Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (5) 1 [2] 3 4 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Elon Musks Hyperloop "Röhrenzug", Transport durch die Röhre mit 1200 km/h [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Catracho
  Geschrieben am: 15 Feb 2015, 22:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Apr 06
Beiträge: 2887

Alter: 35



QUOTE (Cloakmaster @ 15 Feb 2015, 22:00)
Die konnte ich aber in dem pdf nicht wiederfinden - und damit fragt sich, wo diese Zahl her kommt. Denn ich kann mir auch nivht vorsstellen, daß konventionelle Technik 10-mal teurer sein soll, als diese Röhren, womit ich vermute, daß in diese 68 Milliarden noch eingies an Zusatzkosten eingerechnet wurde.

Das ist die offizielle Zahl der zuständigen kalifornischen Behörde (CHSRA).

Mfg
Catracho

--------------------
Theirs not to reason why, theirs but to do and die. - Alfred Tennyson
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 15 Feb 2015, 22:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3241




Der amerikanische Bundesrechnungshof hat sich 2009 mit den Kosten beschäftigt. Für die Strecke Los Angeles - San Francisco wird mit Kosten zwischen $63 -65 Millionen pro Meile gerechnet. Neben der Erdbeben Problematik treibt die extrem teure Land Akquisition die Kosten. Nur als Nebenbemerkung: Für die geplante (gestorbene) Transrapid Strecke zwischen Baltimore und Washington wurde mit Kosten von $132 Millionen pro Meile kalkuliert...... Die als Reference betrachteten Projekte in Europa kosteten zwischen $37 - 53 Millionen pro Meile, in Japan dagegen zwischen $82 - 143 Millionen Pro Meile. Was schon etwas beunruhigend ist, von 250 Transport Projekte aus aller Welt die der Rechnungshof betrachtet hat, haben Bahnprojekte am häufigsten den Kostenrahmen gesprengt. Durchschnittlich 45%. ph34r.gif Okay, vom Berliner Flughafen wussten die damals noch nichts. wink.gif


http://www.gao.gov/new.items/d09317.pdf

    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 16 Feb 2015, 04:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9062




Wenn die Land Aquise so teuer ist - warum sind die Röhren dann so "billig" ? Rechnet man da, aufgeständert zu fahren, und das Land darunter nicht kaufen zu müssen?
    
     Link zum BeitragTop
Catracho
  Geschrieben am: 16 Feb 2015, 05:31


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Apr 06
Beiträge: 2887

Alter: 35



QUOTE (Cloakmaster @ 16 Feb 2015, 04:43)
Wenn die Land Aquise so teuer ist - warum sind die Röhren dann so "billig" ? Rechnet man da, aufgeständert zu fahren, und das Land darunter nicht kaufen zu müssen?

Wahrscheinlich weil Musk das in seine Kalkulation schlichtweg nicht miteinbezogen hat? Die 7 Milliarden sind wohl nur auf die technische Umsetzung bezogen und selbst das wird von vielen Experten in den USA massiv angezweifelt. Wäre also keine Überraschung, wenn da noch weitere "Fehler" drin stecken.

Mfg
Catracho

--------------------
Theirs not to reason why, theirs but to do and die. - Alfred Tennyson
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 16 Feb 2015, 07:20


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3241




QUOTE (Cloakmaster @ 16 Feb 2015, 04:43)
Wenn die Land Aquise so teuer ist - warum sind die Röhren dann so "billig" ? Rechnet man da, aufgeständert zu fahren, und das Land darunter nicht kaufen zu müssen?


QUOTE (Catracho @ 16 Feb 2015, 05:31)
Wahrscheinlich weil Musk das in seine Kalkulation schlichtweg nicht miteinbezogen hat? Die 7 Milliarden sind wohl nur auf die technische Umsetzung bezogen und selbst das wird von vielen Experten in den USA massiv angezweifelt. Wäre also keine Überraschung, wenn da noch weitere "Fehler" drin stecken.

Mfg
Catracho


Das ist eine gute Frage, und davon gibt es sicherlich noch ein ganzes Buch von, aber nach PayPal, Tesla Motors, und SpaceX würde ich nicht gegen Elon Musk wetten.
    
     Link zum BeitragTop
DumbShitAward
  Geschrieben am: 16 Feb 2015, 13:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 May 09
Beiträge: 3633

Wohnort: München


So wie ich das verstanden habe, will Musk den Hyperloop weitestgehend parallel zur Interstate 5 bauen und setzt wohl darauf, dass er dieses "wertlose" Land vom Staat Kalifornien bzw. vom Bund für wenig bzw. gar kein Geld bekommt.

Das Central Valley hingegen ist bekanntermaßen eine Region, die für die Landwirtschaft sehr wichtig ist. Ob man dadurch allerdings so eklatante Kostenunterschiede hinbekommt, weiß ich auch nicht.

Grundsätzlich traue ich Musk so einen Stunt schon zu, nur befürchte ich, dass das politisch nicht gewollt sein könnte. Bei PayPal und Tesla war das egal, das konnte er aus dem Boden stampfen, wie ihm das gefällt, SpaceX war definitiv politisch gewollt und somit gabs da auch keine unlösbaren Probleme. Hier aber stünde er in direkter Konkurrenz zum CHR und da ist ja inzwischen schon so einiges an Geld verbraten worden - da wird es sicherlich Personen geben, die das mit einem gewissen Argwohn betrachten. Man stelle sich das mal vor, da verbaut die Regierung tatsächlich fast 70 Milliarden Dollar und am Schluss fahren dann doch alle mit Musks rasender Kanonenkugel...

--------------------
Lektion 73 in unserer Serie "Rechtsstaat für Anfänger", heute: §81 StGB

Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder die auf dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.
    
     Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 17 Feb 2015, 13:37


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 5838

Wohnort: 85777


QUOTE (Galaxy @ 15 Feb 2015, 22:23)
Der amerikanische Bundesrechnungshof hat sich 2009 mit den Kosten beschäftigt. Für die Strecke Los Angeles - San Francisco wird mit Kosten zwischen $63 -65 Millionen pro Meile gerechnet. Neben der Erdbeben Problematik treibt die extrem teure Land Akquisition die Kosten. Nur als Nebenbemerkung: Für die geplante (gestorbene) Transrapid Strecke zwischen Baltimore und Washington wurde mit Kosten von $132 Millionen pro Meile kalkuliert...... Die als Reference betrachteten Projekte in Europa kosteten zwischen $37 - 53 Millionen pro Meile, in Japan dagegen zwischen $82 - 143 Millionen Pro Meile. Was schon etwas beunruhigend ist, von 250 Transport Projekte aus aller Welt die der Rechnungshof betrachtet hat, haben Bahnprojekte am häufigsten den Kostenrahmen gesprengt. Durchschnittlich 45%. ph34r.gif Okay, vom Berliner Flughafen wussten die damals noch nichts. wink.gif


http://www.gao.gov/new.items/d09317.pdf

da bin ich dann aber immer noch erst bei 18 Milliarden für LA - SF und nicht bei 68 - da fehlen noch ein paar Millärdchen....

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
guru61
  Geschrieben am: 18 Feb 2015, 08:00


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Mar 11
Beiträge: 733

Alter: 57
Wohnort: Arolfingen


QUOTE (Galaxy @ 13 Aug 2013, 11:27)
Elon Musk hat heute sein "Hyperloop" Konzept vorgestellt.

Kurzzusammenfassung:

Die Kapseln fahren in einer Röhre die zwar einen reduzierten Luftdruck (100 Pascal) hat, aber nichts was in die nähe eines Vakuums kommt (Kosten, Zuverlässigkeit).

Die kapseln fahren auf einem Luftkissen, die Kapseln produzieren Auftrieb.

Als Antrieb dient im primär das Gaußgewehr prinzip, sekundär eine Turbine die im vorderem Teil der Kapsel Luft einsaugt.

Die Betriebsgeschwindigkeit liegt bei max 1.220 kmh. Pro Passagier werden dafür angeblich nur 134ps benötigt.



Sorry, aber da beisst sich doch was:
Vermindreter Luftdruck und Luftkissen geht aber nicht so: Um das Ganze zu tragen, muss ein gewisser Luftdurchsatz her!
Aus Wiki:
Der mittlere Luftdruck der Atmosphäre (Atmosphärischer Druck) auf Meereshöhe beträgt normgemäß 101 325 Pa
100 Pa sind also 1Promille.

Um das ganze zu tragen ist aber ein grosser Luftdurchsatz nötig.
Hier sind Formeln:
http://www.physikerboard.de/topic,39499,-h...-berechnen.html

Und das Turbinchen, ich nehme mal an, das funktioniert mit Brennstoff, braucht auch Luft und hinterlässt am Ende Abgase und die müssen rein und wieder raus gebracht werden aus der Röhre.

Gruss Guru
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 18 Feb 2015, 08:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3241




QUOTE (guru61 @ 18 Feb 2015, 08:00)

Sorry, aber da beisst sich doch was:
Vermindreter Luftdruck und Luftkissen geht aber nicht so: Um das Ganze zu tragen, muss ein gewisser Luftdurchsatz her!
Aus Wiki:
Der mittlere Luftdruck der Atmosphäre (Atmosphärischer Druck) auf Meereshöhe beträgt normgemäß 101 325 Pa
100 Pa sind also 1Promille.

Um das ganze zu tragen ist aber ein grosser Luftdurchsatz nötig.
Hier sind Formeln:
http://www.physikerboard.de/topic,39499,-h...-berechnen.html

Und das Turbinchen, ich nehme mal an, das funktioniert mit Brennstoff, braucht auch Luft und hinterlässt am Ende Abgase und die müssen rein und wieder raus gebracht werden aus der Röhre.

Gruss Guru

100 Pa ist der nominale Umgebungsluftdruck in der Röhre. Schießt die Kabine allerdings mit über 1.000kmh durch die Röhre erhöht sich lokal der Luftdruck. Ein Großteil der Luft wird durch die Kabine gesaugt, ein Teil muss sich jedoch seitlich vorbei quetschen. Der Abstand der Kufen zur Wand beträgt zwischen 0,5mm - 1,3mm. Laut der SpaceX PDF wird die Luft (bei einer nicht nähe genannten Geschwindigkeit) von 100 Pa auf 7,5 kPa erhöht, die Temperatur steigt dabei von 20C auf 125C. Der maximal nötige Druck beträgt jedoch 9,4 kPa. Die Differenz erzielen die per Kompressor. Unter 160kmh fahren Räder aus.

Die Energie stammt bei der reinen kleinen PAX Version aus 2.500kg an Batterien. Bei der Version +Auto sind es 5.500kg an Batterien. Die sollen Strom für 45 Minuten liefern + eine nicht näher definierte Reserve.
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 19 Jun 2015, 00:24


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3241




SpaceX will bis Juni 2016 eine 1 Meile lange Teststrecke neben ihr Hauptquartier in Hawthorne California (früher war von Texas die rede) bauen. Dazu wurde ein Wettbewerb gestartet wo sich Mannschaften mit Kapsel Designs bewerben können.

Es gibt 2 Kategorien

A) Kapsel Design.

B) Richtige funktionsfähige Kapseln die auf der Teststrecke getestet wird.

http://www.spacex.com/hyperloop

    
     Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 18 May 2016, 22:13


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 1736

Alter: 58
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


Auch die Deutsche Bahn ist involviert: Augsburger Allgemeine, 15.5.2016 über ein Güterverkehrsprojekt in Saudi-Arabien.
Augsburger Allgemeine, 16.5.2016: „Antrieb für Hyperloop besteht ersten Test“
SZ, 17.5.2016: „Mit Mach1 durch die Röhre: Der geplante Hyperloop bewältigt die 650 Kilometer von Los Angeles nach San Francisco in 35 Minuten.“

Ist ein ähnliches System wie die Swissmetro, welche ja hier schon diskutiert wurde oder Cargo Souterain

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 31 Jul 2016, 21:25


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 1736

Alter: 58
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


Kritisches Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=RNFesa01llk


--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 29 Aug 2016, 04:59


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 1736

Alter: 58
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


Hype um den Hyperloop geht weiter: NZZ, 26.8.2016: http://www.nzz.ch/mobilitaet/aktuell/zukun...rloop-ld.112946

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
karhu
  Geschrieben am: 4 Mar 2017, 11:51


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Dec 07
Beiträge: 1125

Wohnort: Tampere (Stuttgart)


Jetzt gibt es auch aus Finnland Neuigkeiten dazu: YLE (English)
Helsinki - Stockholm in unter 20 Minuten ohmy.gif Ich denke das Ding macht vorallem als Unterwasser-Transportmittel Sinn denn da sind die Kostenunterschiede zwischen sowas wie dem Eurotunnel und diesem Konzept nicht so groß vermutlich.
    
      Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 9 Jun 2017, 21:08


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 1736

Alter: 58
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


Teststrecke in Delft, Niederlande. NZZ, 8.6.2017: https://www.nzz.ch/wissenschaft/technik/hyp...ehre-ld.1299864

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
69 Antworten seit 13 Aug 2013, 11:27 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (5) 1 [2] 3 4 ... Letzte »
<< Back to Sonderbauformen von öffentlichen Verkehrsmitteln
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |