Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (47) « Erste ... 45 46 [47]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Serie von BÜ-Unfällen [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
218 466-1
  Geschrieben am: 23 May 2018, 18:04


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 5499

Alter: 38
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


22.5.18: HLB 642 vs. LKW, Strecke Gießen - Fulda

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
MisterOJ
  Geschrieben am: 23 May 2018, 22:47


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 16 Jun 06
Beiträge: 213

Alter: 43
Wohnort: Berlin/Hamburg


QUOTE (mapic @ 9 May 2018, 08:52)
Deutschland ist auch so ziemlich das einzige Land in Europa, wo man der Meinung ist, dass das klassischer Stop-Schild nicht an einem Bahnübergang stehen darf.

Und das aus gutem Grund:
- durch das Zwangsstopp reduziert sich die Räumgeschwindigkeit was größere erforderliche Sichtflächen bedeutet
- sofern die Übersicht da ist ist ein Zwangsstopp nicht notwendig
(es hat ja auch nicht jede unsignalisierte Einmündung/Kreuzung ein Stop-Schild, sondern die meisten ein Z205)
- von erhöhter Wahrscheinlichkeit von Auffahrunfällen und Motorabwürgen mal ganz zu schweigen

QUOTE (mapic @ 9 May 2018, 08:52)
Und ein Andreaskreuz allein bedeutet nun mal nicht Stop.

braucht es auch nicht - es ist eher vergleichbar mit einem Z205

QUOTE (218 466-1 @ 21 May 2018, 20:16)
19.5.18: DB 622 vs. Fahrrad, Strecke Hofheim/Ried - Bensheim

Jaja ... "...trotz heruntergefahrener Schranken und Rotlicht versuchte die Frau den BÜ mit ihrem Fahrrad zu überqueren..." mad.gif

Mein Mitleid für die Radfahrerin hält sich in Grenzen


QUOTE (218 466-1 @ 23 May 2018, 19:04)
22.5.18: HLB 642 vs. LKW, Strecke Gießen - Fulda

Auch hier wieder die gleiche Schei.... blink.gif "..Der Lkw-Fahrer soll laut ersten Zeugenaussagen trotz eines Rückstaus den Bahnübergang befahren haben..."

Ich versteh nicht wie man so doof/leichtsinnig sein kann!


OJ sad.gif
    
    Link zum BeitragTop
mapic
  Geschrieben am: 24 May 2018, 08:47


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Apr 04
Beiträge: 1894

Alter: 30
Wohnort: Holzkirchen


QUOTE (MisterOJ @ 23 May 2018, 22:47)
Und das aus gutem Grund:
- durch das Zwangsstopp reduziert sich die Räumgeschwindigkeit was größere erforderliche Sichtflächen bedeutet

Ähm, kannst du das bitte mal näher erklären? Meiner Meinung nach ist doch das genaue Gegenteil der Fall. Mit Zwangsstopp reicht es theoretisch, wenn man an den letzten 5m vor dem BÜ etwas sehen kann, auch wenn das insgesamt natürlich wenig sinnvoll ist. Wenn man aber ohne Halt durchfahren will, muss man schon viel früher gute Sicht auf die Strecke haben. Die Sichtfläche muss also ohne Zwangsstopp auf jeden Fall größer sein als mit, oder?
Das mit der Räumgeschwindigkeit stimmt natürlich, aber was hat das mit den Sichtflächen zu tun? Den Zusammenhang verstehe ich jetzt noch weniger.


QUOTE (MisterOJ @ 23 May 2018, 22:47)
- sofern die Übersicht da ist ist ein Zwangsstopp nicht notwendig

Richtig. Dann stellt man eben kein Stoppschild auf. Ich habe ja nicht behauptet, dass das überall hin muss. Ich würde es genau so handhaben wie an normalen Einmündungen und Kreuzungen.
Übersichtlicher BÜ ohne nennenswerte Unfälle: Andreaskreuz
Bü bei dem es in der Vergangenheit häufig gekracht hat: Andreaskreuz + Stoppschild

Und grundsätzlich natürlich nur an BÜs ohne technische Sicherung. Sobald Technik vorhanden ist, wäre das Stoppschild natürlich völliger Unsinn. Nur dass wir da jetzt nicht aneinander vorbei reden!


QUOTE (MisterOJ @ 23 May 2018, 22:47)
braucht es auch nicht - es ist eher vergleichbar mit einem Z205

Braucht es nach StVO selbstverständlich nicht. Aber 99% der Autofahrer fahren nicht nach StVO, sondern nach Gefühl und Erfahrung. Man fährt einfach so wie man es gewohnt ist, ohne den exakten Wortlaut der Regeln zu kennen. Und viele kommen halt jahrelang nie an einen BÜ ohne technische Sicherung. Es geht einfach um die psychologische Wirkung des Stoppschilds. Das signalisiert für jeden eindeutig, dass hier eine etwas gefährlichere Kreuzung vorhanden ist und führt automatische zu erhöhter Aufmerksamkeit, auch wenn man vielleicht nicht unbedingt stehen bleibt.
An einem Andreaskreuz fährt man an BÜs mit technischer Sicherung ständig vorbei, ohne es wirklich zu beachten. An einem BÜ ohne technische Sicherung wird es dann aber plötzlich sehr wichtig.

Würdest du denn sagen, dass die technisch nicht gesicherten Bahnübergänge im restlichen Europa alle deutlich unsicherer sind als die deutschen? Wie gesagt, fast überall gibt es die Stoppschilder, also so falsch kanns ja irgendwie nicht sein... unsure.gif

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Fat Hippo
  Geschrieben am: 24 May 2018, 09:13


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Mar 14
Beiträge: 210




Die BÜ's sind in ganz Europa gleich unsicher, ob mit Stopp-Schild oder nicht, denn kein Schild der Welt kann die Dummheit der Menschen überwinden. Es wird immer wieder geistig Minderbegabte geben, die trotz geschlossener Schranken oder blinkenden Rotlichts über die Gleise wollen. Da hilft kein Schild der Welt dagegen und für gewöhnlich werden solche Schwachmaten dann ja auch konsequent aus dem Genpool genommen. Leider kommen dabei eben auch immer unschuldige Passagiere und Bahnpersonal zu Schaden sad.gif
    
     Link zum BeitragTop
mapic
  Geschrieben am: 24 May 2018, 09:22


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Apr 04
Beiträge: 1894

Alter: 30
Wohnort: Holzkirchen


Ich sage es gerne zum dritten Mal: Ich rede nicht von BÜs mit Rotlicht und Schranken. Bei der Sache mit dem Stoppschild geht es ausschließlich um BÜs ohne technische Sicherung. Dort kommt als Unfallursache zur Dummheit nämlich auch noch die Unachtsamkeit und Unkenntnis dazu. Und gegen die letzteren kann man durchaus wesentlich besser angehen als gegen die Dummheit.

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Fat Hippo
  Geschrieben am: 24 May 2018, 12:11


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Mar 14
Beiträge: 210




Gibt es davon noch wirklich viele? Ich könnte im Moment aus dem Gedächtnis keinen einzigen benennen. Vielleicht lernen die Kids ja nicht mehr, was das Andreaskreuz besagt. In meiner Kindheit hiess es: Stehen bleiben, bis Du sicher bist, daß nichts kommt. Da brauchts doch kein extra Stopschild. Wer schon um der eigenen Sicherheit nicht stehenbleibt, der wird sich wohl kaum von einem Stopschild beeindrucken lassen.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
695 Antworten seit 10 Nov 2015, 21:01 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (47) « Erste ... 45 46 [47] 
<< Back to Eisenbahn allgemein
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |