Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (42) 1 [2] 3 4 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Moderiert das Forenteam eigentlich noch? [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 26 Aug 2013, 19:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10026

Alter: 25
Wohnort: GR


Täuscht da mein Gefühl, oder ist der "Admin in Auszeit" wirklich derjenige, der in letzter Zeit die meisten administrativen Tätigkeiten übernimmt? biggrin.gif
Zumindest im für Normal-Nutzer sichtbaren Bereich ist NJ Transit derjenige, der am öftesten mit Rotschrift in Erscheinung tritt – was "hinter den Kulissen" passiert, kann ich natürlich nicht sagen.

Das soll jetzt keinesfalls als Kritik aufgefasst werden! Mir ist das eben nur gerade irgendwie so aufgefallen. wink.gif

--------------------
Aus Gründen...

Für mehr Zwergi nach Pasing!
    
     Link zum BeitragTop
NJ Transit
  Geschrieben am: 26 Aug 2013, 19:57


EF-Pensionist


Status: EF-Pensionist
Mitglied seit: 7 Sep 09
Beiträge: 5638

Alter: 22
Wohnort: Wabe 320


Ja, sorry - ich sollt mich mehr zurück nehmen. Das war eigentlich nicht Intension meiner Auszeit...

--------------------
My hovercraft is full of eels.

SWMdrölf. Jetzt noch nächer, noch hältiger, noch fitter. Bist auch du Glasfaser und P-Wagen?
    
      Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 26 Aug 2013, 20:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10026

Alter: 25
Wohnort: GR


QUOTE (NJ Transit @ 26 Aug 2013, 20:57)
Ja, sorry - ich sollt mich mehr zurück nehmen. Das war eigentlich nicht Intension meiner Auszeit...

Wie gesagt: an der moderativen Tätigkeit gibt es von meiner Seite nichts auszusetzen (auch wenn ich persönlich den Bochum-Thread schon früher zugemacht hätte...) – es hat mich nur etwas erstaunt wink.gif

--------------------
Aus Gründen...

Für mehr Zwergi nach Pasing!
    
     Link zum BeitragTop
GSIISp64b
  Geschrieben am: 26 Aug 2013, 20:11


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 14 Feb 11
Beiträge: 4419




Weil wir eh schon beim Thema "Offtopic" sind (hilfe, wird das hier meta), möchte ich mal einen kleinen Vorschlag äußern.

In einem anderen, von mir für seine offene, aber freundliche Atmosphäre sehr geschätzten Forum gibt es die Regel, dass jeder Threadstarter in gewissem Umfang seinen eigenen Thread moderieren darf - insbeesondere, was die thematische Ausrichtung angeht. Heißt konkret: Der Nutzer darf das Thema definieren, der Nutzer darf sagen, wenn er etwas als offtopic empfindet.

Meinem Eindruck nach führt das zum Einen dazu, dass fairer moderiert wird (weil die Mods nicht eingreifen, wenn sie meinen, die Diskussion sei entgleist, sondern wenn der Threadstarter das meint), zum Anderen aber auch dazu, dass aus Respekt vor Mitnutzern Offtopic-Debatten meistens auch ausgelagert werden, ohne dass die Mods überhaupt eingreifen müssen.

Auf der anderen Seite erfordert es aber auch, dass Nutzer sich Mühe geben, ihre Themen präzise zu beschreiben. Das erfordert zwar die Abkehr von der EF-Bandwurmthreadmentalität, aber ich persönlich sehe das eher als was Gutes als als Problem an. tongue.gif


Wäre das ein Modell, was hier (auf Basis der Regeln oder auf Basis allgemeiner Akzeptanz) auf Resonanz stoßen könnte?

Bearbeitet von GSIISp64b am 26 Aug 2013, 20:12

--------------------
Dauerhaft abwesend, und ich komme nicht mehr wieder.
    
    Link zum BeitragTop
DumbShitAward
  Geschrieben am: 26 Aug 2013, 22:25


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 May 09
Beiträge: 3633

Wohnort: München


Ich sehe da durchaus Potenzial, allerdings eben auch in beide Richtungen.

Die Frage ist halt, wie weit so etwas gehen kann, darf und soll, damit der beschriebene "Selbstreinigungseffekt" eintritt, das ist sicherlich eine ziemliche Gratwanderung, insbesondere, wenn der Threaderöffner nicht nur zur Debatte zu einem bestimmten Topic anstößt sondern mit einer fertigen Meinung anfängt - nicht, dass das etwas schlimmes ist, im Gegenteil, aber gerade bei kritischen Gegenbeiträgen, insbesondere dann wenn die Sachlichkeit eher sekundär ist, könnte eine, nennen wir es mal vorsichtig "Eindämmungsreaktion" durchaus eher emotional als rational begründet sein, insbesondere, wenn man gewisse Sympathien und Antipathien der User untereinander berücksichtigt.

Gerade da ist ja ein mehr oder minder objektiver Dritter manchmal ganz sinnvoll, der auch mal entscheidet, ob ein bestimmter Beitrag nun eben nur noch ein persönlicher Angriff ist oder noch als themenbezogene Kritik durchgehen kann, der Threaderöffner das eben abkönnen muss. Sicherlich wird es einen Haufen User geben, die das in der überwältigen Mehrzahl der Fälle auch so objektiv wie das eben möglich ist handhaben, aber ich glaube jeder von uns könnte in die Situation geraten, in der dieses Mittel als Schikane zu nutzen sehr verlockend erscheint. Und ob das dem Haussegen so dienlich ist, wage ich zu bezweifeln.

Es ist ja schon für die de jure neutralen Mods nur selten möglich ohne jegliche Kritik völlig ausgeartete Diskussionen mit der Keule zu beenden (selbst wenn das noch so legitim ist), wenn da noch die persönlichen Animositäten der User (zumindest unterstellt) eine Rolle spielen, könnte das echt hässlich werden, z.B. User X schmeißt User Y bei den kleinsten Unsauberkeiten aus dem Thread, lässt aber User Z, den er persönlich gerne mag, sich aufführen wie die Axt im Walde. Wenn das dann auch noch mit einer höheren Eingreifschwelle der Mods verbunden ist, dann muss man sich wohl warm anziehen.

Dennoch halte ich es für durchaus sinnvoll Taschis Basisargument in die Diskussion aufzunehmen: vielleicht wäre es ein Anfang, wenn man dem Threaderöffner es erlauben würde OT-Debatten eigenhändig auszulagern - hinter OT steht ja normalerweise keine böse Absicht, es passiert einfach und vielfach sind die Diskussionen über das Offtopic sehr interessant, mangels anderer Gelegenheit (außer einen neuen Thread aufzumachen der dann mittendrin beginnt und für Neueinsteiger nicht wirklich nachvollziehbar ist) diskutiert man halt am falschen Ort weiter, bis ein Mod darauf aufmerksam wird (bzw. die Zeit sich darum zu kümmern gefunden hat) und das ganze dann für einen macht - evtl. ist das Kind dann schon im Brunnen und der Thread ist erstmal im Eimer oder das OT wurde bereits von den Usern abgewürgt.

--------------------
Lektion 73 in unserer Serie "Rechtsstaat für Anfänger", heute: §81 StGB

Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder die auf dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.
    
     Link zum BeitragTop
GSIISp64b
  Geschrieben am: 26 Aug 2013, 22:28


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 14 Feb 11
Beiträge: 4419




Nutzer oder bestimmte Meinungen ausschließen ist selbstverständlich ein totales Nein-Geh (No-Go). Was aber drin sein muss, ist zum Beispiel eine Festlegung der Ebene der Debatte - manchmal will man halt nur Anekdoten austauschen, nicht die Hintergründe diskutieren.

--------------------
Dauerhaft abwesend, und ich komme nicht mehr wieder.
    
    Link zum BeitragTop
Entenfang
  Geschrieben am: 26 Aug 2013, 22:59


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 5301

Alter: 25
Wohnort: München


Ich bin eher skeptisch, was den Threaderöffner als Moderator im "eigenen" Thread angeht. Die Probleme hat DumbShitAward schom ziemlich gut erläutert. Ich würde mich auch für eine Möglichkeit des Auslagerns von OT-Debatten aussprechen, da die tatsächlich oft unbeabsichtigt entstehen und die Moderatoren oft noch anderes zu tun haben, als ständig OT-Diskussionen auszulagern. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Arbeit der Moderatoren teilweise vereinfacht würde, wenn man eigene Beiträge unbegrenzt lange bearbeiten könnte. Welchen Zweck hat es eigentlich, dass man das nur 1h lang darf?

--------------------
Für ein Ende der Ausschreibungen und für eine integrierte Eisenbahn - Netz und Betrieb sind untrennbar.
SBS kollidiert mit Baum wegen mangelhafter Vegetationspflege von DB Netz - Kompletteinstellung der SBS ohne Vorankündigung wegen Rechtsstreitigkeiten - Ausfall "einzelner" Züge bei der OPB und Alex Nord wegen Personalmangel - Totalausfall Alex Immenstadt - Oberstdorf vom 20.07. bis 09.09 wegen Personalmangel - Urlaub für die BRB zwischen Kaufering und Landsberg vom 29.07. bis 08.09. wegen Personalmangel - Zahlreiche Zugausfälle bei der BRB wegen Personalmangel - Massive Einschränkungen bei der BOB im Januar wegen nicht geräumter Gleise
    
     Link zum BeitragTop
DumbShitAward
  Geschrieben am: 26 Aug 2013, 23:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 May 09
Beiträge: 3633

Wohnort: München


QUOTE (Entenfang @ 26 Aug 2013, 23:59)
Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Arbeit der Moderatoren teilweise vereinfacht würde, wenn man eigene Beiträge unbegrenzt lange bearbeiten könnte. Welchen Zweck hat es eigentlich, dass man das nur 1h lang darf?

Denke, das hat irgendwo auch eine gewisse Funktion um die Diskussion nachvollziehbar zu machen. Kommt ja jetzt schon oft vor, dass jemand editiert und bis das geschehen ist, hat jemand schon auf die ursprüngliche Fassung Bezug genommen und wenn man das ewig so weiter treibt, dann könnte man da auch argumentative Fouls begehen. Klar, eine Edit-Funktion ist wichtig, weil Fehler vorkommen und man oft genug eine missverständliche Formulierung erst hinterher bemerkt, von Syntaxfehlern ganz zu schweigen (ist mir gerade eben wieder passiert, ich schreib das grade als Edit, weil ich dich zitiert habe aber Taschi geantwortet).


@ Taschi
Keine Angst, ich unterstelle dir nicht, dass du ein Ausschlussrecht seitens des TE forderst - was ich mich allerdings frage ist, wie du deine "Lenkungsbefugnis" konkret angewendet haben möchtest. Nur sagen "ich finde, ihr seid OT" kannst du ja jederzeit, aber das meinst du ja wohl nicht. Mit einer "Exportfunktion" in ein eigenes Thema gehe ich wie gesagt ja völlig d'accord.

Bearbeitet von DumbShitAward am 26 Aug 2013, 23:22

--------------------
Lektion 73 in unserer Serie "Rechtsstaat für Anfänger", heute: §81 StGB

Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder die auf dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.
    
     Link zum BeitragTop
GSIISp64b
  Geschrieben am: 26 Aug 2013, 23:45


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 14 Feb 11
Beiträge: 4419




Die "Exportfunktion" habt ihr ins Spiel gebracht - das Ganze ist ein rein sozialer Mechanismus. Man macht dann halt nen neuen Thread auf, wenn man OT ist, und verlinkt die alten Beiträge. Wenn ein Mod gerade Lust hat, verschiebt er die alten Beiträge in den neuen Thread; wenn nicht, is' aber auch nicht schlimm.

Und ja, das Modell sieht auf dem Papier nicht besonders funktional aus, im Tanelorn funktioniert es aber empirisch betrachtet (und bevor jemand fragt, das Tanelorn ist m. E. wesentlich größer, aktiver und thematisch wie meinungsmäßig ebenso divers). Ob es hier auch funktionieren würde, steht zugegebenermaßen auf einem anderen Blatt.

--------------------
Dauerhaft abwesend, und ich komme nicht mehr wieder.
    
    Link zum BeitragTop
Rathgeber
  Geschrieben am: 27 Aug 2013, 15:02


EF-Pensionist


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jan 03
Beiträge: 7203

Wohnort: Unter der Bavaria


Ich möchte nicht, daß Zp-T oder ubahn von ihnen eröffnete Threads moderieren...

--------------------
| Kurz gesprochen | Länger gesprochen | Mit Bildern gesprochen |

| Kommentar zum ÖPNV-Ausbauprogramm |
    
     Link zum BeitragTop
GSIISp64b
  Geschrieben am: 27 Aug 2013, 15:32


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 14 Feb 11
Beiträge: 4419




QUOTE (Rathgeber @ 27 Aug 2013, 16:02)
Ich möchte nicht, daß Zp-T oder ubahn von ihnen eröffnete Threads moderieren...

Es geht wie gesagt nicht um vollständige Moderation, es geht um die Deutungshoheit darüber, was on- und was offtopic ist.

Und die ist mir in Threads der genannten Nutzer eigentlich völlig egal, weil ich mit ubahhn eh nicht diskutieren will und für meine Fragestellungen ggf. eh lieber ein eigenes Thema aufmache, anstatt sie unter eine Debatte, ob Hannover oder Bielefeld unsauberere Bahnhöfe hat, drunterzuposten.

Bearbeitet von GSIISp64b am 27 Aug 2013, 15:33

--------------------
Dauerhaft abwesend, und ich komme nicht mehr wieder.
    
    Link zum BeitragTop
GSIISp64b
  Geschrieben am: 27 Aug 2013, 18:46


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 14 Feb 11
Beiträge: 4419




Davon ab wiederhole ich nochmal meinen Appell: Bitte bitte bitte postet nicht alles auf Biegen und Brechen in einen eh schon 40 Seiten starken Sammelthread! Die Übersicht im Forum leidet darunter massiv. Wenn es nirgendwo gut passt, dann muss man es doch nicht drauf anlegen, es einigermaßen passend zu machen, sondern kann auch einfach ein neues Thema aufmachen.

[Das geht wirklich an niemanden bestimmtes. Ehrlich nicht.]

edit: Zugegebenermaßen ist dieser Beitrag auch ein Beispiel für dieses Problem - aber immerhin ist dieser Thread noch recht übersichtlich.

Bearbeitet von GSIISp64b am 27 Aug 2013, 18:48

--------------------
Dauerhaft abwesend, und ich komme nicht mehr wieder.
    
    Link zum BeitragTop
GSIISp64b
  Geschrieben am: 6 Oct 2013, 16:44


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 14 Feb 11
Beiträge: 4419




Zu Guidos Äußerung bei der S-Bahn Mitteldeutschland:

Einerseits stimmst du mir zu, dass es nervt wie Hölle, aber andererseits ist es böse, wenn ich mich genervt fühle, weil Meinungsfreiheit und die darf ja nicht durch Themen eingeengt sein.

Einerseits fühlst du dich durch dutzende Meldungen (ich nehme das mal als Antwort auf meine 10 Meldungen von gestern abend zu verschiedenen Offtopic-Spambeiträgen von Electrification) belästigt, andererseits hat das ganze Forenteam seit drei Seiten dieses Offtopic-Spams keinen Grund zum Einschreiten gesehen, bis ich diese Meldungen abgesetzt habe.

Also bitte - entscheide dich. Wenn du keinen Bock hast, zu moderieren, dann hör auf zu moderieren, anstatt deine schlechte Laune an denen auszulassen, die von Moderatoren auch gelegentlich mal ein Einschreiten erwarten.

edit: Zum Vorwurf, ich würde Electrification nur angreifen, weil ich ihn nicht mag und ihm nicht zustimme: "Es ist darauf zu achten dass Beiträge thematisch zum Thementitel passen. Längere thematische Exkurse sind zu vermeiden und ggf. in einem neuen oder anderen passendenen Thema fortzuführen. Besonders stark vom Thema abweichende Beiträge können ohne Vorankündigung entfernt werden.". Das steht in den Forenregeln - aber davon scheinen ja selbst die Admins nur noch zu wissen, dass da "Die Forensprache ist Deutsch" drinsteht.

Das heißt natürlich nicht, dass ich Electrification mag oder ihm zustimme.

Bearbeitet von GSIISp64b am 6 Oct 2013, 16:53

--------------------
Dauerhaft abwesend, und ich komme nicht mehr wieder.
    
    Link zum BeitragTop
Guido
  Geschrieben am: 6 Oct 2013, 18:48


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 24 Jan 04
Beiträge: 4892
Chat: Guido-423 

Wohnort: München-Neuaubing / Berlin-Marzahn / Düsseldorf-Derendorf


Zu einer Diskussion gehören immer mindestens zwei, und wenn man sich durch das "Geschwafel" von jemanden gestört fühlt, kann mans auch einfach ganz diskret überlesen, dann macht man mit dem eigentlichen Thema weiter und gut ist, schon ist der vermeintliche Querulant übergangen und wieder ruhig gestellt. Es fällt aber auf, daß in diesem Forum ganz gewisse Personen jede Möglichkeit nutzen, sich mit ganz gewissen anderen Personen rumzuzanken. Die immer gleichen ausgelutschten Argumente des einen haben ja nur dann Wirkung wenn es mindestens einen gibt der drauf anspringt, und komischerweise sind das auch immer die gleichen Personen. Und ja, ich fühle mich durchaus davon genervt, wenn jemand mein Postfach sinnlos zuspammt, weil ihm die Beiträge die er meldet wegen des Verfassers nicht passen, wie schonmal erwähnt verstoßen diese nicht gegen irgendwelche Regeln.

Und ob das jetzt 2 Beiträge oder 3 Seiten off-Topic sind ist erstmal egal, vorallem solange die enorme Masse derer die angeblich ein Einschreiten erwartet fleißig am Ausufern des Themas beiträgt. Vielleicht möge jemand, der anfängt bei Themenabweichungen auf Forenregeln zu verweisen, mal zunächst vor der eigenen Haustüre kehren. Aber danke für den Tipp, ich werde drüber nachdenken, das mit dem moderieren sein zu lassen. Dann muß ich mich nicht von jemanden anpissen lassen und mich dafür rechtfertigen, wenn ich Beiträge, die einem bestimmten Herrn inhaltlich nicht passen, nicht einkassiere. Ich habe nämlich in der Tat keinen Bock, und zwar keinen Bock darauf hier bei Menschen deutlich über 18 den Kindergärtner zu mimen. Und der Vorteil, man kann auch endlich wieder seine persönliche Meinung äußern, die einem doch öfter mal aberkannt wird.

Bearbeitet von Guido am 6 Oct 2013, 18:50

--------------------
Gruß, Guido

Tf bei der S-Bahn München
user posted image

Hinweis: Der obenstehende Beitrag spiegelt - sofern nicht anders gekennzeichnet - ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider.
    
     Link zum BeitragTop
GSIISp64b
  Geschrieben am: 6 Oct 2013, 18:49


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 14 Feb 11
Beiträge: 4419




Ich glaube, das Problem liegt darin, dass sich die Mods hier im Wesentlichen als Kindergärtner sehen - nicht als Moderatoren.

--------------------
Dauerhaft abwesend, und ich komme nicht mehr wieder.
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
618 Antworten seit 16 Feb 2011, 09:03 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (42) 1 [2] 3 4 ... Letzte »
<< Back to Anregungen & Kritik
Antworten | Neues Thema |