Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (11) « Erste ... 9 10 [11]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
MVG steigt ins Fahrradgeschäft ein, Leihräder als neues Standbein? [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Entenfang
  Geschrieben am: 7 Apr 2021, 22:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 6475

Alter: 26
Wohnort: München


Für mich persönlich schmälert der Rückgabezwang an Stationen die Attraktivität von Sharing-Angeboten erheblich. Ich sehe die Vorteile eher darin, dass man vielleicht mit dem Rad irgendwohin fahren kann, wo die ÖV-Anbindung eher schlecht ist oder dass man eben bis zum gewünschten Ziel fahren kann und dann nicht mehr laufen muss.
In Gemeinden mit einer guten Stationsabdeckung (z.B. Garching) gehts vielleicht noch, aber was bringt es, wenn es wie z.B. in Höhenkirchen nur eine einzige Station am Bahnhof gibt? Irgendwie kann ich mir nur schwer vorstellen, dass da jetzt massenweise Leute in die Siedlung Faistenhaar radeln...

--------------------
Maskenwahn und Angst und Lügen für das deutsche Panikland
Dafür lasst uns alle kämpfen völlig ohne Sinn und Verstand
Ausgangssperre und Furcht und Aktionismus sind des Söders größte Freud'
Blüh' im Glanze der Einsamkeit
Blühe deutsches Panikland!
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 7 Apr 2021, 22:50


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20639




Für mich ist das ein schwer lösbares Problem. Rückgabezwang an den Stationen schmälert die Attraktivität, überall abstellen führt dazu, dass die Räder de facto dauern mit einem Kfz wieder abgeholt werden müssen, da an vielen Abstellorten nicht genügend Leute vorbei kommen.

Im Endeffekt ist außerhalb dich besiedelter Ortschaften so ein Dienst wahrscheinlich nicht kostendeckend zu betreiben. Bisher wollte die MVG augenscheinlich expandieren, egal was es kostet, was jetzt in Corona Zeiten halt doch nicht fliegt.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
MVG-Wauwi
  Geschrieben am: 8 Apr 2021, 07:11


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Nov 04
Beiträge: 2584

Alter: 49
Wohnort: München


Einen Lösungsansatz, der m. W. in Leipzig praktiziert wird ist, besteht in der Beschränkung der freien Rückgabe auf bestimmte Hauptstraßenzüge bei gleichzeitig deutlich erweitertem Rückgabegebiet. Damit ließe sich auch in Faistenhaar & Co. eine gute Erschließung bei noch vertretbarem Einsammelaufwand (gut, In Faistenhaar wohl nie.... dry.gif) realisieren.

--------------------
Gruß vom Wauwi
    
      Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 8 Apr 2021, 07:28


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 14925

Alter: 39
Wohnort: München


QUOTE (Iarn @ 7 Apr 2021, 23:50)
Im Endeffekt ist außerhalb dich besiedelter Ortschaften so ein Dienst wahrscheinlich nicht kostendeckend zu betreiben. Bisher wollte die MVG augenscheinlich expandieren, egal was es kostet, was jetzt in Corona Zeiten halt doch nicht fliegt.

In Corona Zeiten würde ich eh sagen, es kann nicht sein, dass dieser defizitäre Dienst weiterhin angeboten wird. rolleyes.gif

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing (aber über das Krankenhaus, Fachhochschule), für die U4
    
    Link zum BeitragTop
ET 415
  Geschrieben am: 8 Apr 2021, 09:59


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 May 10
Beiträge: 282




Man könnte doch folgenden Kompromiss finden: Im Landkreis ist die Rückgabe innerhalb geschlossener Ortschaften auch außerhalb einer Station möglich. Das Abstellen außerhalb geschlossener Ortschaften dagegen ist kostenpflichtig, da es hier sehr aufwendig sein kann, das Rad zurück zu transportieren, z.B. aus den Isarauen.
    
    Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 8 Apr 2021, 10:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 4047

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (Iarn @ 7 Apr 2021, 21:50)
Im Endeffekt ist außerhalb dich besiedelter Ortschaften so ein Dienst wahrscheinlich nicht kostendeckend zu betreiben. Bisher wollte die MVG augenscheinlich expandieren, egal was es kostet, was jetzt in Corona Zeiten halt doch nicht fliegt.

MVG Rad wurde doch immer von den Gemeinden quer subventioniert?

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
BahnComfort Status
E-Autofahrer
    
     Link zum BeitragTop
MVG-Wauwi
  Geschrieben am: 8 Apr 2021, 13:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Nov 04
Beiträge: 2584

Alter: 49
Wohnort: München


Schon - aber eben nur auf Basis des jetzt durchgesetzten stationsbasierten Modells.

--------------------
Gruß vom Wauwi
    
      Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
156 Antworten seit 19 Oct 2013, 09:31 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (11) « Erste ... 9 10 [11] 
<< Back to Stadtverkehr allgemein
Antworten | Neues Thema |