Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

  Antworten | Neues Thema |
[JP] autonome Züge [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
imp-cen
  Geschrieben am: 3 Dec 2021, 07:48


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jan 08
Beiträge: 1850

Wohnort: [M] ON


So treibt Japan die Entwicklung autonomer Züge voran

--------------------
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
    
    Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 3 Dec 2021, 15:06


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1910




Wir hätten schon seit den 90er Semi Autonom fahren können sprich der Triebfahrzeugführer drückt einen Knopf wenn die Türen zu sind und dann rührt er nix mehr an bis der Zug im nächsten Bahnhof steht. Den rest hätte das System wie der Name sagt Autonom durchführen können.

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 3 Dec 2021, 15:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10972

Alter: 27
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun


QUOTE (einen_Benutzernamen @ 3 Dec 2021, 15:06)
Wir hätten schon seit den 90er Semi Autonom fahren können sprich der Triebfahrzeugführer drückt einen Knopf wenn die Türen zu sind und dann rührt er nix mehr an bis der Zug im nächsten Bahnhof steht. Den rest hätte das System wie der Name sagt Autonom durchführen können.

Dieses System existiert seit den 60er-Jahren im täglichen Planbetrieb. Guten Morgen. wacko.gif

--------------------
Fresst kein Blei!
    
     Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 4 Dec 2021, 11:09


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1910




rolleyes.gif So? Wo sollten solche Züge bei uns fahren?

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 4 Dec 2021, 12:11


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 15592

Alter: 39
Wohnort: München


QUOTE (einen_Benutzernamen @ 4 Dec 2021, 11:09)
rolleyes.gif So? Wo sollten solche Züge bei uns fahren?

Sobald mehr als 200 oder so gefahren wird... laugh.gif

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing (aber über das Krankenhaus, Fachhochschule), für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Valentin
  Geschrieben am: 4 Dec 2021, 14:02


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 May 15
Beiträge: 1935




QUOTE (imp-cen @ 3 Dec 2021, 07:48)
So treibt Japan die Entwicklung autonomer Züge voran

Auch in Deutschland sollen die Lokführer ihre Züge demnächst aus dem Homeoffice steuern können. wink.gif
Im Erzgebirge wird dafür derzeit ein größeres 5G Campus-Netz aufgebaut.. Projekt läuft unter dem Titel "Digitale Schiene"

Bearbeitet von Valentin am 4 Dec 2021, 14:14

--------------------
The wonderful thing about being on the right side of history is that we can encourage big tech censorship without any fear that it might one day be used against us.
    
     Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 4 Dec 2021, 19:23


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1910




QUOTE
Sobald mehr als 200 oder so gefahren wird... laugh.gif
Und wo in den 90er ist man bei uns über 200 gefahren? rolleyes.gif

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
Rev
  Geschrieben am: 4 Dec 2021, 20:58


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 11
Beiträge: 3168

Alter: 37



Jetzt kommt mit Sicherheit mit bei uns meine ich aber Österreich... Junge deutsches Forum.....

Ansonsten ist man auf München Augsburg mit 200 und zum Großteil automatisch unterwegs gewesen in den 90igrrn mit lzb..

Bearbeitet von Rev am 4 Dec 2021, 20:58
    
     Link zum BeitragTop
Martin H.
  Geschrieben am: 4 Dec 2021, 22:36


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 6 Jan 10
Beiträge: 8772

Wohnort: München


München - Augsburg schon in den 70ern.

Und die Münchner U-Bahn fährt genau so lange noch automatischer.

Alles bereits im Forum nachzulesen.

LZB oder ETCS ist übrigens spätestens ab über 160 km/h Pflicht.

--------------------
user posted image
Forenanleitung
    
     Link zum BeitragTop
reinhold_by
  Geschrieben am: 4 Dec 2021, 23:12


Eroberer


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Jun 05
Beiträge: 71




Frage an die Historiker (und Techniker): Die LZB-Steuerung in den 70er/80er war prinzipiell in der Lage die Lok zu steuern (Beschleungigen/bremsen)?
Ich dachte dass es vorrangig Hinweise waren denen der Lokführer dann aber zu folgen hatte, eine tatsächliche automatische Steuerung (solange Totmann beident wird) kam erst später.
Problem hier ist ja weniger das Fahren auf der Strecke sondern eher das möglcihst genaue Anhalten am Bahnsteig.

Diese Funktion denke ich kam zuerst bei den U-Bahnen wo das anhalten einfach viel häufiger passiert. Voll automatisches Fahren (ohne Fahrer) ist ja inzwischen bei diversen U-Bahnen (z.B. Nürnberg) schon in Betrieb. Spart dort dann aber viel mehr U-Bahn Fahrer ein als es die TF im Bahnverkehr einsparen würde. Auch dürfte ein einfacher Grund sein dass bei U-Bahnen die Entfernungen für die Anfahrt etwaiger Reparatur/Notdienst viel kürzer ist als bei Regional- oder Fern-Bahn, selbst bei der S-Bahn ausserhalb vom Zentrum.
Nürnberg vorne mitfahren war schon interessant, aber leider nur Tunnelstrecke. Gibt es inzwischen auch Züge auf oberirdischen Abschnitten?
    
     Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 5 Dec 2021, 14:32


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1910




QUOTE
Ich dachte dass es vorrangig Hinweise waren denen der Lokführer dann aber zu folgen hatte, eine tatsächliche automatische Steuerung (solange Totmann beident wird) kam erst später.
Problem hier ist ja weniger das Fahren auf der Strecke sondern eher das möglichst genaue Anhalten am Bahnsteig.
Genau das meine Ich ja auch. Das der Triebfahrzeugführer nur einmal einen Knopf drückt zum abfertigen des Zuges und dann nichts mehr in die Hand nimmt bis zum nächsten abfertigen.
QUOTE
Auch in Deutschland sollen die Lokführer ihre Züge demnächst aus dem Homeoffice steuern können.
Sorry sowas ist einfach nur schwachsinn. Entweder voll Autonom oder jemanden in den Führerstand setzen. rolleyes.gif
QUOTE
Nürnberg vorne mitfahren war schon interessant, aber leider nur Tunnelstrecke. Gibt es inzwischen auch Züge auf oberirdischen Abschnitten?
Wo? Ich war vor paar Jahren in Vancouver und dort fährt "die Ubahn" seit Jahren Autonom: https://en.wikipedia.org/wiki/SkyTrain_(Vancouver)

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 5 Dec 2021, 15:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10972

Alter: 27
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun


QUOTE (reinhold_by @ 4 Dec 2021, 23:12)
Frage an die Historiker (und Techniker): Die LZB-Steuerung in den 70er/80er war prinzipiell in der Lage die Lok zu steuern (Beschleungigen/bremsen)?

Bei der Münchner U-Bahn: ja. Inklusive Zielhalt im nächsten Bahnhof.
Schön zu beobachten bei den B-Zügen: da dort der Fahrerstand nicht mittig eingebaut ist, sondern seitlich, passt der Halteort nicht ganz, sodass das Fahrpersonal die letzten Meter von Hand bremsen muss, um so anzuhalten, dass im Spiegel der gesamte Zug überblickt werden kann.

--------------------
Fresst kein Blei!
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
11 Antworten seit 3 Dec 2021, 07:48 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken

<< Back to Bahn International
Antworten | Neues Thema |