Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (10) 1 [2] 3 4 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Verkehr Münchner Umland, Grundsatzthema [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Cloakmaster
  Geschrieben am: 23 Jun 2016, 14:00


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8951




Falls deine Fahrbverbote kommen sollten,. bestimmt. Bas da hin sollten wir erst mal froh sein über die Bulinien.
    
     Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 23 Jun 2016, 14:27


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14255
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


Ja und Nein. Die Buslinien führen halt zu unvermindert mehr Autos. Dienen aber als gutes Alibi man habe doch etwas getan und dass das im Stau steht ist Gottgegeben.

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
Flo
  Geschrieben am: 28 Jul 2016, 23:57


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 16 May 02
Beiträge: 1787

Alter: 37
Wohnort: An der S3 und ein paar Buslinien


Busverkehr im nördlichen Lkr. Ebersberg wird verbessert
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 29 Jul 2016, 07:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18325




Die Nordallianz positioniert sich gemeinsam zum Regionalplan

Einige Dinge wirken zumindest im indirekten Zitat wirr, wie der Bahnanbindung Freising/München bis Zürich. Was Freising mit der Bahnanbindung Zürich zu tun hat, erschließt sich mir nicht wirklich.

Bearbeitet von Iarn am 29 Jul 2016, 07:50

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 29 Jul 2016, 08:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14255
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (Iarn @ 29 Jul 2016, 08:44)
Einige Dinge wirken zumindest im indirekten Zitat wirr, wie der Bahnanbindung Freising/München bis Zürich. Was Freising mit der Bahnanbindung Zürich zu tun hat, erschließt sich mir nicht wirklich.

Das Zürich soll eigentlich Regensburg heißen glaub ich.

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 29 Jul 2016, 12:57


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 12166

Wohnort: ja


Ein Schnellzug, der spätere EC "Albert Einstein" (Interlaken -) Zürich - München - Prag fuhr da mal durch. Vielleicht ist das im einen oder anderen Büro einfach noch der aktuellste Stand bezüglich der Bundesbahnthemen. Nein, ich würde auch sagen, da hat irgendwie jemand an Regensburg gedacht und Zürich geschrieben. Vielleicht hing eine Postkarte an der Wand, die der Autor grad angeschaut hat beim schreiben, dann passiert sowas schonmal. Noch klarer wär's, wenn's eine Postkarte aus Helgoland, Hawaii, Neuseeland gewesen wäre. Oder die wollen den EC zurück und der Artikel geht darauf nur extrem verkürzt ein. biggrin.gif

--------------------
Diskutierst du noch oder trollst du schon?
    
    Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 29 Jul 2016, 17:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 5710

Wohnort: 85777


Freising hat einen der größten Flughäfen in Deutschland - wird echt Zeit, die Metropole wieder ins Fernverkehrsnetz zu integrieren biggrin.gif

Bearbeitet von andreas am 29 Jul 2016, 17:13

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 19 Aug 2016, 15:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18325




Tatsächlich ist wohl von Zürich die Rede:

Aus dem derzeitigen Änderungsentwurf zum Regionalplan:

muenchen-transparent.de
QUOTE
Zu G 2.2.5
Die Metropolen München und Zürich liegen 300 km voneinander entfernt. Dafür benötigt man mit der Bahn mehr als 4 Stunden und
damit deutlich länger als auf der Straße oder mit dem Flugzeug. Mit Ausbau und Elektrifizierung der Strecke kann die Fahrzeit mit
Neigetechnik-Zügen deutlich abgesenkt und der Takt verdichtet werden. Über die Pasinger Kurve lässt sich auch das Oberzentrum Freising bzw.
der Flughafen an den Fernverkehr von Westen und den Großraum Zürich anbinden.


Persönlich glaube ich nicht daran, dass man auch nur einen Zug von Pasing zum Flughafen/Freising lenken wird.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Hochbrücker
  Geschrieben am: 29 Aug 2016, 08:35


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Sep 08
Beiträge: 523

Alter: 43
Wohnort: Überall und doch nirgends,auf jeden Fall in Oberbayern


QUOTE (Cloakmaster @ 23 Jun 2016, 13:51)
Demnächst gibt es doch eh nur noch Elektroautos, womit die Umweltgrenzwerte nicht mehr das Problem darstellen.

Ob sich jeder ein Elektroauto leisten kann ist die andere Frage. Vorallem braucht man auch eine Lademöglichkeit. Nach acht Jahren benötigt man neue Batterien und das ist wieder eine Kostenfrage. Für die Stadt sind solche Auto sicher gut,nur wenn man mal weiter weg fahren möchte,reicht die Batterieladung maximal 200 km. Bedenke man doch das es nicht nur eine einfache Strecke zu fahren gibt. Hinzu kommt dann auch noch dunkelheit,eventuell regen,Lüftung oder aber auch der Radio. Alles Faktoren die man dazukommen.

--------------------
Mit der Tram durch Landshut

Schienenfahrzeuge gehören auf die Schiene und nicht auf die Straße !
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 29 Aug 2016, 09:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8951




Und um dir das zusammen zu überlegen hast du über 2 Monate Zeit gebraucht?

Bedenke, daß die Entwicklung nicht auf den heutigen Tage stehen bleibt - gerade beim Elektroato. Reichweiten von 600 Kimoleter sind bereits srienreif, die Batterien halten immer länger, Schnellladezyklen von unter einer Stunde Dauer mach auch das "Nachtanken" von elektrischer Endergie während eienr Fahrtunterbrechung möcglich, und auch beim herkömmlichen Verbrennungsmotor sammelt sich in 8-10 Jahren so einiges an nötigen Austauchen und Reparaturen an - herrje, irgend wo einer Studie zufolge dauert ein Autobesitz im Schnitt weniger als 7 Jahre, insofern wird ein nötiger Austausch nach 8 Jahren viele Erstkäufer gar nicht erst jucken.

Während du darüber nachdenkst, könntest du deinen Ironiedetektor etwas nachjustieren, und die Aussage, daß es "Demächst", also in einer nicht näher benannten Zukunft, keinerlei Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren mehr gebe in Zusammenhang mit der Aussage, daß die Poltik in einer ebenso nicht näher bezeichneten Zukunft aus Umweltschutzgründen daß Auto fahren generell verbieten werde, sehen, und deuten.

Bearbeitet von Cloakmaster am 29 Aug 2016, 09:14
    
     Link zum BeitragTop
Hochbrücker
  Geschrieben am: 29 Aug 2016, 09:29


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Sep 08
Beiträge: 523

Alter: 43
Wohnort: Überall und doch nirgends,auf jeden Fall in Oberbayern


Sorry bin nicht jeden Tag im Forum und bin zufällig auf den Beitrag gestoßen.
Dann verrate mir mal wie soll ich ein Elektroauto laden wenn ich keine Garage und auch keinen Tiefgaragenstellplatz habe. Hast dir schon mal überlegt das nicht jeder ein Elektroauto haben möchte ?

--------------------
Mit der Tram durch Landshut

Schienenfahrzeuge gehören auf die Schiene und nicht auf die Straße !
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 29 Aug 2016, 09:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8951




Überdenke deine Frage noch ein weiters Mal, vor dem Hintergrund des vollkommenen Verbotes von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren aller Art.

Setze dieses Fiktiva mal als gottgegebene Tatsache an, und überlege, welche Folgen das evtl für den allgemeinen Wunsch, sich Elektroautos anzuschaffen, sowie die technische Ausstattung von öffentlichen oder privaten (Hoch-/Tief-) Garagen, und Park- und Stellplätzen haben könnte.

Bearbeitet von Cloakmaster am 29 Aug 2016, 09:35
    
     Link zum BeitragTop
Hochbrücker
  Geschrieben am: 29 Aug 2016, 10:00


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Sep 08
Beiträge: 523

Alter: 43
Wohnort: Überall und doch nirgends,auf jeden Fall in Oberbayern


Das ist meine Meinung und die kann mir keiner nehmen.
Ich brauche mir von niemanden vorschreiben zu lassen was ich zu überdenken habe und was nicht.
Und noch was :einen scheiß muss ich.

--------------------
Mit der Tram durch Landshut

Schienenfahrzeuge gehören auf die Schiene und nicht auf die Straße !
    
     Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 29 Aug 2016, 10:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3128

Alter: 54
Wohnort: München


QUOTE (Hochbrücker @ 29 Aug 2016, 11:00)
Und noch was :einen scheiß muss ich.

Das Thema scheint dich emotional stark zu betreffen, oder?

Aber es stimmt natürlich: einen Scheiß muss jeder machen (im Durchschnitt fast täglich), sicherlich auch du... Insofern hast du schon Recht...

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 29 Aug 2016, 10:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8951




Du hattest eine Frage. Wenn du eh keine Antwort willst, dich einzig und allein in deiner Meinung und deiner eigenen kleinen Welt bewegen willst, wozu schreibst du dann in diesem Forum?

Nein, du musst nicht darauf antworten. Wirklich nicht.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
135 Antworten seit 17 Jun 2016, 08:54 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (10) 1 [2] 3 4 ... Letzte »
<< Back to Stadtverkehr allgemein
Antworten | Neues Thema |