Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (3) 1 2 [3]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
ÖPNV-Sonderbarkeiten in Deutschland, Sammlung für Ausflugswütige [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Luas
  Geschrieben am: 4 May 2020, 17:38


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 Feb 15
Beiträge: 913

Alter: 29
Wohnort: Umweltzone


Stadtbahn Dortmund und Strassenbahn Halberstadt: Niveaugleiche Kreuzung von EBO und BOStrab.

Grenzüberschreitende Strassenbahnen nach Deutschland:

Tram Strasbourg: Linie D: Port au Rhin (F) - Kehl Bahnhof (D)
Das Tram in Basel: Linie 8: Kleinhüningeranlage (CH) - Dreiländerbrücke (D)


--------------------
Eine Anzeige ist zur Zeit leider nicht möglich
    
     Link zum BeitragTop
Entenfang
  Geschrieben am: 4 May 2020, 19:25


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 6145

Alter: 26
Wohnort: München


QUOTE (Stammstrecke @ 4 May 2020, 09:40)
Nürnberg: automatischer Betrieb der Linien U2/U3, sehr dichter Takt (evtl. der dichteste bei Eisenbahnen in Deutschland?)

U-Bahn = rechtlich Straßenbahn. Die dichteste Zugfolge für Eisenbahnen in Deutschland (oder sogar Europa) dürfte wohl die Münchner S-Bahn-Stammstrecke mit 30 Fahrten/h/Richtung sein.

QUOTE
Fraglich ist, ob die ganzen Schmalspurbahnen auch aufgenommen werden sollten.

Ich finde die Klassifizierung von TramBahnFreak eigentlich sehr gelungen. Jeder kann Vorschläge bringen, was seiner Meinung nach interessant ist und jeder kann dann selbst entscheiden, ob es für ihn persönlich so besonders ist, dass es einen Besuch lohnt. Erfahrungsgemäß gehen die Vorstellungen über unser Hobby im Detail dann doch soweit auseinander, dass man unmöglich sagen kann, was interessant oder besonders ist und was nicht.

QUOTE
Die Harzer Schmalspurbahn gehört für mich auf die Liste, weil sie auch Gelder für den ÖPNV bekommt.

Das bekommen die Schmalspurbahnen in Sachsen auch. Für mich gehört die HSB auf jeden Fall dazu, weil sie einerseits in Wernigerode einen straßenbahnartigen Abschnitt hat und auf der Strecke zum Brocken eine Ausweiche, in die zurückgesetzt werden muss.

Hat der Molli eigentlich in Bad Doberan auch einen straßenbündigen Abschnitt?


Ich fände auch ausländische Ergänzungen sehr interessant und fange mal an:


Tschechien
Überlandstraßenbahnen
-Most - Litvinov
-Liberec - Jablonec (Meterspur, teilweise annähernd parallel zur Eisenbahn und äußerst idyllische Routenführung)
-Ostrava Linie 5 nach Zátisí

Besondere Straßenbahnen
-Prag (Hausdurchfahrt Karlovy lazne, Hausdurchfahrt Malostranské námestí mit Gleisverschlingung)
-Olomouc (BÜ mit nicht elektrifizierter Eisenbahnstrecke am Bahnhof Olomouc mesto)

Besondere Eisenbahnen
-Eisenbahnbrücke Bechyne (Gleise auf der Straße - ausgeführt als 300 m langer BÜ)

Seilbahnen
-Sessellift Komarí Vizka (Sitze quer zur Fahrtrichtung, Betrieb im Stundentakt)

Straßenverkehr
-Partieller Obus Prag (Linie 58)
-Partieller Obus Hradec Králové (mit Akku-Hilfsantrieb, auf Linie 1 mit Dieselaggregat)
-Überland-Obus Brno - Slapanice



--------------------
Schön, dass Sie da sind. Mit gesundem Menschenverstand kommen Sie auch in schwierigen Zeiten an Ihr Ziel. Schützen Sie sich und Söders Kanzlerkandidatur. Halten Sie den Mindestabstand zu Verschwörungstheoretikern und Moralaposteln ein. Tragen Sie Ihre Mund-Nase-Bedeckung im gesamten Intimbereich. Nutzen Sie die gesamte Breite an Experten zur Information und Desinformation. Werden Sie vernünftig.
    
     Link zum BeitragTop
bestia_negra
  Geschrieben am: 5 May 2020, 06:34


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Feb 17
Beiträge: 1452




Wenn eine Hausdurchfahrt schon als Sonderbarkeit zählt, dann werfe ich mal die Wendeschleife an der Hochschule München ins Rennen.

Keine Ahnung wie viele Tramwendeschleifen mit Hausdurchfahrten durch ein Hochschulgebäude es weltweit gibt...
    
     Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 5 May 2020, 09:59


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 13096




Nürnberger U-Bahn müsste nachmittags planmässig 100s-Takt haben (U2+U3 jeweils 3 Züge pro 10min). Interessanterweise dichter als im Morgenstoss, der üblicherweise stärkere Peaks hat.
Ich vermute aber mal, morgens wird da mit Doppeltraktionen gefahren und nachmittags teilw. solo.

(st aber nattürlich keine EBO-Eisenbahn.)

Bearbeitet von spock5407 am 5 May 2020, 10:00

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
Stammstrecke
  Geschrieben am: 5 May 2020, 20:06


Eroberer


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Dec 19
Beiträge: 52




QUOTE (Entenfang @ 4 May 2020, 19:25)
U-Bahn = rechtlich Straßenbahn. Die dichteste Zugfolge für Eisenbahnen in Deutschland (oder sogar Europa) dürfte wohl die Münchner S-Bahn-Stammstrecke mit 30 Fahrten/h/Richtung sein.

Aus rechtlicher Sicht gebe ich dir recht. Eisenbahn ist aber ein schön schwammiger Begriff, weshalb meine Formulierung trotzdem nicht ganz falsch ist biggrin.gif
Ich sehe die Nürnberger U-Bahn als dichteste Zugfolge einer Bahn, die nicht auf Sicht fährt. Mit Eisenrädern auf Eisenschienen fährt sie auf jeden Fall.

QUOTE (spock5407 @ 5 May 2020, 09:59)
Nürnberger U-Bahn müsste nachmittags planmässig 100s-Takt haben (U2+U3 jeweils 3 Züge pro 10min). Interessanterweise dichter als im Morgenstoss, der üblicherweise stärkere Peaks hat.
Ich vermute aber mal, morgens wird da mit Doppeltraktionen gefahren und nachmittags teilw. solo.


Genau so ist es. Am Morgen fahren auf beiden Linien Doppeltraktionen, am Nachmittag wird die U3 nur mit Kurzzügen bedient. Für Doppeltraktionen im 100s Takt fehlen die Fahrzeuge. Da sind dann rechnerisch 4 Kurzzüge in 10min (2x Doppeltraktion) auf der U3 besser, als 3 Kurzzüge in 10 Minuten.


    
     Link zum BeitragTop
andi11
  Geschrieben am: 5 May 2020, 21:30


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Oct 13
Beiträge: 130




QUOTE (Stammstrecke @ 5 May 2020, 20:06)
QUOTE (spock5407 @ 5 May 2020, 09:59)
Nürnberger U-Bahn müsste nachmittags planmässig 100s-Takt haben (U2+U3 jeweils 3 Züge pro 10min). Interessanterweise dichter als im Morgenstoss, der üblicherweise stärkere Peaks hat.
Ich vermute aber mal, morgens wird da mit Doppeltraktionen gefahren und nachmittags teilw. solo.

Genau so ist es. Am Morgen fahren auf beiden Linien Doppeltraktionen, am Nachmittag wird die U3 nur mit Kurzzügen bedient. Für Doppeltraktionen im 100s Takt fehlen die Fahrzeuge. Da sind dann rechnerisch 4 Kurzzüge in 10min (2x Doppeltraktion) auf der U3 besser, als 3 Kurzzüge in 10 Minuten.

Mittlerweile (zumindest vor Corona - momentan wird durchgehend mit Langzügen alle 5 Minuten gefahren) ist die VAG dazu übergegangen, die U2 am Nachmittag gemischt zu fahren: Je 10 Minuten 1x Langzug ab/bis Flughafen und 2x Kurzzug ab/bis Ziegelstein.
Am Morgen wird vermutlich auch die Betriebsstabilität gegen den 100s-Takt sprechen. Wenn ein Zug etwas länger steht (weil beispielsweise ein Fahrgast die Tür aufhält), muss der nächste Zug im Tunnel anhalten und das zieht sich so auf etliche Folgezüge durch.

Wenn wir schon bei der U-Bahn Nürnberg sind: Ich weiß nicht, ob das auch als Sonderbarkeit zählt, aber entlang der U1 sind einige Stationen noch mit Fallblattanzeigern ausgestattet.
    
     Link zum BeitragTop
Jogi
  Geschrieben am: 9 May 2020, 08:25


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Mar 09
Beiträge: 1583




Ich hab TramBahnFreaks Liste mit praktisch allen Nennungen zusammengeführt und einige weitere Ergänzungen angebracht, u.a. Kombibetrieb Straßenbahn Nordhausen/Harzer Schmalspurbahn und Versuche autonomen Busfahrens. Daneben habe ich versucht, die genauen Linien und Standorte anzugeben und tarifliche Hinweise anzuhängen. Alles nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr. Korrekturen und weitere Hinweise werden gerne gesehen smile.gif

Überlandstraßenbahnen
- Bonn: Überland-Straßenbahn: Linie 66 Siegburg-Sankt Augustin-Bonn-Bad Honnef). Im Abschnitt Siegburg-Bonn Hbf mit Fahrkarten nach NE-Anstoßtarif nutzbar.
- Chemnitz, Überland-Straßenbahn: Linien C11 und C13-C15. C11 angeblich schnellste Straßenbahnlinie in D; C13-15 Zweikraftwagen 600V/760V/Diesel.
- Gotha, Thüringerwaldbahn: bunter Fahrzeugpark. Linie 6 Gotha-Waltershausen-Bad Tabarz
- Kirnitzschtalbahn Bad Schandau Kurpark-Lichtenhainer Wasserfall (s. auch besonders).
- Karlsruhe: nach BOStrab S2; Zweisystemtram nach BOStrab und EBO S1, S11, S4 (in KA und Heilbronn), S41/42 (in Heilbronn) S5, S51, S52, S6 (in Bad Wildbad), S7, S8
- Kassel, RegioTram: Zweisystemtram, Linie RT4 Hybrid Elektro/Diesel.
- Köln/Bonn, EBO-Überland-Trams (EBO-Abschnitte Linie 7 in Frechen, 16 auf der Rheinuferbahn, 18 auf der Vorgebirgsbahn). EBO-Güterverkehr auf Abschnitt Kendernich-Vochem (Linie 18) und vereinzelt in Wesseling (Linie 16).
- Rhein-Neckar, OEG (Dreieck Heidelberg-Mannheim-Weinheim).
- Rhein-Neckar, Rhein-Haardt-Bahn (Mannheim-Ludwigshafen-Bad Dürkheim). Teilweise Expresszüge.

Besondere Straßenbahnen
- Bad Wildbad, mit ca. 850 Metern kürzester Straßenbahnbereich Deutschlands (Bf-Kurpark): Teil der Karlsruher Stadtbahn.
- Brandenburg-Görden, Linie 1 kreuzt EBO-Strecke Brandenburg-Rathenow niveaugleich (Bü)
- Bremen, Express-Straßenbahnen: Linien 1S, 4S, 5S.
- Bremen, Überseestadt, Vierschienengleis Tram/Güterzug: vorhanden, aber nicht mehr bedient (Produktion eingestellt).
- Chemnitz, Straßenbahn im Hbf.
- Darmstadt, Express-Straßenbahnlinien 6.
- Dortmund-Obernette, Gleiskreuz BoStrab-EBO (Linie U47).
- Dresden, Cargo-Tram: in Betrieb.
- Görlitz, Tatra-Straßenbahnbetrieb: in Betrieb, vsl. ab Mitte der 2020er-Jahre neue Fahrzeuge.
- Halberstadt, Linie 2 kreuzt zweimal niveaugleich EBO-Strecke Halberstadt-Blankenburg (jew. Bü nahe der Hst. Klusstraße und Westerhäuser Straße)
- Kehl (Ba-Wü), bedient durch Linie D der Tram Strasbourg, Grenzübertritt Port au Rhin (F) - Kehl Bahnhof (D). Rheinquerung auf eigener Brücke (Beatus-Rhenanus-Brücke).
- Kirnitzschtalbahn (s. auch Überland).
- München, Wendeschleife Hochschule durchfährt Gebäude.
- Naumburger Straßenbahn: in Betrieb. Stetige Netzerweiterung.
- Nordhausen: paralleler Betrieb mit Harzer Schmalspurbahn zwischen Nordhausen Nord und Illfeld, Linie 10, Hybrid Elektro/Diesel (s. auch besondere Eisenbahnen).
- Schöneiche-Rüdersdorf, Straßenbahn: Linie 88 Berlin-Friedrichshagen S-Bahnhof-Schöneiche-Rudersdorf.
- Strausberg, Straßenbahn: eine Linie Strausberg S-Bahnhof-Strausberg Stadt.
- Weil am Rhein (Ba-Wü), bedient durch Linie 8 der Strassenbahn Basel, Grenzübertritt Kleinhüningeranlage (CH) - Dreiländerbrücke (D).
- Woltersdorf, Straßenbahn: eine Linie zwischen Berlin-Rahnsdorf und Wolfersdorf (Brandenburg).
- Würzburg, Heuchelhofstrecke, mit 9,1 % zwischen Heriedenweg und Berner Straße (Linien 3 und 5) steilste Adhäsionsstrecke Deutschlands: in Betrieb. Steilste Straßenbahnstrecke aber in der Gaustraße in Mainz (9,54 %), Linien 50, 52 und 53 zwischen Schillerplatz und Am Gautor.

Besondere U-Bahnen
- Bochum, U-Bahnhof Rathaus Süd, unterirdische Brücke: in Betrieb.
- Frankfurt, Überland-"U"-Bahn.
- Hamburg, Überland-U-Bahn. U-Bahn-Flügeln in ???.
- Nürnberg, Linien U2 & U3 vollständig automatisierter Betrieb. Einige Stationen der U1 noch mit Fallblattanzeigern.

Besondere Eisenbahnen
- Bad Ems (Rheinland-Pfalz), Kleinste Bahnhofshalle Deutschlands: in Betrieb. Bad Herrenalb (Ba-Wü) und Menzingen (Ba-Wü) auch mögliche Kandidaten.
- Berlin, S-Bahn-Ring, Linien S41 und S42 im durchgehenden "Kreisverkehr".
- Harzer Schmalspurbahn (Dampfbetrieb, auf Teilabschnitten mit ÖPNV-Aufgabe), in Betrieb. In Wernigerode ein straßenbahnartiger Abschnitt; auf der Strecke zum Brocken eine Ausweiche, in die zurückgesetzt werden muss. Außerdem Mitnutzung durch Zweikraft-Straßenbahn zwischen Illfeld und Nordhausen Nord.
- Oberweißbacher Bergbahn Oberstfeldschmiede-Cursdorf (Thüringen): in Betrieb.
- Sylt, Sylt Shuttle Plus: zwischen Niebüll und Westerland an Autozüge angehängter Triebwagen; auch als eigenständige Fahrt möglich. FV- oder eigener Tarif.
- Wuhlheide (Berlin), Pioniereisenbahn: in Betrieb, Sommerhalbjahr.
- Zittauer Schmalspurbahn Zittau-Jonsdorf/Oybin.

Aktive Zahnradbahnen
- Königswinter (NRW): Drachenfelsbahn.
- Stuttgart: "Zacke" Stuttgart Marienplatz-Degerloch Stadtbahnhof. Normaler ÖPNV-Tarif.
- Wendelsteinbahn (Bayern): zwei Stangenabschnitte zwischen Waching, Aipl und Wendelstein.
- Zugspitzbahn: Stangenabschnitt zwischen Grainau und Zugspitzplattl.

Aktive, öffentliche Standseilbahnen (keine Schrägaufzüge)
- Bad Ems (Rheinland-Pfalz), Kurwaldbahn, steilste Standseilbahn Deutschlands (?).
- Bad Wildbad (Ba-Wü): Sommerbergbahn. Ermäßigung mit KVV-, VPE-, Ba-Wü- & MetropolTages-Tickets.
- Baden-Baden: Merkurbergbahn.
- Dresden, zwischen Loschwitz und Weißer Hirsch. Ermäßigung mit DVB-Tagesticket.
- Edertal (Hessen): Peterskopfbahn (Sommerhalbjahr ab Karfreitag, nicht montags).
- Erdmannsdorf-Augustusburg (Sachsen). Ermäßigung mit VMS- und Bahnfahrkarten.
- Heidelberg, Untere Bergbahn Kornmarkt-Schloss-Molkenkur, Obere Bergbahn Molkenkur-Königsstuhl.
- Karlsruhe: Turmbergbahn. Normaler ÖPNV-Tarif.
- Künzelsau (Ba-Wü), Bergbahn (Linie 31 im Nahverkehr Hohenlohekreis), verbindet Talstation mit Wohngebiet.
- Stuttgart, Südheimer Platz-Waldfriedhof. Normaler ÖPNV-Tarif.
- Wiesbaden, Nerobergbahn (saisonal im Sommerhalbjahr).
- Willingen (Hessen), Standseilbahn Mühlenkopfschanze.

Museumsbahnen
- Chiemgau, LEO: in Betrieb.
- Döbeln: Historische Pferdetram, zur Tourismus-Saison in Betrieb.
- Wuppertal: Bergische Museumsbahnen, offiziell kleinster Straßenbahnbetrieb Deutschlands: in Betrieb.

Schwebebahnen
- Dortmund, H-Bahn: in Betrieb.
- Dresden, Schwebebahn: in Betrieb.
- Düsseldorf Flughafen, Skytrain: in Betrieb.
- Frankfurt Flughafen, SkyLine: in Betrieb.
- Wuppertal, Schwebebahn: in Betrieb, mittlerweile vollständig auf Neufahrzeuge umgestellt.

Gondelseilbahnen
- Berchtesgaden, Obersalzbergbahn: in Betrieb.
- Frankfurt Flughafen, Seilbahn: ?
- Freiburg, Schauinslandbahn: in Betrieb.
- Garmisch, Eckbauerbahn, Kleinkabinengondeln: stillgelegt, durch Neubau ersetzt.
- Garmisch-Partenkirchen, Graseckbahn: in Betrieb, älteste Kleinkabinen-Seilbahn der Welt.
- Koblenz, BUGA-Seilbahn: in Betrieb.
- Köln, Rheinseilbahn: (wieder) in Betrieb.
- Königssee, Jennerbahn, Zweiergondeln: stillgelegt, durch Neubau ersetzt.
- Oberammergau, Laber-Bergbahn: in Betrieb, letzte Zweiseil-Großkabinen-Umlaufseilbahn der Welt.
- Rüdesheim, Niederwaldbahn, Kleinkabinengondeln: modernisiert, in Betrieb.

Fähren
- Berlin, Fähren: in Betrieb. BVG-Verantwortung samt Tarif auf den Linien F10 Wannsee<>Alt-Kladow, F11 Oberschöneweide<>Baumschulenstraße, F12 Grünau<>Wendenschloss, F21 Krampenburg<>Schmöckwitz, F23 Rahnsdorf, F24 Rahnsdorf<>Müggelheim (20er-Linien im Sommerhalbjahr)
- Berlin, BVG-Paddelbootfähre F24 Rahnsdorf<>Müggelheim: wieder in Betrieb, Mai bis Oktober an WE.
- Bremen, Innenstadt: Weserfähre Pusdorf<>Überseestadt, Sielwallfähre Osterdeich<>Stadtwerder (dient auch als "Park&Ship" bei Werder-Heimspielen). In Betrieb, saisonal, tageweise.
- Hamburg, Hafenfähren: in Betrieb. Im HVV integriert die Linien 61, 62, 64 68, 72, 73 und 75.
- Köln, Rheinfähren: in Betrieb.
- Ostsee, Eisenbahn-Trajekt: Rostock-Trelleborg (SWE) Güterverkehr und sporadisch Berlin-Night-Express. Puttgarden-Roedby (DK) seit Dezember 2019 und Sassnitz-Trelleborg ("Königslinie") seit April 2020 eingestellt.
- Strausberg, Oberleitungsfähre Straussee: in Betrieb.

Straßenverkehr
- Berlin, Bus 218, historische Fahrzeuge: in Betrieb.
- Berlin, Doppelstockbusse auf diversen Innenstadtlinien.
- Bremen, Linie 26 auf einer neuen Route, laut Eigenwerbung mit 71 Minuten Fahrzeit die längste innerstädlische Tages-Buslinie Deutschlands (im Nachtverkehr fährt die Linie N7 92 Minuten von Endpunkt zu Endpunkt, davon aber "nur" 88 Minuten im Stadtgebiet).
- München, Buszug-Betrieb auf diversen Linien.
- Aktuelle Versuche autonomen Fahrens mit Kleinbussen in:
--Bad Birnbach: Linie 7015 Bahnhof-Neuer Marktplatz.
--Monheim (NRW): zwischen Busbf und Altstadt.
- Oberleitungsbusbetrieb in:
--Eberswalde (Brandenburg; ältester Obus-Betrieb in D): Linien 861 und 862.
--Esslingen (Ba-Wü): Linie 101 vollständig Obus; Linie 113 und 118 wohl überwiegend Hybrid (OL/Batterie), teilweise auch konventionell.
--Solingen (NRW; größter Obus-Betrieb in D): Linien 681-686 und 695.
- Fahrrad-Transportanhänger bei diversen Regionallinien in ganz D im Sommerhalbjahr.

Sonstige Bauformen
- Rendsburg, Schwebefähre: in Betrieb.

Andere besondere Beförderungsmittel
- Altbach (Ba-Wü), am S-Bahnhof: Peoplemover.
- Berlin, S-Bahnhof Betriebsbahnhof Rummelsburg: Schmid-Peoplemover.
- Frankfurt Flughafen: Standseilbahn zum Bürokomplex The Squaire (MiniMetro).
- Koblenz: Schrägaufzug Ehrenbreitstein.
- diverse Parkeisenbahnen, z.B. Stuttgart, Killesbergbahn (Sommerhalbjahr).
- Schwebefähre Osten-Hemmoor.
- diverse Fähren jeglicher Bauart.

Ausländische Ergänzungen
Tschechien
Überlandstraßenbahnen
-Most - Litvinov
-Liberec - Jablonec (Meterspur, teilweise annähernd parallel zur Eisenbahn und äußerst idyllische Routenführung)
-Ostrava Linie 5 nach Zátisí

Besondere Straßenbahnen
-Prag (Hausdurchfahrt Karlovy lazne, Hausdurchfahrt Malostranské námestí mit Gleisverschlingung)
-Olomouc (BÜ mit nicht elektrifizierter Eisenbahnstrecke am Bahnhof Olomouc mesto)

Besondere Eisenbahnen
-Eisenbahnbrücke Bechyne (Gleise auf der Straße - ausgeführt als 300 m langer BÜ)

Seilbahnen
-Sessellift Komarí Vizka (Sitze quer zur Fahrtrichtung, Betrieb im Stundentakt)

Straßenverkehr
-Partieller Obus Prag (Linie 58)
-Partieller Obus Hradec Králové (mit Akku-Hilfsantrieb, auf Linie 1 mit Dieselaggregat)
-Überland-Obus Brno - Slapanice
    
     Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 9 May 2020, 18:52


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10542

Alter: 26
Wohnort: GR


Vielen Dank für deine Erweiterung! smile.gif

Mir wurden auch noch einige Ergänzungen zugespielt, die ich demnächst mal noch vergleichen und ggf. einarbeiten werde.
Ich fürchte, langsam wird das aber recht unübersichtlich.
Eigentlich wäre das ja was fürs Wiki - lebt das noch irgendwo...?

--------------------
Huift ja doch nix...
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 9 May 2020, 19:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9655




Im Ausland fehlt da natürlich noch Linz:

die Pöstlingbergbahn:
. eine der steilsteen, wenn nicht der steilsten Adhäsionsbahnen Europas.
- Umspurung von 1000 mm auf 900 mm Spurweite
- höhengleiche Kreuzung mit der Mühlkreis-Eisenbahn
- dürfte auch zu den ältesten noch im Alltagseinsatz befindelichen Wagen gehören (nicht geprüft) Baujahr des ältestesn Fahrzeug ist 1948.
- dürfte auch eine der längsten eingleisigen "Straßenbahn"-strecken sein.


- die Linzer Eisenbahnbrücke wurde ja leider abgerissen. Die Brücke selbst stellte ähnlich Bechyne einen überlangen "Bahnübergang" dar, zudem war hier erneut eine höhengleiche Kreuzung Vollbahn zu Straßenbahn. Der Neubau soll Bahn und Straße trennen, aber die Kreuzung Tram/Bahn würde wohl wieder neu erstehen.

- Tram 1: 400 Meter Abschnitt mit gleisverschlingung
    
     Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 9 May 2020, 19:52


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10542

Alter: 26
Wohnort: GR


Die Brücke über die Schlei in Lindaunis ist ähnlich aufgebaut.
Sie soll schon seit einiger Zeit durch einen Neubau ersetzt werden, der allerdings wiederum das gleiche Betriebskonzept mit ''Mehrfachnutzung'' vorsieht.

--------------------
Huift ja doch nix...
    
     Link zum BeitragTop
Valentin
  Geschrieben am: 9 May 2020, 20:19


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 May 15
Beiträge: 1680




Linksverkehr bei der Straßenbahn ist auch eine Besonderheit.

In Kassel als Mittellagenverkehr (eigener Gleiskörper) zwischen der Holländischen Straße und Triftstraße zu sehen. So fand dort statt 2 enger Seitenbahnsteige ein großer Mittelbahnsteig in der Straßenmitte Platz.

In Wien ähnliches. Dank Linksverkehr war für die Haltestelle auf der Brücke nur ein Aufgang zum Mittelbahnsteig zu errrichten.


Zählen auch Gleisverschlingungen wie in der Wiener Leopold-Ferstl-Gasse? Dort wechselt das nach links abbiegende Gleis vor der Kreuzung auf die rechte Fahrbahnseite (direkt vor der Kreuzung rechts vom nach rechts abzweigenden Gleis). So konnte der Kurvenradius über das erlaubte Minimum aufgeweitet werden..
    
     Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 9 May 2020, 22:01


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1355




QUOTE
In Wien ähnliches. Dank Linksverkehr war für die Haltestelle auf der Brücke nur ein Aufgang zum Mittelbahnsteig zu errrichten.

Jop hier eine von den Kreuzungen:
https://www.wien.gv.at/stadtplan/grafik.asp...u25v6MZj6Cg-b-b

Hier die Station:
https://www.wien.gv.at/stadtplan/grafik.asp...u25v6MZj6Cg-b-b

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
41 Antworten seit 28 Nov 2013, 13:15 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (3) 1 2 [3] 
<< Back to Stadtverkehr allgemein
Antworten | Neues Thema |