Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (119) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Ausbau München - Landshut - Regensburg/Hof [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
josuav
  Geschrieben am: 28 Dec 2006, 22:53


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Dec 06
Beiträge: 3551

Alter: 27
Wohnort: Moosburg


Weil ich im Tread über den Fresh auf dieses Thema gekommen bin, will ich hier einen eigenen Thread aufmachen:
Die Strecke München - Landshut (- Regensburg/Hof) soll für höhere Geschwindigkeiten ausgebaut werden (160 km/h und Neigetechnik) und wieder ans Fernbahnnetz angeschlossen werden. Laut ergoogelter (Achtung Wortneuschöpfung! biggrin.gif ) Internetseite soll sogar ein ICE über die Strecke nach Berlin fahren. Mich interssiert das vor allem wegen kürzerer Fahrzeiten Moosburg - München.

Viele hier betrifft das sicher auch, deshalb sollen hier Informationen gesammelt werden und die Forumsbesucher immer auf dem aktuellen Stand der Planung zu halten. Zum beispiel:

- Wo wird auf welche Geschwindigkeit ausgebaut?
- Wie ändern sich die Fahrtzeiten?
- Welche neuen Verbindungen gibt es ?
- Welche Züge werden eingesetzt?
- Wann ist es soweit?

usw...

ICh freu mich schon auf die Fertigstellung, aber ich glaub da muss ich noch Geduld haben. rolleyes.gif ph34r.gif
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 29 Dec 2006, 07:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 11372

Alter: 37
Wohnort: München


Etwas spät für mich... Zwischen Freising und Landshut müssten als erstes diese katastrophalen Bahnsteige verschwinden für die RB, wo die Fahrgäste auf den Schienen laufen. Da scheint wohl irgendwie die Zeit stehen geblieben...

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
oberpfälzer
  Geschrieben am: 29 Dec 2006, 10:00


Kaiser


Status: gesperrt
Mitglied seit: 26 Dec 05
Beiträge: 1459

Alter: 32
Wohnort: Regensburg


Mich würde ja zu gerne diese Internetseite interessieren, die du gefunden haben willst. Ich persönlich glaube nicht dran, weil vor allem seit der ABS/NBS München - Nürnberg wird Regensburg nur noch als Fliegenschiss auf der Landkarte gesehen. Die Fahrzeiten München - Regensburg sind unter aller Sau, Langsamfahrstellen werden immer mehr, da könnens behaupten was sie wollen, das ist Tatsache. Das Wagenmaterial ist ebenfalls katastrophal. Verspätungen sind an der Tagesordnung. Die 6 Minuten, die ich letztens in München hatte, die hätten mir beinahe meinen ICE-Anschluss geraubt.

Selbst die Bemühungen von MdL Jochen Wahnschaffe (SPD´ler aus Regensburg) sind vergebens, der bemüht sich bereits seit über drei Jahre umsonst um Verbesserungen auf dieser Strecke, weil sie so eine Katastrophe ist. Zuletzt ist ihm der Kragen geplatzt, als die ach so hochmodernen Schrottlinge auf die Strecke gekommen sind und diese auch für Totalausfälle von Zügen sorgen oder weil die Signaltechnik immer wieder ausfällt oder weil die Lokomotiven ihren Geist aufgeben (wenn hier nochmal einer behauptet, die wären zuverlässig, dann hau ich ihm das um die Ohren). Und falls jemand damit kommt, der Wahnschaffe fährt doch eh mit der S-Klasse, falsch, er pendelt mit der Bahn zwischen Regensburg und München und weiß daher, was da abgeht. Eine Intervention einer Grünen-Abgeordneten hatte auch keinen Erfolg.

Die einzige Vertröstung soll das Bistro in den neuen Züge der Regentalbahn sein, das ich nicht lache.

So einen Ausbau täte sicher gut, aber ich glaube einfach nicht dran, weil das schon so lange geht. Vorher hoppelt mir der echte Osterhase noch über den Weg. Und da das nicht möglich ist, ist es auch nicht möglich, die Strecke auszubauen.

So, das waren meine harten Worte über die nackte Realität.

--------------------
Auf Wiedersehen Forum. Man hat mich rausgeekelt, wie man es wollte. Ich hoffe, man kann mit dieser Entscheidung leben.
Bis demnächst.

75,4 Millionen Menschen in Deutschland können kein Bairisch!
Schreib dich nicht ab, lern bairisch, du Saupreiß
    
          Link zum BeitragTop
josuav
  Geschrieben am: 29 Dec 2006, 10:58


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Dec 06
Beiträge: 3551

Alter: 27
Wohnort: Moosburg


Die Seiten:

http://www.region.landshut.org/schienenver...rs_flaechen.pdf (leider nur Forderungen)

http://www.region-muenchen.com/aktuell/Ver...rkehr_Ziele.pdf

http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/...p14_16.aend.pdf

http://www.regensburg.de/wirtschaft/verkeh...ostbayern.shtml

Laut diesem Beitrag heir im Forum soll die Strecke bis 2009 auf 160 km/h zugelassen werden:
http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act...90&#entry148019

edit: In Regensburg fährt kaum jemand Bahn, das ist voll mit Autos, Straßenbahn oder S-Bahn gibt es nicht (jedenfalls hab ich keine gesehen)

Bearbeitet von josuav am 29 Dec 2006, 11:00
    
     Link zum BeitragTop
oberpfälzer
  Geschrieben am: 29 Dec 2006, 11:26


Kaiser


Status: gesperrt
Mitglied seit: 26 Dec 05
Beiträge: 1459

Alter: 32
Wohnort: Regensburg


QUOTE (josuav @ 29 Dec 2006, 10:58)
Die Seiten:

http://www.region.landshut.org/schienenver...rs_flaechen.pdf (leider nur Forderungen)

http://www.region-muenchen.com/aktuell/Ver...rkehr_Ziele.pdf

http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/...p14_16.aend.pdf

http://www.regensburg.de/wirtschaft/verkeh...ostbayern.shtml

Danke, das ist schon mal was.

QUOTE (josuav @ 29 Dec 2006, 10:58)
Laut diesem Beitrag heir im Forum soll die Strecke bis 2009 auf 160 km/h zugelassen werden:
http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act...90&#entry148019

Es hieß auch mal, Regensburg sollte 425er bekommen, stattdessen haben wir immer noch die Gammelzüge.

QUOTE (josuav @ 29 Dec 2006, 10:58)
edit: In Regensburg fährt kaum jemand Bahn, das ist voll mit Autos, Straßenbahn oder S-Bahn gibt es nicht (jedenfalls hab ich keine gesehen)

Stimmt auch, wieso sollte man mit dem Bus fahren, wenn man das Ziel mit Auto bis viermal schneller erreicht als mit dem Bus? Fahrzeiten von bis zu 40 Minuten im Bus gegenüber 10 Minuten mit dem Auto sind nicht attraktiv.

--------------------
Auf Wiedersehen Forum. Man hat mich rausgeekelt, wie man es wollte. Ich hoffe, man kann mit dieser Entscheidung leben.
Bis demnächst.

75,4 Millionen Menschen in Deutschland können kein Bairisch!
Schreib dich nicht ab, lern bairisch, du Saupreiß
    
          Link zum BeitragTop
Der Adler
  Geschrieben am: 29 Dec 2006, 11:31


Unregistered









QUOTE (josuav @ 29 Dec 2006, 10:58)
edit: In Regensburg fährt kaum jemand Bahn, das ist voll mit Autos, Straßenbahn oder S-Bahn gibt es nicht (jedenfalls hab ich keine gesehen)

Busse fahren auf jedenfall in Regensburg, die von den Fahrgästen genutzt werden. Aber wieso fährt da in Regensburg kaum jemand mit der Bahn? Es sind doch Verbindungen nach München vorhanden, wo die Leute ihre Autos in Regensburg stehen lassen und mit der Bahn nach München fahren können.

Ich verstehe das nicht, obwohl ausreichend Fahrgastpotential vorhanden ist, fährt kaum jemand mit der Bahn, gibt es eine Begründung dafür?

Übrigens: Man sollte den ICE nicht überall in Kleinstädte halten lassen, sondern lieber größere Regionen halten lassen. Nur dann wäre für den Nahverkehr genügend Fahrgastpotential da.
Und was nützen die Halte der Nahverkehrszügen in den Bahnhöfen, wenn da stündl. gerade 1-2 Leute pro Bahnhof einsteigen, da könnte auf der gleiche Strecke eine Busbedienung durchgeführt werden, die Busse sind zwar langsamer, sind aber dafür "kostendeckender" als die Bahn.

Aber sowas kundenunfreundliches will ich nicht fordern. Es ist halt nur ein Gedanke.
    
  Link zum BeitragTop
josuav
  Geschrieben am: 29 Dec 2006, 11:58


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Dec 06
Beiträge: 3551

Alter: 27
Wohnort: Moosburg


QUOTE (DT810 @ 29 Dec 2006, 11:31)
Ich verstehe das nicht, obwohl ausreichend Fahrgastpotential vorhanden ist, fährt kaum jemand mit der Bahn, gibt es eine Begründung dafür?

Weil Regensburg (ich war erst einmal dort) voll mit Autos ist war das meine Vermutung. Dasliegt aber wohl an den schlechten Verbindungen, nicht daran, dass die Regensburger nicht bahnfahren wollen.
    
     Link zum BeitragTop
Der Adler
  Geschrieben am: 29 Dec 2006, 12:14


Unregistered









Wie schlecht sind eigentlich die Verbindungen in Regensburg beispielsweise (sowohl städtisch als auch regional)? Oder besser formuliert: Wie oft fahren die Busse in Regensburg innerhalb der Stadt und regional.
    
  Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 29 Dec 2006, 13:02


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 12724

Wohnort: neben 8000261-Vorfeld


Also die RE auf der 930er sind ganz ordentlich ausgelastet, Insbesondere in den aus Nürnberg
kommenden Dosto sind Ri München oefters nur Treppensitz- oder Stehplätze zu bekommen.

Das mit den La's ist echt nervig, denn gerade die Dosto-RE haben faktisch keinen Zeitpuffer;
insbesondere die neue Moosacher U-Bahn-Baustelle ist nervig, da der Vmax-Einbruch hier
von 140/160 auf 70 oder 80 ist und ziemlich lang.

Die 930er hätte eigentlich schon ein paar 160er-Abschnitte, definitiv erkannbar an den Lf6-Taferln
beschriftet mit "14". Allerdings sind das recht kurze Abschnitte.

Als die IR nur in Freising und Landshut hielten und nordwärts 1h20 getimed waren, hatten die
meines Wissens zusammen mit dem EC Albert Einstein 160er-Fahrpläne. Da waren auch keine
110er weit und breit...., faktisch nur 111er; 1 oder 2 mal hatt ich ne 120er, einmal ne 103er und einmal
ne 1044 als Zuglok.

Vor dem 2h-IR bzw. 2h-D-Zugtakt (als IR-Vorläufer) war da durchaus mal ne 140 oder 151 vor nem D-Zug....



Folgende Abschnitte sind/wären 160-fähig.

Regensburg Ost-Hagelstadt (exklusive des Abzweigs südlich Obertraubling, dort nur 130 im Weichenbereich)
Mirskofen-Landshut (bis Abzweig der Passauer Bahn)
Altbach-Moosburg (Moosburg-Bruckberg ist 160, Bruckberg-Altbach ist schnürlgrad, aber aktuell nur 120)
Freising-Neufahrn
Unterschleissheim-Moosach (exklusive Feldmoching wg. der engen 120er-Kurve südlich des Bf)


Die 930 wäre wirklich perfekt für Neitech-Fahrzeuge ausrüstbar, bis auf wenige Kilometer könnte man 150-160 fahren.
Nur: Daran glaub ich nicht. Schon gar nicht an einen ICE-Betrieb.....nicht seitdem die NBS via Ingolstadt klar war.
Btw: Es stand sogar mal ein ICE-Paar M-R-HO-DD mit 605er über die KBS930 im Kursbuch. Nur wurde nie was draus...

Allerdings: In weniger als einem Jahr gibts wieder fast klassische D-Zugkompositionen mit Abteilwagen statt dem
n-Wagen-Schrott auf der 930er... biggrin.gif

Bearbeitet von spock5407 am 29 Dec 2006, 13:10

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
ubahnfahrn
  Geschrieben am: 29 Dec 2006, 13:59


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Sep 05
Beiträge: 5399

Alter: 43
Wohnort: MMB


QUOTE
Also die RE auf der 930er sind ganz ordentlich ausgelastet, Insbesondere in den aus Nürnberg
kommenden Dosto sind Ri München oefters nur Treppensitz- oder Stehplätze zu bekommen.


Da sitzen die ganzen ICE-Vermeider mit viel Nürnberger Gebäck. Deshalb fahr ich eigentlich lieber mit den Passauer RE - da hat es leider nur etwa 150 Sitzplätze zuwenig ...

QUOTE
Das mit den La's ist echt nervig, denn gerade die Dosto-RE haben faktisch keinen Zeitpuffer;
insbesondere die neue Moosacher U-Bahn-Baustelle ist nervig, da der Vmax-Einbruch hier
von 140/160 auf 70 oder 80 ist und ziemlich lang.


Die 7er und 8er in Marzling und Moosburg a. d. Isar sind pünktlich zum Beginn der Länderbahnzeit im Dezember 2007 verschwunden.

QUOTE
Die 930er hätte eigentlich schon ein paar 160er-Abschnitte, definitiv erkannbar an den Lf6-Taferln
beschriftet mit "14". Allerdings sind das recht kurze Abschnitte.

Folgende Abschnitte sind/wären 160-fähig.

Regensburg Ost-Hagelstadt (exklusive des Abzweigs südlich Obertraubling, dort nur 130 im Weichenbereich)
Mirskofen-Landshut (bis Abzweig der Passauer Bahn)


Wird dort eigentlich derzeit mit 160 gefahren ?

QUOTE
Altbach-Moosburg (Moosburg-Bruckberg ist 160, Bruckberg-Altbach ist schnürlgrad, aber aktuell nur 120)


"Altbach" ? Wo ist das denn - jetzt leb ich in der Gegend schon 31 Jahre aber bin dort noch nie vorbeigekommen - sollte vielleicht Altdorf gemeint sein ?
Nicht zu vergessen: Moosburg a. d. Isar - Freising ist für 160 trassiert und bis auf wenige 120er-Kurven ebenso gerade.
Und seit Fahrplanwechsel ist der 14er vom Langenbacher Ausfahrsignal um einige Meter Richtung Niederbayern gewandert (km 51,6). biggrin.gif

QUOTE
Freising-Neufahrn

Da stört nur die S1 die zügige Fahrt mad.gif

QUOTE
Unterschleissheim-Moosach  (exklusive Feldmoching wg. der engen 120er-Kurve südlich des Bf)


Oberschleißheim hat auch einen 12er stehen; und Neufahrn-Lohhof ist auch sehr gerade trassiert.

QUOTE
Allerdings: In weniger als einem Jahr gibts wieder fast klassische D-Zugkompositionen mit Abteilwagen statt dem
n-Wagen-Schrott auf der 930er... biggrin.gif


Ich zähle schon die Tage - ab heute sind es nur noch: 346

Ist eigentlich schon bekannt, mit was da gefahren wird (Zuglok, Wagenmaterial, Ausstattung, vmax) ?

--------------------
user posted image

Grüße vom Holledauer Tor
    
     Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 29 Dec 2006, 15:04


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 12724

Wohnort: neben 8000261-Vorfeld


Natürlich Altdorf....verdenker von mir dry.gif

Btw: Man sollte auch den Spurplan in Landshut von Süden her ändern, so dass aus Ri Freising nicht
die lange Strecke mit 40 oder 60 reingezuckelt werden muss sondern mit Schmackes ans Gleis 5 gefahren
werden lann. Kurz vor Altdorf steht da ein 12er oder 13er Taferl, bloss dann kommt schon auch
gleich die Bremse, weil nach Gleis 5 eine geometrisch etwas ungünstige Weiche passiert werden muss.
Ri Süden ist das kein Problem, die Einfahrt aus Ri Regensburg geht recht zügig.

Wichtig wäre noch, Bruckberg-Gündlkofen zu sanieren um die Dauer-La zu beseitigen. Wie is an diesen
Hp eigentlich das Aufkommen? In Marzling wird ja einiges an Wohnraum gebaut, die 120er-Kurve ist da
leider nicht zu entschärfen.


Btw: Werden in LA die Gleise 7 und 8 mit den Niedrigbahnsteige überhaupt noch im Pv benützt?


150 oder 160 wird da, meines Wissens, nur von den Passauer ICE/EC/IC gefahren.
Die Münchner Züge haben ja 110er, n-Wagen oder Dosto-Wagen, so dass nicht mehr als 140 geht.


--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
oberpfälzer
  Geschrieben am: 29 Dec 2006, 16:04


Kaiser


Status: gesperrt
Mitglied seit: 26 Dec 05
Beiträge: 1459

Alter: 32
Wohnort: Regensburg


QUOTE (spock5407 @ 29 Dec 2006, 15:04)
Btw: Werden in LA die Gleise 7 und 8 mit den Niedrigbahnsteige überhaupt noch im Pv benützt?

Ja, sie werden sogar noch benutzt. Nämlich genau 8x mal am Tag smile.gif biggrin.gif

QUOTE (ubahnfahrn @ 29 Dec 2006, 13:59)
Ich zähle schon die Tage - ab heute sind es nur noch: 346

Ist eigentlich schon bekannt, mit was da gefahren wird (Zuglok, Wagenmaterial, Ausstattung, vmax) ?

Ich zähle sie auch schon.

Fahrzeuge sollen umgebaute Schnellzugwagen werden und Zugloks Taurus bis Regensburg im elektrischen Netz und ab Regensburg im Dieselbereich ER20. Vmax weiß leider nicht.

Edit: Insgesamt wird es ungefähr so werden wie beim Alex. Und wenn der nach Lindau fährt, dann grenzt das schon an eine perfekte Verbindung ohne n-Müll smile.gif smile.gif .

Bearbeitet von oberpfälzer am 29 Dec 2006, 16:09

--------------------
Auf Wiedersehen Forum. Man hat mich rausgeekelt, wie man es wollte. Ich hoffe, man kann mit dieser Entscheidung leben.
Bis demnächst.

75,4 Millionen Menschen in Deutschland können kein Bairisch!
Schreib dich nicht ab, lern bairisch, du Saupreiß
    
          Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 29 Dec 2006, 20:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 12724

Wohnort: neben 8000261-Vorfeld


Welcome Back, IR-Linie 25.....

Zur Zeit der Takt-D-Züge vor den IR, gabs ja auch schon Durchläufe Leipzig (oder Dresden?) - Hof - Regensburg - München - Lindau (als auch nach Oberstdorf).

Vmax tipp ich auf 140, soooo viel bringen die paar 160-Kilometer auf der 930er nicht. Wichtiger ist, dass die La's weg kommen. IMO könnte man auch bei diesen IR-Ersatzzüge den Neufahrn-Halt weglassen und dafür die Straubinger 628er alle 2h mit Halt auch in Ergolsbach (und ggf. wieder Kläham) nach LA fahren und dort den Anschluss aus Ri München machen. Und die Vmax südlich Neufahrn bremst einen 628 nicht wirklich. LA als Bezirkshauptstadt dürfte ein wichtigerer Umsteigeknoten als Neufahrn sein, wo ausser dem Straubing-Anschluss eher
nix is....
Damit hätte Straubing umsteigefreien Verkehr in seine Bezirkshauptstatt und die Regensburger Züge könnten 5 Minuten schneller sein.

Bearbeitet von spock5407 am 29 Dec 2006, 20:27

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
ubahnfahrn
  Geschrieben am: 29 Dec 2006, 23:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Sep 05
Beiträge: 5399

Alter: 43
Wohnort: MMB


QUOTE (spock5407 @ 29 Dec 2006, 15:04)

Wichtig wäre noch, Bruckberg-Gündlkofen zu sanieren um die Dauer-La zu beseitigen. Wie is an diesen
Hp eigentlich das Aufkommen? In Marzling wird ja einiges an Wohnraum gebaut, die 120er-Kurve ist da
leider nicht zu entschärfen.

tägliche Ein-/Aussteiger:

Landshut: 10.000-50000
Gündlkofen: 50-100
Bruckberg: 100-250
Moosburg a. d. Isar: 5.000-10.000
Langenbach: 1000-2500
Marzling: 500-1000
Freising: 10.000-50.000


--------------------
user posted image

Grüße vom Holledauer Tor
    
     Link zum BeitragTop
oberpfälzer
  Geschrieben am: 30 Dec 2006, 02:13


Kaiser


Status: gesperrt
Mitglied seit: 26 Dec 05
Beiträge: 1459

Alter: 32
Wohnort: Regensburg


QUOTE (spock5407 @ 29 Dec 2006, 20:26)
Welcome Back, IR-Linie 25.....

Zur Zeit der Takt-D-Züge vor den IR, gabs ja auch schon Durchläufe Leipzig (oder Dresden?) - Hof - Regensburg - München - Lindau (als auch nach Oberstdorf).

Vmax tipp ich auf 140, soooo viel bringen die paar 160-Kilometer auf der 930er nicht. Wichtiger ist, dass die La's weg kommen. IMO könnte man auch bei diesen IR-Ersatzzüge den Neufahrn-Halt weglassen und dafür die Straubinger 628er alle 2h mit Halt auch in Ergolsbach (und ggf. wieder Kläham) nach LA fahren und dort den Anschluss aus Ri München machen. Und die Vmax südlich Neufahrn bremst einen 628 nicht wirklich. LA als Bezirkshauptstadt dürfte ein wichtigerer Umsteigeknoten als Neufahrn sein, wo ausser dem Straubing-Anschluss eher
nix is....
Damit hätte Straubing umsteigefreien Verkehr in seine Bezirkshauptstatt und die Regensburger Züge könnten 5 Minuten schneller sein.

Ich hab mal nachgeschaut, also die ER20 können nur 140, da werden die Neige-612er also von Regensburg nach Hof schneller bleiben. Aber der Taurus kann durchaus 160, was heißen würde, abschnittsweise könnte man zwischen Regensburg und München 160 fahren. Ich denke mal, das Wagenmaterial gibt das durchaus her.

--------------------
Auf Wiedersehen Forum. Man hat mich rausgeekelt, wie man es wollte. Ich hoffe, man kann mit dieser Entscheidung leben.
Bis demnächst.

75,4 Millionen Menschen in Deutschland können kein Bairisch!
Schreib dich nicht ab, lern bairisch, du Saupreiß
    
          Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1778 Antworten seit 28 Dec 2006, 22:53 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (119) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Regionalverkehr
Antworten | Neues Thema |