ist es, daß, so denke ich, in Deutschland die Geschwindigkeitsbegrenzung auf den Autobahnen von 130 km/h das Maximum sein sollte. Allerdings sollte die Geschwindigkeit an Autobahndreiecken und -kreuzen, sowie Engstellen auf 100 (Dreiecken und Kreuze) und 80 Engstellen mit Reißverschlußbildung begrenzt werden; Aber nur, wenn das Verkehrsaufkommen an Kreuzen und Dreiecken hoch ist.

Die hohe Geldstrafe für die Autofahrer finde ich ein guter Ansatz zur Verkehrserziehung. Denn bei einer hohen Geldstrafe werden sich die Autofahrer zweimal überlegen müssen, ob sie weiterhin die Geldstrafe zahlen müssen, wenn sie bei einem Verstoß erneut erwischt werden, oder vorschriftsmäßig fahren. Und: Da das Risiko, erwischt zu werden einfach zu gering ist, halte ich die hohe Geldstrafe für angemessen.

Ansonsten sehe ich die Geschwindigkeitsbegrenzung darin mehr Vorteile, als Nachteile, weil man dadurch im Verkehrsstrom richtig mitschwimmen und am Ende schneller ankommen kann.

@Lazarus: 160 km/h ist trotzdem zuviel für meinen Geschmack. Die Verkehrswissenschaftler, die die Stauforschung betreiben sind aber anderer Auffassung und daß die Geschwindigkeitslimit bis zu 130 km/h die richtige Wahl wäre, weil das zum einen aufgrund der geringen Geschwindigkeitsunterschied zwischen einem Auto, der auf der linken Spur fährt und einem LKW, der gerade eben die Fahrspur wechselt, ohne darauf zu achten, daß sich der bereits überholende nähert, die Staubildung vermeiden helfen könnte.

Zwei Videoanimationen von PTVVision:
1. Ohne Geschwindigkeitsbegrenzung: YT1
2. Mit Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100 km/h (als Beispiel): YT2

@An alle: Was man auf der Autobahn brauchen kann, ist eine variable Geschwindigkeitsbegrenzung von zwischen 80 und 130 km/h je nach Verkehrsaufkommen.

Bearbeitet von yeg009a am 11 Jun 2012, 17:00
    
  Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 11 Jun 2012, 16:59


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 3697

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (Electrification @ 11 Jun 2012, 17:35)
Ich bin für ein generelles Limit auf Autobahnen von 120 oder 130 km/h, was ökologisch sinnvoll und absolut ausreichend ist.

Nicht nur ökologisch: Tausende sterben jedes Jahr im Straßenverkehr, und das vorallem durch zu hohe Geschwindigkeiten (jenseits der 130). Blos wird man das niemals durchbekommen. Die Masse, die dagegen wäre, ist einfach zu groß für Politiker. dry.gif

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
Diesel-SUV-Fahrer + BahnComfort Status
    
     Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 11 Jun 2012, 17:02


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 3697

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (yeg009a @ 11 Jun 2012, 17:59)
@An alle: Was man auf der Autobahn brauchen kann, ist eine variable Geschwindigkeitsbegrenzung von zwischen 80 und 130 km/h je nach Verkehrsaufkommen.

Gibt es die nicht schon? Nennt sich doch Verkehrsleitsystem, wenn mich nicht alles täuscht.

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
Diesel-SUV-Fahrer + BahnComfort Status
    
     Link zum BeitragTop
yeg009a
  Geschrieben am: 11 Jun 2012, 17:04


Unregistered









QUOTE (Jojo423 @ 11 Jun 2012, 18:02)
Gibt es die nicht schon? Nennt sich doch Verkehrsleitsystem, wenn mich nicht alles täuscht.
Schon, aber das nützt nicht, wenn der Verkehr bereits vor dem Verkehrsleitsystem dicht wird. Zum Beispiel: Ein Autofahrer fährt und auf großer Entfernung kein Verkehrsleitsystem in Sicht. Vor seinen Augen erkennt er eine Kolonne, die sich mit verminderter Geschwindigkeit fortbewegt und im Verkehrsstrom mitschwimmt. Dann bremst er sein Auto behutsam (eine "Schnellbremsung" führt dazu, daß der nachfolgende Verkehr ebenfalls abbremsen muß, was es zu einer unerwünschten Effekt führen kann) ab und paßt die Geschwindigkeit an die Kolonne an, um die Staubildung hinter ihm zu verhindern.

Bearbeitet von yeg009a am 11 Jun 2012, 17:09
    
  Link zum BeitragTop
christian85
  Geschrieben am: 11 Jun 2012, 17:18


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 Apr 10
Beiträge: 1166




QUOTE
Nicht nur ökologisch: Tausende sterben jedes Jahr im Straßenverkehr, und das vorallem durch zu hohe Geschwindigkeiten (jenseits der 130). Blos wird man das niemals durchbekommen. Die Masse, die dagegen wäre, ist einfach zu groß für Politiker.

Ich bin der Meinung, dass ein allgemeines Tempolimit von 120 oder 130 sinnvoll ist und mittelfristig (10 Jahre?) auch kommen wird. Auch wenn viele dagegen sind, war ja beim Rauchverbot auch so, und jetzt ist es kein Problem mehr. Zudem hat man in fast allen anderen Ländern in Europa auch ein Tempolimit, warum sollte es Deutschland nicht funktionieren?

Bearbeitet von christian85 am 11 Jun 2012, 17:19
    
    Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 11 Jun 2012, 17:34


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 12692

Wohnort: neben 8000261-Vorfeld


Ich fand den Kärntner Versuch nicht schlecht: 130 Regel und signalisiert ggf. Freigabe je nach Verkehrsverhältnisse (Sicht, Dichte, Wetter) auf 160.

Bearbeitet von spock5407 am 11 Jun 2012, 17:35

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 11 Jun 2012, 18:04


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18514

Alter: 27
Wohnort: Unterwegs zuhause.


Es gibt nichts angenehmeres als Schweizer Autobahnen. (Tempolimit 120 - die dafür aber auch von allen PKW gefahren werden)

--------------------
Before calling at Jesenice, this train also stops at Faak am See.
    
      Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 11 Jun 2012, 18:21


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 17001




QUOTE (Jojo423 @ 11 Jun 2012, 17:59)
Nicht nur ökologisch: Tausende sterben jedes Jahr im Straßenverkehr, und das vorallem durch zu hohe Geschwindigkeiten (jenseits der 130). Blos wird man das niemals durchbekommen. Die Masse, die dagegen wäre, ist einfach zu groß für Politiker. dry.gif

Durch Al Kaida sind evtl 20-30 Deutsche gestorben trotzdem nimmt man den Krampf gegen den Terror als Vorwand um uns fast aller der ursprünglich im Grundgesetz verbrieften Rechte zu berauben.
Im Straßenverkehr konnte man sich jedes Jahr hunderte Tote sparen aber da wird die angebliche Freiheit vor das Menschenleben gestellt.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 11 Jun 2012, 19:08


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3120




Ich bin dagegen. Die Technik hat sich enorm weiterentwickelt, man fahrt Heute mit 220 so entspannt wie vor 20 Jahren mit 120. Wie auf Schienen könnte man sagen. Wäre allerdings dafür das Technologie wie Radar-Tempomat und andere Assistenten pflicht werden.
    
     Link zum BeitragTop
Bayernlover
  Geschrieben am: 11 Jun 2012, 19:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 09
Beiträge: 13854
Chat: Bayernlover 

Alter: 29
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)


Auch als passionierter und regelmäßiger Autofahrer bin ich dafür. Zumindest mein Auto ist bei 130 km/h deutlich sparsamer als bei 160-170 km/h (sind bald 2 Liter Unterschied pro 100km), und wesentlich entspannter ist es auch.

Nichtsdestotrotz sollte man es ab einer gewissen Autozahl pro Abschnitt auch mal krachen lassen dürfen, einfach aus dem psychologischen Aspekt heraus, dass man es noch darf. Ich sehe keinen Grund, warum nachts auf der freien, dreispurigen A9 geschlichen werden sollte.

--------------------
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
    
     Link zum BeitragTop
yeg009a
  Geschrieben am: 11 Jun 2012, 19:09


Unregistered









@Galaxy:
Du gehörst also zu denen, der Stau produzieren will!?

Übrigens: Vor über 20 Jahren wurde auch schnell gefahren. Mein Onkel fuhr auf der BAB auch mit 160 Sachen auf der Autobahn, als damals jugendlicher Beifahrer hatte es mir spaß gemacht, daß sein Auto so schnell auf der Autobahn bretterte.

Heute ist einfach das Umdenken angesagt, weil das auf Dauer mit dem No-Limit nicht gut geht. Auch mit niedriger Geschwindigkeit kann man genau so entspannt auf der Autobahn reisen, wie mit der Raserei.

Bearbeitet von yeg009a am 11 Jun 2012, 19:16
    
  Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 11 Jun 2012, 19:11


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3120




QUOTE (Jojo423 @ 11 Jun 2012, 17:59)
Tausende sterben jedes Jahr im Straßenverkehr, und das vorallem durch zu hohe Geschwindigkeiten (jenseits der 130). Blos wird man das niemals durchbekommen. Die Masse, die dagegen wäre, ist einfach zu groß für Politiker.

Falsch. Die Autobahn ist die sicherste Straße, und das weltweit. Die meisten Menschen sterben auf der Landstraße.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1518 Antworten seit 11 Jun 2012, 16:35 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (102) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to 10 vorne
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |