Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (136) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Grundsatzdiskussion Flugverkehr [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
andreas
  Geschrieben am: 5 Apr 2013, 12:56


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 5580

Wohnort: 85777


QUOTE (Lazarus @ 5 Apr 2013, 10:43)
Würde mich auch net wundern, wenn die CSU nach den Landtagswahlen auf die Idee kommt, in München das auch zu kippen. Die jammern ja jetzt schon wegen der net genehmigten 3.Startbahn.

ich wäre sofort für die 3. Startbahn gewesen, wenn dafür das ursprünglich in der Baugenehmigung festgelegte Nachtflugverbot wieder in Kraft tritt.

Und das Nachtflugverbot zu kippen, das wird für die CSU ein Shitstorm ohne Ende - da ja das Nachtflugverbot eben in der Genehmigung festgeschrieben ist wird das nicht einfach - und die folgende Klagewelle dürfte wohl einmalig in D sein.....

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 5 Apr 2013, 13:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18631

Alter: 27
Wohnort: Unterwegs zuhause.


QUOTE (Spirit of ChristianMUC @ 5 Apr 2013, 09:28)
Dafür ist das passende ICE-Paar aber immer sehr ordentlich gefüllt...

...und das Angebot soll bei Fahrzeugverfügbarkeit auch verdoppelt bis verdreifacht werden.

--------------------
Nebengattungszeichen werden klein geschrieben!
    
      Link zum BeitragTop
Autobahn
  Geschrieben am: 5 Apr 2013, 14:27


Lebende Forenlegende


Status: gesperrt
Mitglied seit: 23 Jan 08
Beiträge: 9573




Von Regionalflughäfen werden nur europäische Mittelstrecken zu Urlaubszielen und zu einigen europäischen Metropolen bedient. Zubringerflüge zu den großen Hubs sind die Ausnahme.

Wer von Paderborn nach Mallorca fliegen will, checkt dort ein und ist in zwei Stunden am Ziel. Wer allerdings erst mit dem Zug nach Düsseldorf fahren will, um von dort zu fliegen, muss erst einmal mehr als zwei Stunden (teilweise mit Umstieg in Hamm) fahren. Im Zug muss er dann auch noch sein Gepäck schleppen und mindestens eine Stunde Verspätungszuschlag einplanen, um den Flug nicht zu verpassen.

P.S.: Von den Flugzielen ist auch Köln-Bonn eher ein Regionalflughafen, jedenfalls für den Passagierbereich. Bei der Luftfracht ist er allerdings ein Drehkreuz für UPS. DHL ist allerdings auch noch da, aber nicht als Drehkreuz.

Zum Thema Nachtflugverbot siehe auch diesen Link:

http://www1.wdr.de/themen/archiv/sp_jahres...gverbot146.html

--------------------
Der Kapitalismus ist so alt wie die Menschheit, der Sozialismus ist nur Siebzig geworden. Er hatte keine Krise, er hatte kein Kapital.
    
    Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 5 Apr 2013, 14:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 9989

Alter: 25
Wohnort: GR


QUOTE (Autobahn @ 5 Apr 2013, 15:27)
Wer von Paderborn nach Mallorca fliegen will, checkt dort ein und ist in zwei Stunden am Ziel. Wer allerdings erst mit dem Zug nach Düsseldorf fahren will, um von dort zu fliegen, muss erst einmal mehr als zwei Stunden (teilweise mit Umstieg in Hamm) fahren. Im Zug muss er dann auch noch sein Gepäck schleppen und mindestens eine Stunde Verspätungszuschlag einplanen, um den Flug nicht zu verpassen.

Du gehst davon aus, dass alle Passagiere direkt im Terminalgebäude von paderborn wohnen? huh.gif

--------------------
Aus Gründen...

Für mehr Zwergi nach Pasing!
    
     Link zum BeitragTop
Autobahn
  Geschrieben am: 5 Apr 2013, 14:34


Lebende Forenlegende


Status: gesperrt
Mitglied seit: 23 Jan 08
Beiträge: 9573




QUOTE (TramBahnFreak @ 5 Apr 2013, 15:32)
Du gehst davon aus, dass alle Passagiere direkt im Terminalgebäude von paderborn wohnen? huh.gif

Nein, die wohnen alle im Hauptbahnhof Paderborn laugh.gif

Bearbeitet von Autobahn am 5 Apr 2013, 14:35

--------------------
Der Kapitalismus ist so alt wie die Menschheit, der Sozialismus ist nur Siebzig geworden. Er hatte keine Krise, er hatte kein Kapital.
    
    Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 5 Apr 2013, 14:36


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 11961

Wohnort: ja


Ich werf' es einfach mal in den Raum (online vsl. bis 10. April) und bleibe bei meiner These, dass die übermäßige Kurzstrecken- und vor allem Billigfliegerei in wegen Jahren nicht mehr existieren wird.

--------------------
Ja mei...
    
    Link zum BeitragTop
chris232
  Geschrieben am: 5 Apr 2013, 15:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Jul 05
Beiträge: 6134

Wohnort: Myunkhen


QUOTE (Fichtenmoped @ 5 Apr 2013, 13:15)
Wenn schon Eisenbahner aus Dresden mit dem Flugzeug nach Frankfurt/Main zu einem Langstreckenflug anreisen, dann weißt Du, dass die Bahn im Vorlauf zu 100% abgemeldet ist.

Was bringt mir eine gute Bahnverbindung nach Frankfurt, wenn ich den Flug kostenlos krieg, für die Zugfahrt aber mindestens zwei Freifahrten oder ein Bündel Scheine den Besitzer wechseln?

--------------------
Eisenbahnen sind in erster Linie nicht zur Gewinnerzielung bestimmt, sondern dem Gemeinwohl verpflichtete Verkehrsanstalten. Sie haben entgegen dem freien Spiel der Kräfte dem Verkehrsinteresse des Gesamtstaates und der Gesamtbevölkerung zu dienen.
Otto von Bismarck

Daher hat die Bahn dem Gemeinwohl und nicht privaten Profitinteressen zu dienen, begreifen Sie es doch endlich mal!
    
    Link zum BeitragTop
Autoverbot
  Geschrieben am: 5 Apr 2013, 15:56


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Dec 10
Beiträge: 1123




Letztlich find ich trotzdem, das Regionalflughäfen eine feine Sache sind. Zum einem Entspanntes Einchecken.
Kein unnötiger Autoverkehr zu den großen Drehkreuzen. Wer fährt denn schon mit drei Koffern mit der Bahn zum Flughafen?
Somit weniger unnütze Autofahrten smile.gif

Und die 270 Millionen, die Kassel-Calden gekostet hat, ist eh wenig im Vergleich dazu, was Arbeitslosigkeit kostet. Da kann ich die Kassler Entscheidungsträger gut verstehen.
1 Mio Hartz4 kosten dem Staat ca. 10 Milliarden im Jahr (ausgehend von ca. 833 EUR monatlich - inkl. Miete, Arbeitsagentur, im Jahr also 10.000 EUR)

Das gerade eine Partei (die sich nach einer Farbe benennt) großen Aufschrei bezügl. Geldverschwendung macht - auf der anderen Seite am liebsten Millionen von bildungsfremden Leutchen aus anderen Kulturen hier ins Land holen möchte - das kann ich beim besten Willen nicht verstehen sad.gif

Ich will damit nur sagen, öffentl. Geld wird sowieso verbrannt. Warum mal nicht was für die normalen Bürger tun? Gerade viele Bevölkerungsschichten profitieren doch von Billigfluglinien smile.gif

Bearbeitet von Autoverbot am 5 Apr 2013, 15:57

--------------------
U5 = letzter U-Bahn-Neu- und Ausbau in München!
    
     Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 5 Apr 2013, 16:01


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 9989

Alter: 25
Wohnort: GR


QUOTE (Autoverbot @ 5 Apr 2013, 16:56)
auf der anderen Seite am liebsten Millionen von bildungsfremden Leutchen aus anderen Kulturen hier ins Land holen möchte

Tut es eigentlich sehr weh, so eine gequirlte Scheiße zu verzapfen?

--------------------
Aus Gründen...

Für mehr Zwergi nach Pasing!
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 5 Apr 2013, 16:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18631

Alter: 27
Wohnort: Unterwegs zuhause.


QUOTE (Autoverbot @ 5 Apr 2013, 16:56)
Gerade viele Bevölkerungsschichten profitieren doch von Billigfluglinien smile.gif

Tun sie? Wenn dafür dann die Kindergarten- Müll- und Wassergebühren Steigen, weil die Flughafenbezuschussende Gebietskörperschaft keine Kohle mehr hat?

--------------------
Nebengattungszeichen werden klein geschrieben!
    
      Link zum BeitragTop
Jogi
  Geschrieben am: 5 Apr 2013, 17:12


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Mar 09
Beiträge: 1532

Alter: 31
Wohnort: Baden-Württemberg


QUOTE (Autoverbot @ 5 Apr 2013, 16:56)
Somit weniger unnütze Autofahrten  smile.gif

Ach sooooo, ein Regionalflughafen ist Umweltschutz. Dass ich da noch nicht früher drauf gekommen bin...

Das ist doch Quark. Den eingesparten Autofahrten stehen zwei Posten gegenüber, die zweifelsohne größer sind: Zum einen der zusätzlich induzierte Verkehr, sowohl in der Luft (sonst würde dort nichts landen) wie auf der Straße (Fluggäste müssen hinkommen, Pendlerverkehr, Anlieferung, ÖPNV); zum anderen der Flughafen selber. Der wird nun mal nicht mit der Liebe der Fluggäste betrieben...

QUOTE (Autoverbot @ 5 Apr 2013, 16:56)
Und die 270 Millionen, die Kassel-Calden gekostet hat, ist eh wenig im Vergleich dazu, was Arbeitslosigkeit kostet. Da kann ich die Kassler Entscheidungsträger gut verstehen.

Mal ganz abgesehen davon, dass der Apfel-Elefanten-Vergleich ziemlich tief blicken lässt und sich in die übliche Westerwelle/Sarrazin/"Bild"-Pauschalität problemlos einreihen lässt - kann mir mal irgendjemand erklären, was das für eine bescheuerte Pisslogik ist, Geld mit vollen Händen aus den Fenstern zu werfen damit zu rechtfertigen, indem man aus einem anderen Fenster ebenfalls Geld mit vollen Händen rauswirft?
-> Zur Klarstellung: Das soll jetzt nicht heißen, dass weder Calden noch ALG-II so was ist. Über den Flughafen weiß ich zu wenig, das andere, das gesicherte Existenzminimum, ist eine Folge, wenn man in einem sozialen Bundessstaat, wie's unser GG verspricht, lebt.

QUOTE (Autoverbot @ 5 Apr 2013, 16:56)
Das gerade eine Partei (die sich nach einer Farbe benennt) großen Aufschrei bezügl. Geldverschwendung macht - auf der anderen Seite am liebsten Millionen von bildungsfremden Leutchen aus anderen Kulturen hier ins Land holen möchte - das kann ich beim besten Willen nicht verstehen  sad.gif

Ah, die Daily Soap sagt mir was. "Gute Ausländer, schlechte Ausländer". Hab ich aber nie geschaut....

Ich geh mal kurz brechen....

QUOTE (Autoverbot @ 5 Apr 2013, 16:56)
Ich will damit nur sagen, öffentl. Geld wird sowieso verbrannt. Warum mal nicht was für die normalen Bürger tun? Gerade viele Bevölkerungsschichten profitieren doch von Billigfluglinien smile.gif

*Autsch*
Es ist ja nicht mal klar, was ein "normaler Bürger" ist...

Schau mal bei dir nach und nimm an, relativ nah vor deiner Haustür würde ein Mini-Flughafen à la Kassel, Hof oder Memmingen aufmachen, bei dem außer einer Handvoll Flügen nach Berlin und Malle sowie einiger Zubringer nicht viel anderes landen wird. Wie profitiert der "Normalbürger" davon? Dass er ein, zwei Mal im Jahr einfacher nach ESP oder ans Brandenburger Tor kommt? Aber als Preis dafür mehr Lärm, mehr Verkehr, mehr Ausgaben ins Stadtsäckel hat. Jippi...
    
     Link zum BeitragTop
Bayernlover
  Geschrieben am: 5 Apr 2013, 18:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 09
Beiträge: 13919
Chat: Bayernlover 

Alter: 30
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)


Das mit dem Gepäck ist ein nicht zu unterschätzender Faktor. Selbst ein normaler Koffer nervt ja schon beim Umsteigen. Ich bin heute vor einer Woche von München nach Frankfurt geflogen (einer der bösen Zubringerflüge), 8:00 Uhr war Start, 9:00 Uhr war Landung. Weil ich kein erfahrener Flieger bin, bin ich 5:50 Uhr mitm Auto daheim los, um dann 6:35 Uhr mit der S-Bahn am Flughafen zu sein. Nur mit Handgepäck hätte eine Stunde später locker gereicht, mit Koffer die S-Bahn die 7:15 Uhr am Flughafen ist. Um 9:00 Uhr war Landung in Frankfurt.

Mein Gepäck wurde durchgecheckt und ich konnte meinen Sitzplatz bequem am Vorabend aufm Handy aussuchen. Das Ticket musste ich auch nicht ausdrucken. Gleichzeitig wurde ich am Flughafen und im Flugzeug ausnahmslos freundlich, kompetent, hilfsbereit und serviceorientiert behandelt. Kostenlose Snacks und Getränke gab es auch. Man hätte auch mit der Bahn fahren können, aber ob das billiger gewesen wäre? Ich denke nicht, da ich am Vorabend erst gebucht habe. Schneller? Keine Ahnung, wahrscheinlich braucht man mit der Bahn ähnlich lang (30 Minuten Vorlauf zum Hauptbahnhof München sollte ich auch einrechnen, mindestens). Komfortabler finde ich persönlich das Fliegen, und man wird anders behandelt, habe ich das Gefühl. Ständig denkt man, die tun alles um einen im Flugzeug auf jeden Fall zufrieden zu stellen. Aber das ist nur ein subjektiver Ausschnitt - mag sein, dass das bei anderen Airlines und anderen Flügen anders ausschaut.

Mein Fazit: Ich kann verstehen warum die Leute das Flugzeug teilweise präferieren. Es gibt gute Argumente dafür.

--------------------
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 5 Apr 2013, 18:21


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18631

Alter: 27
Wohnort: Unterwegs zuhause.


QUOTE (Bayernlover @ 5 Apr 2013, 19:18)
Selbst ein normaler Koffer nervt ja schon beim Umsteigen.

Tja - ob du jetzt aus der S2 in S1 oder S8 oder direkt in den Fernzug nach Frankfurt umsteigst ist doch relativ egal? In Frankfurt gehts dann 2 Rolltreppen vom Bahnsteig ins Empfangsgebäude hoch, und nach nichtmal 50 Metern stehst du vorm Checkin-Schalter. Da dürftest du in MUC von der S-Bahn zum C/I weiter laufen.

--------------------
Nebengattungszeichen werden klein geschrieben!
    
      Link zum BeitragTop
GSIISp64b
  Geschrieben am: 5 Apr 2013, 18:21


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 14 Feb 11
Beiträge: 4419




Die guten Argumente liegen imho aber eher im Betrieblichen (getrennte Fahrkarten, keine Gepäckabgabe bei Beginn der Bahnfahrt et cetera) als im Systembedingten. Die LH hat ja zum Beispiel Codesharingflüge mit der DB, solche Angebote sollte man gezielt aufbauen.

(Ja, ich bin mir bewusst, dass einige hier finden, die DB sollte bloß nicht ihre Konkurrenz unterstützen. Das sehe ich nicht so, weil es nicht meinem Bild von den Aufgaben des Systems Bahn entspricht.)

--------------------
Dauerhaft abwesend, und ich komme nicht mehr wieder.
    
    Link zum BeitragTop
Bayernlover
  Geschrieben am: 5 Apr 2013, 18:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 09
Beiträge: 13919
Chat: Bayernlover 

Alter: 30
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)


QUOTE (JeDi @ 5 Apr 2013, 19:21)
Tja - ob du jetzt aus der S2 in S1 oder S8 oder direkt in den Fernzug nach Frankfurt umsteigst ist doch relativ egal? In Frankfurt gehts dann 2 Rolltreppen vom Bahnsteig ins Empfangsgebäude hoch, und nach nichtmal 50 Metern stehst du vorm Checkin-Schalter. Da dürftest du in MUC von der S-Bahn zum C/I weiter laufen.

Ja, das stimmt allerdings. So herum gesehen klappt meine Argumentation nur, wenn man genau so viele Umsteige zum Flughafen hat wie zum Bahnhof wink.gif

Deshalb finde ich die Idee von Taschenschieber ganz gut, die Bahn mehr einzubeziehen, gerade bei der Buchung.

--------------------
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
2035 Antworten seit 4 Apr 2013, 15:18 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (136) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte »
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |