Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (275) « Erste ... 273 274 [275]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
München-Nürnberg-Express (MüNüX) [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
218 466-1
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 03:38


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6500

Alter: 40
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (Metropolenbahner @ 19 Oct 2019, 12:06)
Ja, das geht wohl erstens aufs Konto des Systemhalts Donauwörth, Augsburg-Nürnberg nonstop gibts deshalb nicht mehr.

Zweitens siehts aktuell auch schon so aus, dass die 200 km/h zw. MDT und MA nicht mehr ausgefahren werden, höchstens frühmorgends oder spätabends. Da sieht man vielleicht mal nen IC(E) in 16 Min, aber ansonsten eher um die 20 ..
Wie tief DB mittlerweile gesunken ist. dry.gif Milchkannen werden "Systemhalte" Vmax nichtmehr ausgefahren. Versagen auf ganzer Linie.

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Lobedan
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 07:19


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jan 16
Beiträge: 1048

Alter: 29



Wenn du dir mal die Fahrgastzahlen in Donauwörth anschaust, würdest du es nicht Milchkanne nennen. Dee Bahnhof ist ein Paradebeispiel dafür, dass die Einwohnerzahl des Ortes keinerlei Aussagekraft für das Fahrgastpotential hat.
    
    Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 08:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18744

Alter: 28
Wohnort: Schlafwagen


Da die meisten Züge Nürnberg-Augsburg ICE1 sind, kann die Strecke ja gar nicht „ausgefahren“ werden...

--------------------
Fight the Cistem! Fight "AfD"! Fight Nazis!
    
      Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 09:28


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 670




QUOTE
dass die Einwohnerzahl des Ortes keinerlei Aussagekraft für das Fahrgastpotential hat.
Wenn es in den Einzugsbereich aber viele Leute gibt macht das schon sinn.
Sprich wenn alle Regionalbusse dort hin fahren kann der Ort noch so ein Kaff sein.
Genauso ist es bei uns ja auch bei den Tälern wo sozusagen die Bahn Linie am ende ist.

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
Jogi
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 09:37


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Mar 09
Beiträge: 1550

Alter: 31
Wohnort: Baden-Württemberg


Mit Zwischenhalt nur in Donauwörth lag die kürzeste Fahrzeit die letzten Jahre (hab stichenprobenartig bis 2005 nachgeschaut) immer schon um die 1:10 Stunden. Die Fahrzeit wird auch im kommenden Jahr so angeboten, z.B. beim ICE 802 (sbb.ch - ich weiß nicht, wann der Link ins Leere führt...) MA ab 7.48, NN an 8.58. Der fährt so halt nur bis 9. Juli, danach werden irgendwo Bauarbeiten an der KBS 910 stattfinden. Die RE auf der Strecke sind im RIS mit fünf oder sechs verschiedenen Zeitlagen hinterlegt...

Da dürfte der Hase im Pfeffer liegen, die Presseabteilung ist mit den Baufahrplänen durcheinander gekommen. Tatsächlich legen alle Züge, die nur in Donauwörth halten, auch im kommenden Jahr die Strecke in etwa 70 Minuten zurück. Am längsten werden die beiden ICE brauchen, die über Coburg aus Berlin kommend aus dem Nürnberger 30er-Knoten abfahren mit 1:13 Stunden.

Ohne Änderungen im RV sind auch deutliche Fahrzeitänderungen beim IC/E nicht wirklich zu erwarten:
Aus dem Nürnberger Nullknoten, aus dem die meisten FV-Züge Richtung Augsburg abfahren, muss Treuchtlingen zwischen den Minuten 30 (Ankunft RB/RE Nürnberg-Treuchtlingen/Augsburg) und 35 (Abfahrt RE Nürnberg-Augsburg oder Fugger-RE Treuchtlingen-München) durchfahren werden. Damit ist die FV-Trasse zwischen Nürnberg und Donauwörth festgelegt.
Südlich davon stellt die RB Meitingen-Augsburg den nächsten Zwangspunkt, der ICE muss vor ihr, vor der Minute 02 Meitigen passieren. Damit ist auch die FV-Trasse zwischen Donauwörth und Augsburg festgelegt. In der HVZ, wenn dieser Takt bis Donauwörth geführt wird, ist die Abhängigkeit sogar stärker gegeben.
    
     Link zum BeitragTop
Lobedan
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 09:50


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jan 16
Beiträge: 1048

Alter: 29



QUOTE (einen_Benutzernamen @ 20 Oct 2019, 09:28)
Wenn es in den Einzugsbereich aber viele Leute gibt macht das schon sinn.
Sprich wenn alle Regionalbusse dort hin fahren kann der Ort noch so ein Kaff sein.
Genauso ist es bei uns ja auch bei den Tälern wo sozusagen die Bahn Linie am ende ist.

Ja und hier eben mehr noch, weil Donauwörth ein recht großer Regionalknoten ist. Ohne nachgezählt zu haben, rein von meinen eigenen Beobachtungen her habe ich den Eindruck, dass es dort mehr ICE-Fahrgäste gibt als in Ingolstadt. Das dürfte auch nicht zuletzt daran liegen, dass Donauwörth auch für den Großraum Ulm der beste FV-Zugangspunkt in Richtung VDE8 und deren gesamtem Einzugsgebiet ist.
    
    Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 11:52


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6500

Alter: 40
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (Lobedan @ 20 Oct 2019, 03:50)
Donauwörth (...) Ohne nachgezählt zu haben, rein von meinen eigenen Beobachtungen her habe ich den Eindruck, dass es dort mehr ICE-Fahrgäste gibt als in Ingolstadt.
Du solltest dringend einen Sehtest machen. laugh.gif laugh.gif laugh.gif laugh.gif laugh.gif
QUOTE (Lobedan @ 20 Oct 2019, 03:50)
Das dürfte auch nicht zuletzt daran liegen, dass Donauwörth auch für den Großraum Ulm der beste FV-Zugangspunkt in Richtung VDE8 und deren gesamtem Einzugsgebiet ist.
Ein Missstand, der schon längst hätte beseitigt werden müssen.

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 12:28


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18744

Alter: 28
Wohnort: Schlafwagen


Auch mit dem von dir erträumten IC Ulm-Donauwörth-Ingolstadt-Passau wäre für Ulm Donauwörth immer noch schneller, um gen Norden zu kommen. MDT-NN ist mit Neigetechnik in rund 45 Minuten fahrbar, ohne in ca. 50. Über Ingolstadt dauert das ganze etwa eine Stunde.

--------------------
Fight the Cistem! Fight "AfD"! Fight Nazis!
    
      Link zum BeitragTop
andi11
  Geschrieben am: 7 Nov 2019, 21:04


Foren-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Oct 13
Beiträge: 94




QUOTE (Metropolenbahner @ 19 Oct 2019, 12:18)
QUOTE

Damit das Zugpersonal vorab Erfahrungen auf den neuen Zügen sammeln kann sollen diese im Vorfeld vorübergehend mit im Umlauf der doppelstöckigen "Twindexx"-Züge, die auf der Strecke Nürnberg &#; Treuchtlingen &#; Augsburg sowie München &#; Ingolstadt &#; Treuchtlingen &#; Nürnberg verkehren, eingesetzt werden.

https://www.nordbayern.de/region/treuchtlin...ingen-1.9427967

Falls die Skodazüge um Treuchtlingen herum im Fahrgastbetrieb auftauchen sollten, dürften sie wohl die Zulassung haben. Also Ausschau halten wink.gif


Momentan scheint noch alles ruhig zu sein. Ich war die letzte Zeit öfters zwischen Nürnberg, Donauwörth und Augsburg unterwegs, da fuhren nur die üblichen Twindexx.
Mich wundert es ehrlich gesagt, warum die ersten Fahrgasteinsätze der Skoda-Dostos auf Nürnberg-Augsburg und Nürnberg-Treuchtlingen-Ingolstadt-München gefahren werden sollen.
Man könnte ja dann gleich erste Fahrgastfahrten auf der eigentlichen Strecke durchführen. Oder benötigt man für die NBS Ingolstadt-Nürnberg noch irgendwelche zusätzlichen Zulassungen, die noch nicht vorhanden sind?

Die Skoda-Dostos haben doch einen 76cm-Einstieg. Das dürfte zwischen Nürnberg und Treuchtlingen bei den niedrigen Bahnsteigen nicht sehr angenehm werden. Naja, früher sind ja auch Hocheinstiegs-Dosto gefahren.
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 7 Nov 2019, 23:08


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 12194

Wohnort: ja


QUOTE (andi11 @ 7 Nov 2019, 22:04)
Man könnte ja dann gleich erste Fahrgastfahrten auf der eigentlichen Strecke durchführen.

Naja, kommt drauf an, was "erste Fahrgastfahrten" sein sollen. In den RB-Umläufen ist mehr Wendezeit, du hast Taktverstärker und solche Sachen, wo du nicht gleich den Zug auf die große Ochsentour schicken musst bzw. den ganzen Tag schon dafür ausgebildete Leute brauchst. Was aber der Hauptgrund sein könnte: Die RE ja bei DB Fernverkehr angemietet und dort im Fahrzeug- und Tf-Umlauf drin und nicht bei DB Regio. Da müsste man sich jedesmal abstimmen und im Zweifel Regelungen finden, wer dann was bezahlt, wissen wir wie die Einsätze vertraglich geregelt sind? Auf der RB und den RE-Taktverstärkern kann man einfach Regio-intern mal Umläufe tauschen, um die Züge mal mitschwimmen zu lassen.

--------------------
Diskutierst du noch oder trollst du schon?
    
    Link zum BeitragTop
Didy
  Geschrieben am: 7 Nov 2019, 23:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied.
Mitglied seit: 26 Jul 06
Beiträge: 3529




QUOTE (Rohrbacher @ 8 Nov 2019, 00:08)
Die RE ja bei DB Fernverkehr angemietet und dort im Fahrzeug- und Tf-Umlauf drin und nicht bei DB Regio.

Die Loks ja. (Wagen weiß ich nicht, die sind ja schon ne Sondernummer mit dem roten Lack.)
Aber Tfs sind doch inzwischen von DB Regio.

--------------------
user posted image
    
    Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 8 Nov 2019, 08:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6500

Alter: 40
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (andi11 @ 7 Nov 2019, 15:04)
Man könnte ja dann gleich erste Fahrgastfahrten auf der eigentlichen Strecke durchführen.
Auf der SFS geht man zurecht kein Risiko ein. Wenn das Ding liegen bleibt - am besten gleich in einem Tunnel mit Evakuierung und allem drun und dran, bricht ICE-Chaos aus das niemand braucht.
QUOTE (Didy @ 7 Nov 2019, 17:26)
Die Loks ja. (Wagen weiß ich nicht, die sind ja schon ne Sondernummer mit dem roten Lack.)
Nix Sondernummer. Da stand zumindest 2016 noch "DB Fernverkehr Dortmund" drauf. Inzwischen wurde die Stationierung der IC-Wagen s.i.w umstruckturiert, sodass die alle in einem Bundesweiten Pool sind (oder so ähnlich), aber das ändert nix daran, dass DB Regio bzw. die BEG dafür zahlen muss und die zahlen nicht fürs stehen.

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 8 Nov 2019, 09:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3445




QUOTE (andi11 @ 7 Nov 2019, 22:04)
Die Skoda-Dostos haben doch einen 76cm-Einstieg. Das dürfte zwischen Nürnberg und Treuchtlingen bei den niedrigen Bahnsteigen nicht sehr angenehm werden. Naja, früher sind ja auch Hocheinstiegs-Dosto gefahren.

Aber die Hocheinstiegsdostos hatten wenigstens Stufen, auch wenn die recht schmal waren.
Hat der Skoda Trittbretter? Würde mich jetzt nicht wundern, wenn er keine hätte, da nur der Einsatz an 76cm Steigen geplant/bestellt ist.
In dem Fall hätte man aber wirklich ne "nette" ~40 cm Stufe beim Einstieg ...
    
     Link zum BeitragTop
Didy
  Geschrieben am: 8 Nov 2019, 09:52


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied.
Mitglied seit: 26 Jul 06
Beiträge: 3529




QUOTE (218 466-1 @ 8 Nov 2019, 09:05)
Nix Sondernummer. Da stand zumindest 2016 noch "DB Fernverkehr Dortmund" drauf.

Sondernummer im Sinne von eigener Umlauf. Oder hab ich die letzten 10 Jahre verpasst, dass die roten MüNüX-Wagen wo in einem IC gefahren sind?

--------------------
user posted image
    
    Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 10 Nov 2019, 04:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6500

Alter: 40
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (Didy @ 8 Nov 2019, 03:52)
Sondernummer im Sinne von eigener Umlauf. Oder hab ich die letzten 10 Jahre verpasst, dass die roten MüNüX-Wagen wo in einem IC gefahren sind?
Die letzten 10 Jahre nicht, aber genau vor 13 Jahren waren sie in der Tat bei den IC zw. München und Karlsruhe/Saarbrücken/Frankfurt bereits in Rot eingereiht und lösten bei mir ein WTF blink.gif aus, da ich noch nicht wusste, dass es den MüNüX geben wird. ph34r.gif
Der Umlauf nur auf der NIM ist dennoch keine "Sondernummer". Da die IC-Garnituren als feste Einheit behandelt werden und zu den Wagenreihungen der jew. Linien passen müssen, fahren auch die weissen IC-Wagen weitgehend tgl. auf den selben Strecken - z.T. bei Langläufern wie IC 2012/2013 immer das selbe Zugpaar und werden nicht durchgetauscht.

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
4124 Antworten seit 21 Oct 2005, 21:16 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (275) « Erste ... 273 274 [275] 
<< Back to Regionalverkehr
Antworten | Neues Thema |