Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (27) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Velaro D - Baureihe 407 Sammelthread [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
josuav
  Geschrieben am: 24 Nov 2008, 14:53


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Dec 06
Beiträge: 3552

Alter: 29
Wohnort: Moosburg


http://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien...aid_350826.html
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 24 Nov 2008, 14:57


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20977




Ich hoffe als Kompensation für den Ärger mit den jetzigen Zügen gibts nen satten Preisnachlass, oder Siemens hat mal wieder erfolgreich geschmiert. Anders kann ich mir die Entscheidung nicht erklären.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
A380
  Geschrieben am: 24 Nov 2008, 15:32


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Apr 08
Beiträge: 122

Wohnort: Röhrmoos


QUOTE (Iarn @ 24 Nov 2008, 14:57)
Ich hoffe als Kompensation für den Ärger mit den jetzigen Zügen gibts nen satten Preisnachlass, oder Siemens hat mal wieder erfolgreich geschmiert. Anders kann ich mir die Entscheidung nicht erklären.

Sorry, aber das ist schmarrn....

Die Bahn braucht dringend ERgänzung der ICE3-Flotte. Es sind bisher einfach zu wenig Züge vorhanden. Und mit 15 Zügen eine eigne neue Teilflotte aufzubauen rentiert sich einfach nicht, viel zu teuer.
Züge der neuesten Generation sind zu diesem Zeitpunkt einfach noch nicht zur Verfügung. Daher ist die Entscheidung nachvollziehbar.
    
     Link zum BeitragTop
rob74
  Geschrieben am: 24 Nov 2008, 16:02


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Sep 04
Beiträge: 2335




QUOTE (A380 @ 24 Nov 2008, 15:32)
Die Bahn braucht dringend ERgänzung der ICE3-Flotte. Es sind bisher einfach zu wenig Züge vorhanden. Und mit 15 Zügen eine eigne neue Teilflotte aufzubauen rentiert sich einfach nicht, viel zu teuer.
Züge der neuesten Generation sind zu diesem Zeitpunkt einfach noch nicht zur Verfügung. Daher ist die Entscheidung nachvollziehbar.

Insofern ist das schon nachvollziehbar, aber wenn man mit dem Hersteller der ICE3 gerade im Clinch liegt und ihm die Schuld an den Achsenproblemen gibt, ist es für mich irgendwie ein falsches Signal, zu diesem Zeitpunkt neue Züge desselben Typs zu bestellen. Oder das ist Teil eines Deals - "wir bestellen noch 15 Stück, wenn ihr dafür die Nachrüstung der schon vorhandenen ICE3 mit geeigneten Radsätzen bezahlt".
    
     Link zum BeitragTop
Autobahn
  Geschrieben am: 24 Nov 2008, 16:10


Lebende Forenlegende


Status: gesperrt
Mitglied seit: 23 Jan 08
Beiträge: 9574




QUOTE (rob74 @ 24 Nov 2008, 16:02)
Oder das ist Teil eines Deals - "wir bestellen noch 15 Stück, wenn ihr dafür die Nachrüstung der schon vorhandenen ICE3 mit geeigneten Radsätzen bezahlt".

Das wäre zu schön, um wahr zu sein. Ich denke eher, dass es derzeit keine andere Alternative für die Bahn gibt. Welcher Hersteller wäre denn sonst in der Lage in der angegebenen Frist solche Züge zu liefern?

--------------------
Der Kapitalismus ist so alt wie die Menschheit, der Sozialismus ist nur Siebzig geworden. Er hatte keine Krise, er hatte kein Kapital.
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 24 Nov 2008, 16:45


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20977




QUOTE (Autobahn @ 24 Nov 2008, 16:10)
Das wäre zu schön, um wahr zu sein. Ich denke eher, dass es derzeit keine andere Alternative für die Bahn gibt. Welcher Hersteller wäre denn sonst in der Lage in der angegebenen Frist solche Züge zu liefern?

Nachdem es schon einen TGV mit Deutschlandzulassung gibt : Alstom smile.gif

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
612 hocker
  Geschrieben am: 24 Nov 2008, 17:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Jul 07
Beiträge: 2221




QUOTE
Nachdem es schon einen TGV mit Deutschlandzulassung gibt : Alstom
Die dürfen garantiert nicht auf die Rhein-Main Achterbahn.
    
     Link zum BeitragTop
ubahnfahrn
  Geschrieben am: 24 Nov 2008, 17:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Sep 05
Beiträge: 5399

Alter: 46
Wohnort: MMB


QUOTE (612 hocker @ 24 Nov 2008, 17:03)
Die dürfen garantiert nicht auf die Rhein-Main Achterbahn.

Warum, wird denen da schlecht unsure.gif

--------------------
user posted image

Grüße vom Holledauer Tor
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 24 Nov 2008, 17:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 13240

Wohnort: ja


QUOTE
Insofern ist das schon nachvollziehbar, aber wenn man mit dem Hersteller der ICE3 gerade im Clinch liegt und ihm die Schuld an den Achsenproblemen gibt, ist es für mich irgendwie ein falsches Signal, zu diesem Zeitpunkt neue Züge desselben Typs zu bestellen.

Es ist nicht der selbe Typ, nur weil er ziemlich gleich aussieht. Der Velaro ist ein weiterentwickelter ICE3 ohne Bombardier-Anteil. Das ist ja das lustige, z.B. aus Spanien, wo der Velaro (Siemens) schon einige Zeit mit Tempo 350 fährt, hört man nichts von defekten Radsatzwellen, ich hab' zumindest nichts gehört. Beim ICE3 (Siemens, Bombardier) gibt's bekanntlich schon Probleme in der Konstruktion! Wo kommen die Drehgestelle (also auch die Radsätze) vom ICE-T her? Alstom/Fiat... steht ja ganz groß dran... Wer hat den 612er gebaut, bei dem die Neigetechnik oft gestreikt hat und wo Radsätze gebrochen sind? Bombardier. Wer hat den 423er mit seinen immer noch auftretenden "Kinderkrankheiten" gebaut? Alstom/Bombardier, wer kriegt die 440er nicht rechtzeitig zugelassen? Alstom. Können wir dann das Siemens-Bashing dann mal wieder beenden? rolleyes.gif

Im Gegensatz zu einem ICE von Alstom ist der "Velaro-Prototyp" ICE3 halt schon in vielen Teilen erfolgreich viele Jahre in Deutschland gelaufen, man weiß, wo die Fehler sind/waren hat jetzt die Chance, diese abzustellen. Wenn man wieder mit was ganz neuem daherkommt, dann fängt man quasi fast wieder bei 0 an. Den Fehler hat man schon oft gemacht und es geht immer gleich aus... Man soll den Sand nicht in den Kopf stecken, heißt es immer so schön.

QUOTE
Die dürfen garantiert nicht auf die Rhein-Main Achterbahn.

Naja, theoretisch würde man bei Alstom sicher einen Zug hinbekommen, der da zugelassen wird und eine Wirbelstrombremse und genügend Antriebsleistung hat, aber es wäre halt ein ganz neuer Typ mit den erwähnten Risiken... und wenn Alstom das so umsetzt, wie den Schweden-Lirex in einen Bayern-Lirex, na dann Mahlzeit.

--------------------
Nur echt mit Schachtelsatz.
    
    Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 24 Nov 2008, 17:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 19416

Alter: 30
Wohnort: Land der Küchenbauer


QUOTE (Iarn @ 24 Nov 2008, 16:45)
Nachdem es schon einen TGV mit Deutschlandzulassung gibt : Alstom smile.gif

Der Train du grande Verarsche hat aber nur ne Streckenzulassung...

Ansonsten - nachdem ich gestern erst mit nem EIS3 gefahren bin: Verpasse allen Wagen die 3 Abteile und mahce aus dem Bistro nen Vollspeisewagen (meinetwegen auch 1 WR, 1 BR im vollzug), und der Karrn is glatt brauchbar.

Bearbeitet von JeDi am 24 Nov 2008, 17:28
    
      Link zum BeitragTop
ubahnfahrn
  Geschrieben am: 24 Nov 2008, 17:36


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Sep 05
Beiträge: 5399

Alter: 46
Wohnort: MMB


QUOTE (Rohrbacher @ 24 Nov 2008, 17:26)
Es ist nicht der selbe Typ, nur weil er ziemlich gleich aussieht. Der Velaro ist ein weiterentwickelter ICE3 ohne Bombardier-Anteil. Das ist ja das lustige, z.B. aus Spanien, wo der Velaro (Siemens) schon einige Zeit mit Tempo 350 fährt, hört man nichts von defekten Radsatzwellen, ich hab' zumindest nichts gehört. Beim ICE3 (Siemens, Bombardier) gibt's bekanntlich schon Probleme in der Konstruktion! Wo kommen die Drehgestelle (also auch die Radsätze) vom ICE-T her? Alstom/Fiat... steht ja ganz groß dran... Wer hat den 612er gebaut, bei dem die Neigetechnik oft gestreikt hat und wo Radsätze gebrochen sind? Bombardier. Wer hat den 423er mit seinen immer noch auftretenden "Kinderkrankheiten" gebaut? Alstom/Bombardier, wer kriegt die 440er nicht rechtzeitig zugelassen? Alstom. Können wir dann das Siemens-Bashing dann mal wieder beenden? rolleyes.gif

Eben: Willst Du was Gscheites, kauf bei Siemens biggrin.gif

--------------------
user posted image

Grüße vom Holledauer Tor
    
     Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 24 Nov 2008, 17:38


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 18301
Chat: BorisM 

Wohnort: München


QUOTE (Iarn @ 24 Nov 2008, 14:57)
Ich hoffe als Kompensation für den Ärger mit den jetzigen Zügen gibts nen satten Preisnachlass, oder Siemens hat mal wieder erfolgreich geschmiert. Anders kann ich mir die Entscheidung nicht erklären.

Vielleicht ist es auch einfach eine Abwägung der Vor- und Nachteile. Zum einen trifft das Achsproblem nicht nur Siemens (wobei da erstmal zu klären wäre wer die Achsen des ICE eigentlich hergestellt hat - vermutlich nicht Siemens), sondern auch andere Hersteller, zum anderen ist das Problem mit diesen Werkstoffen jetzt bekannt, die Achsen die der Velaro bekommt werden mit Sicherheit die Erkenntnisse berücksichtigt.

Deswegen werden bei der Kaufentscheidung sicherlich andere Kriterien eine Rolle gespielt haben als das (aus Sicht der Bestellung von Neufahrzeugen) beseitigte Achsproblem. Der ICE an sich hat sich ja nicht so schlecht bewährt.

--------------------
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
     Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 24 Nov 2008, 17:45


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 18301
Chat: BorisM 

Wohnort: München


QUOTE (Rohrbacher @ 24 Nov 2008, 17:26)
Das ist ja das lustige, z.B. aus Spanien, wo der Velaro (Siemens) schon einige Zeit mit Tempo 350 fährt, hört man nichts von defekten Radsatzwellen, ich hab' zumindest nichts gehört.

Allerdings sind die Achsen des Velaro doch noch deutlich neuer als die des ICE3, die Probleme würden also erst später auftreten, man kann also heute nicht sagen ob er dieselben Probleme haben wird.

--------------------
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
     Link zum BeitragTop
rob74
  Geschrieben am: 24 Nov 2008, 17:49


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Sep 04
Beiträge: 2335




QUOTE (Rohrbacher @ 24 Nov 2008, 17:26)
Das ist ja das lustige, z.B. aus Spanien, wo der Velaro (Siemens) schon einige Zeit mit Tempo 350 fährt, hört man nichts von defekten Radsatzwellen, ich hab' zumindest nichts gehört. Beim ICE3 (Siemens, Bombardier) gibt's bekanntlich schon Probleme in der Konstruktion! Wo kommen die Drehgestelle (also auch die Radsätze) vom ICE-T her? Alstom/Fiat... steht ja ganz groß dran... Wer hat den 612er gebaut, bei dem die Neigetechnik oft gestreikt hat und wo Radsätze gebrochen sind? Bombardier. Wer hat den 423er mit seinen immer noch auftretenden "Kinderkrankheiten" gebaut? Alstom/Bombardier, wer kriegt die 440er nicht rechtzeitig zugelassen? Alstom.

Und was haben alle genannten Züge gemeinsam, nur der spanische Velaro nicht? Richtig, über sie wacht das Eisenbahnbundesamt! Dann wäre der Schuldige also gefunden wink.gif Wenn die nicht so pingelig wären, wäre alles in Butter...

Bearbeitet von rob74 am 24 Nov 2008, 17:50
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 24 Nov 2008, 17:50


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 13240

Wohnort: ja


QUOTE (Boris Merath @ 24 Nov 2008, 17:45)
Allerdings sind die Achsen des Velaro doch noch deutlich neuer als die des ICE3, die Probleme würden also erst später auftreten, man kann also heute nicht sagen ob er dieselben Probleme haben wird.

Das kann man bei keinem Fahrzeug sagen, da kann's auch passieren, dass alle Eurosprinter in einem Jahr das Problem kriegen. wink.gif

QUOTE
Ansonsten - nachdem ich gestern erst mit nem EIS3 gefahren bin: Verpasse allen Wagen die 3 Abteile und mahce aus dem Bistro nen Vollspeisewagen (meinetwegen auch 1 WR, 1 BR im vollzug), und der Karrn is glatt brauchbar.

Wer braucht eigentlich immer diese Speisewagen, geht da wer von euch rein - außer zu Schauen? Ich war da noch nie drin!? Wenn Saftschubsen, Brezlfeen, IBSaner, Elvetinoten oder ähnliche vorbeikommen, hat mir das auch auf der längsten Fahrt immer gereicht, ich geh' ja nicht zum Essen in den Zug.

--------------------
Nur echt mit Schachtelsatz.
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
400 Antworten seit 24 Nov 2008, 14:53 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (27) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |