Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (103) « Erste ... 101 102 [103]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] Bilanz der Münchner Verkehrspolitik, aus: [M] Jahresfahrplan 2014 [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Cloakmaster
  Geschrieben am: 8 Dec 2018, 17:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8088




Ist ja auch viel einfacher, nichts zu tun, nichts eigenes zu leisten, und nur von anderen zu fordern. Zumal das eine oder andere Projekt sowieso auch den Segen der Landespolitik gebraucht hätte - und regelmäßig durch die CSU versagt wurde.
    
     Link zum BeitragTop
Autoverbot
  Geschrieben am: 8 Dec 2018, 17:07


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Dec 10
Beiträge: 929




klar, paar Km innerstädtische Tram biggrin.gif

--------------------
U5 = letzter U-Bahn-Neu- und Ausbau in München!
    
     Link zum BeitragTop
Autoverbot
  Geschrieben am: 8 Dec 2018, 17:08


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Dec 10
Beiträge: 929




QUOTE (Cloakmaster @ 8 Dec 2018, 18:07)
Zumal das eine oder andere Projekt sowieso auch den Segen der Landespolitik gebraucht hätte - und regelmäßig durch die CSU versagt wurde.

Komisch, die CSU hat bei der letzten Wahl 4mal soviele Stimmen wie die SPD gewonnen. Komisch rolleyes.gif

Bearbeitet von Autoverbot am 8 Dec 2018, 17:09

--------------------
U5 = letzter U-Bahn-Neu- und Ausbau in München!
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 8 Dec 2018, 17:14


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8088




paar km zB durch irgend so einen kleinen, unbedeutenden Park?
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 8 Dec 2018, 17:15


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8088




QUOTE (Autoverbot @ 8 Dec 2018, 18:08)
Komisch, die CSU hat bei der letzten Wahl 4mal soviele Stimmen wie die SPD gewonnen. Komisch rolleyes.gif

Genau darum müssen alle in Bayern ja unter der verfehlten Verkehrspolitik der Auto-CSU leiden.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 9 Dec 2018, 10:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 16589




QUOTE (Metropolenbahner @ 8 Dec 2018, 12:51)
(Wobei: Was ist jetzt eigentlich aus der Stamm2-Planänderung am Hbf geworden wo man das Ganze 50m oder so verschieben wollte? Wurde das mittlerweile durchgewunken und ich habe es nur überhört?)

In einem Artikel zur Vergabe des Bauabschnitt West, unterirdsich stand was (glaube es war die Süddeutsche). Stand vor ein paar Tagen war die Änderung nicht genehmigt. Man baut erstmal da für beide Lösungen gleich drauf los und wenn es genehmigt wird, baut man die neue Alternative und wenn die Genehmigung nicht kommt, halt zähneknirschend die alte, welche ja genehmigt ist.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
christian85
  Geschrieben am: 9 Dec 2018, 19:43


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 Apr 10
Beiträge: 1166




QUOTE
In einem Artikel zur Vergabe des Bauabschnitt West, unterirdsich stand was (glaube es war die Süddeutsche). Stand vor ein paar Tagen war die Änderung nicht genehmigt. Man baut erstmal da für beide Lösungen gleich drauf los und wenn es genehmigt wird, baut man die neue Alternative und wenn die Genehmigung nicht kommt, halt zähneknirschend die alte, welche ja genehmigt ist.


Also am Ende doch mit dem Stachus-Aufgang?
Harmonieren denn alte Variante und U9? Bzw. es gab doch auch Planänderungswünsche für die U9 (Bauvorleistung Bahnhof am Hbf) - sind die extra oder gehören die zur Verschiebung dazu?
    
    Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 9 Dec 2018, 23:11


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 2611




QUOTE (Iarn @ 9 Dec 2018, 11:05)
In einem Artikel zur Vergabe des Bauabschnitt West, unterirdsich stand was (glaube es war die Süddeutsche). Stand vor ein paar Tagen war die Änderung nicht genehmigt. Man baut erstmal da für beide Lösungen gleich drauf los und wenn es genehmigt wird, baut man die neue Alternative und wenn die Genehmigung nicht kommt, halt zähneknirschend die alte, welche ja genehmigt ist.

Danke, hatte ich dann übersehen. Klingt zwar etwas abenteuerlich, aber einen gewissen Bauanfang kann man - bis zum Zeitpunkt X - wohl zweigleisig fahren.
    
     Link zum BeitragTop
Isek
  Geschrieben am: 10 Dec 2018, 07:12


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Feb 05
Beiträge: 274




QUOTE (christian85 @ 9 Dec 2018, 20:43)
Harmonieren denn alte Variante und U9? Bzw. es gab doch auch Planänderungswünsche für die U9 (Bauvorleistung Bahnhof am Hbf) - sind die extra oder gehören die zur Verschiebung dazu?

Ja, eine U9 ist auch mit alter Variante baubar. Wird nur sicher um 100 Millionen teurer, da man sich mit der großen Baugrube am HBf einiges an Leistung gespart hätte. So wird es wieder ein technisch recht kompiziertes Andocken an Bestandsbauwerke und eine weitere nicht unkomplizierte Baugrube für die U9.
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1538 Antworten seit 30 Nov 2013, 11:04 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (103) « Erste ... 101 102 [103] 
<< Back to Stadtverkehr allgemein
Antworten | Neues Thema |