Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | Chat | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Hilfe

Seiten: (239) « Erste ... 237 238 [239]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Wat mir stinkt!, Was einen so aufregt. [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
218 466-1
  Geschrieben am: 22 Feb 2018, 06:36


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 5331

Alter: 38
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (146225 @ 22 Feb 2018, 00:24)
QUOTE (146225 @ 21 Feb 2018, 11:52)
Wie vereint will dieser miese Haufen eigentlich noch werden.?
Da wurde ich dann auch ein Opfer der Autokorrekturfunktion am Mobilgerät. Es hätte "verpeilt" heißen sollen. wink.gif
Vereint ist auch nicht falsch, denn immerhin sind sich alle AG's der DB darin einig, möglicht schlechte Leistungen abzuliefern. ph34r.gif

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Trapeztafelfanatiker
  Geschrieben am: 22 Feb 2018, 10:55


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 May 14
Beiträge: 408




QUOTE (146225 @ 21 Feb 2018, 18:52)
Mangelhafte Zusammenarbeit von DB Fernverkehr und DB Station mit lausigem Service:

Viel schlimmer ist doch noch die miese Zusammenarbeit zwischen Netz und Station&Service, also etwas was klassisch eigentlich zusammengehört, wie in Österreich oder der Schweiz.
Dazu die Kommunikation mit den EVU und die miese Anschlusssicherungen.

Heute sind Anschlüsse von den EVU abhängig und auch ihren wirtschaftlichen Interessen.

Es sollte aber z. B. über die BEG eine entsprechende Anschlusssicherungsstelle geschaffen werden, so dass diese neutrale Stelle (der EVU-Interessen egal sind) entscheidet welcher Anschluss wartet und welcher nicht.
Außerdem müssen die Wege verkürzt werden. Früher gab es Anschlusssicherung auf dem kurzen Dienstweg, heute geht das über 10 Ecken und durch Funklöcher und die Dauer zwischen den vielen Beteiligten ist es dann oft auch zu spät.


Und was will man noch zu DB Fernverkehr schreiben? Die haben deutlich zu wenige Fahrzeuge und schämen sich scheinbar nicht, dass mittlerweile so gut wie jeder ICE beschmiert ist und man wochenlang damit herumfährt.
Ich finde es immer hochpeinlich wenn mir so ein Schmier-ICE entgegenkommt.
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 22 Feb 2018, 11:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18163

Alter: 26
Wohnort: Unterwegs zuhause.


QUOTE (Trapeztafelfanatiker @ 22 Feb 2018, 10:55)
Es sollte aber z. B. über die BEG eine entsprechende Anschlusssicherungsstelle geschaffen werden, so dass diese neutrale Stelle (der EVU-Interessen egal sind) entscheidet welcher Anschluss wartet und welcher nicht.
Außerdem müssen die Wege verkürzt werden. Früher gab es Anschlusssicherung auf dem kurzen Dienstweg, heute geht das über 10 Ecken und durch Funklöcher und die Dauer zwischen den vielen Beteiligten ist es dann oft auch zu spät.

Unsinn. Wartezeitregelungen gibt’s wie früher auch, dann klappen die Anschlüsse auch auf dem kurzen Dienstweg. Gibt’s keine muss - ebenso wie früher - die Leitstelle (bei Reichsbahnens Dispatcherleitung, bei der Bundesbahn Betriebsleitung) entscheiden. Warum sollte da jetzt NOCH eine Stelle eingebunden werden?

--------------------
Before calling at Jesenice, this train also stops at Faak am See.
    
      Link zum BeitragTop
Trapeztafelfanatiker
  Geschrieben am: 22 Feb 2018, 12:04


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 May 14
Beiträge: 408




QUOTE (JeDi @ 22 Feb 2018, 12:26)
QUOTE (Trapeztafelfanatiker @ 22 Feb 2018, 10:55)
Es sollte aber z. B. über die BEG eine entsprechende Anschlusssicherungsstelle geschaffen werden, so dass diese neutrale Stelle (der EVU-Interessen egal sind) entscheidet welcher Anschluss wartet und welcher nicht.
Außerdem müssen die Wege verkürzt werden. Früher gab es Anschlusssicherung auf dem kurzen Dienstweg, heute geht das über 10 Ecken und durch Funklöcher und die Dauer zwischen den vielen Beteiligten ist es dann oft auch zu spät.

Unsinn. Wartezeitregelungen gibt’s wie früher auch, dann klappen die Anschlüsse auch auf dem kurzen Dienstweg. Gibt’s keine muss - ebenso wie früher - die Leitstelle (bei Reichsbahnens Dispatcherleitung, bei der Bundesbahn Betriebsleitung) entscheiden. Warum sollte da jetzt NOCH eine Stelle eingebunden werden?

Nicht noch eine Stelle. Zugbegleiter ruft BEG-Anschlussstelle an und diese entscheidet. Weder Netz noch EVU hätten da Möglichkeiten mitzureden! Wer zahlt schafft an.
Viel zu oft entscheiden EVU nach wirtschaftlichen Belangen und zum eigenen Vorteil, nicht danach was für Kunden optimal wäre.

Auf dem kurzen Dienstweg geht so gut wie gar nichts mehr. Es gab Fdl die haben das natürlich trotzdem gemacht, aber mittlerweile gab es vielerorts schon Anweisungen von oben dass dies nicht erlaubt ist.
Heute ist der Weg total umständlich und über zu viele Stellen.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
3573 Antworten seit 6 Dec 2006, 14:57 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (239) « Erste ... 237 238 [239] 
<< Back to 10 vorne
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |