Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (264) « Erste ... 261 262 [263] 264  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] Flughafen-S-Bahn(en) [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Jean
  Geschrieben am: 1 Aug 2020, 08:15


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13398

Alter: 38
Wohnort: München


Am Flughafen ist doch eh nicht mehr soviel los. Dann kann man sich ja Zeit lassen...und die dritte Startbahn kann man sich nun schenken... rolleyes.gif
Die Leute haben doch viel zu viel Angst vor Corona... dry.gif

Bearbeitet von Jean am 1 Aug 2020, 08:16

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 1 Aug 2020, 09:00


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19685




Danke für das verschieben meines Beitrags von gestern.

Ich denke egal ob der Audbau nun 2037 oder 2043 abgeschlossen sein wird, bis dahin ist Corona mehr was für den Geschichtsunterricht.

Nachteile wird das aber auch abgesehen vom Flughafen haben. Für die Anwohner weil die ja bei dem Video gesagt haben es gibt keinen Interims Làrmschutz (wobei ich mir nicht sicher bin ob die Gerichte das genauso sehen, die DTK wäre ja doch eine erhebliche Änderung gegenüber dem Bestand und die kommt deutlich früher)

Auch von der Idee eines Passagierverkehrs auf dem Nordring über die Stichfahrten von Karlsfeld hinaus wird man sich für die nächsten Jahrzehnte verabschieden müssen.

Und den Österreichern gegenüber wird man bezüglich Brennerzulauf auf Jahrzehnte ein trauriges Gesicht machen müssen.

Das traurige ist, man wollte die Strecke schon sehr konkret in den 70ern des letzten Jahrhunderts ausbauen.

--------------------
Das Problem mit dem öffentlichen Verlehr ist, dass wenn immer über "Zukunft" gesprochen wird, der St. Nimmerleinstag gemeint ist.
    
     Link zum BeitragTop
TheBaxhers
  Geschrieben am: 3 Aug 2020, 10:49


Jungspund


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jul 20
Beiträge: 19




QUOTE (Iarn @ 31 Jul 2020, 20:32)
Die Aufzeichnung des gestrigen Webcasts zur Projektvorstellung des 4gleisigen Ausbaus Daglfing- Nordring. Aktiv Fragen stellen durften Anwohner und Eigentümer entlang der Strecke (war leider gestern wegen Handwerkern im Haus nicht wirklich aktiv mit dabei sonst hätte ich kritische Fragen zur Zeitlinie gestellt. Link

Hier wird ja auch euer gern diskutierter "Deckel", also die Einhausung, kurz angesprochen.

Zusammengefasst: Bisher nicht untersucht da nicht bestellt, aber wahrscheinlich so massiv, dass es auch so aufwändig und teuer wie ein Tunnel ist.
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 3 Aug 2020, 13:35


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7495




Ich hab das so im Kopf, dass die Einhausung deshalb nicht vertieft untersucht wurde, da die Kostenersparnis zum Tunnel auf nahe Null geschätzt wurde.
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 3 Aug 2020, 14:27


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3838




QUOTE (Hot Doc @ 3 Aug 2020, 14:35)
Ich hab das so im Kopf, dass die Einhausung deshalb nicht vertieft untersucht wurde, da die Kostenersparnis zum Tunnel auf nahe Null geschätzt wurde.

HMm wieso das denn? Die Baukosten sind natürlich die gleichen, ob man jetzt 5m unter der Erde betoniert, oder 5m oberhalb macht keinen Unterschied. Aber man spart sich doch die ganzen Erdbewegungen, LKW-Fahrten, Baggerstunden, Spuntwände etc. pp. Das ist kein Pappenstil.

@TheBaxhers:
Zu welcher Minute im Video war das? Hab ich übersehen/überhört.
    
     Link zum BeitragTop
TheBaxhers
  Geschrieben am: 3 Aug 2020, 15:01


Jungspund


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jul 20
Beiträge: 19




QUOTE (Metropolenbahner @ 3 Aug 2020, 14:27)
@TheBaxhers:
Zu welcher Minute im Video war das? Hab ich übersehen/überhört.

Bei 0:43:40

Leider ist ein Teil der Frage abgeschnitten, aber man kann sich denken, was die Frage war.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 3 Aug 2020, 15:31


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19685




QUOTE (Hot Doc @ 3 Aug 2020, 13:35)
Ich hab das so im Kopf, dass die Einhausung deshalb nicht vertieft untersucht wurde, da die Kostenersparnis zum Tunnel auf nahe Null geschätzt wurde.

Das war die Begründung für die Beerdigung des Trogs.

Bearbeitet von Iarn am 3 Aug 2020, 15:31

--------------------
Das Problem mit dem öffentlichen Verlehr ist, dass wenn immer über "Zukunft" gesprochen wird, der St. Nimmerleinstag gemeint ist.
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 3 Aug 2020, 17:58


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3838




QUOTE (TheBaxhers @ 3 Aug 2020, 16:01)
QUOTE (Metropolenbahner @ 3 Aug 2020, 14:27)
@TheBaxhers:
Zu welcher Minute im Video war das? Hab ich übersehen/überhört.

Bei 0:43:40

Leider ist ein Teil der Frage abgeschnitten, aber man kann sich denken, was die Frage war.

Danke Dir.

Hat jemand mitbekommen, dass im Norden Niebüll - Dagebüll Mole elektrifiziert werden soll? Das ist ne Nebenstrecke zu den Nordseeinseln südlich von Sylt, die Hauptstrecke ist noch nicht elektrifiziert. Der Witz an der Sache: Das geht relativ fix, da man den Bahnstom per Windkraft erzeugen will und deshalb dicke Fördergelder aus dem CO2-Miderungstopf abgreift. In der Realität wird man die Windräder einfach ans Bahnstromnetz anschließen und von dem auch bei Windstille Strom beziehen, aber klingt ja gut und reicht anscheinend zum Abschöpfen der Gelder.

Wäre jetzt die Frage, ob das analog in München ginge, wenn man auf der betonierten Einhausung Solarzellen aufstellte.

@Edit: @Iarn:
Hm, ne, der eine Sprecher meinte da, dass die Einhausung genauso teuer wäre wie der Trog und Tunnel. Aber wie besagt, ich denke der hat da die Erdaushubarbeiten vergessen und sich nur auf die Konstruktion bezogen.

Bearbeitet von Metropolenbahner am 3 Aug 2020, 18:04
    
     Link zum BeitragTop
TheBaxhers
  Geschrieben am: 4 Aug 2020, 08:10


Jungspund


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jul 20
Beiträge: 19




QUOTE (Metropolenbahner @ 3 Aug 2020, 17:58)
Hat jemand mitbekommen, dass im Norden Niebüll - Dagebüll Mole elektrifiziert werden soll? Das ist ne Nebenstrecke zu den Nordseeinseln südlich von Sylt, die Hauptstrecke ist noch nicht elektrifiziert. Der Witz an der Sache: Das geht relativ fix, da man den Bahnstom per Windkraft erzeugen will und deshalb dicke Fördergelder aus dem CO2-Miderungstopf abgreift. In der Realität wird man die Windräder einfach ans Bahnstromnetz anschließen und von dem auch bei Windstille Strom beziehen, aber klingt ja gut und reicht anscheinend zum Abschöpfen der Gelder.

Wäre jetzt die Frage, ob das analog in München ginge, wenn man auf der betonierten Einhausung Solarzellen aufstellte.

Also ich denke, dass unser "Hauptproblem" in München die lange Planungs- und Bauzeit geht. Nicht die Zeit für Finanzierung. Wenn München etwas finanzieren will, dann tut es das auch. Das dauert dann vielleicht ein halbes Jahr.

Und den Gedanken mit einem betonierten Deckel könnt ihr euch mal langsam aus dem Kopf schlagen. Das ist bisher noch nirgends erwägt worden und wird es auch nicht mehr, je weiter die Planungen fortgeschritten sind.

Was jedoch realistisch wäre, sind Schallschutzwände in L-Form. Die Bahn nennt das sogar "Galerie". Siehe hier im Rheintal:
https://www.youtube.com/watch?v=oE9PoqFDKu4
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 4 Aug 2020, 09:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9582




Was fehlt denn da noch bis zum Deckel? Die Trasse ist vielleicht 10 Meter breit, aber der "Nicht-Deckel in L-form" wird nur 3-6 Meter breit - wow, welche Logik und bestimmt um MILLONEN!!! billiger! .

Wer hat das Ding eigentlich erstellt? Da sind ja so viele Schreibfehler im den Untertiteln, daß es kracht...
    
     Link zum BeitragTop
TheBaxhers
  Geschrieben am: 4 Aug 2020, 12:23


Jungspund


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jul 20
Beiträge: 19




Ja da ist natürlich etwas dran, dass es da dann viele Zwischenlösungen gibt und der Übergang fließend sein kann. Aber das ist eigentlich eine gute Frage, warum es keine Einhausung nur aus Schallschutz-Elementen gibt. Wahrscheinlich sind es baurechtliche Auflagen, die die Idee sehr verkomplizieren, wsl. wird das dann schnell wie ein Tunnel behandelt und dann wirds teuer. Vielleicht muss das Dach auch wirklich massiv sein wegen Traglasten bei Schnee oder so?
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 4 Aug 2020, 13:01


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9582




Weil ein halbes Dach ja gerne an den Traglasten einstürzen darf, aber ein ganzes darf das nicht? Und darum kann ein hakbes Dach leichter konzipiert werden?

Und jetzt gerade auf München bezogen: So ein geschlossener Deckel bringt ja auch einen zusätzlichen Nutzen als zB Kleingartenfläche, oder meinetwegen auch "nur" Naturweise. Der Darf also in der Erstellung ruhig ein paar Euro teurer werden, und kann sich trotzdem noch rechnen.
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 4 Aug 2020, 13:31


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3838




QUOTE (TheBaxhers)

Also ich denke, dass unser "Hauptproblem" in München die lange Planungs- und Bauzeit geht. Nicht die Zeit für Finanzierung. Wenn München etwas finanzieren will, dann tut es das auch. Das dauert dann vielleicht ein halbes Jahr.

Ja, aber im Moment ist München der Deckel zu teuer, die wollen nur die Hälfte zahlen. Wäre die Einhausung billiger, dann ließe München die ~500 Mio eher springen. Die Planungszeit wiederum wird dadurch verlängert, dass man das eine Projekte doppelt planen muss: Tunnel und ebenerdig. Das kostet wertvolle Ingenieurs-Mannstunden. Würde man sich da jetzt schnell auf die Einhausung+Galerie einigen käme das Ganze sicher schneller voran.

QUOTE (Cloakmaster @ 4 Aug 2020, 10:43)
Was fehlt denn da noch bis zum Deckel?  Die Trasse ist vielleicht 10 Meter breit, aber der "Nicht-Deckel in L-form" wird nur 3-6 Meter breit - wow, welche Logik und bestimmt um MILLONEN!!! billiger! .

Hmm möglicherweise liegt's an der OL? In dem Video ist die "Galerie" ja auch nur neben der Strecke und überspannt nicht den Bereich der OL. Ist oben das Dach zu, kann man auch logischerweise keine Masten haben, da muss man die OL dann irgendwoanders befestigen.

Finde ich aber auch gut, die Bauweise könnte man genauso mit der Einhausung kombinieren, wo die nicht ganz so wichtig ist. Z.B. würde das für die Gegend um den Zamilapark reichen.

QUOTE
Kleingartenfläche, oder meinetwegen auch "nur" Naturwiese

Dürfte schwierig sein, die Einhausung wäre ja immer noch 4m über Grund, bei Starkregen ist die Erde schnell weggeschwemmt. Klar kannst DU ne Betonmauer am Rand als Schutz aufstellen, aber dann erhöht sich die nötige Tragelast um Erdboden + Wasser + Gartenhäusschen etc. pp. Glaube nicht, dass das effektiv wäre. Vielleicht abschnittsweise ein paar Spielplätze / Tartanbahn mit "Gummiboden", zusätzlich nen Schnellradweg und vielleicht noch ein paar Solarzellen, aber sonst?

Bearbeitet von Metropolenbahner am 4 Aug 2020, 14:21
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 4 Aug 2020, 13:51


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19685




Das Problem ist, ein geschlossener Deckel ist wahrscheinlich genehmigungstechnisch ein Tunnel auch was Brandschutz etc angeht. Insofern wird man wohl wenn eher eine Gallerie planen.

--------------------
Das Problem mit dem öffentlichen Verlehr ist, dass wenn immer über "Zukunft" gesprochen wird, der St. Nimmerleinstag gemeint ist.
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 4 Aug 2020, 13:56


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13398

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (Iarn @ 4 Aug 2020, 14:51)
Das Problem ist, ein geschlossener Deckel ist wahrscheinlich genehmigungstechnisch ein Tunnel auch was Brandschutz etc angeht. Insofern wird man wohl wenn eher eine Gallerie planen.

Ich würde einfach kein Deckel drauf machen und gut ist. rolleyes.gif

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 2 Benutzer gelesen (2 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
3945 Antworten seit 5 Jan 2008, 13:52 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (264) « Erste ... 261 262 [263] 264 
<< Back to S-Bahn Netze & Allgemeines
Antworten | Neues Thema |