Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (4) « Erste ... 2 3 [4]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
DB zieht sich aus dem Güterverkehr zurück [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Martin H.
  Geschrieben am: 12 Mar 2018, 22:55


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 6 Jan 10
Beiträge: 8330

Wohnort: München


QUOTE (Cloakmaster @ 12 Mar 2018, 17:13)
Weil jeder Tf (oder dergleichen) auch jedwedes Schienenfahrzeug führen kann und darf?

Früher mehr wie heute, und dann hing auch schon mal eine 151 an drei n-Wagen.

Oft hat ein Lokführer auch die ganze Schicht seine Lok behalten und bekam immer was anderes hinten dran.



--------------------
das Dass
Forenanleitung
auf der Ignorierliste: Politisches
Bis Anfang März nur sporadisch hier, zu viel zu tun.
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 12 Mar 2018, 23:51


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6243

Alter: 40
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (Martin H. @ 12 Mar 2018, 16:55)
Früher mehr wie heute, und dann hing auch schon mal eine 151 an drei n-Wagen.
RB TU - TG mit 151+Bnrz+Bnrz gab es noch bis 1999. Das Ding hätte es mit Ferraris in der Beschleunigung aufnehmen können. biggrin.gif

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 13 Mar 2018, 06:16


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3145




QUOTE (Trapeztafelfanatiker @ 12 Mar 2018, 23:28)


Es gibt Güter-EVU da wird man mit Entlassung bedroht wenn man auf Arbeitsschutzgesetze verweist oder auch nur Kritik am EVU übt.
Könnte ja eigentlich bei dem Mangel egal sein, aber scheinbar sind manche so verrückt. Es gibt ja Leute für die zählt nur Geld, vielleicht weil sie kein Privatleben haben, aber da kann man auch nicht helfen. Jeder wie er will. Langfristig wird das Modell nicht funktionieren, da die 24/7-Leute, die vor allem aus der Museumsbahnszene kommen weniger werden.



Hmmm. Das kommt mir bekannt vor. Elektrifizierter Speisewagen bist Du es? laugh.gif
    
     Link zum BeitragTop
Bayernlover
  Geschrieben am: 13 Mar 2018, 07:01


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 09
Beiträge: 13900
Chat: Bayernlover 

Alter: 30
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)


QUOTE (Galaxy @ 13 Mar 2018, 06:16)
QUOTE (Trapeztafelfanatiker @ 12 Mar 2018, 23:28)


Es gibt Güter-EVU da wird man mit Entlassung bedroht wenn man auf Arbeitsschutzgesetze verweist oder auch nur Kritik am EVU übt.
Könnte ja eigentlich bei dem Mangel egal sein, aber scheinbar sind manche so verrückt. Es gibt ja Leute für die zählt nur Geld, vielleicht weil sie kein Privatleben haben, aber da kann man auch nicht helfen. Jeder wie er will. Langfristig wird das Modell nicht funktionieren, da die 24/7-Leute, die vor allem aus der Museumsbahnszene kommen weniger werden.



Hmmm. Das kommt mir bekannt vor. Elektrifizierter Speisewagen bist Du es? laugh.gif

Ja natürlich ist er das - die Frage ist nur, ob er das selbst glaubt, dass wir das nicht merken.

--------------------
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
    
     Link zum BeitragTop
Trapeztafelfanatiker
  Geschrieben am: 13 Mar 2018, 20:18


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 May 14
Beiträge: 1359




Um beim Thema zu bleiben, die entsprechenden Spieler die im SGV so agieren (die wenigsten davon aus der Museumsbahnszene, war nur ein Beispiel) sind bekannt.
Ich will auf diesem Thema nicht herumreiten, dafür ist dieses Forum nicht da und wer solche Bedingungen mitmacht ist im Grunde selber schuld, gerade in der heutigen Situation.

Eigentlich ging es ja um DB Cargo und da sind die Bedingungen nicht so schlecht, aber es gibt auch Faktoren die nicht so toll sind, aber auch das ist eine andere Geschichte.

Letztendlich hat es heute jeder Mitarbeiter selbst in der Hand, der Markt bietet freie Wahl und man muss ja nicht zur Mutter vom lahmen Rolf oder so ähnlich.
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 13 Mar 2018, 20:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14589

Alter: 41
Wohnort: TH


Ich hätte fast auch gesagt, die Zahl der "Kleinst-EVU" mit altbrauchbarem Material nimmt im SGV ab, bis dann im Ost-West-Verkehr die doch sehr DR-historisch angehauchte DeltaRail mit ihren boredeauxroten 143 aufgetaucht ist...

--------------------
Und vergessen Sie nicht: Bevor Sie gehen -
HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 12 Mar 2019, 16:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6243

Alter: 40
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


DB Cargo betreibt aktiv Leistungsverweigerung, kommt zu spät und lehnt viele Kundenanfragen ab. - Personalmangel.
QUOTE (Reuters @ 11 Mar 2019, 6:35)
Mehr als jeder vierte Güterzug hatte im vergangenen Jahr eine Verspätung von mehr als 15 Minuten (...) Jede Woche lehnte die Bahn im Schnitt Aufträge für rund 90 Güterzüge ab, weil sie nicht in der Lage war, diese zu fahren. Im vergangenen Jahr wurden durchschnittlich sogar deutlich über 100 Sonderzüge abgelehnt, in manchen Wochen sogar 180.
Noch mehr Vespätungen - Güterbahn immer tiefer in der Krise

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Valentin
  Geschrieben am: 16 May 2019, 19:29


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 May 15
Beiträge: 1502




MM: Vor Mega-Militärübung: NATO-General lästert über „miserables“ deutsches Verkehrssystem

Nato-General lästert hier nicht nur über marode Straßenbrücken, die für Panzer unpassierbar geworden sind. Truppentransporte mit der Bahn sind mit einer Vormeldefrist von 5 Tagen nicht mehr möglich. Für Güterzüge betrüge die Anmeldefrist inzwischen 36 Tage . Hoffentlich meldet der Russe da rechzeitig sein Kommen an.ph34r.gif


Welche Firma wird noch Güterverkehr auf die Firma verlagern, wenn der Transport über ein Monat vorher angemeldet werden muß? Der Güttertransport kann mit dieser Infrastruktur nur immer weiter in die Kriese schlittern.

Bearbeitet von Valentin am 16 May 2019, 19:30
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 16 May 2019, 19:49


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 17580




Lustig dass die Bemerkung aus einem der wenigen Ländern mit einer noch maroderen Infrastruktur kommt als Deutschland.
Aber nun gut, die Amis beschweren sich ja auch wenn Deutschland und die Europäer zu wenig für die Verteidigung Türen aber poltern wenn die Europäer Geld dafür ausgeben wollen, ihre Rüstung untereinander zu harmonisieren.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
53 Antworten seit 18 May 2016, 17:19 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (4) « Erste ... 2 3 [4] 
<< Back to Güterverkehr
Antworten | Neues Thema |