Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] 13 Jahre Takt 10: Fazit zur Effektivität [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
gmg
  Geschrieben am: 8 Jan 2019, 14:50


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Oct 04
Beiträge: 4348

Wohnort: M-Hasenbergl


Hallo zusammen!

Viele werden sich noch erinnern, dass zwischen 2003 und 2005 sehr viel Bauarbeiten auf der Stammstrecke waren, bei denen die Signaltechnik und ich glaube auch die Gleise auf den nötigen Stand gebracht wurden, um in der HVZ Takt10 einzuführen. (Z.B. haben wir seit damals 5 S-Bahngleise am Ostbahnhof.)

Jetzt würde mich interessieren, wie ihr den Erfolg dieser damaligen Änderungen bewertet. Vor allem würde ich interessieren, was die Anlieger von S3, S2-west und S6-ost dazu sagen.

Als Repräsentant der S8-west fange ich an: Ich hatte mir irgendwie mehr erwartet. In den ersten drei Jahren, als die S5 Herrsching <--> Holzkirchen fuhr, erschien mir alles sehr toll. In der HVZ gab es wirklich einen Takt10 von Germering bis Deisenhofen. Dann verschwand die S5 mit Eröffnung des Hirschgarten und effektiv verschwand damit auch der Takt10 aus Germering, wo ich damals wohnte und heute noch sehr oft bin.
Zwar gibt es bekanntlich eine westliche S8v. Doch diese Züge fallen in geschätzten 20% der Fälle aus. In Germering ist es allgemein üblich, dass man die S8v nur nutzt, wenn man stadtauswärts zufällig eine erwischt oder wenn man stadteinwärts die normale S8 verpasst hat. Kaum jemand ist aber naiv genug, um die Verstärker in die München-Fahrt einzuplanen, denn diesen Fehler macht jeder nur drei bis viermal und dann weiß man einfach bescheid.

Zur S4-west: Hier hat man zwar ab und zu das Vergnügen, sich vom altehrwürdigen 420 außerhalb des S4-Taktes fahren zu lassen. Doch hat dies mit der Leistungsfähigkeit der Stammstrecke nichts zu tun, da sich die S20 ja vom Stamm fern hält.

Jetzt ihr bitte:

--------------------
Aquí se habla s-bahñol.
    
     Link zum BeitragTop
mmouse
  Geschrieben am: 8 Jan 2019, 15:06


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Sep 12
Beiträge: 1019

Wohnort: München


Hinzu kommt, dass durch die Umstellung 420 -> 423 und die neue Signaltechnik heute oft nur noch Vollzüge statt Langzüge fahren.

Das macht dann bei einer Taktverdichtung auf 10 Minuten nur noch die 1,5-fache Kapazität gegenüber "früher" statt der eigentlich erwarteten 2-fachen - also satte 25% Minderleistung gegenüber den damaligen Ankündigungen. Kommt noch der ständige Ausfall der Taktverstärker hinzu, und schon hat man heute in der Realität oftmals weniger Kapazität als früher in den 90er Jahren.

Aber irgendwie muss man ja die Milliarden für eine zweite Stammstrecke als dringend notwendig und natürlich "alternativlos" darstellen.

Bearbeitet von mmouse am 8 Jan 2019, 15:10

--------------------
Ein Vier-Milliarden-Tunnel ist kein Ersatz für ein sinnvolles Nahverkehrskonzept.
    
     Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 8 Jan 2019, 15:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 17926

Wohnort: München


Wobei die meisten Langzüge heute nur noch auf S1 und S2 zu finden sind. ph34r.gif

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
uferlos
  Geschrieben am: 8 Jan 2019, 16:02


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 8 Sep 02
Beiträge: 6052
Chat: uferlos 




QUOTE (Lazarus @ 8 Jan 2019, 16:17)
Wobei die meisten Langzüge heute nur noch auf S1 und S2 zu finden sind. ph34r.gif

Die S8 fährt fast durchgehend (Mo-Fr) als Langzug, die S4 auch zur HVZ.
Die S1 ist die erste, welche bei Fahrzeugmangel auf Vollzug gekürzt wird.

Hauptsache totalen Blödsinn schreiben, wie man es von dir ja gewohnt ist! mad.gif mad.gif

--------------------
mfg Daniel
    
     Link zum BeitragTop
Mark8031
  Geschrieben am: 8 Jan 2019, 16:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Apr 12
Beiträge: 2262

Alter: 43
Wohnort: Maisach


QUOTE (mmouse @ 8 Jan 2019, 15:06)
also satte 25% Minderleistung gegenüber den damaligen Ankündigungen.

Es wurden nie Zuglängen angekündigt, nur die Halbierung der Taktzeit. Und die hat man schließlich eingehalten.

Nebenbei am Rande: der Takt10 wurde zum Dezember 2004 eingeführt, sind also schon 14 Jahre.

--------------------
Live on Air:
Freitag 16-18 Uhr Marcus on Air
Samstag 16-18 Uhr Brandneu - Die Neuerscheinungen der Woche
auf Radio Smirne
    
        Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 8 Jan 2019, 19:21


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 12814

Wohnort: neben 8000261-Vorfeld


S3Süd funktionierts ganz brauchbar; nur in der Früh-HVZ Ri Süden ists zu schnell gar. Da könnten 1 oder 2 Verstärkerkurse noch nach Deisenhofen fahren statt am Ostbf auszusetzen.

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
AK1
  Geschrieben am: 8 Jan 2019, 19:52


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 16
Beiträge: 566

Wohnort: München


Auch vor Einführung des 10-Minuten-Takts ist man nicht überall die ganze HVZ mit Langzügen gefahren. Die S2 habe ich definitiv regelmäßig vor 18 Uhr mit einem Vollzug Richtung Petershausen gesehen.
    
     Link zum BeitragTop
Flogg
  Geschrieben am: 8 Jan 2019, 21:15


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 14
Beiträge: 360




QUOTE (AK1 @ 8 Jan 2019, 20:52)
Auch vor Einführung des 10-Minuten-Takts ist man nicht überall die ganze HVZ mit Langzügen gefahren. Die S2 habe ich definitiv regelmäßig vor 18 Uhr mit einem Vollzug Richtung Petershausen gesehen.

Richtung Holzkirchen (auswärts) gab es damals garkeine Langzüge. Heute wären sie nötig, wenn die Verstärker ausfallen.
    
    Link zum BeitragTop
gmg
  Geschrieben am: 6 Feb 2019, 21:58


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Oct 04
Beiträge: 4348

Wohnort: M-Hasenbergl


Takt-10-Verstärker scheinen 2019 irgendwie gar nicht mehr in Mode zu sein.

Daran dass die S8v nicht fährt, habe ich mich inzwischen schon gewöhnt. Es würde mich nicht wundern, wenn sie zum nächsten Fahrplanwechsel schon nicht mehr existieren würde.

Jetzt sehe ich auf dem Stamm auch schon immer öfter, dass auch die S3v und die S2v nicht fahren.

--------------------
Aquí se habla s-bahñol.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 6 Feb 2019, 22:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18085




QUOTE (gmg @ 6 Feb 2019, 21:58)
Es würde mich nicht wundern, wenn sie zum nächsten Fahrplanwechsel schon nicht mehr existieren würde.

Hat die MVG ja mit der U2E auch durchgezogen. Dass das negative Echo gering war, dürfte die S-Bahn München eher ermutigen, auch so ein Stunt durch zu ziehen.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
gmg
  Geschrieben am: 6 Feb 2019, 22:33


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Oct 04
Beiträge: 4348

Wohnort: M-Hasenbergl


Ich habe auch den Eindruck, dass man sich langsam herantastet. Auf dem Stamm werden Ausfälle nicht mehr per Lautsprecher verkündet, sondern nur noch per DEFAS.

--------------------
Aquí se habla s-bahñol.
    
     Link zum BeitragTop
Mace
  Geschrieben am: 6 Feb 2019, 22:38


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Dec 15
Beiträge: 120




QUOTE (gmg @ 6 Feb 2019, 22:33)
Auf dem Stamm werden Ausfälle nicht mehr per Lautsprecher verkündet, sondern nur noch per DEFAS.

Zumindest für die oberirdischen Bahnhöfe kann ich das überhaupt nicht bestätigen.
    
     Link zum BeitragTop
gmg
  Geschrieben am: 6 Feb 2019, 23:00


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Oct 04
Beiträge: 4348

Wohnort: M-Hasenbergl


QUOTE (Mace @ 6 Feb 2019, 23:38)
Zumindest für die oberirdischen Bahnhöfe kann ich das überhaupt nicht bestätigen.

Am HBF sagen sie nichts mehr. Und wie ich meine, auch in Pasing.

--------------------
Aquí se habla s-bahñol.
    
     Link zum BeitragTop
Mace
  Geschrieben am: 6 Feb 2019, 23:14


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Dec 15
Beiträge: 120




QUOTE (gmg @ 6 Feb 2019, 23:00)
Am HBF sagen sie nichts mehr. Und wie ich meine, auch in Pasing.

In Pasing sagt - wie bisher auch - die Blechelse jeden ausgefallenen Zug einzeln an (Ausnahme ist morgens an den Gleisen 5/6 mit örtlicher Aufsicht).
    
     Link zum BeitragTop
gmg
  Geschrieben am: 7 Feb 2019, 22:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Oct 04
Beiträge: 4348

Wohnort: M-Hasenbergl


Stimmt, in Pasing habe ich es heute auch gehört.
user posted image

--------------------
Aquí se habla s-bahñol.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
38 Antworten seit 8 Jan 2019, 14:50 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (3) [1] 2 3 
<< Back to S-Bahn Netze & Allgemeines
Antworten | Neues Thema |